Das Huawei Mate 10 Pro im Test, das beste Smartphone des Jahres 2017?!

Mit dem Mate 10 Pro hat Huawei im Oktober 2017 sein neustes Flaggschiff vorgestellt, welches durch die üblichen „Mate“ Punkte überzeugen soll. Hierzu gehört natürlich das große 6 Zoll Display wie aber auch ein riesiger Akku. Natürlich ist auch Huaweis Leica Dual Kamera wieder mit an Bord, diesmal mit einer riesigen F1.6 Blende. Auch ein „randlos Design“ hat es das erste Mal in ein Huawei Smartphone geschafft.

Klingt doch alles soweit sehr interessant! Ebenfalls erfreulich zahm ist auch der vergleichsweise faire Preis von 799€, verglichen mit anderen High End Smartphones.

Aber kann das Mate 10 Pro wirklich mit dem iPhone X, dem Galaxy S8 und Co. mithalten, oder bietet dieses auf dem Papier nur leere Versprechungen?

An dieser Frage habe ich auch ein persönliches Interesse, denn ich habe mir das Mate 10 Pro selbst als privates Smartphone gekauft, eine gute Entscheidung?

Dies versuchen wir doch einmal im Test des Huawei Mate 10 Pro herauszufinden!

 

Das Huawei Mate 10 Pro im Test

Mit dem Mate 10 Pro hat Huawei sein Design doch ein gutes Stück verändert. Während Huawei bisher primär auf Aluminium setzte hat sich dies beim 10 Pro etwas geändert. Huawei setzt zwar noch auf einen Aluminium Rahmen, aber die Rückseite des Mate 10 Pro besteht nun aus Glas.

Ein zentraler Designpunkt sind hier sicherlich die Kameras, welche durch einen andersfarbigen streifen Glas noch etwas mehr hervorgehoben werden.

Natürlich ein weiteres wichtiges Design Merkmal ist das Display. Beim Mate 10 Pro kommt das erste mal bei Huawei ein 18:9 Display mit minimalen Displayrändern zum Einsatz.

Zwar wäre es sicherlich übertrieben das 6 Zoll Mate 10 Pro als übermäßig kompakt zu preisen, aber dieses ist für seine Displaygröße doch ganz ordentlich zu händeln.

Hierbei ist das Mate 10 Pro auch haptisch ein premium Smartphone. Die Glas/Metall Kombination fühlt sich klasse in der Hand an! Zwar hält das Huawei P10 den Titel für den größten Handschmeichler, aber auch das Mate 10 Pro liegt gut in der Hand.

Gehen wir einmal um das Smartphone herum. Auf der Front finden wir das 18:9 Full HD AMOLED Display, wie auch die 8 Megapixel Frontkamera und die Ohrmuschel.

Auf er Unterseite findet sich der Lautsprecher und der USB C Ladeport. Auf der Oberseite ist nur eine IR LED. Einen Kopfhöreranschluss besitzt das Mate 10 Pro nicht! Es liegt zwar ein Adapter bei, aber das ist natürlich eine suboptimale Lösung.

Immerhin im Gegenzug ist das neue Mate 10 Pro IP 67 wassergeschützt!

Am linken Rand sind wie üblich die drei typischen physischen Smartphone Tasten. Diese besitzen, wie es sich für ein premium Smartphone auch gehört, einen ordentlichen Druckpunkt.

Kameras mit dual LED Blitz und Fingerabdruckscanner sind auf der Rückseite angebracht.

 

Software

Huawei setzt bei der Software wie üblich auf das so genannte EMUI, welches hier in Version 8 vorliegt.

EMUI basiert natürlich auf Android 8.0, ist aber sehr stark modifiziert. Fast sämtliche Menüelemente sind verändert worden oder sogar ausgetauscht.

Optisch ist dies natürlich Geschmacksfrage. An sich hat EMUI etwas, es ist mal was anderes verglichen mit dem reinen Android.

