Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test

Im Normalfall mache ich selten Berichte zu PC „Hardware“ aber für das Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse mache ich einmal eine Ausnahme.

Ich gehöre zur Gruppe der PC Selbstbauer und dementsprechend habe ich in der Vergangenheit das ein oder andere PC Gehäuse in den Händen gehabt und die meisten waren wirklich eher mäßig und das obwohl die Mehrheit der Gehäuse 100-300€ gekostet haben (Lian-Li, Silverstone, thermaltake usw.).

Vielleicht habt Ihr schon einmal ein Produkt, oder sogar ein PC Gehäuse, in der Hand gehabt und Euch gedacht „Wer hat das designet?“. Diese Frage habe ich mir gerade bei PC Gehäusen oft gestellt, optisch waren diese meist OK, aber alle hatten diverse Punkte die einen einfach nur den Kopf schütteln lassen.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H100i Hardware Case

So Dinge wie Kabeldurführungen zu klein machen, sodass das 24PIN ATX nicht hindurch passt, ausziehbare Mainboard Schlitten, welche man nicht ausziehen kann wenn ein Kühler auf der CPU montiert ist usw.

Erst als ich vor x Jahren mittlerweile das Corsair 800D entdeckte, fand ich „Erlösung“ vor schlechten/undurchdachten PC Gehäusen.

Als ich nun ein neues, etwas kompakteres Case für meinen 2. Computer suchte war klar, es muss wieder ein Corsair sein. Die Wahl fiel auf das ca. 60-70€ teure Corsair Carbide Series 200R.

  • Modell CC-9011023-WW
  • Gewicht 6.05kg
  • Farbe Black
  • Gehäuseformfaktor Mid-Tower
  • Abmessungen 497mm x 210mm x 430mm
  • Gehäuseunterstützung für Motherboards Mini-ITX, MicroATX, ATX
  • Maximale GPU-Länge 420mm
  • Maximale Höhe des CPU-Kühlsystems 165mm
  • Maximale PSU-Länge 180mm
  • Gehäuseerweiterungssteckplätze 7
  • Gehäuselaufwerksschächte (x3) 5.25in (x4) 3.5in (x4) 2.5in
  • Lüfter-Einbaupunkte Front: (x2) 120mm Top: (x2) 120/140mm Rear: (x1) 120mm Bottom: (x1) 120/140mm Side: (x2) 120/140mm
  • Enthaltene Lüfter Front: (x1) 120mm Rear: (x1) 120mm
  • Link zum Hersteller
  • Preise 67,89€ bei Amazon /// 68,90€ bei Alternate /// 62€ bei Cyberport

 

Lieferumfang und Verpackung des Corsair Carbide Series 200R

Wie üblich für die meisten PC Gehäuse wird auch das Corsair in einem relativ einfachen braunen Karton geliefert.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H100i Hardware Case

In diesem finden wir natürlich das 200R, welches in relativ dünnen Styropor gebettet ist. Das komplette Zubehör ist in einer kleinen Box im Inneren des Gehäuses. Hier liefert Corsair ausstreichend viele Schrauben, Kabelbinder usw. mit.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H100i Hardware Case

Man spürt nur bedingt, dass es sich um ein günstigeres PC Case handelt.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H100i Hardware Case

 

Das Corsair Carbide Series 200R

Das Wichtigste zuerst, das 200R ist bei mir völlig unbeschadet und ohne Fehler angekommen, Daumen hoch dafür.

Das Gehäuse selbst macht einen sehr guten und schlichten Eindruck. Die Vorderseite, in welcher Platz für bis zu 3 optische Laufwerke ist, besteht nicht wie man von der Optik her denken könnte aus Aluminium, sondern aus einem gebürsteten Kunststoff, welches sich, um ehrlich zu sein, hochwertiger aussieht als es sich anfühlt.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H100i Hardware Case

Relativ weit oben auf der Front, an der dafür üblichen Stelle, sind die beiden USB 3.0 Anschlüsse, Kopfhörer Ausgang, Mikrofon Eingang und die Power/ Reset Taste.

Auf der Oberseite ist Platz für wahlweise zwei 120mm oder 140mm Lüfter, hierbei sind aber keine passenden Lüfter mitgeliefert.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Auch wenn dies so aussieht, als könnte man eine Wasserkühlung / Radiator dort installieren, dies ist NICHT der Fall, dazu aber später mehr.

Auf der Rückseite ist Platz für einen weiteren 120mm Lüfter, hier ist bereits ein einfacher aber brauchbarer Lüfter vorinstalliert.

Das Netzteil ist, wie es für aktuelle PC Gehäuse üblich,  im unteren Teil des Gehäuses zu montieren.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Hier ein kleiner Kritikpunkt, zwar besitzt die Öffnung für das Netzteil einen Staubfilter aber sämtliche andere Lufteinlässe am R200 nicht, dies ist etwas schade, aber vermutlich auf den günstigeren Preis zurückzuführen.

Unten im Corsair R200, hinter dem Netzteil, lässt sich erneut ein 120/140mm Lüfter montieren, was praktisch etwas schwierig sein könnte da die Kabel vom Netzteil dort in diesen kommen können.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Unterhalb der Front ist übrigens bereits ein 120mm Lüfter montiert, welcher Luft auf die Grafikkarte pustet, es ist nicht wie bei einigen anderen Gehäusen möglich einen zweiten 120mm dort anzubringen.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H100i Hardware Case

Wer immer noch nicht genug Lüfter hat, kann noch zwei 120/140mm Lüfter an der Seitentür anbringen.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Das Corsair Carbide Series 200R macht im Übrigen ein ziemlich robusten und stabilen Eindruck, mehr kann man für knapp über 60€ nicht erwarten.

 

Kommen wir aber langsam zum Innenleben.

Erfreulicherweise sind bereits alle Abstandhalter für normale ATX Mainboards vorinstalliert, so muss man sich dort nicht die Arbeit machen heraus zu finden wo diese hingehören.

Mindestens ebenso erfreulich ist, dass fast alle Kabel im Inneren komplett schwarz sind. Wieso fast? Nur das Front Audio Kabel ist ganz am Ende ein wenig bunt, was aber kaum oder gar nicht auffallen wird.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Für Festplatten / SSDs stehen insgesamt 8 Slots zur Verfügung. Jeweils 4 für 3,5“und 4 für 2,5“ Laufwerke. Alle Schächte sind komplett werkzeuglos.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Die 4 2,5“ Schächte sind allerdings etwas problematisch, hier ist es möglich das praktisch nur zwei von den vier zu nutzen sind.

Jeweils zwei SSDs liegen in diesen Schächten genau übereinander das kann, je nach Netzteil, ein Problem sein. Sollte Euer Netzteil „abgeknickte“ SATA Strom Anschlüsse besitzen, blockiert der Obere jeweils den Unteren, etwas blöd.

 

Einbau und Montage

Das Einbauen von Netzteil, HDDs usw. verlief absolut problemlos und selbst Menschen wie mir, welche nicht sonderlich talentiert sind wenn es um Kabelmangement geht, gelingt es im Inneren des 200Rs eine relativ saubere Optik zu wahren.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Jedoch gab es ein kleines Problem, welches natürlich meine eigene Schuld ist. Der PC welcher in dieses Gehäuse kommen sollte, besitzt eine Corsair H100i Wasserkühlung und ich habe nicht ausreichend recherchiert ob diese nun passt.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Ich bin über diese Information gestolpert welche von einem Corsair Mitarbeiter stammt https://www.reddit.com/r/buildapc/comments/1dv8av/build_help_anyone_have_a_corsair_200r_will_the/

„Yeah it should fit in their however it might be tight depending on how tall your motherboards VRM cooler is.“

Sagen wir es so der VRM Cooler ist nicht das Problem, sondern der CPU Stromstecker.

Ein H100i passt NICHT vernümftig in das Corsair Carbide Series 200R!

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Mit etwas gefummele ist es mir gelungen den Radiator ohne Lüfter zu montieren, was ich aber grundsätzlich nicht empfehlen würde(ich habe alle anderen Lüfter im Gehäuse als Lufteinlass montiert so drücken diese genug Luft durch den Deckel).

Es fehlen dem 200R einfach ein paar cm, was ich sehr schade finde, dass Corsair die Kompatibilität sämtlicher seiner H100/H100i/H110 usw. aufgibt um da ein paar cm zu sparen.

Fazit

Grundsätzlich bin ich, trotz meines kleinen Problems mit dem H100i ,extrem zufrieden mit dem Corsair Carbide 200R. Das Gehäuse ist in allen wichtigen Punkten ausreichend durchdacht und das Wichtigste für mich es fühlt sich, bis auf das Luftfilter fehlen, nicht an wie ein günstiges PC Gehäuse.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Ich hätte kein Problem damit meine 1500€ Hardware in dieses Gehäuse zu installieren, was für mich eine erstaunliche Erkenntnis ist.

Corsair Carbide Series 200R PC Gehäuse im Test Review Bericht H

Daher Daumen hoch für das 200R sofern Ihr nicht plant eine Wasserkühlung in diesem zu installieren.

Positiv

  • Gute Verarbeitung
  • Viel Platz
  • Ausreichend Platz auf der Rückseite um Kabel zu verstauen
  • Generell gutes Kabel Management möglich
  • Sehr guter Airflow
  • Komplette Innenseite inklusive Kabel Schwarz

 

Negativ

  • Außer vorm Netzteil keine Staubfilter
  • Die vier 2,5“ sind sehr eng beieinander
  • Keine Montage von Radiatoren im Deckel möglich (oder nur mit viel Aufwand)
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Kommentar verfassen