Das MacBook Pro 16 ist ein tolles Notebook! Allerdings gibt es mit diesem aktuell ein kleines Problem, denn das Notebook neigt zu Neustarts nach dem Standby Modus.

Dieses Problem scheint nicht jedes MacBook Pro 16 zu betreffen, aber durchaus einige. So auch meins, daher dieser kleine Artikel.

Das Problem, Neustarts nach dem Standby Modus

Das Problem ist auf dem ersten Blick simpel, aber nervig. Klappt Ihr das MacBook zu und es geht in den Standby Modus, dann wacht dieses nicht mehr auf.

Öffnet Ihr die Klappe ist das Notebook entweder komplett tot und Ihr müsst den Einschalter gedrückt halten bis dieses Neustartet, oder die Lüfter drehen kurz komplett hoch und es startet von alleine neu.

Nach dem Start erwartet Euch dann ein Fenster „Dein Computer wurde aufgrund eines Problems neu gestartet“.

Dein Computer Wurde Aufgrund Eines Problems Neu Gestartet

In den erweiterten Details findet sich meist folgender Fehlercode “panic(cpu 0 caller 0xffffff7f91fd1aa3): GPU Panic: mux-regs 5 3 7f 1f 0 0 severity 3 WS-ready 1 switch-state 0 IG FBs 0 EG FBs 1:0 power-state 0 3D idle HDA idle system-state 2 power-level 5:0 power-retry 0:0 connect-change 0 : PowerPlay Failed Resume.

Dieses Problem tritt zu 100% bei jedem Standby auf!

 

Alle Versionen betroffen, aber nicht von Anfang an

Anscheinend kann dieses Problem alle Versionen des MacBook Pro 16 betreffen, egal ob Ihr einen i7, i9, die kleine AMD Radeon Pro 5300M oder die große AMD Radeon Pro 5500M habt.

Merkwürdigerweise tritt das Problem aber nicht von Anfang an auf, sondern erst 7-20 Tage nach dem Kauf.

Dies kann ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen! Bei meinem MacBook Pro 16 ist es nach ca. 14 Tagen aufgetreten.

Ich habe folgende Version:

  • 2,6 GHz 6‑Core Intel Core i7 Prozessor der 9. Generation (Turbo Boost bis zu 4,5 GHz)
  • 16 GB 2666 MHz DDR4 Arbeitsspeicher
  • AMD Radeon Pro 5300M mit 4 GB GDDR6 Grafikspeicher
  • 512 GB SSD Speicher
  • 16″ Retina Display mit True Tone
  • MacOS Catalina 10.15.3

 

Woher weiß ich dies? Im offiziellen Apple Forum, wie auch in anderen Foren gibt es hunderte Betroffene:

 

Lösung für das Problem?

Leider gibt es aktuell KEINE Lösung für dieses Problem. Es ist nicht einmal sicher ob es ein Hardware oder Software Problem ist.

Einige Nutzer vermelden, dass das Problem auch unter Windows auftritt. Ein einfacher Treiber Fehler ist also ausgeschlossen, es muss also die Hardware oder Firmware sein.

Apple reagiert aktuell etwas „unwissend“ auf dieses Problem. Meldet Ihr Euch bei Apple bekommt Ihr zunächst die üblichen Lösungsansätze, PWM reset, MacOS neuinstallieren usw.

Macbook Pro 16 Abstürze 1

Allerdings bringt dies nichts! Ist der Fehler einmal aufgetreten tritt er dauerhaft auf, auch nach einer MacOS neu Installation.

Apple schiebt dann das Problem auf 3. Anbieter Hardware oder Software. Klar Fehler eingestehen macht kein großes Unternehmen gerne, vor allem Apple nicht. Teils wurde besonders „aufdringlichen“ Nutzern auch ein Austausch des Notebooks angeboten. Hilft dies?

Hier ein Zitat aus dem Apple Forum:

„Google „16“ macbook restart“ and you’ll see this is a common issue on the 16″ models. I have two laptops, work and home, exact same config, and they both do it.“

https://discussions.apple.com/thread/251023915

Ich für meinen Teil gebe Apple nun ein paar Monate Zeit für ein Software Update. Sollte dann aber nichts kommen und das Problem bestehen, dann werden ich auf einen Austausch meines MacBooks bestehen.

Blöd und eigentlich ein NoGo, wollt Ihr aber das MacBook Pro 16 behalten lautet das Motto abwarten und Tee trinken.

Ich halte Euch auf de laufenden sollte ich das Problem behoben bekommen oder sollte es ein Update geben. 

 

Update 11.03 

Mittlerweile hatte ich mich an Apple mit meinem Problem gewendet, da mein MacBook Pro 16 praktisch umnutzbar durch diesen Fehler ist. Apples verweigert einen Austausch! Ich muss warten auf ein Software Update oder ein Rückrufprogramm warten! Mir wurde auch bestätigt das ich nicht alleine mit diesem Problem wäre. Wenn es sich hier wirklich um ein häufigeres Problem handelt würde es auch erklären warum Apple die Geräte nicht einfach austauscht (dann könnte der Fehler ja erneut auftreten).

Immerhin die Mitarbeiter im Apple Service Team sind unheimlich freundlich! Hier ist das Apple Team absolute Spitzenklasse. Leider ist die Problemlösung seitens Apple bei einem 3000€ Notebook eher mäßig.

16 KOMMENTARE

  1. Ich habe kein MPB, aber ein ähnliches Problemchen – bei meinem neue Haupt-PC/Win10 Pro von Juli 2019. Tritt aber unregelmäßig auf. der Reihe nach:

    – IN den Standby klappt immer, nachdem ich „…Netzwerkadapter kann…“ deaktiviert habe

    – AUS dem Standby klappt…fast immer…

    – ab/ab kommt er nicht aus dem Standby, sondern bootet von alleine neu (aber nicht von „ganz unten“) – ohne Fehlermeldung, danach alles normal

    – ab/an kommt statt des Desktops ein Bluescreen – mal blitzschnell, mal „zum mitlesen“, dann wird gebootet

    – einige Male Bluescreens während des Betriebs – verschiedene Meldungen, eines ist immer gleich: ich habe da nichts besonderes gemacht (z.B. Feedreader + Chrome mit paar Tabs), das macht der Core i9 fast im Leerlauf, grins

    Ich vermute iwas mit Treiber(n), aber was? habe mir in einer TXT alles kurz notiert, auch die Häufigkeit: 27x seit 2. Juli – durchschnittlich aller ~ 9 Tage – war aber auch schon 39 Tage Ruhe, dachte schon an Selbstheilung, grins.

    Es nervt ein bißchen, aber noch erträglich. Da ich NUR manuell in Standby gehe (nie automatisiert) und vorher eh immer alles „zu“mache, geht auch nix verloren. Bei „…während des Betriebes…“ ist mir mal der RSS-Reader gecrasht und hat sein „Gedächtnis“ verloren – aber für sowas habe ich Backups.

    „Meiner“ Sache nachzugehen, könnte UNheimlich langwierig sein, weil ich keinen rechten Anhaltspunkt habe. Also grummel ich ein bißchen und schimpfe, bald geht´s ja weiter. Irgendwann wird sich schon eine Lösung finden.

    Also: Apple kann nerven, Windows kann nerven, dünne MBPs können nerven, dicke PCs mit einigen Monitoren können auch nerven.

    Aber 1: ganz ohne Comp ist auch nix. Aber 2: steht ja nicht nur ein PC im Zimmerchen…

  2. Hi, wollte fragen ob du schon eine update hast? Bei mir ist genau der gleiche Fehler und mein MacBook ist nicht mal 4 Tage alt.

    • Hi, leider habe ich da keine guten Nachrichten. Aktuell gibt es außer einem Austausch keinen Fix (und selbst beim Austausch ist nicht garantiert dass das Problem nicht wieder auftritt). Apple hat mir aber KEINEN Austausch angeboten. Ich solle entweder auf ein Software Update warten (für das es keinen Termin gibt) oder ob es ein offizielles Rückrufprogramm gibt.

      • Das heißt aber prinzipiell scheint Apple ja zu wissen, dass es ein Problem gibt und wenn sie meinen, dass man es mit einem Software-Update fixen kann, dann wird es wohl kein Hardware-Problem sein. Oder?

        • Hi, kann ich dir nicht sagen. Allerdings habe ich heute mit Apple Telefoniert und muss bzw. soll mein MacBook nun einsenden.

          Würde dir also auch raten mit Apple Kontakt aufzunehmen.