Allerdings ist die UI teilweise was schwer. Siehe der Skin welcher vom Launcher verwendet wird. Vielleicht habe ich keinen Geschmack, aber ich finde diesen Standard Skin unfassbar hässlich! Ich weiß nicht was Huawei geritten hat diesen vorzuinstallieren.

Immerhin es gibt eine Design App in welcher es nach einer Registrierung bei Huawei möglich ist andere Designs, normalere Designs, herunterzuladen.

Abseits davon bin ich recht zufrieden mit der Software. Es gibt einige Bonus Funktionen wie das duplizieren von Apps welche im Standard Android nicht möglich sind.

Erfreulicherweise hält sich Huawei beim Mate 10 Pro auch mit vorinstallierten „Bonus“ Apps sehr zurück. Lediglich Facebook, Instagram und Booking.com waren vorinstalliert.

Dementsprechend fällt der freie Speicher mit 108GB auch ausreichend groß aus. Gut so denn der Speicher ist nicht erweiterbar.

 

Display

Huawei setzt bei seinem Mate 10 Pro auf ein AMOLED Display. Das 6 Zoll Display besitzt hierbei ein 18:9 Verhältnis und eine Auflösung von 2160×1080 Pixeln.

Damit ist das Mate 10 Pro eher mittelmäßig hochauflösend. Viele Kongruenten bieten hier nochmals etwas mehr Auflösung.

Aber ist die Auflösung wirklich zu gering? Nein, 2160×1080 Pixel auf 6 Zoll sind für eine normale Nutzung absolut okay. Dies mag bei einer VR Nutzung anders aussehen, aber die wenigsten werden ihr Smartphone wirklich in einer VR Brille einsetzen.

Wie steht es um die Qualität abseits der reinen Auflösung? Gut aber auch nicht überragend! Das Mate 10 Pro Display ist ohne Frage sehr gut. Kontraste sind dank AMOLED Display nahezu perfekt und auch Farben sind klar und kräftig.

Allerdings ist beispielsweise ein Samsung AMOLED Display schon noch einen Ticken besser (und vor allem heller). Trotzdem denke ich nicht, dass man sich über eine zu schlechte Displayqualität beschweren kann. Das Mate 10 pro gehört hier ganz klar schon zu den Top Smartphones!

 

Kamera

Huawei setzt beim Mate 10 Pro wie üblich auf sein Dual Kamera Setup. Im Gegensatz zu anderen High End Smartphones handelt es sich hierbei aber um zwei Kameras mit den gleichen Blickwinkeln. Das bedeutet die Aufnahmen beider Kameras werden zusammengerechnet um ein besseres Bild zu erhalten.

Die Hauptkamera ist hierbei ein 12 Megapixel Modul mit einer f1.6 Blende und die sekundäre Kamera ein 20 Megapixel schwarz/weiß Modul, ebenfalls mit einer f1.6 Blende.

In der Kameraeinstellung könnt Ihr Euch zwischen 12 und 20 Megapixeln entscheiden. Es handelt sich bei beiden Einstellungen um Farbaufnahmen! Es werden hier immer Farbaufnahmen auf die schwarz/weiß Aufnahmen gelegt. Hierdurch sollen die besseren Detail Informationen des schwarz/weiß Sensors auf die Farbaufnahmen abfärben.

Ich habe für folgende Aufnahmen immer die 20 Megapixel Einstellung gewählt. Zwar ist der Unterschied zwischen den 12 Megapixel und den 20 Megapixeln nicht gigantisch (es sind keine echten 20 Megapixel), aber die Bilder sind einen ticken schärfer und detaillierter.

Wo wir gerade dabei sind, reden wir kurz einmal über die Huawei Kamera App. diese gehört zu den besseren Kamera Apps. Gerade der Pro Modus ist gut und schnell erreichbar. Zwar besitzt die App kein Auto HDR, HDR ist allgemein recht gut versteckt, aber sowohl optisch wie auch von der Nutzung ist die App positiv.

Kommen wir endlich zur Bildqualität.

Wie üblich sind meine Testbilder auf maximaler Qualität im Automatik Modus gemacht. Hierbei sind die Bilder nicht nachbearbeitet und wurden hier 1 zu 1 hochgeladen! Die originale Qualität wird beim Anklicken der Aufnahmen geladen, mobile Nutzer also etwas aufgepasst.

