Das Archos 50b Cobalt Lite im Test

Die Zeiten in welchen man 500€+ ausgeben musste um ein brauchbares Smartphone zu bekommen, sind vorbei.

Smartphones der Einsteigerklasse werden immer günstiger und immer besser. Aber wie günstig kann man wirklich ein Smartphone kaufen und immer noch ein gutes Produkt erhalten?

Archos bietet mit dem 50b Cobalt Lite ein 129€ Smartphone an, welches gut und günstig sein soll.

Aber kann ein Smartphone für 129€ wirklich etwas taugen? Versuchen wir dies doch einmal im Test herauszufinden!

 

Technische Daten 

  • Archos 50b Cobalt Lite
  • Qualcomm MSM8909 Snapdragon 210
  • 5 Zoll 720p Display
  • 1GB RAM
  • 16GB Speicher
  • Dual SIM, LTE, speicher erweiterbar
  • Android 6.0
  • Link zum Hersteller
  • Bei Geizhals

An dieser stelle vielen Dank an Archos für das ausleihen des 50b Cobalt Lite.

 

Das Archos 50b Cobalt Lite

Der erste Eindruck vom Archos 50b Cobalt Lite ist gemixt, hier gibt es viel Licht aber auch Schatten. Beginnen wir mit dem Licht. Das Archos 50b Cobalt Lite besitzt einen Metallrahmen. Dieser verleiht dem Smartphone deutlich an Massivität und Robustheit.

Gerade in der Hand fühlt sich hierdurch das Smartphone deutlich hochwertiger an. Dies gilt auch bzw. gerade verglichen mit anderen Smartphones der 129€ Preisklasse.

 

Allerdings ist die Rückseite des Smartphones abnehmbar, was an sich nichts schlechtes ist, jedoch wirkt die Rückseite etwas billig umgesetzt.

Aus unerklärlichen Gründen befindet sich um den Rückseiten Fingerabdruckscanner eine große Lücke. Die Rückseite steht hier ein Stück zu weit vor, wodurch sich diese auch etwas eindrücken lässt. Schade, denn ansonsten ist die Haptik eigentlich ganz gut.

Optisch würde ich die Front des Smartphones als klassisch einstufen. Das silberne Aluminium, welches das Display umrahmt, scheint hierbei etwas zur Front durch, was die Optik etwas auflockert und hochwertiger gestaltet.

Die Rückseite hingegen ist wie ich finde hässlich. Das Ganze wirkt etwas klobig und unförmig aber dies ist meine Meinung.

Gehen wir einmal um das Smartphone herum. Auf der Front finden wir das 5 Zoll 720p Display wie auch eine 2MP Front Kamera und drei kapazitive Tasten.

Die drei üblichen physischen Tasten befinden sich klassisch auf der rechten Seite. Der Druckpunkt dieser ist für ein solch günstiges Smartphone erstaunlich gut.

Der Kopfhöreranschluss und auch der Ladeport befinden sich auf der Oberseite des Gerätes. Anscheinend ist es billiger den microUSB Port auf der Oberseite anzubringen, daher ist dies bei vielen günstigen Smartphones so.

Auf der Rückseite findet sich die 8 Megapixel Kamera, ein LED Blitz, ein Fingerabdruckscanner und ein Lautsprecher.

Das war es im Großen und Ganzen, unter der Haube(Rückseite) findet sich noch der austauschbare Akku, ein microSD Karten Steckplatz und zwei SIM Karten Slots im MicroSIM Format.

 

Software

Grundsätzlich macht Archos bei der Software des 50b Cobalt Lite viel richtig. Zwar setzt man noch auf Android 6.0.1 aber dieses ist dafür sehr sauber.

Archos ist auch der einzige Hersteller, der einem die Wahl lässt ob man 3. Anbieter Apps auf seinem Smartphone vorinstalliert haben möchte oder nicht.

Währen des Einrichtungsvorgangs, welcher wie üblich bei Android Smartphones verläuft, wird Euch angeboten 3. Anbieter Apps (Spiele von Gamesload) zu installieren. Dies könnt Ihr aber auch überspringen solltet Ihr diese Spiele nicht haben wollt.

Bei den Spielen handelt es sich um Gratis Apps welche auch nachträglich aus dem Google Play Store zu laden wären.

Solltet Ihr keine 3. Anbieter Apps wünschen, landet Ihr auf einem absolut sauberen Android Home Bildschirm.

