1MORE Fit SE Open Earbuds S30, Ohrhörer für spezielle Ohren!

-

Mit den S30 bietet 1MORE ein paar außergewöhnliche “offene” Sport Ohrhörer an. So verzichten diese auf Silikon Aufsätze und werden anstelle dessen einfach auf dein Ohr aufgesetzt.

Wichtig, aufgesetzt, denn diese dringen nicht in dein Ohr ein!

Hierdurch sitzen die Ohrhörer unheimlich leicht und luftig. Auch wenn du vielleicht einen etwas ungewöhnlichen Ohrkanal hast, wodurch in-Ears normalerweise nichts für dich sind, könnten die 1MORE S30 interessant sein.

Aber wie steht es um den Klang? Es hat ja normalerweise einen Grund, dass wir die Silikon-Aufsätze nutzen.

Versuchen wir dies im Test herauszufinden!

An dieser Stelle vielen Dank an 1MORE für das Zurverfügungstellen der Fit SE Open Earbuds S30 für diesen Test.

 

Die 1MORE Fit SE Open Earbuds S30 im Test

Die S30 sind Sport Ohrhörer, laut Marketing. Prinzipiell lassen sich diese aber in allen Situationen einsetzen.

Das Prädikat “Sport-Ohrhörer” wird hier vermutlich primär vom Ohrbügel kommen. Wie bereits erwähnt, verzichten die S30 auf Silikon-Aufsätze und sogar generell auf das Eindringen in dein Ohr.

Damit diese aber halten, wird ein kleiner Silikon-Bügel genutzt, der sich um deine Ohrmuschel legt und den eigentlichen Ohrhörer auf Höhe deines Ohrkanals hält.

Die Ohrhörer setzen dabei auf ein sehr schlichtes Design mit einem leicht glänzenden 1MORE Logo auf der Rückseite.

Aufgrund des Ohrbügels muss die Lade/Transport-Box der Ohrhörer natürlich etwas größer ausfallen. So misst diese 104,5 x 54,5 x 29,5 mm und bringt 81g auf die Waage. 81g mit Ohrhörern und 61g ohne Ohrhörer. Entsprechend wiegt jeder Ohrhörer rund 10g.

Die Ladebox besteht aus einem einfachen, aber ordentlichen matten Kunststoff.

Geladen wird die Ladebox via USB C. Mit einer Ladung halten die Ohrhörer dabei rund 10 Stunden durch und diese lassen sich zwei mal über die Ladebox laden.

 

Tragekomfort

Der Tragekomfort der 1MORE Fit SE Open Earbuds S30 ist außergewöhnlich! Die Ohrhörer werden mithilfe des Ohrbügels einfach über deine Ohren gelegt.

Du spürst entsprechend nichts in deinen Ohren, was komplett ungewohnt ist. Dabei haben mich die Ohrbügel 0 gestört.

Von daher würde ich den Tragekomfort zwar als ungewohnt bezeichnen, aber als wunderbar luftig und leicht.

 

Klang, besser als erwartet!

Um ehrlich zu sein habe ich beim Klang nichts erwartet. Es hat einen Grund warum die meisten true Wireless Ohrhörer auf Silikon-Aufsätze setzen. Diese lenken den Klang einfach viel besser und direkter ins Ohr und durch die Versiegelung werden gerade Bässe deutlich verbessert.

Selbst die normalen Apple AirPods, welche schon im Ohr stecken, aber weiterhin auf den Silikon Aufsatz verzichten haben dieses Problem. Wie soll es dann mit den 1MORE S30 werden?

Suchst du den best möglichen Klang, dann sind die 1MORE S30 nicht die richtigen Ohrhörer für dich.

Allerdings ist der Klang dieser um einiges besser als ich befürchtet hatte!

So ist die generelle Klang-Charakteristik angenehm. Die Höhen haben schon einen etwas wärmeren Touch und sind nicht super brilliant, allerdings sind diese auch nicht zu dumpf oder matt, dass es mich stören würde.

Die Mitten sind sogar sehr gut, Stimmen werden angenehm und natürlich wiedergeben. Gerade aufgrund der luftigen Trageart wirken Stimmen natürlicher und “echter”.

Bei den Bässen wird es etwas schwerer. Die oberen Bässe haben meine Erwartungen deutlich übertroffen. Diese sind völlig OK und geben Musik eine gute Fülle. Die Tiefbässe sind allerdings erwartungsgemäß eher schwach. Nicht ganz so schwach wie befürchtet, aber suchst du Ohrhörer die wirklich donnernde Bässe produzieren bist du hier falsch.

Die Bässe gehen in Ordnung und der generelle Klang ist durchaus zufriedenstellend, aber Formfaktor gibt den 1MORE S30 schon einen besonderen Klang. Dieser ist sehr luftig und halt weniger direkt.

Die 1MORE S30 klingen wie kleine Lautsprecher die du auf deiner Schulter mit dir herumträgst, mit allen Vor- und Nachteilen.

 

Fazit

Die 1MORE Fit SE Open Earbuds S30 sind ganz außergewöhnliche Ohrhörer! Dies liegt an der Trageart. Du hast bei den S30 nichts in den Ohren.

Dies ist Vorteil und Fluch zugleich. Suchst du die beste Klangqualität und vor allem den tiefsten Bass, dann sind dies nicht die richtigen Ohrhörer für dich. Die Klangqualität der S30 ist ordentlich, besser als ich befürchtet hatte, aber neutral betrachtet kann diese nicht mit normalen In-Ears der gleichen Preisklasse mithalten.

Wir haben solide Höhen, gute Mitten und brauchbare Bässe. Bei den Bässen sind die oberen Bass-Bereiche sogar gut, der Tiefbass ist etwas dünn, aber das überrascht nicht.

Die Ohrhörer wirken auf mich so, als hättest du zwei kleine Lautsprecher auf der Schulter.

Gerade wenn du keine Ohrhörer magst, aber auch nicht mit Kopfhörern herumrennen möchtest, sind die 1MORE Fit SE Open Earbuds S30 vielleicht eine wirklich spannende Option.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Sind Solar Powerbanks empfehlenswert? (meist nein!) Zahlen und Messwerte!

Das Konzept Solar-Powerbanks, also Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel, klingt im ersten Moment toll! Du hast einen Akku, welcher sich von alleine auflädt. Allerdings sind...

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Neuste Beiträge

NZXT H7 Flow RGB (2024) Test: Das ultimative Gehäuse für maximalen Airflow und Benutzerfreundlichkeit

Mit dem H7 Flow (2024) bringt NZXT eine neue Version seines bekannten Gehäuses auf den Markt. Dieses wurde komplett überarbeitet und setzt nun auf...

Ein WLAN-Wasserkocher? AENO EK7S im Test

Es gibt die verrücktesten Smart-Home-Produkte. In diese Kategorie fällt auch der AENO EK7S. Beim AENO EK7S handelt es sich um einen Wasserkocher mit WLAN...

Egretech Sonic 1200 im Test: Leistung, Ladegeschwindigkeit und mehr im Detail

Egretech bietet mit der Sonic 1200 eine recht günstige, aber attraktive Powerstation mit 999 Wh Kapazität und einer Ausgangsleistung von bis zu 1200 W...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.