     

(Laden der Bilder kann etwas dauern! Rechte Maustaste -> in neuem Tab Öffnen für die volle Ansicht oder HIER klicken für ein ZIP Archiv mit noch mehr Bildern)

Die Bewertung der Kameraqualität ist mittlerweile bei High End Smartphones nicht ganz leicht. Dies gilt natürlich besonders wenn ich etwas Pech beim Wetter mit den Testbildern habe.

Allerdings hat das Mate 10 Pro einen klasse Job gemacht, selbst bei solch mittelmäßigen Lichtbedingungen.

Aufnahmen des Mate 10 Pro sind scharf, detailliert und klar. Auch die Artefaktbildung, selbst beim Betrachten einer 100% Ansicht, ist tadellos.

Farblich ist das Mate 10 Pro „out of the Box“ recht neutral. Hier erinnert mich das Mate ein wenig an das iPhone 7 Plus. Verglichen mit beispielsweise mit einem Samsung Galaxy S8 leuchten hier die Farben doch ein Stück weniger.

Dies hat allerdings nichts direkt mit der Bildqualität zu tun. Ihr könnt die Farbeinstellungen beim Mate 10 Pro auch auf „Kräftige Farben“ stellen, wenn Euch der etwas buntere Style besser gefällt.

Stilistisch unterscheidet sich das Mate 10 Pro doch ein gutes Stück von anderen Smartphones. Gerade Schatten und „Highlights“ sind beim Mate 10 Pro sehr detailliert. Alle Fotos wirken hierdurch als hätte man einen HDR Light Modus aktiv. Auch hebt das Smartphone diese Schwarz/Weiß Kontraste deutlicher hervor als andere Smartphones.

iPhone X

Mate 10 Pro

Achtet bei diesen vergleichsaufnahmen auf das Gras links unten in der Ecke. Dieses besitzt beim Mate einen deutlich höheren Kontrast.

Ebenfalls was beim Mate 10 pro auffällt, ist bei Makro Aufnahmen die vergleichsweise stark ausgeprägte Hintergrundunschärfe, welche natürlich durch die große Blende von F1.6 entsteht. Diese ist beispielsweise ausgeprägter und schöner als bei einem iPhone X aber etwas weniger stark als bei einem Samsung Galaxy S8.

Die wirklichen Unterschiede sieht man bei Oberklasse Smartphones meist aber erst im Dunkeln.

Wie schlägt sich hier das Mate 10 Pro? In der Vergangenheit war dies immer etwas die Schwäche der Huawei Smartphones. Dies ist aber beim Mate 10 Pro nun anders! Hier ein paar Vergleichsbilder

Apple iPhone X

Huawei Mate 10 Pro

Apple iPhone X

Apple iPhone 7 Plus

Huawei Mate 9

Huawei Mate 10 Pro

Google Pixel XL

Das erste was wir sehen ist wie viel besser das Mate 10 Pro verglichen mit dem Mate 9 ist. Der Sprung der Low Light Qualität ist hier sehr deutlich sichtbar. Klar der Unterschied einer f2.2 auf f1.6 Blende ist auch sehr deutlich.

Aber auch verglichen mit anderen High End Smartphone schlägt sich das Mate 10 Pro hervorragend! Dieses ist vermutlich aktuell einer der besten Low Light Performer. Dieses kann, aus meiner Sicht, das Mate 9, Google Pixel 1 und auch das iPhone 7 schlagen.

Im direkten Vergleich mit dem iPhone X ist dies eine sehr knappe Angelegenheit. Ich würde aber fast dem Mate 10 Pro den Vorzug gegenüber dem X geben. Auch verglichen mit dem S8 schlägt sich das Mate 10 Pro sehr gut! Erneut fällt es mir hier schwer einen Sieger auszumachen. Farblich ist das S8 im Low Light, wie auch bei Tageslicht, etwas bunter und das Bild wirkt vielleicht einen Hauch weniger rauschend. Dafür ist die Schärfe beim Mate 10 Pro besser.

