Apple iPhone 12 Pro im Test, ist dieser Schritt wirklich ein Sprung?

-

Mit dem iPhone 12 Pro hat Apple wenig überraschend im Herbst 2020 sein neustes iPhone vorgestellt. Die größte Änderung auf den ersten Blick ist das neue etwas kantigere Design, welches fast an das iPhone 4 erinnert.

Apple Iphone 12 Pro Im Test 8

Unter der Haube gab es aber natürlich jede Menge Veränderungen. So hat ein neuer schneller SoC Einzug gefunden, die Kamera wurde überarbeitet, 5G ist mit an Board usw.

Der Preis wiederum ist gleich geblieben, also gleich hoch. Wollen wir uns da das iPhone 12 Pro einmal näher im Test ansehen! Kann dieses überzeugen?

 

Das Apple iPhone 12 Pro im Test

Die größte und offensichtlichste Änderung beim iPhone 12 Pro ist das Design! Das iPhone war immer ein recht geradliniges Smartphones, allerdings beim iPhone X, XS und 11 war der Edelstahlrahmen des Smartphones leicht gebogen für ein besseres Gefühl in der Hand.

Apple Iphone 12 Pro Im Test 2

Dies ist beim 12 Pro nicht mehr der Fall! Der Rahmen des Smartphones ist komplett gerade und auch weder das Display noch die Rückseite sind abgerundet. Letzteres stört mich nicht, ich bevorzuge ein glattes Display.

Allerdings liegt das iPhone 12 Pro schon recht „hart“ in der Hand. Ganz offen gesagt, ich finde das Gefühl des iPhones 11 Pro in der Hand angenehmer!

Apple Iphone 12 Pro Im Test 1

Was die Verarbeitung angeht ist das iPhone 12 Pro natürlich herausragend! Mein iPhone 12 Pro weißt keine scharfen oder unsauberen Kanten oder ähnliches auf.

Gehen wir einmal um das Smartphone herum. Auf der Front finden wir das 6,1 Zoll OLED Display. Dieses besitzt die Apple typische Notch am oberen Rand. Abseits davon sind die Displayrahmen sehr minimal, aber auch nicht so minimal, dass das Smartphone nicht zu halten wäre.

Apple Iphone 12 Pro Im Test 5

Der Einschalter findet sich wie üblich am rechten Rand, während die Lautstärketasten auf der linken Seite angebracht sind. Einen 3,5mm Kopfhöreranschluss sucht Ihr natürlich vergebens. Apple verzichtet auch auf einen Adapter mit im Lieferumfang des iPhones.

Geladen wird dieses ganz klassisch via Lightning oder kabellos. Ein Lightning auf USB C Kabel liegt bei, ein Netzteil allerdings nicht.

Apple Iphone 12 Pro Im Test 3

Auf der Rückseite finden wir abschließend die dreifach Kamera und den LED Blitz. Auf einen Fingerabdruckscanner verzichtet Apple, dafür ist aber das weiterhin herausragende FaceID vorhanden.

 

Das Display

Im iPhone 12 Pro steckt ein 6,1 Zoll Display mit einer etwas krummen Auflösung von 2532×1170 Pixeln, was ca. 45% mehr Pixel sind als bei einer Full HD Auflösung. Auf Seiten der Displaytechnologie haben wir natürlich wieder OLED vor uns.

Apple Iphone 12 Pro Im Test 12

Qualitativ ist das Display mal wieder absolut fantastisch! Farben sind klar und brillant, der Kontrast ist herausragend und auch die Helligkeit stimmt.

Wobei letztes fast noch etwas untertrieben ist.

Helligkeit

Das iPhone 12 Pro hat das zweit hellste Display das ich bisher in einem Smartphone gesehen habe! Lediglich die Max Version aus dem letzten Jahr kann das 12 Pro überbieten.

 

Lautsprecher

Das iPhone 12 Pro setzt auf den Dual-Lautsprecher Aufbau, bei welchem die Ohrmuschel zusätzlich als Lautsprecher für einen Stereo Klang genutzt wird.

Klanglich ist das iPhone 12 Pro gut, aber auch nicht absolut überragend. Grundsätzlich ist das iPhone 12 Pro sehr laut und recht voll klingend, neigt aber zu einer gewissen Schrille, welche ich vom 11 Pro Max nicht kannte.

 

Die Kamera(s)

Apple hat die Kamera bzw. Kameras des iPhone 12 Pro mit neuen Sensoren ausgestattet, welche aber beim normalen iPhone 12 Pro die gleiche Größe und Auflösung wie beim 11 Pro haben.

Apple Iphone 12 Pro Im Test 14

Lediglich das Apple iPhone 12 Pro Max hat einen größeren Primären Sensor und eine 2,5x Zoom Kamera. Ich finde es hier „unschön“, dass es solch einen Unterschied zwischen dem iPhone 12 Pro und Pro Max gibt, auch wenn sich in der Praxis erst zeigen muss wie groß dieser ausfällt.

Das iPhone 12 Pro verfügt über drei Sensoren mit unterschiedlichen Blickwinkeln:

  • Hauptkamera 12 Megapixel f1.6 Blende
  • Weitwinkelkamera 12 Megapixel f2.4 Blende 120 Grad Sichtfeld
  • Zoomkamera (2x) 12 Megapixel f2.0 Blende

Der primäre Sensor des iPhone 12 Pro ist dabei allerdings vergleichsweise klein.

Sensor

Der kleinere Sensor hat sowohl Vorteile wie aber auch Nachteile. So kann in der Theorie ein kleiner Sensor weniger Licht aufnehmen und verfügt über eine schwächere Hintergrundunschärfe. Allerdings kann auch letztere ein Nachteil sein. Beispielsweise das Samsung Galaxy S20 Ultra produziert oft auch zu viel ungewollte Hintergrundunschärfe.

Schauen wir uns aber ein paar Testbilder an.

Img 0039 Img 0067 Img 0076 Img 0129 Img 0133 Img 0140

Img 0008 Img 0011 Img 0017 Img 0021 Img 0025 Img 0047 Img 0050 Img 0054 Img 0058 Img 0063 Img 0070 Img 0079 Img 0087 Img 0092 Img 0097 Img 0099 Img 0100 Img 0105 Img 0108 Img 0117 Img 0120 Img 0122 Img 0124 Img 0126 Img 0131 Img 0136 Img 0137 Img 0156 Img 0160 Img 0162 Img 0165

Die größte Stärke des iPhone 12 Pro und zugegeben auch der älteren iPhones ist eine gewisse Stabilität. Ihr habt bei den Aufnahmen des iPhones extrem wenig „schlechte“ Bilder. Dies zeigt sich vor allem im Vergleich.

Vergleichsbilder Vergleichsbilder 2 Vergleichsbilder 3 Vergleichsbilder 4

So gehören die Aufnahmen des iPhone 12 Pro konstant zu den besten! Hier und da würde ich zwar die Bilder des Samsung Galaxy Note 20 Ultra bevorzugen, aber das iPhone bietet niemals die schlechtesten Bilder.

Generell gesprochen bietet das iPhone 12 Pro recht kräftige und satte Aufnahmen, mit guten, aber auch nicht übersättigten Farben. Der Kontrast ist ebenso als gut zu bezeichnen, auch wenn die Bilder schon über recht starkes HDR verfügen. So ist vor allem die Ausleuchtung der Bilder eine große Stärke des iPhone 12 Pro.

Verglichen mit dem iPhone 11 Pro fällt der Unterschied bei den Aufnahmen klein aus. Generell wirken die Bilder des iPhone 12 Pro etwas heller und noch besser ausgeleuchtet in den dunkleren Bereichen. Der Unterschied ist aber so minimal das dieser ein upgrade nicht rechtfertigt.

Vergleichsbilder 5 Vergleichsbilder 6 Vergleichsbilder 8

Im Low Light zeigt das iPhone eine gute Leistung, gerade wenn der Nachtmodus zum Einsatz kommen kann. Der „Nachtmodus“ des iPhones ist einer der besten aktuell auf dem Markt, wenn nicht sogar der beste. Lediglich die großen Huawei Smartphones können hier das iPhone noch solide schlagen, aufgrund der deutlich größeren Sensoren. Das Note 20 Ultra hingegen tut sich im Low Light schwerer gegen das iPhone.

