Winten 7 Port USB3.0 Hub

-

USB Hubs sind sinnvoll und nützlich da auch weiterhin die wenigsten Systeme USB 3.0 Ports in Masse haben. Gerade Notebooks mangelt es an diesen oftmals massiv.

Hier lässt sich die Masse an USB Hubs grundsätzlich in zwei Gruppen einteilen. Die mit und die ohne Netzteile.

USB Hubs ohne Netzteil sind meist portabler und man spart Kabelsalat, sie haben jedoch einen deutlichen Nachtei: Ihre einzigste Stromquelle ist der USB Port des angeschlossenen Computers  und USB hat laut Spezifikation lediglich 900mAh Strom zu liefern.

Hier muss man natürlich kein Experte sein um zu wissen, dass 900mAh auf z.B. 4 USB Ports aufgeteilt recht wenig ist,  daher haben meist größere Hubs die Möglichkeit ein Netzteil anzuschließen.

Auch so der 7 Port USB 3.0 Hub von Winten. Diesen kann man durchaus in die Kategorie „günstiger“ 7 Port Hub einteilen, 29,99€ sind ein sehr guter Preis für ein auf den ersten Blick so guten USB Hub.

Winten 7 Port USB 3.0 Netzteil Hub Aktiv Test Review

Beginnen wir wie immer bei der Verpackung und dem Lieferumfang. Bei der Verpackung fällt nicht auf, dass es sich hier um einen günstigeres Modell handelt. Diese ist wie es oft bei solchen „Amazon Zubehör“ Produkten ein schöner und einfach zu öffnender Karton in welchem weitestgehend auf Plastik verzichtet wird.

Neben dem Hub, einem recht kurzem USB 3.0 B Kabel, dem Netzteil und ein paar Flyern lag nichts weiter in der Box.

Winten 7 Port USB 3.0 Netzteil Hub Aktiv Test Review

Das Netzteil ist ein „Pinlei SW-120300“ 12V 3A also 36W Netzteil, damit stehen jedem USB Port theoretisch knapp über 1A zurVerfügung. Dies ist mehr als ausreichend laut USB 3.0 Spezifikation.

Solltet ihr aber nun auf die Idee kommen euer Smartphone an diesem Hub laden zu wollen, nein, lasst das besser. Sowohl Smartphones als auch Tablets laden an USB Ports (unabhängig ob dies nun ein Hub ist oder direkt am PC) sehr langsam (im Normal fall mit lediglich 0,5A).

Winten 7 Port USB 3.0 Netzteil Hub Aktiv Test Review

Dafür kann der Hub nichts, hier gibt es spezielle Modelle mit „Ladeports“.

Optisch macht der Winten einen guten Eindruck. Die sieben USB 3.0 Ports sind an der Front und auch weit genug von einander entfernt das auch große USB Sticks keine Probleme machen sollten.

Oberhalb jedes USB Ports ist eine kleine blaue LED welche leuchtet wenn ein Gerät angeschlossen ist.

Die Verarbeitung ist robust, wenn auch die Materialwahl etwas „billig“ ist. Hier habe ich schon deutlich Besseres gesehen, dies ist aber vermutlich der Preis welchen man bei einem etwas günstigeren Modell zu zahlen hat. Leider ist die Unterseite nicht gummiert daher neigt der Hub auf dem Tisch hin und her zu rutschen. Sollte der Winten bei euch einen festen Platz besitzen würde ich empfehlen ihn mit etwas doppelseitigem Klebeband zu befestigen.

Winten 7 Port USB 3.0 Netzteil Hub Aktiv Test Review

Etwas schade ist, dass die USB Ports nach vorne gerichtet sind, so schiebt man den Hub durch die Gegend wenn man versucht etwas einhändig einzustecken. Eine schräge Anwinkelung finde ich im Allgemeinem besser.

Aber wie sieht es mit der Technik aus?

Gut, hier merkt man dem Winten nicht seinen Preis an. Sowohl an meinem PC als auch an meinem Macbook gab es keinerlei Probleme. Auch sämtliche meiner USB Sticks und externen Festplatten funktionierten problemlos, was für USB 3.0 nicht zwingend selbstverständlich ist.

Winten 7 Port USB 3.0 Netzteil Hub Aktiv Test Review

Ich konnte eine Datenrate von 420MB/s+ mithilfe meiner externen SSD erreichen. Eventuell ist sogar noch etwas mehr möglich mit mehreren SSDs usw.

Fazit

Technisch habe ich nichts an dem Winten auszusetzen. Hier ist der Hub so gut wie auch die aktuelle teurere Konkurrenz. Lediglich die Materialwahl ist etwas billiger und die Verarbeitung etwas gröber. Wen das nicht stört kann natürlich bedenkenlos zugreifen.

Winten 7 Port USB 3.0 Netzteil Hub Aktiv Test Review

Positiv

  • Saubere Performance
  • Ausreichend großes Netzteil
  • Abstand zwischen USB Ports groß genug
  • Günstiger Preis

 

Neutral

  • USB Ports sind nach vorne gerichtet was ich nur bedingt als optimal einstufe

 

Negativ

  • Verarbeitung und Materialwahl teilweise etwas billig da gibt es Luft nach oben

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2023

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.