Ich würde sagen die Kamera Qualität iPhone X, Mate 10 Pro und Galaxy S8 ist sehr dicht beieinander! Vielleicht würde ich sogar rein qualitativ dem Mate 10 Pro den Vorzug geben. Es handelt sich hierbei um eine, wenn nicht sogar die beste Smartphone Foto Kamera die ich bisher genutzt habe. Allerdings hat die Kamera auch schwächen! Ich glaube die Kamera Hardware ist beim Mate 10 Pro wirklich die beste die man aktuell in einem Smartphone finden kann, die Software hingegen ist eine kleine Schwäche. Damit meine ich nicht die Kamera App, sondern die Verarbeitung der Bilder. Google, Apple und auch Samsung nutzen diverse Software Tricks um mehrere Bilder mit unterschiedlicher Belichtung miteinander zu verrechnen, um ein besseres Bild zu erzeugen. Gerade Google macht dies bei seinen Pixel Smartphones sehr stark (HDR+).

So etwas scheint das Mate 10 Pro nicht zu machen. Gerade bei Aufnahmen mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen, einem Fenster, Lampen die nur einen Teil des Bilds ausleuchten usw. zeigt sich das Mate schwächer als ein Google Pixel oder iPhone X. Von daher kommt es etwas auf die Frage an was Eurer Meinung nach besser ist, gute Hardware und top Software oder top Hardware und gute Software, letzteres bietet das Mate 10 Pro.

Aber auch abseits der reinen Bildqualität macht das Mate 10 Pro einen sehr guten Job. Der Autofokus ist sehr flott und treffsicher. Auch die Performance der Kamera ist 1a, sogar besser als beim iPhone. Eine Verzögerung beim oder nach dem Auslösen gibt es keine!

Video ist allerdings beim Mate 10 Pro wieder eine etwas andere Geschichte. An sich ist die Qualität okay. Auch die Bildstabilisierung ist gut, aber schlechter als bei Google, Samsung oder Apple! Während ich die Fotoqualität als gleichwertig bzw. vielleicht sogar leicht überlegen(beim Mate) sehe ist es bei der Video Aufnahme anders. Videos sind etwas weniger weich und Qualitativ vielleicht einen Ticken schlechter als bei den Konkurrenten. Die Foto Qualität war hier vermutlich etwas die Priorität.

Unter dem Strich bleibt aber das Mate 10 Pro eins der fähigsten Kamera Smartphones aktuell auf dem Markt! Egal ob es nun um App, Auslöse-Performance oder auch die reine Bildqualität geht.

Kleine Anmerkung, 4K Videos werden beim Mate 10 Pro im H.265 Codec aufgezeichnet. Eigentlich gut da dieser Codec effizienter arbeitet, aber dies führt in 3. Anbieter Apps wie Telegram, Google Foto usw. zu Problemen! Schade, hier ist das Mate 10 Pro seiner Zeit etwas vorraus.

 

Sound und Akustik

Das Huawei Mate 10 Pro nutzt eine dual Lautsprecher Setup ähnlich wie die neueren iPhones. Hierbei wird die Ohrmuschel gemeinsam mit dem Lautsprecher auf der Unterseite genutzt. Im Gegensatz zu den iPhone ist dieses Setup hier aber nicht „gleichberechtigt“. Der Lautsprecher auf der Unterseite klingt signifikant anders als der Ohrmuschel Lautsprecher.

Je nachdem wie Ihr das Smartphone haltet wird dieser Effekt nochmals größer oder kleiner. Haltet Ihr das Mate 10 Pro hochkant übernimmt die Ohrmuschel die Aufgabe eines Hochtöners, während der Lautsprecher auf der Untersite den Job eines Tief/Mitteltöners übernimmt.

Haltet Ihr das Smartphone quer, versuchen beide Lautsprecher jeweils das volle Spektrum darzustellen.

Klingt ja erst einmal wie ein sehr vielversprechender Aufbau, wie klingt dieser in der Praxis?

