Das beste China Smartphone, das Xiaomi RedMi Note 3 im Test

Xiaomi ist so was wie das chinesische Apple jedoch in günstig. Xiaomi Smartphones bieten im Allgemeinen eine gute Qualität zu einem fairen Preis. Aber letztendlich kochen auch sie nur mit Wasser.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-30

Von daher lohnt der Stress und das Risiko ein Xiaomi Smartphone, in diesem Fall das recht neue RedMi Note 3, aus China zu bestellen oder soll man doch lieber auf sichere Marken wie beispielsweise Wiko setzten, welche auch jede Menge Smartphones in der 200€ Preisklasse bieten?

Technische Daten

    • 5 Zoll FullHD Bildschirm
    • Helio X10 MTK6795 2.0GHz 64bit Octa Core
    • 3GB RAM + 32GB ROM
    • 13 MP Hauptkamera + 5 MP Frontkamera
    • 4000mAh Akku
    • 164g Gewicht
    • Link zum Hersteller
    • Preis 189.99€ bei efox(hier habe ich bestellt)

 

Rein technisch ist das RedMi Note 3 ein wahrer Kracher! Für unter 200€ ein 5,5 Zoll FullHD Display ist noch bei anderen Herstellern zu finden aber der Helio X10 SOC ist in dieser Preisklasse etwas sehr Ungewöhnliches. Im Normalfall findet man eher den MTK6753 „Octa Core“ in Smartphones der 200€ Preisklasse, welcher aber gerade für Spiele eher ungeeignet ist.

Der Helio X10 ist hingegen auch in größeren Smartphones wie dem neuen HTC One X9 zu finden.Auch der Akku welcher mit satten 4000mAh angegeben ist, klingt sehr vielversprechend.

Kurzum auf dem Papier eins, wenn nicht sogar das beste Smartphone, welches man für 200€ bekommen kann, aber kann das Xiaomi dies auch in der Praxis erfüllen?

 

Lieferumfang, Verpackung und Bestellung

Ich habe das Xiaomi RedMi Note 3 bei eFox gekauft. Hier hat man die Wahl dieses entweder direkt aus Europa zugeschickt zu bekommen oder aus China. Aus China ist meist etwas günstiger, aber dafür hat man sich unter Umständen auch um Zoll usw. zu kümmern.

Aktuell kostet es 189.99€ aus China (+ Porto und gegeben falls Zoll) oder 229,99€ mit Versand aus Europa, alternativ ist das Smartphone zur zeit auch mit Versandt durch Amazon zu bekommen, natürlich etwas Teurer und auch nur die 2GB RAM und 16GB Speicher version!

Da ich „German Express (Zollfrei)“ als Versandmethode wählte, hatte ich damit aber keine Probleme und das Smartphone wurde mir ganz regulär zugesendet.

Grundsätzlich kann ich viel Positives über efox sagen, aber in diesem Fall waren sie etwas langsam. Obwohl das Smartphone auf Lager war, hat es über 2 Wochen gedauert bis dieses versendet wurde und auch das nur weil ich nochmals nachgefragt hatte was denn los wäre (dann ging es plötzlich sehr schnell).

Unterm Strich hat der Versand ca. 7 Tage aus China gedauert + 14 Tage Wartezeit auf diesen.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-1

Zoll usw. gab es keine Probleme ich musste mich auch um nichts kümmern.

Das Smartphone kam gut verpackt in einer kleinen Box, wie man sie von einem großen amerikanischen Smartphone Hersteller her kennt, an. Im Inneren finden wir das Smartphone, Bedienungsanleitungen, ein SIM Karten Auswurfs Tool, ein asiatisches Ladegerät + Adapter für europäische Steckdosen (würde ich nicht verwenden) und ein microUSB Kabel.

 

Verarbeitung und Optik

Es ist teilweise echt beeindruckend was die ganzen chinesischen Hersteller für so wenig Geld bauen können. Das Xiaomi RedMi Note 3 ist optisch und auch von Seiten der Verarbeitung als gut bis sehr gut einzustufen.

