Das INIU AI-641 100W USB C Ladegerät im Test, sehr gut aber leider nicht perfekt!

-

Mit dem AI-641 bietet INIU ein neues USB-Ladegerät mit einer Leistung von satten 100W an. Dabei hat das Ladegerät nicht nur 100W, sondern auch gleich 3 USB-Ports.

Dies zu einem Preis von unter 50€. Klingt im ersten Moment doch sehr attraktiv! Aber wie gut ist das INIU AI-641 100W USB C SchnellLadegerät?

Wird PPS unterstützt? Wie steht es um die Effizienz? Finden wir all dies im Test heraus!

 

Das INIU AI-641 100W USB C Ladegerät im Test

Das AI-641 setzt wie auch die anderen INIU-Ladegeräte auf ein sehr schlichtes Design. Wir haben ein mattes schwarzes Kunststoff-Gehäuse.

Dieses ist an sich recht einfach gemacht, wirkt aber qualitativ überdurchschnittlich gut. So ist das Ladegerät wunderbar massiv und auch “dicht” wirkend.

Mit 62 x 32 x 63 mm und einem Gewicht von 220g ist dieses für die beworbene Leistung von 100W durchaus als kompakt zu bezeichnen. Allerdings ist es auch nicht “unrealistisch” klein.

So würde ich die Abmessungen und auch den generellen Qualitätseindruck als stimmig für die beworbene Leistung bezeichnen.

 

Anschlüsse des 100W INIU Ladegerätes

Das INIU AI-641 besitzt 2x USB C und 1x USB A Port.

  • USB C 1 und 2 – USB Power Delivery 100W – 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/5A
  • USB A – Quick Charge 18W – 5V/3A, 9V/2A, 12V/1,5A

Beide USB C Ports bieten prinzipiell eine Leistung von bis zu 100W nach dem USB Power Delivery Standard. Entsprechend sind die USB C Ports nicht nur für Smartphones geeignet, sondern auch für größere Geräte wie Notebooks oder 100W Powerbanks.

Hinzu kommt ein USB A Port welcher bis zu 18W nach dem Quick Charge Standard bereitstellen kann.

 

Drosselung bei der Nutzung mehrerer Ports

Das INIU AI-641 hat eine maximale Leistung von bis 100W. Allerdings können beide USB C Ports bis zu 100W liefern?!

Dies aber nur einzeln. Heißt, du musst dir keine Gedanken machen, welchen der beiden USB C Ports du nutzt. Nutzt du allerdings beide werden diese nach einem fixen Schema gedrosselt:

  • USB C 1 oder USB C 2 = 100W
  • USB C 1 + USB C 2 = 65W + 30W
  • USB C 1 + USB C 2 + USB A = 45W + 30W + 18W

 

Volle PPS-Stufe

Erfreulicherweise bietet das INIU 100W USB C Ladegerät auf beiden USB C Ports die volle PPS-Stufe.

  • 5-20V bei bis zu 5A

PPS ist vor allem für die Samsung und Google Smartphones wichtig. Da wir hier eine PPS-Stufe mit bis zu 5A haben, kann das INIU AI-641 auch die Samsung “Ultra” Smartphones mit bis zu 45W laden.

Nutzt Du beide USB C Ports wird die PPS-Stufe allerdings gedrosselt.

  • USB C 1 – 5-11V bei bis zu 5A
  • USB C 2 – 5-11V bei bis zu 3A

USB C 1 wäre weiterhin in der Lage Samsung Smartphones mit bis zu 45W zu laden, USB C 2 würde noch bis zu 25W schaffen.

 

Welche Standards unterstützt der USB A Port

Bei den USB A Ports von INIU Produkten gibt es ab und an mal Überraschungen, was die Unterstützten Standards angeht

Allerdings hier sieht der USB A Port recht klassisch aus. Neben Quick Charge 3.0 werden nur die üblichen Standards wie Apple 2,4A Laden, BC 1.2. Samsung AFC, Huawei FCP und SCP (mit bis zu 25W) unterstützt.

 

Belastungstest, hier wird es schwierig

Um die Leistungsabgabe der Hersteller zu überprüfen, belaste ich alle Ladegeräte über einen gewissen Zeitraum mit der vom Hersteller angegebenen maximalen Last.

Beim INIU AI-641 wäre dies 100W. Dies mache ich mithilfe einer elektronischen Last, welche auch wirklich konstant diese Leistung aus dem Ladegerät ziehen kann.

Gab es hier Auffälligkeiten?

Leider ist die Antwort ja. Aber wir haben (anscheinend) keine Temperatur-Probleme, sondern eine andere Anomalie.

Es konnte an meiner elektronischen Last passieren, dass der Entladevorgang nach X Minuten abbrach. Ich konnte diesen sofort wieder neu starten und teils lief das Belasten mit 100W auch über Stunden hinweg ohne Probleme. Teils brach der Vorgang aber nach x Minuten ab.

Ich konnte hier kein Muster erkennen. Ich habe unterschiedliche Testgeräte, Kabel usw. probiert, gleiches Ergebnis. Mal funktioniert es über Stunden, mal nur eine halbe Stunde.

Zudem habe ich auch mal die Anker 737 Powerbank an dem Ladegerät geladen und den Ladevorgang mitgeloggt.

Und auch hier kannst du einen kurzen Abbruch beobachten. An Smartphones, meinem MacBook und auch Steam Deck konnte ich dieses Problem wiederum nicht beobachten.

In der Praxis denke ich, wird es kaum oder gar nicht auffallen. Dennoch eine merkwürdige Anomalie, welche ich nicht zu 100% verstehe.

 

Wie schnell kann das INIU AI-641 laden?

Zu erwartendes Ladetempo
Apple iPads +++
Apple iPhones +++
Apple MacBooks +++
Google Pixel +++
Huawei Smartphones +
OnePlus Smartphones +
Realme Smartphones +
Samsung Galaxy Smartphones („S“ Serie) +++
Windows Notebooks (Dell XPS, ASUS usw.) +++

 

+++ = „perfekt“ maximal mögliches Ladetempo zu erwarten
++ = sehr hohes Ladetempo zu erwarten
+ = flottes Ladetempo zu erwarten
0 = „Standard“ Ladetempo zu erwarten
– = Langsames Ladetempo zu erwarten
— = nicht kompatibel oder nur sehr eingeschränkt geeignet

Dank der Leistung von bis zu 100W ist das INIU AI-641 für eine große Anzahl an Geräten gut geeignet!

So eignet sich das Ladegerät natürlich zunächst wunderbar für Smartphones der großen Hersteller. Hier spreche ich primär von den Apple iPhones, den Samsung Galaxy Modellen und den Google Pixel.

So kann das Ladegerät problemlos ein aktuelles iPhone 15 Pro und Samsung Galaxy S24 Ultra gleichzeitig mit dem vollen Tempo laden.

Auch Tablets wie die iPads oder die Spielekonsolen wie das Steam Deck lassen sich mit dem vollen Tempo am INIU AI-641 laden.

Dank der Leistung von bis zu 100W ist das Ladegerät auch prinzipiell für Notebooks nutzbar! Allerdings bei konstanter Dauerlast würde ich immer die original Notebook Ladegeräte empfehlen. Aber im Notfall ist das INIU AI-641 absolut in der Lage, beispielsweise ein MacBook oder Dell XPS zu laden.

 

Wie gut ist die Spannungsstabilität?

Die Spannungsstabilität ist bei USB Power Delivery Ladegeräten nicht mehr ganz so wichtig, solange diese innerhalb der Grenzwerte bleiben.

Allerdings ist eine stabile Spannung auch ein Zeichen für eine gut geregelte Elektronik.

Und das sieht beim INIU AI-641 richtig gut aus! Gerade bei der 9V und 5V Spannungsstufe haben wir eine fast perfekte Stabilität. Auch bei 20V ist die Stabilität überzeugend.

 

Effizienz des INIU 100W Ladegerätes

Eine hohe Effizienz ist aus vielen Gründen wichtig. Zum einen ist dies auch wieder ein Zeichen für aktuelle (und gute) Elektronik, zum anderen sorgt eine hohe Effizienz für weniger Abwärme und natürlich weniger Kosten.

Ich messe die Effizienz von Ladegeräten im Test bei verschiedenen Leistungsstufen. Hierbei vergleiche ich die Energie, die vom Ladegerät aufgenommen wird, mit der Energie, die ausgegeben wird.

Wie schlägt sich das INIU AI-641 hier?

Schwankend trifft es ganz gut. So haben wir bei minimaler Last eine Effizienz von nur 75,8%, welche sich dann aber stetig verbessert.

Bei Volllast kommen wir auf satte 93,1%, was eine herausragend hohe Effizienz ist!

Dies sehen wir auch im Vergleich zu anderen Ladegeräten.

Hier ist die minimale Effizienz eher “durchschnittlich”, steigert sich dann aber auf einen absoluten Bestwert.

 

Fazit

Das Fazit zum INIU AI-641* fällt mir etwas schwer. Wir haben hier an sich ein fantastisches Ladegerät.

Dieses bietet bis zu 100W nach dem USB Power Delivery Standard, hat die volle PPS Range und kann somit auch Smartphones wie das S24 Ultra mit dem vollen Tempo laden.

Zudem haben wir eine fantastische spitzen Effizienz und eine sehr gute Spannungsstabilität.

Das alles in einem guten Gehäuse verpackt und zu einem sehr attraktiven Preis. Damit wäre das INIU AI-641 eine absolute spitzen Wahl.

Allerdings sind die leichten Anomalien beim Belastungstest so ein kleines Haar in der Suppe. Ich denke nicht, dass es in der Praxis ein Problem ist, vielleicht habe ich ja auch nur ein Montagsmodell?!

Angebot
INIU 100W USB C SchnellLadegerät, 3 Ports Laptop Netzteil GaN Tech...
  • 🚀【100W Power Trio】Schnelles Laden für drei Geräte! 100W...
  • ⚡【Schnellladen】Hohe Leistung für schnelles Laden....
  • 🌟【1 für 3】Stilvolle Ladestation! Das kompakte Design...
  • 🎉【Kompakter Kraftprotz】Kleiner, aber leistungsstark! 35%...
  • 🌐【Universelle Kompatibilität】Unterstützt PD 2.0 und PD...

Dennoch ist es halt ein kleiner Schönheitsfehler. Dennoch möchte ich das Ladegerät vorläufig empfehlen! Es ist halt ansonsten sehr gut und ich denke, dass dieses Problem in der Praxis kaum oder gar nicht auffallen wird. Auch in den Amazon Bewertungen konnte ich hierzu noch nichts entdecken, vielleicht also wirklich ein Montagsmodell bei mir?

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Neuste Beiträge

Guter Party Lautsprecher für 70€! LAMAX Sounder 2 im Test

Mit dem Sounder 2 bietet LAMAX einen neuen Outdoor Bluetooth Lautsprecher an. Dieser soll durch einen 360 Grad Klang wie auch ein robustes Design...

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

3 Kommentare

  1. Ich könnte mir vorstellen, dass du ein Montagsgerät erwischt hast. Ich habe das Ladegerät auch daheim und bereits intensiv getestet an meiner elektronischen Last (4h lang volle 100W) und den mehrmaligen Aufladen meiner 140W Powerbanks und keinen einzigen Aussetzer geloggt im Power-Z.

  2. Michael, vielen Dank auch für diesen sehr ausführlichen professionellen Artikel zum INIU AI-641 100W USB C Ladegerät.

    Wg. dem Belastungstest; das war ja volle Leistung; versuche doch hier mal einen Nachtrag zu machen, wenn du Zeit und Lust hast. Tritt das Problem auch bei 90 Watt auf? Wann ja; nicht so gut. Wenn nein; möglicherweise Überlastschutz.

    VG, Jürgen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.