Ich muss zugeben eher negativ überrascht gewesen zu sein.

Die Ohrmuschel ist extrem dünn, man hört das hier kein Volumen hinter steht. An sich ja nicht schlimm, wir haben ja zwei Lautsprecher, aber auch der Lautsprecher auf der Unterseite wirkt vergleichsweise schmächtig.  Der untere Lautsprecher ist beispielsweise definitiv schwächer als der in einem Samsung Galaxy S8/S8 Plus.

In der Kombination können die Lautsprecher wieder etwas mehr überzeugen, aber der Klang bleibt vergleichsweise dünn. Auch die maximale Lautstärke ist nicht überragend.

Im Querformat hat man natürlich eine etwas bessere Stereo Darstellung, aber die Ohrmuschel ist leiser als der Lautsprecher auf der Unterseite. Der Klang kommt also gefühlt immer etwas mehr von rechts, wenn Ihr das Smartphone quer haltet.

Das Mate 10 Pro hat jetzt keine schlechten Lautsprecher, dadurch, dass es zwei sind, geht es in Ordnung, aber ein iPhone 8 Plus, iPhone X oder sogar das Huawei p10 Plus konnte mich zugegeben mehr überzeugen, was diesen Belang angeht.

Leider verfügt das Mate 10 Pro über keinen Kopfhöreranschluss. Es liegt lediglich ein Adapter mit in der Box. Ich bin schon vor einer weile auf Bluetooth Kopf-Ohrhörer umgestiegen, daher stört mich dies nicht so sehr. Dennoch finde ich amüsant das sich letztes Jahr alle Hersteller über Apple lustig gemacht haben und sie dieses Jahr alle Apple nachmachen.

Die Qualität der beiliegenden Adapters ist im Übrigen tadellos. Die Qualität liegt auf dem Level, welches man von einem High End Smartphone erwarten darf.

 

Leistung und Performance

Im Mate 10 Pro arbeitet Huaweis eigener HiSilicon Kirin 970. Dieser ist mit satten 6GB RAM kombiniert. Huaweis eigene Kirin Chips waren in der Vergangenheit erfreulich fähige Prozessoren! Schon der Kirin 960 konnte im Alltagseinsatz durchaus überzeugen. Wie steht es um den neuen 2.36GHz Kirin 970?

Schauen wir uns ein paar Benchmarks an, um die Leistung besser einschätzen zu können:

Daumen hoch für den Kirin 970! In den meisten Benchmarks kann dieser sogar den Qualcomm Snapdragon 835 um 5-10% überbieten.

Im Antutu Benchmark erreicht das Mate 10 Pro 177963 Punkte, zum Vergleich ein Samsung Galaxy S8 Plus erreicht 165730 Punkte. Kein gigantischer Unterschied aber dennoch beeindruckend, dass die Eigenentwicklung von Huawei hier mithalten kann.

Auch bzw. gerade im PC Mark Work 2.0 Benchmark schneidet das Mate 10 Pro hervorragend ab. Hier erreicht dieses satte 6975 Punkte, zum Vergleich ein Samsung Galaxy S8+ erreicht 5089 Punkte, ein LG G6 5066 Punkte und das P10 6211 Punkte.

Der Speicher im Mate 10 Pro ist ebenfalls recht flott angebunden mit rund 834MB/s lesend und 210MB/s schreibend. Gerade lesend ist dies ein sehr guter Wert!

 

Das Mate 10 Pro im Alltag

Aber natürlich sind Benchmarks das eine, die Praxis das andere. Wie steht es in dieser um das Mate 10 Pro?

Alles andere als eine perfekte Performance im Alltag wäre bei dieser Hardware eine echte Überraschung. Diese Überraschung gibt es aber nicht. Das Mate 10 Pro lacht über die normalen Alltagsanwendungen wie Websurfen, Social Media usw.

Auch die Benutzeroberfläche läuft perfekt! Wie üblich hat Huawei hier eine gute Arbeit bei der Optimierung der Software gemacht.

