War Xiaomi vor ein paar Jahren noch ein absoluter Nischen Hersteller sind diese im Jahr 2020 mit aller Macht auf dem deutschen Markt präsent. So ist das Mi 10 Pro ohne Probleme bei allen großen Händlern zu bekommen.

Allerdings hat Xiaomi auch ein wenig sein Markenzeichen eingebüßt, den super günstigen Preis. Für das Mi 10 Pro müsst Ihr satte 999€ auf den Tisch legen, was mehr ist als für ein Samsung Galaxy S20+.

Xiaomi Mi 10 Pro Im Test 6Dafür bekommt Ihr mit dem Mi 10 Pro auch ein wahres Flaggschiff Smartphone mit allen Featuren die Ihr Euch wünschen könnt. Dies zumindest auf dem Papier. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Kann hier das Mi 10 Pro wirklich ganz oben mitspielen? Finden wir es im Test heraus!

 

Das Xiaomi Mi 10 Pro im Test

Flaggschiff Smartphones im Jahr 2020 sind zugegeben recht vorhersehbar geworden. So setzt Xiaomi beim Mi 10 Pro auf das „Standard“ Flaggschiff-Smartphone Design. Vorne Glas, hinten Glas und in der Mitte ein Aluminium Rahmen.

Xiaomi Mi 10 Pro Im Test 1Dabei setzt Xiaomi auf ein besonders stark abgerundetes Glas, sowohl auf der Front wie auch auf der Rückseite. Das Mi 10 Pro besitzt ein Display welches sich recht stark um die Kanten biegt, stärker als beim S20+.

Natürlich ist dies Geschmackssache, ich bevorzuge aber etwas glattere Displays. Diese sind weniger empfindlich und es gibt weniger ungeplante Berührungen. Letztere sind beim Mi 10 Pro kein riesiges Problem, können aber auftreten.

Xiaomi Mi 10 Pro Im Test 4Eine weitere Besonderheit betrifft die Rückseite. Diese ist nicht glatt, sondern hat eine seidenmatte Textur. Diese gefällt mir gut, könnte für meinen Geschmack glatt noch etwas rauer sein. Was Fingerabdrücke angeht hilft diese Textur im Übrigen nicht, das Mi 10 Pro wird weiterhin schnell beschmiert aussehen.

Was die Verarbeitung und das Gefühl in der Hand angeht ist Xiaomi voll auf Flaggschiff-Level! Das Smartphone ist absolut hervorragend verarbeitet und die Übergänge am Gehäuse sind angenehm.

Xiaomi Mi 10 Pro Im Test 2Was allerdings auffällt ist die Balance in der Hand. Das Mi 10 Pro hat seinen gefühlten Schwerpunkt recht weit oben. In diesem Bezug ähnelt das Mi 10 Pro dem S20 Ultra. Ich vermute es liegt am aufwendigen Kamerasetup, welches etwas Gewicht am oberen Rand des Gehäuses mitbringt. Allerdings ist die Balance beim Mi 10 Pro schon noch etwas besser als beim S20 Ultra.

Gehen wir einmal um das Smartphone herum. Auf der Front finden wir das 6,67 Zoll AMOLED Display, wie auch die Ohrmuschel und die 20 Megapixel Frontkamera. Letztere sitzt in einem Loch im Display. Auf eine Notch verzichtet Xiaomi.

Xiaomi Mi 10 Pro Im Test 3Der USB C Ladeport sitzt wie üblich auf der Unterseite, genau wie Lautsprecher Nr. 1. Auf der Oberseite gibt es einen weiteren Lautsprecher! Ja Xiaomi bietet einen Stereo Klang ohne dabei die Ohrmuschel als sekundären Lautsprecher zu nutzen. Anstelle dessen gibt es einfach einen zweiten regulären Lautsprecher.

Der Einschalter ist wie üblich mit der Lautstärkewippe am Rechen Rand des Smartphones angebracht.

Auf der Rückseite finden wir nur die vier Kameras + LED Blitz. Der Fingerabdruckscanner ist unter dem Display angebracht.