          • Ich habe heute mit dem Apple-Support geschrieben und sie haben mir geraten den SMC meines Macs zurückzusetzen. Der SMC steuert unter anderem das Verhalten beim Öffnen und Schließen des Notebooks. Und in der Tat hat das Zurücksetzen bei mir geholfen. Hier die Anleitung: https://support.apple.com/de-de/HT201295

            Wenn das bei Euch nichts bringt, versucht mal im abgesicherten Modus zu starten. Wenn das funktioniert, dann schaut Euch an, welche Programme beim Start des MacBooks automatisch gestartet werden und schaltet diese alle aus (unter Systemeinstellungen –> Benutzer & Gruppen –> Anmeldeobjekte. Versucht dann, ob es das Problem gelöst hat und fügt dann nach und nach wieder die Programme als Anmeldeobjekt hinzu bis das Problem wieder auftritt. Dann wisst Ihr, welches Programm verantwortlich ist.

          • Hi,

            das zurücksetzen des T2 Chips hat bei meinem MacBook Pro 16 nicht geholfen (und tut es bei den meisten Leuten auch nicht). Das Starten im Abgesicherten Modus behebt das Problem. Allerdings werden im abgesicherten Modus nicht nur Programme nicht geladen, sondern auch keine Grafiktreiber! Und da wir hier ein GPU Problem haben könnte dies eine Erklärung sein warum das Problem im abgesicherten Modus nicht auftritt.

  3. Vielen Dank für diesen Bericht!!! Mein 16″ MBP ist leider auch von dem Problem betroffen und ich weiß nun zumindest, dass nicht nur mein Book betroffen ist, sondern es eher ein generelles Problem ist.
    Neuinstallation und Nutzung nur mit original Apple Software haben auch keine Besserung gebracht! Es liegt also definitiv auch nicht an Drittanbieter Software!
    Bisher habe ich beschriebene Neustarts nur nach längerem Standby von Mindestens einer Nacht, insbesondere wenn es geladen wird. Bei kürzeren Standby Pausen über den Tag verteilt, hatte ich dieses Problem zum Glück noch nicht.

  4. Inzwischen habe ich mein Problem auch der Hotline gemeldet und das Ganze weiter beobachtet.
    Dabei habe ich festgestellt, dass es immer nur zu Abstürzen im Standby kommt, wenn das Book gleichzeitig am Strom hängt.
    Im Batteriebetrieb passiert das nicht! Auch nicht nach 12 oder noch mehr Stunden.

    Ich hatte ihn jetzt grade für 1,5 Stunden am Strom und auch da kam es wieder zum Absturz…

    Folgender Eintrag in der Fehlermeldung:
    panic(cpu 2 caller 0xffffff8007e91b2c): Sleep transition timed out after 180 seconds while entering darkwake on way to sleep. Suspected bundle: com.apple.iokit.IOGraphicsFamily. Thread 0x74.

    Bei mir steht allerdings nichts von GPU…
    Backtracing specified thread

  5. Wie oben bereits berichtet trat das Problem bei mir nur auf, wenn das Book am Strom hing.
    Hatte mehrfach gelesen, dass die Power NAP Funktion bei einigen Nutzern für das Abstürzen verantwortlich war, so auch bei mir.
    Nachdem ich Power NAP nun auch bei Verwendung des Netzteils deaktiviert habe, habe ich keine Abstürze mehr…

  6. Hallo

    Habe das gleiche Problem, war auch schon im Apple Store, der meinte er kennt das Problem aber er könne mir nur eine Reparatur anbieten o dies was bringt weiss er auch nicht. Dies geht jedoch 4-6 Wochen.
    Momentaner Workaround:
    Energie Sparen:
    – Automatischer Wechsel der Grafikmodi aus
    – Monitor ausschalten nie
    – Automatisches Aktivieren des Computerruhezustands bei ausgeschaltetem Display ausser Kraft setzen ein

  7. Hallo,
    seit 10.15.5 tritt das Problem bei mir nicht mehr auf.

    Hatte mir mein MBP 16″ erst vor kurzem gekauft.
    Aus der iCloud mussten über 40.000 Fotos runtergeladen werden. Dabei ist das MBP bei angeschlossenem Netzteil immer wieder gecrashed.
    Dann hatte ich „Power Nap“ ausgeschaltet. Nach 10.15.5 hab ich es dann aufgrund des „Beipackzettels“ wieder aktiviert und seitdem keine solchen Probleme mehr. :-)

    Gruß,
    Christoph

  8. Bei dem MBP 16″ meiner Eltern muss man sich teilweise 8 bis 10 Mal anmelden und ihn automatisch neu starten lassen bis es endlich funktioniert… das ist mega ärgerlich und nervig.
    Hat vielleicht noch jemand eine Idee? Immer am Strom hängen lassen und runterfahren anstelle von zuklappe (und Ruhezustand)?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.