Diese gute Optimierung spiegelt sich auch bei Spielen wieder. 99% aller Spiele im Google Play Store laufen perfekt! Es gibt zwar auch Spiele wo es gelegentliche Ruckler bei zu viel Animationen gibt, aber dies liegt nicht an der zu schlechten Leistung des Mate 10 Pro, sondern eher an einer schlechten Optimierung der Spiele.

Im Großen und Ganzen würde ich behaupten noch kein Android Smartphone gehabt zu haben, auf welchem selbst aufwendigste 3D Spiele so gut laufen wie auf dem Mate 10 Pro.

Die 6GB RAM hingegen habe ich im Alltag nur sehr bedingt gespürt. Es gab hier beim Multitasking vergleichen mit Smartphones welche nur über 4GB RAM verfügen, keinen signifikanten Unterschied.

An der Funk-Performance, sowohl was WLAN aber auch LTE angeht, kann ich keine Beschwerden äußern. Das Mate 10 Pro zeigt sich hier sehr zuverlässig. Wobei dies schon etwas untertrieben ist! Ich hatte noch nie ein Smartphone mit einer derart guten LTE Performance. Dies gilt sowohl für den wechsel von LTE zu 3G und umgekehrt (dies geht extrem flüssig und schnell beim Mate 10 Pro), wie auch für die empfangsstärke. Verglichen mit dem iPhone 7 Plus kann das Mate 10 Pro deutlich länger und besser eine LTE Verbindung halten, wenn man am Rand des Sendegebiets ist.

Ebenso zuverlässig zeigt sich der Fingerabdruckscanner. Dieser arbeitet wie bei Huawei üblich sehr akkurat und schnell. Auch die Positionierung beim Mate 10 Pro ist gelungen.

Was mir etwas negativ aufgefallen ist, ist der Vibrationsmotor. Dieser wirkt etwas hochfrequent und dünn. Mich würde es nicht wundern, wenn der Vibrationsmotor ein vergleichsweise kleines Modul ist.

Huawei hat bei seiner Vorstellung des Mate 10 Pro so sehr von den neuen „KI“ Featuren geschwärmt. Das Smartphone besitzt sogar einen KI Prozessor Kern. Was macht nun das Smartphone damit? Nichts ist hier die Antwort. Ja es soll Optimierungen unter der Haube geben, dass das Smartphone lange schnell läuft, was von dieser KI ermöglicht wird usw.

Dem schenke ich auch durchaus Glauben. Auch schon das Mate 9 war im längeren Einsatz ein sehr flottes Smartphone. Aber viel dieses KI Gerede ist nur Marketing. Eine tolle künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen ist halt der neue „heiße Scheiß“ bei welchem jeder Hersteller versucht zu zeigen wie innovativ man ist.

Lasst Euch nicht zu sehr von diesem KI Gerede ködern. Das soll natürlich nicht heißen, dass die Hauwei Versprechen, dass das Mate 10 Pro nach xx Jahren immer noch schnell läuft, falsch sind! Ich nehme aber an, dass hier eher eine gut optimierte Software hinter steht als eine besonders tolle KI.

 

Akku

Das Mate 10 Pro verfügt über einen Akku mit satten 4000mAh! Damit besitzt dieses die so ziemlich höchste Kapazität in einem aktuellen High End Smartphone.

Aber natürlich ist auch das Display des Smartphones recht groß und damit auch der Verbrauch?! Von daher wie schlägt sich das Mate 10 Pro im Alltag? In meinem üblichen Test, eine gemixte Nutzung, Webbrowsen, Social Media, leichtes Gaming usw. hat das Mate 10 pro bei einer mittleren Displayhelligkeit in vier Stunden durchgehender Nutzung gerade einmal 34% Akku verbraucht.

Rechnerich wären also rund 11 Stunde aktive Nutzung möglich, ein hervorragender Wert, welcher sich auch mit meinen Alltagserfahrungen deckt.

Ich komme mit dem Mate 10 Pro problemlos durch den Tag, es sind sogar für mich zwei Tage möglich. Wenignutzer werden sicherlich sogar drei Tage mit dem Mate 10 Pro erreichen.

Wenn Ihr ein Smartphone mit einem best möglichen Akku sucht, seid Ihr beim Huawei Mate 10 Pro definitiv an der richtigen Adresse!

Aber nicht nur die Akkulaufzeit ist gut, auch das Wiederaufladen mit dem beiliegendem Ladegerät ist extrem Flott! In rund einer Stunde ist das Mate 10 Pro schon wieder voll.

 

Fazit

Das Mate 10 Pro ist ein gelungenes Smartphone aus dem Hause Huawei, welches sich nicht hinter iPhone X, Note 8 und Co. verstecken muss. Gerade der günstige Preis von „nur“ 799€ macht das Mate 10 Pro hier besonders interessant. Ja es ist ironisch 799€ als „günstig“ zu bezeichnen aber verglichen mit anderen High End Smartphones ist es das leider.

Beginnen wir am Anfang, die Optik und Haptik ist wahrlich einem High End Smartphone würdig! Das Mate 10 Pro ist zwar kein super kompaktes Smartphone aber das große Display und der große Akku machen das Mate 10 Pro für Power User mehr als nur interessant.

Zwar ist das AMOLED Display nicht ganz auf dem Level von Samsung Galaxy S8 Plus und Note 8, aber dennoch als sehr gut zu bezeichnen! Der Akku ist sicherlich eine der größten Stärken des Mate. Vermutlich ist dies das High End mit der aktuell besten Akku Laufzeit, Daumen hoch dafür!

Ebenfalls viel richtig gemacht hat Huawei bei der Performance. Der Kirin 970 liefert eine Flaggschiff würde Performance, welche sogar den Snapdragon 835 überbieten kann. Zwar ist der Unterschied nicht gigantisch, aber ein S8 Plus wird beispielsweise vom Mate 10 Pro in Benchmarks geschlagen. In der Praxis ist der Unterschied zwischen den beiden allerdings gering. Es spielt im Alltag nun mal selten eine Rolle, ob man nun einen Porsche oder Ferrari fährt.

Bei der Kamera gibt es viel Licht aber auch etwas Schatten. Licht bei der Foto-Leistung, gerade im Low Light, etwas Schatten beim Video Modus, welcher nicht mit Google Pixel 2 und Co. mithalten kann.

Wer allerdings primär Fotos mit seinem Smartphone macht und keine Youtube Videos wird mit der Leica Dual Kamera glücklich werden. Die Low Light Performance liegt sogar über der des neuen iPhone X! Hier zeigt der vergleichsweise große Sensor und die große Blende doch ihre Stärke.

Software seitig bin ich mir uneins. Einerseits für ich EMUI „Okay“ anderseits ist der von Huawei verwendete Skin, welcher standardgemäß kommt, unheimlich hässlich. Hier wäre etwas weniger mehr.

Unterm Strich überwiegt allerdings ganz klar der sehr positive Eindruck! Ob das Huawei Mate 10 Pro nun etwas für Euch ist, würde ich von einer Frage abhängig machen, seid Ihr ein absoluter Power User, dem Akkulaufzeit und ein großes Display wichtiger ist als das kompakteste und stylelistischste Smartphone? Falls ja werdet Ihr mit dem Mate 10 pro sehr zufrieden sein! Das Huawei Mate 10 Pro ist ein super Smartphone für alle Road Warrior. Falls nicht, schaut Euch das LG V30, Note 8 oder Google Pixel 2 an.

Positiv

  • Gutes 18:9 AMOLED Display
  • Premium Haptik und Optik
  • Starke Kamera mit hervoragender Foto-Qualität
  • Sehr Hohe Leistung
  • Gute Lautsprecher
  • Top Akku-Laufzeit
  • Sehr hohe Empfangsleistung

 

Neutral

  • Vibrationsmotor etwas schmächtig
  • Nur Bluetooth 4.2, dafür mit APTX
  • 4K Video nur mit H.265 Codec
  • Standard Skin unfassbar häßlich (meine Meinung)

 

Negativ

  • Kein Kopfhöreranschluss
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen