Audials Tunebite Platinum im Test, Spotify und co. einfach aufzeichnen?

-

Musik Streaming ist beliebt, zurecht für 10€ im Monat bekommt man den vollen Zugriff auf so ziemlich alle Songs der Welt.

Einziger Nachteil man hat keine MP3 Version der Titel auf der eigenen Festplatte und ist auf die Software des Anbieters angewiesen.

Was wäre, wenn man Musik von Spotify und Co einfach auf der eigenen Festplatte als MP3 Datei speichern könnte?

Das Ganze ist natürlich nicht so einfach, jedoch gibt es Programme wie Audials welche genau dies ermöglichen.

Eins dieser Programme ist Audials Tunebite Platinum. Aber wie funktioniert es und vor allem wie gut funktioniert dies? Finden wir es im Test heraus!

 

Wie funktioniert das Ganze?

Klären wir erst einmal wie alles funktioniert. Audials Tunebite Platinum installiert sich als „Wanze“ auf Eurem Computer, hört also im Betrieb alle Sounds und Klänge welche über Eure Soundkarte wiedergegeben werden mit und zeichnet diese auf.

Das könnten auch gratis Tools sein, das Besondere bei Audials Tunebite ist die automatische Unterteilung. Es wird also nicht nur eine große Datei erstellt, sondern Titel werden automatisch getrennt und mit den korrekten Tags versehen.

Aber funktioniert dies auch in der Praxis so gut?

 

Audials Tunebite Platinum

Nach der Installation von Tunebite Platinum werdet Ihr vom „Start Fenster“ begrüßt. Im Großen und Ganzen habt Ihr hier zwei Optionen, Video Aufzeichnen oder Ton Aufzeichnen.

Das interessanteste Feature ist hier sicherlich das Aufzeichnen von Ton. Der erste Schritt sollte das Einstellen der Aufnahme Qualität sein. Bei den meisten Streaming Anbietern macht hier sicher mp3 320Kbit am meisten Sinn.

Ist dies und das Einstellen des Speicherorts geschafft, kann das Aufnehmen losgehen. Hier gibt es auch diverse Möglichkeiten, die interessanteste sollte aber die Aufnahme mit Tontrennung sein. Diese Methode funktioniert bei allen Quellen egal ob Spotify, Webradio oder anderen Anwendungen.

Hierbei erkennt Tunebite automatisch wenn ein Titel endet und ein neuer anfängt und trennt dementsprechend die Songs.

 

Wichtig die ganze Aufnahme geschieht in Echtzeit! Wenn Ihr eine Stunde Musik aufzeichnen wollt, müsst Ihr auch eine Stunde warten.

Wenn ein Titel aufgezeichnet wurde, versucht das Programm auch automatisch die Tags inklusive Cover usw. zu finden. Dies funktioniert leider eher mittelmäßig überzeugend. Bei älteren Titel (3 Monate+) funktioniert es brauchbar, bei neueren Titeln hingegen kaum.

Alternativ gibt es auch einige „Presets“ für Tonquellen. Hier stehen z.B. Spotify, Amazon Music usw. zur Auswahl.

Das interessante bei diesen „Presets“ ist, dass die Anwendung anscheinend direkt den Titel/die Tags aus der Anwendung ausließt.

So muss man sich nicht auf die eher mäßig gute automatische Erkennung verlassen.

Ebenfalls gibt es, zu mindestens bei Spotify, die Möglichkeit die Aufnahme mit doppelter Geschwindigkeit laufen zu lassen.

Hier muss ich gestehen etwas überrascht zu sein wie gut gerade das Zusammenspiel mit Spotify funktioniert. Mit genug Zeit wäre es vermutlich kein Problem sämtliche Songs auf der Plattform auf die eigene HDD zu holen.

Qualitativ ist hier nichts zu bemängeln. Achtet vielleicht darauf das Ihr bei Eurem Streaming Dienst auch die maximale Qualität eingestellt habt.

Aber nicht nur Musik lässt sich aufzeichnen. Ähnliches Prinzip lässt sich auch bei Filmen nutzen. Erneut habt Ihr hier die Auswahl, wollt Ihr den gesamten Bildschirm „abfilmen“ oder das Ganze passend auf eine Anwendung/Dienst zugeschnitten.

Bei der Video Aufzeichnung muss man etwas aufpassen. Das funktioniert durchaus, kann aber auch etwas zickig sein. Zudem benötigt es deutlich mehr System Ressourcen als nur die Ton Aufzeichnung.

Neben der Ton/Bild Aufzeichnung bietet Tunebite Platinum auch die Möglichkeit DVDs zu kopieren und Dateien umzuwandeln.

Für die Dateiumwandlung gibt es allerdings bessere Tools.

 

Ist das alles legal?

Hier wird sich nun der ein oder andere fragen ist das Ganze denn überhaupt legal? Dies ist natürlich ein etwas komplexeres Thema aber grundsätzlich ja, es ist legal!

Spotify sieht dies zwar in seinen AGBs anders aber in Deutschland gibt es das Recht auf Privatkopie.

Dieses gilt solange man keinen wirksamen Kopierschutz umgeht. Wenn Ihr nun Songs von Spotify offline speichert und es irgendwie schafft die Verschlüsslung dieser zu knacken wäre das illegal.

Audials geht aber nur hin und zeichnet das Audio Singal von der Soundkarte mit = es wird kein Kopierschutz umgangen. Dies ist mit dem vom Fernsehen Aufnehmen gleichzusetzen, was ja auch kein Problem ist.

Solltet Ihr dieser Argumentation nicht glauben kein Problem. Audials Tunebite Platinum wird unter anderem offiziell bei Amazon verkauft, wäre dies nicht legal, wäre das dort von der Plattenindustrie schon längst weggeklagt.

Hier auch noch die Meinung eines Anwalts: https://www.youtube.com/watch?v=PquUamnrCYc

Fazit zu Audials Tunebite Platinum

Ihr wollt Spotify aufzeichnen ohne Großaufwand? Dann ist Audials Tunebite Platinum das Richtige für Euch!

Natürlich funktioniert das Ganze nicht nur mit Spotify sondern generell mit allen Tonquellen. Hierbei übernimmt Tunebite Platinum die meiste Arbeit für Euch. Titel werden automatisch getrennt und korrekt benannt.

Letzteres funktioniert je nach Quelle unterschiedlich gut aber um bei Spotify zu bleiben hier hat Audials Tunebite Platinum eine 100%ieg Trefferquote, lediglich Album Cover müssen teilweise per Hand nachgetragen werden.

Qualitativ ist das ganze 1a, dauert lediglich etwas. Macht Euch im Optimalfall eine Playliste fertig und lasst den PC über Nacht den Spaß aufnehmen.

Das Ganze funktioniert auch mit einer Video Aufzeichnung. Jedoch dieses Feature wirkte ein wenig wie ein Bonus. Tunebite Platinum ist primär um die Audio Aufzeichung aufgebaut, welche praktisch auch besser funktioniert.

Kurzum Audials Tunebite macht was es verspricht! Mit 19€ für die Premium und 29€ für die Platium Version ist das Programm auch preislich fair eingestuft.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Neuste Beiträge

Anker Prime 200W Ladegerät im Test: High-End Power für alle Geräte?

Mit dem Prime A2683 bietet Anker auf den ersten Blick ein sehr spannendes High-End-USB-Ladegerät an. So soll dieses eine Leistung von satten 200 W...

A ADDTOP Powerbank 26800 mAh im Test: Finger weg von diesem Modell!

Die A ADDTOP Power Bank mit 26800 mAh zählt zu den meistverkauften Modellen bei Amazon mit über 5000 verkauften Stück allein im letzten Monat. Es...

218W Power & Flexibilität: ACEFAST Z4 GaN Ladegerät im Praxistest

ACEFAST bietet mit seinem Z4 ein super interessantes USB-Ladegerät an. So bietet dieses vier Ports, eine Leistung von bis zu 218 W und ein...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

2 Kommentare

  1. …bei mir funktioniert gar nichts ausser Radio hören. Ein Beispiel
    Es wird mit 4Fach Geschwindigkeit bei Spotify geworben. In Wahrheit kann man irgendwann zwei Playlists parallel laufen lassen, was aber nur mit Spotify Familien Tätif geht… Finger weg und spart dass Geld

  2. Du redest offenbar von einem anderen oder alten Programm.
    Spotify PREMIUM wird mit doppelter Geschwindigkeit einwandfrei aufgenommen und getagt. Besser gehts kaum.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.