Corsair M75 im Test, 8000 Hz Polling Rate + spitzen Sensor + niedriges Gewicht

Mit der M75 bietet Corsair eine kabelgebundene Version seiner leichten High End Gaming Maus an.

So bringt diese lediglich 74g auf die Waage. Trotz High End Sensor, 8000 Hz Polling Rate und wie bei Corsair üblich RGB-Beleuchtung.

Wollen wir uns im Test einmal ansehen, wie gut die Maus wirklich ist und ob sich der Kaufpreis von rund 80€ lohnt.

An dieser Stelle vielen Dank an Corsair für das Zurverfügungstellen der M75 für diesen Test.

 

Corsair M75 im Test

Auf den ersten Blick ist die M75 eine recht klassische und einfache Gaming Maus. So haben wir ein recht klassisch geformtes Gehäuse aus schwarzem Kunststoff.

Dieser Kunststoff besitzt keine besondere Textur oder Beschichtung. Entsprechend kann sich hier auch nichts im Laufe der Zeit ablösen. Allerdings würde es mich nicht wundern, wenn sich auf den Maustasten irgendwann “glänzende” Stellen bilden würden.

Die Form der Maus ist grundsätzlich ambidextrous, also beide Seiten sind gespiegelt. Lediglich die Daumentasten sind auf der rechten Seite etwas eingelassen, so dass diese nicht so leicht versehentlich zu drücken sind.

Auf der Rückseite der Maus finden wir das Corsair Logo wie auch zwei Streifen. Beides ist mit einer RGB LED beleuchtet. Zudem haben wir am hinteren unteren Ende eine Art Unterbodenbeleuchtung.

Ein wichtiger Punkt bei der M75 ist das Gewicht, welches nicht ganz passend zum Namen bei 74g liegt. Damit ist die Maus durchaus leicht, wenn auch nicht „federleicht“.

So fühlt sich die Maus weiterhin stabil und massiv an, aber du merkst auch noch, dass du etwas in der Hand hast.

Auf Seiten des Kabels haben wir ein recht flexibles und schönes textilummanteltes Kabel.

 

8000 Hz Polling Rate

Ein Highlight der M75 ist die 8000 Hz Polling Rate. Das bedeutet die Maus übermittelt 8000x pro Sekunde ihre Position an deinen Computer.

Dies ist sehr viel und allgemein auch erst seit kurzer Zeit überhaupt möglich. Die meisten Gaming Mäuse nutzen maximal 1000 Hz. Theoretisch kann also die M75 8x schneller reagieren als eine normale Gaming Maus.

So gut das natürlich ist, in der Praxis ist der Unterschied zwischen 8000 Hz und 1000 Hz kaum spürbar.

Allerdings würden zwei Spieler mit dem gleichen Setup, dem gleichen Skill usw. gegeneinander antreten und einer hätte eine Maus mit 8000 Hz und der andere mit 1000 Hz, sollte der mit 8000 Hz etwas schneller reagieren können.

 

Tasten der M75

Die M75 besitzt 8 Tasten. Neben den Maustasten und dem drückbaren Mausrad haben wir pro Seite 2 “Daumentasten”, wie auch eine DPI-Wahltaste auf der Unterseite.

Die Maustasten setzen auf “CORSAIR QUICKSTRIKE BUTTONS”. Was bedeutet das? Zwischen den eigentlichen Maustasten und den Tastern gibt es keinen Abstand, zudem haben wir Fendern, welche die Maustasten besonders schnell spannen.

Dies soll die Reaktionszeit der Tasten deutlich verbessern. Zudem nutzt Corsair für die Maustasten optische Taster. Auch diese sollen zu einer besonders schnellen Reaktionszeit beitragen.

Optische Taster sind in der Theorie noch etwas schneller als normale mechanische Taster und zudem haltbarer, da es hier keine Kontakte gibt, die sich abnutzen können.