Ich habe wie man auch auf den Bildern unschwer erkennen kann, das graue Xiaomi RedMi Note 3. Alternativ gibt es dieses auch in Weiß oder Gold.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-5

Starten wir mit der Front, hier gibt es im Grunde nichts Überraschendes, abgesehen vom großen 5,5 Zoll Display und den kapazitiven Tasten unterhalb des Display. Diese Tasten (Menü, Home und Zurück) sind im Übrigen sogar beleuchtet.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-7

Die Rückseite des Xiaomi besteht weitestgehend aus Metall, lediglich das Stück oben und unten sind aus Plastik gefertigt. Hier hinter verbergen sich die Antennen des Smartphones.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-13

Interessanterweise spürt man den Unterschied im Material kaum bis gar nicht, was man spürt ist etwas der Übergang, aber auch das ist zu verkraften bei einem 200€ Smartphone.

Auf der Rückseite ist oben mittig natürlich die auf den ersten Blick sehr groß wirkende Kamera, darunter den Dual LED Blitz und wiederrum darunter den Fingerabdrucksleser welcher etwas im Gerät versenkt ist, damit man diesen leichter findet.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-9

Ganz unten auf der Rückseite ist der Lautsprecher zu finden.Übrigens ist die Rückseite nicht abnehmbar, dementsprechend auch kein austauschbarer Akku. Die SIM Karte bzw. Karten sind wie man es zum Beispiel vom iPhone her kennt in einem kleinen Schacht auf der Seite einzusetzen.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-4

Das RedMi 3 besitzt eine Dual SIM Unterstützung, Ihr könnt also zwei Telefonkarten einsetzten, eine private, eine geschäftliche oder ähnliches. Der Speicher des Smartphones ist hingegen leider nicht erweiterbar, aber mit 32GB wenigstens halbwegs groß gestaltet.

 

Einrichtung, Installation und OS

Wer sich etwas mit Xiaomi beschäftigt hat, wird wissen, dass diese fast schon ähnlich wie Amazon bei seinen Fire Tablets nicht auf ein reines Android setzten, sondern auf ein eigenes Betriebssystem, welches allerdings auch auf Android basiert, aber halt ohne Google Einflüsse.

Die Einrichtung geht aber gut von der Hand, im Grunde ist diese wie man sie von allen anderen Android Smartphones her kennt, nur optisch etwas verändert.

 

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (11)Interessanterweise kann man das „MIUI“ (so heißt das Betriebssystem) komplett auf Deutsch stellen, sogar ein recht gutes Deutsch es wirkt also nicht billig übersetzt, bei der Region kann man allerdings nur China auswählen, was aber an sich keine negativen Auswirkungen hat.

Weiter im Installationsprozess verbindet man sich mit seinem WLAN und richtet, sofern man dies wünscht, den Fingerabdrucksscanner ein.Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (12)

Wie bereits erwähnt handelt es sich bei dem Betriebssystem des RedMi 3 um eine modifizierte Version von Android 5.0 OHNE Google Apps.

Interessanterweise war bei meinem RedMi 3 der Google Playstore bereits vorinstalliert, ich vermute dies wurde von efox vorgenommen, aber selbst wenn dieser nicht auf Eurem Gerät vorinstalliert ist, lässt sich dieser leicht nachrüsten, Anleitungen findet Ihr z.B. HIER http://en.miui.com/thread-198204-1-1.html

Auf den ersten Blick wirkt die Benutzeroberfläche des Smartphones einfach nur wie ein anderer Skin auf Android, wie es auch andere Hersteller machen, aber wenn man etwas tiefer durchs OS streift, merkt man schnell das wirklich alles etwas verändert wurde.

Angefangen beim Notifikation Center bis hin zur Anzeige für die Lautstärke, alles ist etwas anders aber dennoch irgendwie vertraut.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (17)

Alles ist da wo man es von Android her kennt, nur optisch anders gestaltet und das meine ich nicht mal negativ. Der Skin von Xiaomi ist leicht, nicht überladen, aber dennoch schick wie ich finde.

Teilweise wurden sogar neue Animationen eingebaut, welche man so vom klassischen Android her nicht kennt, beispielsweise wenn man den Ein/Ausschalter gedrückt hält um das Menü fürs Herunterfahren/Neustarten usw. zu erhalten, erscheint eine Animation wie die Icons ins Bild rücken.

Aber diese Animationen sind nicht zu verspielt oder störend, sondern recht schlicht und einfach gehalten.

 

Wie man merkt, mag ich MIUI als Benutzeroberfläche, es ist nach so vielen Jahren mit Android mal was anderes und nicht nur so ein halbherziger Android Skin wie man Ihn bei Sony, Samsung, LG usw. findet wo die Hälfte Standard Google Design und die andere Hälfte irgendwas anderes nicht zusammenpassendes ist, sondern wirklich eine konsequente Designveränderung durch das komplette Betriebssystem, welche zudem wirklich gut gemacht ist und nicht nur eine Verschlimmbesserung.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (1)Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (2)Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (10)Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (13)Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (15)

Es ist sogar ein MIUI theme Store vorhanden womit man die Optik nochmals deutlich verändern kann, mit wirklich unzähligen Skins.

Aber nicht alles ist perfekt, ich bin z.B. kein großer Fan vom Standard Launcher von Xiaomi. Hier fehlt mal wieder der App Drawer aber dank google Play Store lässt sich auch hier jeder beliebige Android Launcher verwenden, wie bei mir der NOVA Launcher.

Von Haus aus sind von den 32GB Speicher noch ca. 27,7xGB frei, was ich als OK einstufen würde.

Xiaomi hält sich auch mit den vorinstallierten Apps zurück, mit einer Ausnahme dem Clean Master ….Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (77)

Das Ding ist teilweise sehr nervig und meint einem andauernd Nachrichten senden zu müssen, nach dem Motto „Installiere nun XYZ um 300% mehr Akku zu haben“ oder starte den game Optimizer um Spiel XYZ besser spielen zu können, was natürlich alles Unsinn ist.

Zudem wird mir Amazon Werbung auf meinem Lockscreen angezeigt, allerdings nur dann wenn das Smartphone am laden ist. Hier kann ich nicht ganz zuordnen welcher App ich dies zu verdanken habe, aber ich habe auch hier Clean Master in Verdacht.

„Dann deinstalliere doch Clean Master“ wenn es so einfach wäre. Clean Master ist eine System App, welche sich ohne Root nicht entfernen lässt, von daher hat man leider damit zu leben aber es ist erträglich im normalen Einsatz und nicht so schlimm wie beim Lenovo K3 Note.

 

 

Das Display des Xiaomi RedMi Note 3

Das Xiaomi RedMi 3 besitzt ein 5,5 Zoll großes FullHD Display. Langsam werde ich das Gefühl nicht los, dass es anscheinend auf dem Markt gar keine schlechten Full HD Smartphone Displays mehr gibt, denn auch das des Xiaomi ist mehr als passabel.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-14

Die Farben wirken angenehm und lebendig. Der Weißpunkt ist etwas wärmer eingestellt was mir gerade im Vergleich zum Sony Xperia Z5 auffällt, welches ein sehr kaltes Display hat. Im direkten Vergleich ist aber das Weiß des RedMi 3 angenehmer.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-16

Die maximale Helligkeit ist gut, aber auch nicht überragend, dennoch auch bei sonnigeren Tagen kann man das Display immer noch halbwegs gut ablesen.

Das was das Xiaomi RedMi 3 abliefert, ist wirklich 1a für diesen Preis und selbst in der 400€ Preisklasse würde das Display vollkommen in Ordnung gehen.

 

 

Sound und Akustik

Starten wir bei dem integrierten Lautsprecher. Dieser ist leider auf der Rückseite des Smartphones angebracht, aber klanglich leicht überdurchschnittlich.

Er ist recht laut und glasklar, Bass fehlt natürlich komplett, aber für ein Youtube Video oder etwas Radio nebenbei reicht es.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-8

Der Kopfhöreranschluss ist ebenfalls leicht überdurchschnittlich. Ich hatte allerdings etwas das Gefühl, dass das Xiaomi den Klang „färbt“. Der Bass von einigen Testsongs war doch leicht kräftiger als beispielsweise bei meinem iPhone, aber ich glaube dies wird vielen vermutlich sogar noch besser gefallen.