Wie steht es aber um die Weitwinkelkamera?

Vergleichsbilder Weitwinkel Vergleichsbilder Weitwinkel 2

Erneut sind die Aufnahmen des iPhone 11 Pro und 12 Pro +- identisch, das neue iPhone 12 Pro ist lediglich minimal heller. Allerdings was die Weitwinkelkamera angeht ist das Samsung Galaxy Note 20 Ultra weiterhin der „König“. Das iPhone 12 Pro würde ich hier nur auf Platz 2 voten, vor dem iPhone 11 Pro, dem Sony Xperia 5 II und dem Xiaomi Mi 10T Pro.

Wo das iPhone 12 Pro etwas schwächelt ist bei der Zoom Kamera.

Vergleichsbilder Zoom

Diese ist nicht schlecht, aber bei höheren Zoom-Stufen hat das iPhone keine Chance gegen das Note 20 Ultra oder allgemein die größeren Androids mit stärkeren Zoom Kameras.

Dennoch bietet das iPhone 12 Pro ohne Frage eine der besten Kamera-Leistungen aktuell auf dem Markt! Dieses ist für mich klar ein Mitglied der Top 3 Kamera-Smartphones.

 

Benchmarks

Ein neues iPhone = ein neuer SoC aus dem Hause Apple. Im iPhone 12 Pro kommt der neue Apple A14 zum Einsatz. Beim Apple A14 Bionic handelt es sich um eine 6 Kern CPU, was im ersten Moment sicherlich nicht übermäßig imposant klingt, wo doch jedes Einsteiger Smartphone auf der Android Seite 8 Kerne hat.

Allerdings gelten bei Apple SoCs etwas andere Regeln. So ist der Apple A14 auch der erste SoC im 5nm Verfahren! Wollen wir uns da doch einmal ein paar Benchmarks ansehen.

Img 0006 Img 0005 Img 0004 Img 0003

Antutu Iphone 12 Pro Geekbench 5 Iphone 12 Pro

Interessant! Der A14 ist ein sehr schneller Chip und kann sowohl in Geekbench 5 wie auch im neuen 3D Mark seine Konkurrenten regelrecht deklassieren. Lediglich im Antutu Benchmark kann der Snapdragon 865 das iPhone schlagen.

 

In der Praxis

Der Praxis Teil ist bei einem iPhone immer sehr langweilig. Das iPhone 12 Pro läuft natürlich perfekt! Apple entwickelt seine Software nun mal selbst für seine Smartphones und stimmt diese immer perfekt für das jeweilige Flaggschiff ab.

Mir fällt aktuell kein iPhone ein das zu Start nicht perfekt lief. Der wirkliche Test ist die Zeit, wird das iPhone 12 Pro in X Jahren immer noch gut laufen oder „verlangsamen“ Software Updates dieses und falls ja wie stark. Hierzu kann ich allerdings jetzt natürlich noch nichts sagen.

Aktuell läuft das iPhone wirklich hervorragend, dies gilt auch für Spiele! Selbst extrem aufwendige Spiele laufen butterweich auf dem Smartphone. Erneut nicht verwunderlich, ansonsten würden die Spiele von Apple auch nicht im App Store zugelassen.

 

Die Akkulaufzeit

Im iPhone 12 Pro findet sich ein 2815 mAh großer Akku. Wobei „groß“ hier etwas sehr relatives ist, den 2815mAh sind an sich recht wenig. Für ein Android Smartphone wäre dies extrem wenig.

Allerdings spielen iPhones hier immer etwas nach eigenen Regeln. So ist beispielsweise die Standby Laufzeit des iPhone 12 Pro überragend! Nutzt Ihr dieses nicht benötigt es auch so gut wie keine Energie. Hier hält dieses glatt wochenlang durch.

Aber selbst bei einer aktiven Nutzung übertrifft dieses beispielsweise mein Note 20 Ultra deutlich. Ich würde mit dem iPhone 12 Pro 2 Tage ohne Ladung durchhalten. Klasse!

Wollt Ihr mehr zum Aufladen des iPhone 12 Pro erfahren, dann schaut hier: Wie schnell lädt das neue iPhone 12 Pro und welche Ladestandards werden unterstützt?

 

Fazit

Das Apple iPhone 12 Pro ist ohne Frage eins der besten Smartphones im Jahr 2020 und natürlich „das beste iPhone aller Zeiten“. Alles andere wäre zugegeben auch eine Enttäuschung.

Dabei bietet das iPhone 12 Pro primär Detail-Verbesserungen verglichen mit dem iPhone 11 Pro. Die dickste Neuerung ist natürlich das neue deutlich kantigere Design, welches etwas an das iPhone 4 erinnert.

Apple Iphone 12 Pro Im Test 15

Technisch haben wir viele kleine Verbesserungen. Der Prozessor ist mal wieder etwas besser, 5G ist mit an Board genau wie das neue „MagSafe“ Zubehör Ökosystem.  Auch die Kamera wurde laut Apple verbessert.

Die Kamera des iPhone 12 Pro ist auch ohne Frage top! Das iPhone ist fototechnisch der beste Allrounder. Die Kamera des iPhones wird Euch in keiner Situation enttäuschen oder im Stich lassen. Hier und da gibt es zwar auf der Android Seite Smartphones die in gewissen Situationen bessere Bilder machen, mir ist allerdings kein Smartphone bekannt, dass das iPhone 12 Pro konstant schlägt. Lediglich der Zoom des iPhones kann nicht ganz mit Samsung oder Huawei mithalten.

Apple Iphone 12 Pro Im Test 13

Allerdings sind die Unterschiede zum iPhone 11 Pro sehr gering! Dies gilt dabei nicht nur für die Kamera. Daher würde ich das iPhone 12 Pro auch nur als Evolution und nicht als Revolution bezeichnen.

Hätte ich die Wahl würde ich natürlich ein iPhone 12 Pro dem iPhone 11 Pro vorziehen, aber ein Umstieg macht an sich nicht viel Sinn. Das iPhone 12 Pro ist in vielen Punkten halt nur minimal besser, aber es gibt nicht „dieses eine dicke Ding“ weshalb Ihr unbedingt das iPhone 12 Pro bräuchtet.

Dies soll natürlich nicht heißen, dass das Apple iPhone 12 Pro ein schlechtes Smartphone ist! Ganz im Gegenteil, es gehört zu den besten, was sich aber auch im Apple typisch hohen Preis widerspiegelt.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

11 KOMMENTARE

  1. Ich kann mich DDok nur anschließen und noch viel mehr:

    – Zur Kamera, das Apple iPhone 11 Pro Max ist auf Platz 9 in den DxoMark Charts.
    – Die Akku-Leistung ist für 2020 (oder eigentlich für 2021) unter jeder Kritik (iPhone 12 > iPhone 11 aber iPhone 12 Pro < iPhone 11 Pro im Battery Drain Test).
    – Das Design ist von 2010 (iPhone 4).
    – Der Magsafe ist von 2006 (im Oktober 2016 wurde MagSafe durch USB-C ersetzt).

    • Hi,

      „– Zur Kamera, das Apple iPhone 11 Pro Max ist auf Platz 9 in den DxoMark Charts.“

      Von DxO Mark halte ich nicht viel spätestens seid sie das Xiaomi Mi 10 Pro vor dem S20 Ultra und iPhone 11 Pro, aber das ist ein anderes Thema und ich verstehe nicht was der Score des iPhone 11 Pro Max mit dem iPhone 12 Pro zu tun hat?

      Sofern ich es richtig verstanden habe wird meist nur über die Akkulaufzeit in kombination mit 5G gemeckert, wozu ich mangels 5G nichts sagen. Bei 4G ist diese bei mir +- identisch zum voränger.

      Das mit dem iPhone 4 habe ich im ersten Absatz erwähnt „welches fast an das iPhone 4 erinnert.“

      • Warum hältst du von den Profis nichts? Weil sie objektiv beurteilen und du sehr auf sollte stehst? Das meine ich nicht böse. Ich finde das s20 Ultra 5g einen Witz und über den Nachtmodus des Mi 10 pro bräuchten wir auch nicht reden. Oppo. Das ist der shit. Das find X2 Pro. Da kommt nichts Ran. Sogar das Huawei p40 pro ist deutlich besser als das “neue“ iPhone. Kamera Allrounder. Ja aber nicht bei Dunkelheit. Ganz schwach was Apple das liefert. Im großen keine Verbesserung zum 11er. Der Akku ist ein Witz. 5G Netz ist OK. Mehr nicht.

        Ich persönlich finde deinen Test sehr subjektiv und daher eben auch unprofessionell. Für das Geld eine Frechheit. Ebenso aber auch Mi 10 pro. Oder das s20 Ultra

        • Hi,

          hätte ich die Erlaubnis dir via eMail mal ein Album mit Testbildern zukommen zu lassen? (ich kann die vor dir angegebene eMail Adresse sehen, bräuchtest diese als nicht öffentlich posten)

        • Mit einem Wort, Sie halten nicht viel von einem hochprofessionellen Test eines Unternehmens, dass seit Jahren NUR eines macht – nämlich Kameras und Objektive testen. Fair enough, aber wenn es objektiv nicht geht, dann vielleicht subjektiv:
          Ich war letzte Woche in Süd-Italien. Ich habe ein P40 Pro und meine Frau ein iPhone 11 Pro Max. Wir haben die identen Motive fotografiert und immer wieder verglichen. Fazit: zwischen den beiden Kameras liegen nicht minimale Unterscheide, sondern dazwischen liegen Welten: bei Tag mit x-beliebigen Motiven – ob Gegenlicht, Streulicht, Weitwinkel oder Zoom – das iPhone ist in der Dynamik, bei den Farben (!) und bei der Rauschunterdrückung eine mittlere Katastrophe. Bei Nacht sieht die ganze Sache sowieso noch um ein vielfaches schlimmer aus. Es gibt einfach KEINE Bedingung wo die Kamera des iPhone gleich gut oder besser ist.

          Und warum das nicht egal ist? Weil das iPhone 11 Pro Max mehr als das DOPPELTE kostet und nicht mal annähernd so gut ist – daher kann und darf man nicht sagen, dass die Kamera konstant gut ist. Das ist es nämlich einfach nicht.

          PS: Und die ersten Tests des iPhone 12 (Pro) sind auch nicht vielversprechender…

          Ich bitte Sie dies zur Kenntnis zur nehmen.

          • Hi, selbes Angebot darf ich Ihnen eine eMail mit Testbildern zukommen lassen?

            Abseits davon kann man Fotos und auch Videos nicht einfach anhand von Daten neutral beurteilen und das kann auch nicht DXO. Hier werden auch viele „Persönliche-Einschätzungen“ der Macher der Tests mit in die Wertungen einfließen.

          • PS. DXO nutzt auch nicht ein „fixes“ Testprotokoll mit festen Testsubjekten unter kontrollierten Lichtbedingungen usw.

            https://www.dxomark.com/http://dxomark-camera-test-protocol-version-4-brings-trustability-preview-and-more

            Abseits der Low Light Geschichten laufen die auch nur mit Testsubjekten durch die Gegend und Fotografieren drauf los. Hier variieren die Lichtverhältnisse auch je nach Jahreszeit usw. Die Punktzahlen sind also auch nur Einschätzungen des Testers anhand der Bilder von Vergleichsmodellen.

            DXO macht das natürlich schon sehr gut und Professionell, die Ergebnisse sind aber auch nicht nur reine Messwerte über die man nicht streiten kann.

  2. ich habe leider schon ein paar widersprüchliche Aussagen zum drahtlosen Laden gehört.
    Was stimmt davon nun? Lässt sich das Iphone noch mit einem Qi Ladepad laden oder geht nur noch MagSafe?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.