Auch die Daumentasten nutzen “hochwertige” Taster, sind aber schon etwas einfacher gehalten als die Maustasten. So haben wir einen satten, aber recht hellen Klick.

 

CORSAIR MARKSMAN Sensor

Die M75 setzt auf Corsairs eigenen “CORSAIR MARKSMAN” Sensor.

  • CORSAIR MARKSMAN
  • Bis zu 26.000 DPI
  • 650 IPS
  • 50 g maximale Beschleunigung

Damit ist der MARKSMAN auf dem Papier ein sehr guter Sensor! Dieser wird, wie bei fast allen guten Gaming Mäusen von PixArt gefertigt und basiert auf dem PixArt 3393, welcher einer der besten Sensoren derzeit auf dem Markt ist.

CORSAIR MARKSMAN PMW3395 Logitech Hero 16K PixArt PAW3370
100-26000 dpi 100-26000 dpi 100-16000 dpi 100-19000 dpi
650 650 400 400
50 g 50 g 40 g 50 g

Moderne PixArt Sensoren sind praktisch alle als “perfekt” einzustufen. Die Unterschiede sind hier eher minimal, aber du kannst dir mit der M75 sicher sein eine Maus mit Top-Sensor zu haben.

 

In der Praxis

So weit so gut, aber wie fühlt sich die Maus in der Praxis an? Kann diese hier die ohne Frage sehr guten technischen Daten bestätigen?

Ja, weitestgehend kann sie es! So fühlt sich das Tracking der Maus fantastisch an. Das niedrige Gewicht in Kombination mit dem guten Sensor und den 8000 Hz Polling Rate sorgen für ein sehr direktes Gefühl und hohe Reaktionsfreudigkeit.

Ich würde das Tracking als perfekt bezeichnen. Mir ist hier noch keine Maus unter gekommen die dies besser macht, höchstens gleich gut, wie beispielsweise die NZXT Lift 2.

Die Maustasten sind interessant. So sind sie wie beworben, sehr reaktionsfreudig und schnell wirkend. Ebenso sitzen diese sehr straff im Gehäuse. Du kannst also schnell und präzise klicken.

Allerdings, gerade was den Klang angeht, sind diese nicht meine Lieblinge. Ähnliches gilt für die Daumentasten. Sie sind vom Gefühl her nicht ganz so gut gelungen.

Das Mausrad wiederum passt. Die Abstufungen sind gut gewählt, genau wie der Widerstand. Vielleicht könnte die Oberfläche ein wenig mehr Grip haben. Aber ansonsten ist das Mausrad gut.

Gut ist auch die Form der Maus. Corsair ist hier keine Experimente eingegangen. Die Form ist sehr klassisch und generell passend. Allerdings haben wir hier auch keine außergewöhnliche Ergonomie oder eine leicht angewinkelte Maus. Diese ist einfach ambidextrous geformt.

Die Gleiteigenschaften sind gut und das Kabel flexibel genug, dass es mich nie gestört hat.

 

Fazit

Die Corsair M75* ist eine technisch hervorragende und vor allem reaktionsschnelle Maus. Die Kombination aus niedrigem Gewicht, guten Gleiteigenschaften, 8000 Hz und dem guten Corsair Sensor machen durchaus Spaß.

Allerdings ist die M75 mit 74g auch nicht “federleicht”. So würde ich das Gewicht als angenehm einstufen.

Die primären Taster und auch die Sensorik sind spitze und die Form universell gut, wenn auch nichts Besonderes. So setzt die M75 auf eine recht klassische ambidextrous Form.

Ähnliches gilt auch für das Design. Corsair ist hier keine Experimente eingegangen. Corsair Typisch haben wir aber ein paar RGB LEDs welche sich über ICUE steuern lassen.

Kurzum die M75 ist eine tadellose Gaming Maus, die gerade Sinn macht, wenn du schon etwas im Corsair Ökosystem unterwegs bist. Technisch ist diese spitze.

*Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.