Das SCHENKER VISION 16 (L22) im Test, schick, schlank und schnell!

-

Du suchst ein etwas größeres “professionell” aussehendes Notebook, willst aber kein MacBook und wünsche dir eine gute Reparierbarkeit? Dann ist es gut möglich, dass du über das SCHENKER VISION 16 stolperst.

Wie der Name schon sagt handelt es sich beim VISION 16 um ein 16 Zoll Notebook, welches mit den großen Intel 12. Gen CPUs (45W) ausgestattet ist. Hierdurch ist dieses ein absolutes Monster im Bereich der CPU Leistung.

Optional kann aber auch eine RTX 3050 TI verbaut werden, welche leichtes Gaming möglich macht oder Produktiv-Anwendungen beschleunigt.

Dabei ist das Design des SCHENKER VISION 16 sehr schlicht und edel. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Kann hier das VISION 16 überzeugen? Kann SCHENKER/XMG “Office” Notebooks bauen? Finden wir dies im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an SCHENKER für das Ausleihen des VISION 16 für diesen Test.

 

Das SCHENKER VISION 16 (L22) im Test

SCHENKER bietet das VISION 16 in zwei Farben und zwei Versionen an. Wir haben einmal das normale VISION 16 und das VISION 16 Pro. Die Pro Version ist etwas teurer und kann mit einer Grafikkarte bis hin zur RTX 3080 ausgestattet werden. Zudem gibt es kleinere Unterschiede beim Display, RAM usw. aber die Grafikkarte ist der dicke Punkt.

Das normale VISION 16 ist also primär für CPU “Last” gedacht und das VISION 16 für einen Mix aus CPU und GPU Last.

Optisch sind aber beide Notebooks sehr dezent und schlicht gehalten. Es ist vielleicht etwas langweilig gestaltet, aber ich wüsste auch nicht, was man groß anders machen sollte, ohne dass das Notebook zu auffällig wird.

So setzt SCHENKER durchaus auf ein recht hochwertiges Gehäuse aus Magnesium. Dieses fühlt sich wie ein Mittelding aus Kunststoff und Aluminium an. Es ist etwas stabiler und wertiger als Kunststoff, aber nicht ganz so massiv wie Aluminium.

Dafür ist es aber recht leicht! So bringt das 16 Zoll Notebook gerade einmal 1,45 Kg bzw. 1,5 Kg auf die Waage, trotz des recht großen 80 Wh Akku.

Auch die Sonstigen Abmessungen sind mit 353,7 x 245,3 x 17,1 mm angenehm klein. Zum Vergleich, dieses ist damit 0,1 Kg leichter, aber 1,6mm dicker als das MacBook Pro 16.

Die Verarbeitungsqualität ist dabei tadellos.

 

Anschlüsse des SCHENKER VISION 16 (L22), perfekt!

Über folgende Ports verfügt das Notebook:

  • 2x USB A 3.2 Gen1
  • 1x USB C 3.2 Gen2×1
  • 1x USB C Thunderbolt 4/USB-C 4
  • 1x HDMI 2.1
  • 1x 3,5 mm Audio (Kopfhörer + Mikrofon)
  • Kartenleser (SD/SDHX/SDXC)
  • Netzteilanschluss

Hier können wir es an sich kurz machen, denn diese Portausstattung ist perfekt. 2x USB A, 2x USB C, einmal davon Thunderbolt 4/USB 4 und ein SD Kartenleser, was kann man sich mehr in solch einem Notebook wünschen?

 

Eingabegeräte (Tastatur und Trackpad)

Das VISION 16 (L22) setzt auf eine recht klassische deutsche ISO “QWERTZ” Tastatur im Chiclet Style. SCHENKER verwendet allerdings eine Tastatur mit Nummern-Pad. Gerade für Office Anwendungen ist dies sicherlich oft ein gewisser Vorteil.

Mittlerweile bevorzuge ich bei Notebooks zwar Tastaturen ohne Nummernpad (da diese besser “zentriert” sind), aber das ist zu 100% Gewöhnungssache.

Das Layout ist dabei absoluter Standard. SCHENKER hat hier nichts modifiziert und auch die Tastenabstände sind “gewöhnlich”. Daher wirst du dich sehr schnell an diese Tastatur gewöhnen und zuhause fühlen.

Das generelle Tippgefühl ist dabei gut. Das Tastaturdeck ist recht stabil und grundsätzlich ist auch mit dem Druckpunkt der Tasten nichts falsch. Vielleicht könnten die Tasten einen Hauch knackiger sein, aber grundsätzlich haben wir hier eine gute Tastatur vor uns.

Das Trackpad wiederum ist riesig für ein Windows Notebook! Dabei ist das Tracking hervorragend über die gesamte Oberfläche, welche auch eine sehr schöne Oberfläche hat.

 

Lautsprecher

SCHENKER und XMG Notebooks haben in der Regel ziemlich furchtbare Lautsprecher. Anders können wir es leider nicht sagen. Allerdings ist das VISION 16 (L22) hier schon ein kleiner Lichtblick!

Die verbauten Lautsprecher sind laut, relativ voll, aber auch ausreichend klar. Diese sind also gut brauchbar, auch mal für etwas Webradio oder ein Video.

Aber ein Dell XPS spielt hier doch in einer anderen Klasse, ganz zu schweigen von den MacBooks. Dennoch hat das VISION 16 die besten Lautsprecher die ich bisher in einem XMG/SCHENKER Notebook gehört habe.

 

Webcam

Nach der positiven Überraschung über die Lautsprecher kommen wir zu einem etwas enttäuschenden Punkt, der Webcam.

Die Webcam ist höchstens als akzeptabel zu bezeichnen, gehört aber klar zu den schlechteren Webcams. Gerade im Dunkeln hat diese ein sehr aufdringliches Rauschen.

Diese wird reichen, legst du aber einen sehr großen Wert auf die Bildqualität, dann würde ich zu einer externen Webcam greifen.

 

Display

Das SCHENKER VISION 16 (L22) gibt es mit einer Displayoption:

  • 16 Zoll
  • 16:10
  • 2560 x 1600 Pixel
  • 90 Hz
  • 350 cd/m²
  • 99% sRGB

Für ein “produktiv” Notebook liest sich das Display sehr gut! 2K ist eine ideale Auflösung (4K frisst meist deutlich mehr Akku und ist nicht viel schärfer auf 16 Zoll), die 90 Hz sind nett und das 16:10 Format ideal für die Produktivität.

Rein subjektiv sieht das Display auch sehr gut aus! Das Display ist hell, klar und gerade die 90 Hz machen subjektiv einen recht großen Unterschied bei der „Flüssigkeit“ von Bewegungen und Animationen auf dem Display.

Ich würde zwar lügen wenn ich behaupten würde dies wäre “das beste Display” das ich jemals gesehen habe, aber es ist auf einem Level das ich als “gut genug” für die meisten Anwendungen einstufen würde. Auch die Helligkeit ist mehr als zufriedenstellend.

Dieser Eindruck wird auch von den Messwerten bestätigt.

Die Farbraumabdeckung ist mit 98% sRGB und 75% AdobeRGB nicht absolute Weltklasse, aber ordentlich.

Fast spannender ist aber die maximale Helligkeit und der Kontrast.

Hier konnte ich 406 cd/m² bei der Helligkeit und 1640:1 beim Kontrast messen. Letzteres ist ein hervorragender Wert für ein IPS Panel!

Auch die Kalibrierung ist von Haus aus okay. Dies ist sicherlich kein Traum-Display für Fotografen, aber im Hobby oder semi-professionellen Bereich durchaus mit gutem Gewissen auch für Foto- und Video-Bearbeitung nutzbar.

 

Performance

Für ein SCHENKER bzw. XMG Notebook hat das VISION 16 (L22) vergleichsweise wenige Anpassungsmöglichkeiten was CPU und GPU betrifft.

CPU:

  • Intel Core i7-12700H 6 P- & 8 E-Kerne/20 Threads | bis zu 4,7 GHz | 24 MB Cache | 45 Watt

GPU:

  • Intel Iris Xe Graphics
  • NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti | 4 GB GDDR6

Das VISION 16 (L22) verfügt immer über den Intel Core i7-12700H Prozessor. Dieser verfügt über satte 14 Kerne und 20 Threads! Die 14 Kerne sind aber unterteilt in 6 Performance und 8 “Effizienz” Kerne.

Dennoch ist mit einer sehr beeindruckenden CPU Leistung zu rechnen, zumal die CPU auch mit der vollen 45W TDP läuft.

Bei der Grafikkarte hast du die Wahl zwischen der integrierten Intel Grafikkarte und der RTX 3050Ti. Ich habe hier die Version mit Intel GPU!

Auf Seiten des RAMs und der SSD hast du wie bei SCHENKER/XMG üblich die völlig freie Auswahl. Gerade bei der SSD hast du die frei Wahl aus vielen Modellen vieler Hersteller. Beim RAM kannst du alles zwischen 8GB und 64GB wählen. Dabei sind die Aufpreis-Preise sehr fair!

Schauen wir uns ein paar Benchmarks an. Wichtig, diese Benchmarks sind im “Overboost” Modus entstanden, in welchem das Notebook die TDP voll hochdreht und auch die Lüfter etwas aggressiver schaltet.

Auf dem oberen Bild sehen wir die Leistung im Performance Modus + Windows Energieplan “ausbalanciert”.

Auf dem unteren Bild sehen wir die Leistung im Overboost Modus + Windows Höchstleistung.

Hier nimmt die Leistung um ca. 16 % zu. Folgende Benchmarks sind als immer in diesem  Overboost Modus entstanden.

Ich denke, die Benchmarks sprechen für sich! Die CPU Leistung des SCHENKER VISION 16 (L22) ist hervorragend! Sowohl die Multicore wie auch die Single Core Leistung ist absolut spitze.

Dabei ist die Leistung erfreulicherweise auch konstant sehr hoch!

Wie sieht es aber in Spielen aus?

Ich habe die Intel Iris Xe Graphics in einigen Spielen getestet und diese reicht für 1080p niedrig, in der Regel auch bei aktuelleren Titeln aus.

E-Sport Titel laufen deutlich besser und bei höheren Grafikeinstellungen. Damit übertrifft die Iris Xe Graphics meine Erwartungen.

Dies ist natürlich kein Gaming Notebook, bei weitem nicht, aber die Intel Grafikkarte ist akzeptabel für sehr leichtes Gaming.

 

SSD

In meinem SCHENKER VISION 16 (L22) ist die Samsung 980 Pro verbaut. Dies ist eine High End PCIe 4.0 SSD, welche zu den schnellsten Modellen zählt und generell eine gute Wahl ist.

Im VISION 16 erreicht die SSD lesen bis zu 6776 MB/s und schreibend 4911 MB/s.

 

Lautstärke

Bei der Lautstärke des SCHENKER VISION 16 (L22) kommt es etwas auf deine Leistungseinstellung an. Im “Normalen” Performance Modus oder drunter ist das Notebook fast unhörbar, selbst bei Last. Hier drehen die Lüfter kaum hoch und wenn nur bei konstanter hoher Last und selbst dann werden diese nicht übermäßig laut.

Lediglich im Overboost Modus können die Lüfter bei hoher Last doch etwas aufdringlicher werden. Hier ist das VISION 16 (L22) auf dem Level eines durchschnittlich lauten Gaming Notebooks.

 

Akku

Im SCHENKER VISION 16 (L22) ist ein 80 Wh Akku verbaut. Dies ist eine recht ordentliche Kapazität, gerade wenn du die Version mit iGPU kaufst.

In der Praxis hängt der Unterschied natürlich sehr stark von deiner Nutzung ab! Bei einem recht aufgeräumten Notebook (wenig Hintergrundanwendungen) kannst du mit knapp 9,5-10 Stunden Video-Wiedergabe rechnen.

Im normalen Alltag würde ich aber eher von einer Laufzeit im Bereich 7-8 Stunden ausgehen, was aus meiner Sicht absolut okay ist.

Unter Last sinkt die Laufzeit auf +- 2 Stunden.

 

Laden via USB C

Du kannst das SCHENKER VISION 16 (L22) via USB C laden, alternativ zum beiliegenden Ladegerät.

Das USB-C Ladegerät muss mindestens 45W bieten! An einem 18W, 20W oder 30W Ladegerät lädt das Notebook nicht. An einem 30W Ladegerät konnte ich zwar beobachten das um die 9W in das Notebook ging, aber dieses hat sich dabei nicht korrekt verhalten.

Du brauchst also wirklich ein 45W+ Ladegerät, um das Notebook zu laden.

Im Maximum konnte ich aber eine Leistungsaufnahme von bis zu 80W via USB-C beobachten. Für das optimale Ladetempo via USB- C wäre also ein 100W Ladegerät nötig.

 

Fazit

Du suchst ein dezentes und schlichtes Notebook mit möglichst viel CPU Leistung? Dann bist du beim VISION 16 (L22) an der richtigen Adresse!

Aus sich der CPU Leistung “rockt” der hier verbaute Intel Core i7-12700H, vor allem im “Overboost” Modus. Hier bringt das SCHENKER die beste CPU Leistung mit die ich bisher in einem Notebook gesehen habe. Hier übertrifft dieses sogar die Alienware Gaming Notebooks die ich in den Fingern hatte.

Fürs Gaming ist dieses natürlich weniger geeignet, auch wenn selbst die Version mit iGPU durchaus das ein oder andere Spiel wiedergeben kann (1080p Niedrig ist meist möglich).

Dicke Pluspunkte gibt es für das Gehäuse des Notebooks. Das Design ist zwar etwas sehr schlicht für meinen Geschmack, aber gerade was die Anschlüsse betrifft ist dieses unheimlich gut ausgestattet! Auch wirkt das Notebook ausreichend stabil und die Abmessungen sind schön handlich, für ein 16 Zoll Modell.

Ebenfalls auf einem guten Level ist das Display. Dieses ist zwar nicht absolute Weltklasse, aber gut genug! Vor allem die 2K Auflösung ist gut gewählt und die Helligkeit ist mehr als ausreichend.

Tastatur und Trackpad sind gut, die Akkulaufzeit stark und die Lautsprecher akzeptabel.

Zu guter Letzt bietet das Notebook eine gute Wartbarkeit und einen starken Support.

Suchst du also ein schlichtes Notebook mit einem gewissen Fokus auf CPU Leistung, dann ist das SCHENKER VISION 16 (L22) absolut zu empfehlen!

SCHENKER VISION 16 (L22)
POSITIV
Sehr gute CPU Leistung
Schlichtes und gutes Gehäuse
Gute Akkulaufzeit
Via USB C ladbar
Gutes Display mit ausreichender Helligkeit
Niedrige Lautstärke
Gut Aufrüstbar und Reparierbar
NEGATIV
Webcam mäßig
90

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Neuste Beiträge

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Das beste QNAP NAS für den Heimnutzer/kleines Büro 2024, QNAP TS-462 Test

Mit der Turbo Station TS-462 bietet QNAP ein ausgesprochen interessantes NAS an. So bietet dieses einen Intel Prozessor, 2,5 Gbit LAN, 4 Festplatten Schächte...

Langzeiterfahrung mit LiFePO4 Akku von Power Queen (und ECO-Worthy), wie hat die Kapazität sich gehalten?

Vor rund einem Jahr habe ich den Power Queen 12,8V 100Ah LiFePO4-Akku Auto-Heating auf Techtest getestet. Dort war ich mit dem Akku sehr zufrieden....

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...