Canyon PB-301 Powerbank mit satten 30.000 mAh im Test

-

Mit der PB-301 bietet Canyon eine große 30000 mAh Powerbank an. 30000 mAh ist schon eine gewaltige Kapazität.

Kombiniert wird diese mit einem schlichten Design und einer Ausgangsleistung von bis zu 22,5W.

Dies zu einem durchaus interessanten Preis von unter 50€.

Wollen wir uns die Powerbank einmal im Test ansehen! Bietet die Canyon wirklich 30000 mAh Kapazität?

An dieser Stelle vielen Dank an Canyon für das Zurverfügungstellen der Powerbank für diesen Test.

 

Canyon PB-301 Power Bank 30000 mAh im Test

Mit einer Kapazität von angeblich 30000 mAh ist die Canyon Powerbank natürlich schon ein etwas größerer Brocken.

So misst die Powerbank 70 x 42 x 137 mm und bringt 137g auf die Waage. Nicht super kompakt, aber für die Kapazität von 30000 mAh passt das alles soweit.

Dabei setzt Canyon auf ein sehr schlichtes, aber schickes Gehäuse. Dieses besitzt eine schöne abgerundete Oberfläche mit einer Textur, die mich ein wenig an Eierschalen erinnert.

Ich finde die Powerbank fasst sich sehr wertig und gut an.

Die Anschlüsse der Powerbank sind dabei alle auf der Front angebracht. Hier findet sich auch eine kleine Anzeige, welche dich über den aktuellen Akkustand in % informiert.

 

Anschlüsse der Canyon PB-301

Die Canyon PB-301 besitzt 2x USB A, 1x USB C und 1x microUSB. Damit hat die Powerbank auf den ersten Blick eine sehr gute Ausstattung an Anschlüssen.

  • USB C – 20W USB PD – 5V/3A, 9V/2,22A, 12V/1,5A
  • USB A – 22,5W Quick Charge und Super Charge – 4,5V/5A, 5V/4,5A, 9V/2A, 12V/1,5A

Spannend! Wir haben zunächst einen recht klassischen 20W USB C Ausgang, welcher auch gleichzeitig Eingang ist (aber nur mit bis zu 18W).

Mit 20W ist die Leistung des USB C Ports so weit OK und ausreichend für Smartphones, aber auch wahrlich nichts Besonderes.

Der USB A Port unterstützt überraschenderweise neben Quick Charge auch den “alten” Huawei Super Charge Standard mit bis zu 22,5W. Ein netter Bonus!

 

Auch mit PPS

Die Canyon PB-301 unterstützt auch den PPS-Standard, welcher eine optionale Erweiterung des USB Power Delivery Standards ist.

  • 5V bis 5,9V bei bis zu 3A
  • 5V bis 11V bei bis zu 2A

Die PPS-Stufe ist natürlich nicht riesig, wie es bei einem 20W Port zu erwarten ist, aber schön, dass sie da ist. So wird die Ladegeschwindigkeit im Zusammenspiel mit Samsung Smartphones maximiert.

 

Wie viel Kapazität hat die Canyon PB-301 wirklich?

Das Spannendste und auch Wichtigste an der Canyon PB-301 ist die Kapazität. Diese ist auf dem Papier mit 30.000 mAh sehr groß! So groß, dass du diese Powerbank nicht mit an Bord eines Flugzeugs nehmen darfst.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Folgende Kapazität konnte ich im Test messen:

Wh mAh % der HA
5V/1A 106,91 28895 96%
5V/2A 104,47 28235 94%
9V/1A 101,69 27484 92%
9V/2A 97,579 26373 88%

 

Beachtlich! Die Canyon Powerbank erreichte zwischen 26373 und 28895 mAh. Dies entspricht beachtlichen 88% bis 96% der Herstellerangabe.

Dies sind hervorragende echte Kapazitätswerte!

Es ist völlig normal, dass eine Powerbank nicht ganz die Herstellerangabe erreicht. Eine echte Kapazität zwischen 80% und 90% ist der normale Standard. Über 90% sind selten!

 

Ladegeschwindigkeit

Zu erwartendes Ladetempo
Apple iPads +
Apple iPhones ++
Apple MacBooks
Google Pixel ++
Huawei Smartphones +
OnePlus Smartphones +
Realme Smartphones +
Samsung Galaxy Smartphones („S“ Serie) +
Windows Notebooks (Dell XPS, ASUS usw.)
+++ = „perfekt“ maximal mögliches Ladetempo zu erwarten
++ = sehr hohes Ladetempo zu erwarten
+ = flottes Ladetempo zu erwarten
0 = „Standard“ Ladetempo zu erwarten
– = Langsames Ladetempo zu erwarten
— = nicht kompatibel oder nur sehr eingeschränkt geeignet

 

Mit einer Ausgangsleistung von bis zu 20W bzw. 22,5W ist die Canyon PB-301 natürlich primär für Smartphones gedacht und gemacht.

Die aktuellen iPhones und Google Pixel Smartphone können an dieser Powerbank beispielsweise flott laden.

Ähnliches gilt auch für die meisten Samsung Modelle. Wobei bei den größeren Modellen 20W natürlich nicht für das maximal Ladetempo ausreichen. Dennoch ist eine ordentliche Ladegeschwindigkeit zu erwarten.

 

Ladedauer der Canyon

Mit großer Kapazität kommt auch eine große Ladedauer? Leider ja, denn die Powerbank konnte in meinem Test mit maximal 16,5W laden.

So dauerte eine 0% auf 100% Ladung rund 9 Stunden. Ich denke das ist noch akzeptabel, wenn wir die sehr große Kapazität bedenken.

 

Fazit

Die Canyon PB-301 Power Bank fällt für mich in die Kategorie “unspektakulär gut”. Wir haben mit 20W eine ordentliche, aber unspektakuläre Ausgangsleistung.

Diese reicht Smartphones flott zu laden. Die Powerbank selbst kann mit +- 16,5W geladen werden, womit eine 0% auf 100% Ladung ca. 9 Stunden dauert.

Das entscheidende ist aber der Preis und die Kapazität. So bietet die Canyon PB-301 eine sehr hohe Kapazität mit echten 26373 bis 28895 mAh, was für eine Powerbank der 30.000 mAh Klasse fantastisch ist!

Ebenfalls stark ist der Preis von deutlich unter 50€. Suchst du also eine Powerbank mit hoher Kapazität zum günstigen Preis, dann ist die Canyon PB-301 eine gute Wahl. Klar die Ausgangsleistung und Eingangsleistung ist nicht besonders, aber dies spiegelt sich auch im Preis wider.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Neuste Beiträge

Arzopa Z1FC im Test, portabler Monitor mit 144 Hz und einer hohen Helligkeit

Mit dem Z1FC bietet Arzopa einen portablen 16 Zoll “Gaming” Monitor an. Dieser externe Monitor für dein Notebook, Spielekonsole usw. bietet eine Bildwiederholungsrate von...

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

1 Kommentar

  1. „So misst die Powerbank 70 x 42 x 137 mm und bringt 137g auf die Waage. Nicht super kompakt, aber für die Kapazität von 30000 mAh passt das alles soweit.“
    Sollte das Ding mit der Kapazität nicht rund ein halbes Kilo wiegen?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.