Hierbei setzt Archos auf den Standard Android Launcher, welcher lediglich mit einem Archos Wallpaper ausgestattet ist.

Alle Einstellungen, der App Drawer alles Standard Android. Hier gibt es nichts weiter zu berichten.

Dafür fällt der freie Speicher mit 10,8GB recht groß aus.

 

Display

Das Archos 50b Cobalt Lite verfügt über ein 5 Zoll 720p Display. Dies ist grundsätzlich erst einmal als recht gut für diese Preisklasse einzustufen.

Aber sieht das Display auch gut aus? Es geht in Ordnung.

Ohne Frage, es gibt bessere Smartphone Displays aber für die Preisklasse ist das des Archos ordentlich. Es neigt zu einem leichten Grünstich, aber abseits davon sind Farben in Ordnung, wenn nicht sogar gut.

Blickwinkel sind überdurchschnittlich stabil und auch Kontraste sind in Ordnung.

Sound

Beginnen wir mit dem Lautsprecher des 50b Cobalt Lite. Dieser befindet sich auf der Rückseite des Smartphones und bieten einen akzeptablen Klang.

Er ist recht laut, klar aber natürlich ziemlich dünn und neigt dazu schrill zu sein. Dennoch das geht in Ordnung für mal ein Youtube Video zu schauen oder Ähnliches.

Auch der Kopfhörerausgang ist in Ordnung sofern man keine 60€+ Kopfhörer an diesem verwendet, wovon ich mal nicht ausgehe bei einem 129€ Smartphone.

Die Telefonqualität ist nichts Besonders aber auch nicht schlecht. Die Ohrmuschel ist ausreichend laut und klar, aber etwas dünn. Das verbaute Mikrofon ist in Ordnung.

 

Kamera

Kommen wir zur Kamera. Diese besitzt 8 Megapixel, was jedoch wenig über die Qualität aussagt. Beispielsweise ein iPhone 6 besitzt eine 8 Megapixel Kamera, die besser ist als die der meisten aktuellen Mittelklasse Smartphones.

Daher wie sieht es mit der Kamera des Archos 50b Cobalt Lite aus?

Schauen wir uns ein paar Testbilder an, diese wurden 1 zu 1 von mir hochgeladen und sind nicht nachbearbeitet oder Ähnliches.

Lasst uns ehrlich sein, dies ist ein 129€ Smartphone was für eine Kameraqualität kann man da erwarten?

Wie bei den allermeisten Smartphones dieser Preisklasse kämpft auch das Archos 50b Cobalt Lite mit der Dynamic. Helle Stellen, selbst wenn diese nur etwas heller sind als der Rest, bekommen einen „Leucht“ Effekt und überstrahlen.

Um einen Autounfall zu dokumentieren oder dem besten Freund/Freundin mal ein Bild zu senden, was z.B. die Tiere gerade Lustiges gemacht haben, reicht es, aber wirklich eine Pracht sind die Bilder nicht.

Hierbei sind Bilder welche wirklich mit genug Licht gemacht werden sogar ganz Okay, bei schlechten Lichtverhältnissen brechen die Aufnahmen aber sehr stark ein.

 

Benchmarks

Archos setzt beim 50b Cobalt Lite auf den Qualcomm MSM8909 Snapdragon 210 in Kombination mit 1GB RAM.

Hierbei wird der Hersteller in seinem Marketing Material auch nicht müde zu erwähnen, wie toll doch Qualcomm Chips sind und wie besonders es ist, solche in so einem günstigen Smartphone zu haben.

Aber wie gut ist der Snapdragon 210? Um dies besser einschätzen zu können, schauen wir uns ein paar Benchmarks an.

Puh, die Benchmark Ergebnisse sind nicht gut, ganz im Gegenteil. Zumindest in theoretischen Tests ist der Qualcomm Snapdragon 210 der aktuell langsamste Chip den man 2016/2017 in Smartphones finden kann.

Hier sind sogar die langsamen Mediatek SoCs, welche man im Lenny 3 und co. findet schneller.

Aber wie sieht es in der Praxis aus?

 

Das Archos 50b Cobalt Lite im Alltag

Eine Rennmaschine ist das Archos 50b Cobalt Lite nicht, das glaube ich sollte auch nicht groß überraschen.