 

Das Display

Xiaomi setzt beim Mi 10 Pro auf ein 6,67 Zoll AMOLED Display. Dieses löst mit 2340×1080 Pixel auf und besitzt eine Bildwiederholungsrate von 90Hz.

Reden wir zunächst über die 90Hz Bildwiederholungsrate. Diese macht durchaus einen Unterschied! Bewegungen und das Scrollen von Texten und Bildern ist schon ein merkbares Stück weicher beim Mi 10 Pro, verglichen mit einem normalen 60Hz Smartphone. Also ja 90Hz ist ein Mehrwert!

Der Sprung von 90Hz auf 120Hz, wie z.B. beim S20 Ultra, ist wiederum nur im direkten Vergleich wirklich merkbar. Ja liegen beide Smartphones auf dem Tisch nebeneinander ist ein Unterschied erkennbar, aber blind und ohne direkten Vergleich hätte ich Schwierigkeiten 90 von 120Hz zu unterscheiden. Von daher sin 90Hz für mich Okay.

Auch Okay ist die Auflösung von 2340×1080 Pixeln. Erneut gibt es Smartphones die noch höhere Auflösungen schaffen, aber 2340×1080 ist auf 6,67 Zoll mehr als ausreichend scharf.

Dafür ist das AMOLED Display des Mi 10 Pro auch angenehm hell! Die Ablesbarkeit im Freien auch beim starker Sonneneinstrahlung ist gegeben. Qualitativ gibt es ansonsten wenige Überraschungen.

Wirklich schlechte AMOLED Panels gibt es in dieser Preisklasse keine. Farben sind beim Mi 10 Pro satt und kräftig und Kontraste ziemlich perfekt.

 

Lautsprecher

Das Xiaomi Mi 10 Pro hat zwei reguläre Lautsprecher zusätzlich zur Ohrmuschel. Dementsprechend sollte es nicht überraschen, dass das Smartphone sehr ordentlich klingt!

Ihr habt einen ziemlich perfekten Stereo Klang, mit einer guten Fülle und Klarheit. Klanglich liegt das Mi10 Pro hier über dem S20 aber leicht unter dem iPhone 11 Pro Max. Letzteres ist noch etwas voller im Klang und noch etwas lauter.

Zwar ist das Mi 10 Pro nicht leise, aber brüllend laut sind die Lautsprecher auch nicht.

 

Die Kamera(s)

Das Mi 10 Pro verfügt über ein Quad-Kamera-Setup.

  • Hauptkamera 108 Megapixel f/1.69 Samsung Bright S5KHMX
  • Weitwinkelkamera Megapixel f/2.2 Sony IMX350
  • Zoom Kamera (2x) 12 Megapixel f/2.0 Samsung S5K2L7
  • Zoom Kamera (3,8x) 8 Megapixel f/2.0 Omnivision OV08A10

Auf dem Papier ist dies ein extrem spannendes Kamerasetup! Das Wichtigste ist natürlich die Hauptkamera. Diese setzt auf den riesigen 108 Megapixel Samsung Bright S5KHMX Sensor und mit riesig meine ich nicht nur die Auflösung, sondern auch den Sensor an sich. Es handelt sich hier um einen 1/1,33 Zoll. Im Vergleich hierzu wirken die 1/2.55 des iPhone 11 Pro fast schon traurig klein.

Xiaomi Mi 10 Pro Im Test 10Es handelt sich hierbei im Übrigen um den gleichen Sensor wie im S20 Ultra von Samsung. Wie auch bei Samsung werden im Standard Modus die Bilder auf 12 Megapixel heruntergerechnet. Dabei werden 9 Pixel des Sensors zu einem „besseren“ Pixel zusammengerechnet.

Die Weitwinkelkamera setzt hingegen auf den Sony IMX350. Hier ist wichtig zu erwähnen, dass die Weitwinkelkamera beim Mi 10 Pro nicht so weitwinklig ist wie bei Samsung oder Apple! Xiaomi kann maximal 0,6x, Samsung und Apple 0,5x.

Besonders gespannt bin ich zugegeben auf die 3,8x Zoom Kamera, welche via Software auf 5x „aufgeblasen“ wird. Hier setzt Xiaomi auf einen recht exotischen Omnivision OV08A10 Sensor.

Der erste Eindruck der Kamera App des Mi 10 Pro fällt positiv aus. Die App ist zwar etwas verspielt aufgebaut, startet aber schnell und auch das Verarbeiten der Aufnahmen beginnt sofort.

Schauen wir uns die Testbilder an.

Img 20200421 091634Img 20200425 164259Img 20200712 094947Img 20200712 103051

Img 20200421 085140Img 20200421 085413Img 20200421 085618Img 20200421 090105Img 20200421 091251Img 20200421 091500Img 20200421 091844Img 20200421 092013Img 20200424 165415Img 20200424 165615Img 20200424 165741Img 20200425 165414Img 20200425 165530Img 20200425 165705Img 20200529 152733Img 20200529 153025Img 20200530 114801Img 20200530 115546Img 20200530 115756Img 20200530 120747Img 20200530 121221Img 20200530 145817Img 20200530 150838Img 20200530 155146Img 20200530 155509Img 20200530 155707Img 20200530 160031Img 20200531 171737Img 20200605 221425Img 20200605 221929Img 20200606 093247Img 20200606 094830Img 20200711 095651Img 20200712 100034Img 20200712 102504

Holen wir direkt ein wenig Kontext in Form des Samsung Galaxy S20 Ultras und des Apple iPhone 11 Pro Max hinzu. Im Vergleich werden die Stärken und Schwächen einer Kamera immer etwas schneller klar.

18 Mi
Xiaomi Mi 10 Pro
18 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra
18 Iphone
Apple iPhone 11 Pro Max
9 Mi
Xiaomi Mi 10 Pro
9 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra
9 Iphone
Apple iPhone 11 Pro Max
13 Mi
Xiaomi Mi 10 Pro
13 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra
13 Iphone
Apple iPhone 11 Pro Max
Mehr Vergleichsbilder

1 P40
Huawei P40 Pro

1 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

1 Iphone
Apple iPhone 11 Pro Max

1 Mi
Xiaomi Mi 10 Pro

2 Mi
Xiaomi Mi 10 Pro

2 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

2 Iphone
Apple iPhone 11 Pro Max

2 P40
Huawei P40 Pro

[collapse]

Zwar setzt das Xiaomi Mi 10 Pro auf den gleichen Sensor wie das S20 Ultra, aber die Bilder fallen doch extrem unterschiedlich aus. So sind die Aufnahmen des S20 Ultra sehr leuchtend und kontraststark.

Das Mi 10 Pro hingegen setzt auf vergleichsweise matte und „dezente“ Aufnahmen mit einer sehr guten Ausleuchtung. In den meisten Bildern ähnelt der Style eher dem iPhone als dem Samsung Galaxy.

Auffällig ist dabei zunächst die sehr gute Dynamik. Sowohl in hellen wie auch dunklen Stellen bietet das Mi 10 Pro sehr viele Details. Das HDR arbeitet hier sehr ausgiebig. Allerdings sorgt dies auch für recht kontrastarme Bilder. Schatten werden zu großen Teilen einfach ausbelichtet. Im Allgemeinen gefällt mir die Helligkeit des Mi 10 Pro aber gut.

Was mir weniger gefällt sind die Farben. Das Smartphone produziert recht wenig gesättigte Bilder. Achtet auf den Himmel, dieser ist beim Mi 10 Pro oft eher grau/blau. Hier ist ein iPhone deutlich näher an der Realität und das S20 Ultra ansehnlicher.

Allgemein neigt das Mi 10 Pro zu einem leichten Braun-Stich. Dieser ist nicht auf allen Bildern zu finden, aber des Öfteren. Gerade in Situationen wo die Beleuchtung nicht eindeutig ist.

17 Iphone
Apple iPhone 11 Pro Max
17 Mi
Xiaomi Mi 10 Pro
17 S20 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

Was ebenfalls bei den Bildern des Mi 10 Pro sehr stark auffällt ist die Hintergrundunschärfe. Aufgrund des sehr großen Sensors und der großen Blende fällt diese für ein Smartphone sehr deutlich aus. Dabei gefällt mir das Bouquet besser als beim S20 Ultra. Es ist nicht auf dem Level einer Spiegelreflex, aber Ihr könnt auch ohne den Porträt Modus Objekte recht gut freistellen.

Allerdings hat dies nicht nur Vorteile. So ist der AF teils etwas unsicherer und Objekte können schnell aus dem Fokus verschwinden, wenn diese etwas im Hintergrund sind.

Was die Detaildarstellung angeht zeigt der 108 Megapixel Sensor wieder seine Stärken! Ja das MI 10 Pro produziert extrem scharfe und detailreiche Bilder. Hier schlägt dieses das iPhone klar und liegt mit dem S20 Ultra gleich auf. In diesem Punkt ist der Samsung Bright S5KHMX eindeutig Weltklasse.

Im Low Light macht das Mi 10 Pro einen guten Job. Hier gehört es zu den besseren Smartphones, aber auch nicht ganz zu den absoluten Spitzenmodellen. Gerade die sekundären Kameras sind im Low Light eher mäßig. Dies können andere Hersteller besser. Im Low Light sehe ich das Mi 10 Pro dennoch etwas vor dem S20 Ultra.

Kommen wir noch auf den Zoom zu sprechen.

4 Mi
Xiaomi Mi 10 Pro
4 S20 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra
4 Iphone
Apple iPhone 11 Pro Max

Dieser ist wie zu erwarten war nicht ganz so gut wie beim S20 Ultra, schlägt sich aber im Bereich 5x-10x deutlich besser als ich es erwartet hätte. Ein iPhone oder auch das Google Pixel 4 lässt das Mi 10 Pro klar hinter sich!

Unterm Strich ist die Kamera des Mi 10 Pro als sehr gut zu bezeichnen! Diese ist auf Flaggschiff Level, auch wenn Sie nicht meine Nummer 1 ist. Beispielsweise das Apple iPhone 11 Pro Max produziert ähnliche Aufnahmen mit aber besseren Farben und einer nochmals minimal besseren Dynamik. Zwar hat das Mi 10 Pro die Nase vorne beim Zoom und der Detaildarstellung, aber dennoch würde ich das iPhone vorziehen. Im Standard Modus sind die Bilder des Mi 10 Teils etwas matt, wenn auch technisch hochwertig.

Daher würde ich die Kamerahardware als Spitzenklasse deklarieren, sehe aber beim Bildstyle noch Luft nach oben.

 

Die Performance

Es sollte nicht überraschen, dass im Mi 10 Pro nur die feinste Hardware steckt. So hat Xiaomi hier den Qualcomm Snapdragon 865 in Kombination mit 8GB RAM verbaut.

Hinzu kommen noch 256GB Speicher mit UFS 3.0 Anbindung und wir haben auf dem Papier ein absolutes High End Smartphone. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Schauen wir uns hierfür zunächst ein paar Benchmarks an.

Screenshot 2020 04 21 22 36 51 420 Com.primatelabs.geekbench5Screenshot 2020 04 21 22 38 39 506 Com.primatelabs.geekbench5Screenshot 2020 04 21 22 41 59 469 Com.primatelabs.geekbenchScreenshot 2020 04 21 22 42 54 271 Com.primatelabs.geekbenchScreenshot 2020 04 21 22 53 05 657 Com.futuremark.pcmark.android.benchmarkScreenshot 2020 04 21 23 06 08 522 Com.futuremark.dmandroid.application

 

Die Praxis

Es sollte nicht überraschen dass das Mi 10 Pro in der Praxis ziemlich perfekt läuft! Xiaomi war schon immer gut darin stark optimierte Software zu liefern, dies in Kombination mit Top Hardware sorgt für eine tadellose Nutzererfahrung.

Egal was Ihr macht das Mi 10 Pro läuft butterweich! Dies gilt gerade für die Benutzeroberfläche, welche dank 90Hz extra weich ist. Die 90Hz kommen Euch auch in Apps zu guten in welchen Ihr viel scrollt, Instagram, der Webbrowser usw.

Xiaomi Mi 10 Pro Im Test 12Spiele nutzen die 90Hz in der Regel nicht, aber laufen dennoch 1a! Egal ob aufwendigere Titel oder die üblichen Verdächtigen. Hier möchte ich auch den guten Stereo Klang des Smartphones loben, wodurch Spiele gleich extra viel Spaß machen.

Normalerweise mag ich Xiaomis MIUI Benutzeroberfläche. Diese bietet viele Feature und Einstellungsmöglichkeiten, wirkt dabei aber nicht überladen oder langsam. Allerdings hatte mein Mi 10 Pro einen Bug, so hing das Laden von Apps oder Webseiten wenn mobile Daten und WLAN gleichzeitig aktiv waren. Schaltet ich eins von beidem ab läuft alles normal, merkwürdig wird aber sicherlich via Update gefixt.

Loben kann und muss ich hingegen den Fingerabdruckscanner! Samsung sollte sich hier eine Scheibe abschneiden. Dieser arbeitet sehr schnell und zuverlässig! Top!

 

Der Akku

Das Xiaomi Mi 10 Pro hat einen beeindruckenden 4500mAh Akku. Dieser bringt das Smartphone auch bei heftiger Nutzung sicher durch den Tag. Im Home-Office hätte ich keinerlei Probleme mit dem MI 10 Pro 2,x Tage ohne Ladung durchzuhalten.

Bei einer reinen Video Wiedergabe hielt das Smartphone satte 12 Stunden durch! Also der Akku hält was er verspricht.

 

Fazit

Ich tue mich beim Mi 10 Pro etwas schwer mit einer vollherzigen Empfehlung. Normalerweise bin ich ein großer Xiaomi Fanboy, dies aber aufgrund der sehr guten Mischung aus hoher Qualität und einem sehr fairen Preis.

Ersteres kann das Mi 10 Pro problemlos bieten. Wir haben hier eins der besten Smartphones aller Zeiten vor uns! Dies beginnt beim hellen und sehr guten Display, geht über die weit überdurchschnittlichen Lautsprecher bis hin zur Kamera und Performance.

Letztere ist dank Snapdragon 865 und gut optimierter Software wirklich hervorragend! Das Smartphone läuft in allen Situationen butterweich. Egal ob es sich um die üblichen Alltagsanwendungen handelt oder aufwendige Spiele.

Xiaomi Mi 10 Pro Im Test 7Die Kamera bzw. Kameras sind technisch top. Gerade die primäre Kamera ist absolute Weltklasse mit ihren 108MP, F/1,69 Blende und riesigem Sensor. Aber selbst die Zoom-Kameras können überzeugen. Diese sind nicht ganz auf dem Level des S20 Ultras, aber nur ganz knapp dahinter.

Allerdings den „Standard“ Bildstyle des Mi 10 Pro mag ich weniger. Dieses produziert sehr gut ausgeleuchtete Aufnahmen mit einer sehr guten Dynamik, aber vergleichsweise matten Farben und wenig Kontrast. Gerade die Farben fallen im Vergleich zum S20 Ultra doch recht deutlich aus. Ich glaube in ca. 65% der Fälle schon das S20 Ultra und dessen Fotos zu bevorzugen. Das iPhone 11 Pro machte in 85% allen Situationen (abseits des Zooms) bessere Fotos und Videos.

Wir haben hier also sicherlich eine Top 6 Kamera, diese ist aber auch nicht überragend. Auch die Akkulaufzeit war höchstens solide und das Design ist zwar schick aber auch nichts Besonderes.

Kurzum das Mi 10 Pro ist ein absolutes Top Smartphone, aber der Preis ist für mich problematisch. 999€ ist mutig viel. Ein Huawei P40 Pro kostet zum Zeitpunkt dieses Tests 969€, ein S20+ 829€ und ein OnePlus 8 Pro 899€. 999€ sind also auf höhe der Konkurrenz, aber auch kein übermäßig attraktiver Preis, wie wir es eigentlich von Xiaomi gewohnt sind. Das Xiaomi Mi 10 Pro ist damit „nur ein weiteres Flaggschiff Smartphone“, wenn auch ein sehr gutes!

5 KOMMENTARE

  1. Netter Test, nur dass Handy gibt’s schon ewig.

    Und da musste stutzen:
    „. 999€ ist mutig viel. Ein Huawei P40 Pro kostet zum Zeitpunkt dieses Tests 969€, ein S20+ 829€ und ein OnePlus 8 Pro 899€. 999€ sind also auf höhe der Konkurrenz, aber auch kein übermäßig attraktiver Preis, wie wir es eigentlich von Xiaomi gewohnt sind.“

    Mi 10 pro in der Bucht ab 799€
    OP 8 Pro 256 GB ab 809€
    Huawei P40 Pro 256 GB ab 659€(!)
    S20+ Ultra 5G(was deutlich schwächere Bilder macht, einen vergleichsweise lahmen und ineffizienten Chip hat),128 GB+ erweiterbar(einziger Vorteil): ab 819€.

    Dürft ihr das nicht schreiben, weil ihr bestimmte Partner habt oder ist das nur schlecht recherchiert?

    • Hi,

      der Test wurde schon vor ein paar Wochen geschrieben, daher die Preise (Gebraucht Preis, oder irgendwelche Rabatte beziehe ich in solchen Vergleichen nicht ein, da diese extrem schwanken).

      Mit der Kamera kann ich absolut nicht zustimmen, das S20 Ultra macht in allen Lebenslagen besser Bilder als das Mi 10 Pro. Selbst das OnePlus 8 Pro halte ich für deutlich Kamera-Stärker.

      • Ich spreche von Neupreisen.

        Der Nachtmodus des s20 Ultra ist grob gesagt ein Witz.
        Ich teste selbst für renommierte Unternehmen seit 7 Jahren Smartphones und musste mich deshalb eben etwas wundern.
        Kamera ist halt auch etwas subjektiv als Laie (nicht Fotograf) deswegen haben wir da eine extra Abteilung.
        Jedoch muss ich auch sagen, dass mir die Bilder vom Mi 10 Pro tagsüber nicht so gut gefallen wie beim OP8pro, was aber mehr an der Sättigung der Farben liegt. Die Kamera ist dennoch definitiv besser als die in jedem aktuell erhältlichen Samsung Gerät. Das ist leider Fakt.

        • Klar ist das viel subjektiv, aber mir gefallen die Bilder aufgrund der wirklich extrem entsättigten Farben des Mi 10 Pro überhaupt nicht.

          Und ob die Kamera nun besser ist „als bei jedem Samsung“ kann man streiten. Ich habe beide Geräte hier (S20 Ultra und Mi 10 Pro) und beide gehören mir, nutze aufgrund der Kamera nur das S20 Ultra, weil mir dieses deutlich besser gefällt als das Mi 10 Pro.

          Selbst das Poco F2 Pro gefällt mir vom Bildstyle besser als das Mi 10 Pro (auch wenn hier das Mi 10 Pro objektiv wirklich die besseren Bilder liefert).

          • Du wirst lachen ich habe das s20,s20 Ultra, Mi 10 pro, poco f2 pro auch da (schade dass man keine Bilder Posten kann). Und auch Objektiv: Samsung hat den nur Abstand schlechtesten Nachtmodus. Aber diese Übersättigung ist eben auch das, was mich persönlich stört, kann man aber nachträglich ändern und es wird sicher auch einen gcam Mod geben bzw andere Open Apps, dann ist es jedenfalls nicht mehr so heftig. Und das s20 Ultra hat eine top Tageslicht Kamera, aber z b. Beim Auto fahren extreme Schwierigkeiten mit Wolken (!).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.