Kurzum Kopfhörerausgang für das Geld auch sehr gut und auch ohne Probleme mit etwas teureren in-Ears zu nutzen.

Kommen wir noch zum Telefonieren mit dem Xiaomi RedMi, ich habe gehört das sollen Leute ja auch noch mit Telefonen machen.

Hier würde ich sagen, dass das Xiaomi eher Durchschnitt ist. Der im Smartphone verbaute Lautsprecher ist etwas dumpf, das Mikrofon geht in Ordnung, nur bei höherer Lautstärke neigt es etwas dazu blechern zu klingen.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-6

Aber unterm Strich ist das die übliche Qualität, welche man für 200€ erwarten kann.

 

Kamera des Xiaomi RedMi Note 3

Die Kameras bei Smartphones spielen immer mehr eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Umso gespannter war ich auf das RedMi 3 in diesem Punkto. Gerade da hier ein recht nichtssagender 13MP Kamera Sensor verbaut wurde.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-27

Es gibt hier gute und auch sehr schlechte 13MP Sensoren dementsprechend wäre dies ein guter Ort für einen Hersteller den ein oder anderen Euro zu sparen ohne, dass dies der Kunde rein von den Produktdaten erkennen kann.

 

Aber reden wir nicht lange um den heißen Brei herum hier die Testbilder, wie üblich sind alle im Auto Modus auf der höchsten Qualitätsstufe gemacht.

Xiaomi RedMi Note 3 Testbilder (1) Xiaomi RedMi Note 3 Testbilder (2) Xiaomi RedMi Note 3 Testbilder (3) Xiaomi RedMi Note 3 Testbilder (4) Xiaomi RedMi Note 3 Testbilder (1) Xiaomi RedMi Note 3 Testbilder (2) Xiaomi RedMi Note 3 Testbilder (3) Xiaomi RedMi Note 3 Testbilder (4) Xiaomi RedMi Note 3 Testbilder (5)

(für die volle Ansicht rechte Maustaste auf das Bild und in einem neuen Tab öffnen oder HIER klicken für ein ZIP Archiv)

Kurzum das Xiaomi RedMi Note 3 hat anscheinend eine bessere 13MP Kamera verbaut. Die Bilder besitzen einen passenden Weißabgleich, gute Farben, eine gute Dynamic Range und eine sehr hohe Schärfe. Selbst bei schlechtem Licht bricht die Bildqualität nicht so extrem ein wie ich dies von vielen anderen Smartphones in dieser Preisklasse her kenne.

Ebenfalls positiv zu erwähnen ist das Tempo der Kamera. Bei vielen anderen Smartphones, gerade günstigeren, hat man nach einem Bild immer eine Gedenksekunde, welche man abwarten muss ehe ein neues Bild gemacht werden kann. Dies ist beim Xiaomi nicht der Fall, Ihr könnt praktisch so schnell Bilder machen wie Ihr den Auslöser drücken könnt.

Die schnelle Kamera merkt man auch bei HDR Bildern welche das Smartphone ziemlich schnell verarbeitet.

Die Kamera App würde ich allerdings eher als durchschnittlich einstufen. Zwar bietet Sie die meisten üblichen Funktionen, unter anderem Slow Motion und Zeitraffer Videos,  aber sie sind für meinen Geschmack etwas unintuitiv.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (87)

 

Unterm Strich kann man eine bessere Kamera für das Geld nicht erwarten. HIER findet Ihr noch ein paar mehr Testbilder und einen Vergleich zwischen dem 220€ Wiko Fever, dem 180€ Elephone P8000 und natürlich dem Xiaomi RedMi 3.

Falls Ihr Euch dies nicht ansehen wollt, das Xiaomi RedMi 3 besitzt die beste Kamera der drei.

 

Theoretische Performance des Xiaomi RedMi Note 3

Das Xiaomi RedMi 3 besitzten einen MTK6795 SoC auch bekannt als Helio X10 Octa Core.

Der Helio X10 ist aktuell das Flaggschiff des Prozessorherstellers Mediatek. Mediatek hat im Allegmeinen einen recht durchwachsenen Ruf. Früher gab es viele sehr schlechte CPUs, vor allem in billig Smartphones dieses Herstellers, heutzutage hat sich dies zwar gebessert, aber es gibt weiterhin bessere und schlechtere Mediatek Prozessoren. Ein schlechterer wäre beispielsweise der MTK6753, welcher an sich nicht mal ne schlechte CPU besitzt, aber leider eine ziemlich schwache GPU, gerade in Kombination mit einem FullHD Display sind aufwendigere Spiele nur bedingt möglich.

Der MTK6753 ist so das übliche was man in 200€ Smartphones vorfindet, siehe das Wiko Fever oder das Elephone P8000 welche zu einem ähnlichen Preis vom Xiaomi RedMi 3 zu bekommen sind und auch auf dem Papier diesem sehr ähneln.

Aber das Xiaomi RedMi 3 besitzt nicht den MTK6753 sondern den MTK6795 welcher normalerweise eher in der 300€ Preisklasse zu finden ist. Ist aber der MTK6795 aka Helio X10 wirklich gut?

Starten wir wie üblich einmal mit ein paar Benchmarks.

Geekbench

Xiaomi RedMi 3 im Benchmark Check Mediatek MTK6795 Helio X10 Geekbench (2) Xiaomi RedMi 3 im Benchmark Check Mediatek MTK6795 Helio X10 Geekbench (1)

 

Antutu

Xiaomi RedMi 3 im Benchmark Check Mediatek MTK6795 Helio X10 Antutu (1) Xiaomi RedMi 3 im Benchmark Check Mediatek MTK6795 Helio X10 Antutu (2)

3D Mark

3DMark Ice Storm Unlimited Xiaomi RedMi 3 im Benchmark Check Mediatek MTK6795 Helio X10 (1) 3DMark Ice Storm Unlimited Xiaomi RedMi 3 im Benchmark Check Mediatek MTK6795 Helio X10 (2)

Epic Citadel

Epic Citadel Tool Xiaomi RedMi 3 im Benchmark Check Mediatek MTK6795 Helio X10

Kurzfassung der Helio X10 ist ein ganz anderes Kaliber an Prozessor als der MTK6753. Der Helio X10 ist in einigen Benchmarks sogar ganz dicht am Qualcomm Snapdragon 810 dran welcher ja eher in der 500€+ Preisklasse zu finden ist.

Zum Vergleich bei Geekbench erreicht das RedMi Note 3 4591 Punkt, das Sony Xperia Z5, ein 600€ Smartphone, 4175 Punkte und das im kühlen Zustand, wer sich ja ein wenig mit Smartphones auskennt, wird wissen, dass der Snapdragon 810 ein paar Temperaturprobleme hat und im warmen Zustand deutlich an Leistung verliert.

Dementsprechend kann das RedMi Note 3 in Geekbench Smartphones mit dem Qualcomm Snapdragon 810 schlagen! WOW!

Aber das gilt primär für CPU lastige Tests, die GPU (Grafikkarte) scheint etwas schwächer zu sein als die des 810 was man beispielsweise bei 3DMark sieht wo das RedMi Note 3 immer noch sehr, sehr gute 15554 Punkte erreicht, aber das Sony Xperia Z5 ein gutes Stück bessere 26629.

Im Vergleich zum Wiko Fever oder dem Elephone P8000 ist der Unterschied zugunsten des Xiaomi ziemlich deutlich. In fast allen Tests erreicht das Xiaomi über doppelt so hohe Wertungen, was ziemlich stark ist dafür, dass die beiden oben genannten Smartphones praktisch genauso viel kosten.

Hier mehr dazu

Praktische Leistung

In der Praxis schlägt sich das Xiaomi richtig gut. Dank der 3GB RAM und der schnellen CPU sind Dinge wie Webbrowsen usw. natürlich keinerlei Problem. Das Ganze wird auch etwas durch das relativ schnelle WLAN, welches das Xiaomi unterstützt ermöglicht.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-18

Auch die MIUI Benutzeroberfläche selbst läuft außerordentlich flott.

Kommen wir aber zu dem Punkt wo sich oft die Spreu vom Weizen trennt, bei Spielen. Mit Spielen meine ich im Übrigen nicht den einfachen Kram wie Angry Bird, Cut the Rope usw. dieser läuft selbstverständlich auf dem Smartphone, sondern schon die etwas aufwendigeren Spiele. In diesem Fall Modern Kombat 5, Sinper Fury, Real Racing 3, Dungen Hunter 5 usw.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (71)

Kurzfassung alle von mir getesteten Spiele liefen 1A auf hoher Qualität auf dem RedMi3, dementsprechend würde ich das Smartphone als vollkommen spieletauglich einstufen.

Unterm Strich also die volle Punktzahl für das Xiaomi in der Performance Kategorie, der Helio X10 macht einen sehr gut Job.

 

Akkulaufzeit

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (83)Das Xiaomi RedMi 3 besitzt einen 4000mAh Starken Akku. Dies ist sehr viel, gerade wenn man sich anschaut wie kompakt das Smartphone doch ist. In der Praxis ist das Xiaomi ein wahrer Dauerläufer. Ich vermute abhängig von Eurer Nutzung werden die meisten Nutzer ohne Probleme durch den Tag, wenn nicht sogar durch zwei kommen.

Dieser Schätzwert von mir wird auch vom Batterie Test von Geekbench unterstützt wo das Xiaomi 5010 Punkte bzw. 8 Stunden und 21 Minuten mit aktivem WLAN und 3G (dimm screen war abgeschaltet und Display Helligkeit auf der Hälfte) erreicht.

Dies ist extrem gut! In der Rangliste auf der Webseite des App Herstellers würde das RedMi 3 in den Top 5 aller Smartphones landen! https://browser.primatelabs.com/battery-benchmarks

Zum Wiederaufladen unterstütz das Smartphone leider keine Schnelladeverfahren, aber dennoch lädt das Xiaomi recht fix, ein gutes Ladegerät vorausgesetzt. Ich konnte einen Ladestrom von rund 1,8A erreich. Folglich sollte eine vollständige Akkuladung ca. 3 Stunden dauern.

 

Sonstiges

  • 5GHz WLAN wird unterstützt

 

Rooten des Xiaomi RedMi Note 3

Wie bereits erwähnt, hat das Xiaomi Clean Master als System App vorinstalliert. Dieses ist aber leider recht nervig mit andauernden Einblendungen usw.

Auch die Webung auf dem Lockscreen beim Laden des Smartphones, stammt von Clean Master. Aber wie das Ganze loswerden?

Ganz einfach, man muss das RedMi 3 rooten und kann danach die App entfernen, die anleitung dazu habe ich hier gefunden http://en.miui.com/thread-190889-1-1.html.

Das Folgende ist natürlich auf eigene Gefahr hat aber bei mir problemlos funktioniert! Ladet Euch folgende App herunter RootRedmiNote3.apk, es handelt sich dabei um eine spezielle App um das RedMi 3 mit einem „Klick“ zu rooten.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (99)Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (101)

Ja, das Smartphone wird beim Versuch die App zu installieren eine Sicherheitswarnung ausspucken, dass es sich um eine potenziell gefährliche App handelt. Das ist normal und nicht „bedrohlich“, die Meldung sagt Euch ja auch, dass es sich nicht um einen Virus handelt, sondern um eine Root Anwendung.

 

Wenn Ihr diese installiert habt, startet sie. Der Text der App ist komplett chinesisch, klickt Euch einfach durch, immer auf das grünhinterlegte Feld.

Solltet Ihr dieser App misstrauen, gibt es auch hier eine alternative Methode wo Ihr eine App auf eurem PC Installieren dürft, also auch nicht viel besser.

Wenn die Root Anwendung fertig ist, ladet Euch im Play „Store System App Entferner (ROOT)“ herunter. Diese Anwendung ist im Übrigen gratis und entfernt damit Clean Master und alle dazugehörigen Komponenten.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (96) Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (98) Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (100) Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (102) Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Benutzeroberfläche (103)

Fertig!

Quelle: http://en.miui.com/thread-190889-1-1.html

 

Fazit zum Xiaomi RedMi Note 3

Ein durch und durch positives Endfazit zum Xiaomi RedMi Note 3. Im Grunde gab es nichts was ich zu bemängeln habe, außer vielleicht das Vorinstalliert sein von Clean Master.

Ganz im Gegenteil fast sämtliche Features und Funktionen des Smartphones sind als überdurchnittlich zu betrachten. Angefangen beim Display, über die Leistung und den Akku bis hin zur guten Kamera.

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-24

Sogar für „Gamer“ oder Hardcore Nutzer ist das RedMi Note 3 vollkommen zu empfehlen. Der Helio X10 SoC macht einen sehr guten Job sowohl bei Spielen als auch im normalen Alltagseinsatz, abgerundet wird dies noch durch den starken 4000mAh Akku, welcher so gut wie jeden problemlos durch den Tag, wenn nicht sogar eher Tage, bringen sollte.

Kurzum das Xiaomi RedMi Note 3 ist aus meiner Sicht das beste Smartphone in der 200€ Preisklasse!

Xiaomi RedMi Note 3 Test Review Vergleich Helio X10-25

Auch wenn es leider etwas schwieriger zu beschaffen ist, aber sowohl efox wie auch z.B. Gearbest bieten einen Zollfrei Versand an, welcher sehr viel Arbeit sparen kann.

189,99€ bzw. 229,99€ bei efox /// 185,95€ bei Gearbest /// 239€ bei Amazon(kleine version)

 

Postiv

  • Starkes Display
  • Hohe Leistung sowohl bei Spielen wie auch im Alltag
  • Sehr hohe Akkulaufzeit
  • Gute Kamera
  • Fingerabdrucksensor

 

Neutral

  • kein erweiterter Speicher
  • Akku nicht austauschbar

 

Negativ

  • nicht alle LTE Frequenzen werden unterstütz (800MHz fehlen)
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
9 Comments
Kai

Hallo, wer kann mir die genauen SAR Werte für das Redmi Note 3 nennen. Im Internet gibt es keine verlässlichen Quellen.

Reply
michael

So wie es aussieht hat das Redmi Note 3 kein SAR Rating
http://en.miui.com/thread-189124-1-1.html

SAR grenzwerte usw. war meine ich auch eine Europäische Sache dem entsprechend nicht verwunderlich das solche angaben fehlen.

So wie ich es sehe hat aber Xiaomi bei seinen anderen Smartphones die Grenzwerte eingehalten, auch wenn die werte verglichen zu anderen Smartphons nicht so gut waren, war dennoch zu den oberen grenzwerten noch gut Luft.

Reply
michael

Ja die Tabelle habe ich auch gesehen finde Sie aber etwas Merkwürdig.

Das erste RedMi (Xiaomi Redmi Note 4G) hat laut dieser Tabelle, sofern ich sie richtig verstehe ziemlich schlechte werte.

Auf diversen anderen Webseiten z.B. https://www.quora.com/Does-the-Xiaomi-Redmi-Note-4G-have-SAR-value http://en.miui.com/thread-69873-1-1.html usw. hat dieses Smartphone deutlich bessere Werte.

Daher bin ich mir nicht sicher was handystrahlung.ch dort gemessen bzw. für werte gefunden hat

Reply
Björn

Hallo !
In den nächsten Tagen wird auch mein Redmi Note 3 eintreffen. Eine Frage zum Rooten: Ist der Vorgang mit der App (wie oben beschrieb) tatsächlich so einfach ? Lässt sich danach eine Developer-ROM problemlos installieren ?
In anderen Foren (z.B. „MIUI – Germany“) wird das Rooten entweder verneint oder mir unzähligen Schritten kompliziert erklärt !
Es wäre toll, wenn es tatsächlich so einfach klappt…

Reply
michael

Also ja Rooten ist so einfach aber um eine andere ROM auf das Smartphone zu Installieren wird man vermutlich ne Custom Recovery benötigen.

Diese installieren könnte nochmal etwas aufwendiger sein.

Reply
Björn

Danke für die schnelle Antwort!
Die entsprechende und passende ROM habe ich auf der Seite von „Miui Germany“ gefunden. Laut Beschreibung sollte die exakt für das Redmi Note 3 funktionieren.

Reply
Krauti

Krauti
Hallo ,habe bei Gearbest in deutsche Sprache bestellt und Bekomme die E-Mail In Spanisch oder Englischer Sprache ?
Was ist da los kann man da was machen ?

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.