Die Leistung des Smartphones ist in der Praxis schwierig einzustufen.  Zu sagen es ruckelt wäre vermutlich nicht richtig, denn das tut es an sich nicht.

Jedoch es reagiert träge! Dinge, wie auf den Home Bildschirm zurückzuspringen, können durchaus mal eine Sekunde oder mehr dauern.

Auch innerhalb von Apps oder dem Betriebsystem braucht das Smartphone teilweise eine Sekunde bis es auf eine Eingabe reagiert. Dies ist meist gar nicht so schlimm, die etwas eingeschränkte Leistung spürt man meist erst dann, wenn man zwischen zwei Apps hin und her wechselt oder wenn beispielsweise App Updates im Hintergrund laufen.

Gerade Letzteres zieht die Leistung des Smartphones deutlich herunter.  Jedoch gilt allgemein, wenn man innerhalb einer App ist, läuft diese meist okay. Dies gilt auch für Video Wiedergaben usw.

Erst wenn man aus dieser App heraus springt und in eine andere, merkt man die Einschränkungen des Smartphones doch deutlicher.

Hier kommt es etwas auf die Ansprüche an und was Ihr gewohnt seid. Habt Ihr Geduld und Ruhe ist das Archos 50b Cobalt Lite nutzbar für die einfachen Anwendungen wie SMS, Telefonieren, Facebook, Whatsapp usw.

Seid Ihr allerdings vielleicht von einem älteren Mittel/Oberklasse Gerät „Besseres“ gewohnt, werdet Ihr vermutlich weniger Freude an der Leistung des Archos haben.

Der Fingerabdruckscanner ist ansonsten soweit brauchbar, Ähnliches gilt auch fürs GPS.

Spiele sind auf dem Archos 50b Cobalt Lite in einem gewissen Maße durchaus möglich. Hierbei spreche ich natürlich von den einfachen Spielen wie Angry Birds usw.

 

Akkulaufzeit

Das Archos 50b Cobalt Lite verfügt über einen 2100mAh Akku. Dies klingt im ersten Moment nicht viel, aber in der Praxis ist die Akkulaufzeit besser als erwartet!

Vermutlich ist der Snapdragon 210 einfach so stromsparend, dass der kleine Akku mehr als ausgeglichen wird.

In meiner normalen Nutzung erreichte ich rund 6-7 Stunden aktive „Display on Time“ bei einer niedrigen bis mittleren Displayhelligkeit.

Dieser Wert wird auch vom PCMark Work Test bestätigt.

 

Fazit

Kann man das Archos 50b Cobalt Lite empfehlen? Schwierige Frage! Zwar ist das 50b Cobalt Lite nutzbar sofern man mit den passenden Ansprüchen an das Smartphone herantritt, jedoch Spaß macht das ganze nur bedingt. Wir sind hier genau auf der grenze zwischen Nutzbar, und zu langsam.

Das Smartphone reagiert teilweise recht träge und langsam, gerade wenn es um das Appwechseln geht. Auch die Kamera ist mäßig gut und reicht lediglich um QR Codes einzuscannen oder mal ein Bild via WhatsApp zu versenden (sofern genug Licht vorhanden ist).

Zum klassischen Telefonieren und mal eine SMS/WhatsApp zu schreiben taugt das Archos 50b Cobalt Lite durchaus, aber für viel mehr wird es dann schon eng. Gut was darf man für 129€ erwarten? Vermutlich nicht viel mehr als das, gerade die die Haptik und die Akku Laufzeit des Smartphones durchaus ordentlich ist.

Jedoch muss man auch ganz klar sagen für rund 150€ bekommt man beispielsweise in Form des Bq Aquaris U Lite doch nochmal ein deutlich besseres Smartphone, welches ein gutes Stück mehr Spaß macht.

Wer nicht mehr als diese 129€ ausgeben möchte, kein Problem das Archos 55 Helium ist zwar nicht so hochwertig verarbeitet, bietet aber sogar nochmals eine leicht bessere Leistung für 105€. Daher überlegt Euch gerade in der Preisklasse sehr sehr gut was Ihr wollt und was Ihr braucht! Das Archos 50b Cobalt Lite bietet wenn man so will das „Existenz Minimum“ für ein Smartphone, klingt nicht Romantisch aber wer 120€ für ein Smartphone auszugeben plant erwartet dies vermutlich auch nicht, falls doch müsst Ihr nochmal 50€ drauf legen.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen