Wie sicher ist Eufy? Meine Meinung zu der Diskussion!

-

Aktuell ist eine große Diskussion rund um den Hersteller Eufy entbrannt. Falls du es nicht mitbekommen hast, Eufy Kameras haben potenziell ein sehr großes Datenleck und übertragen “heimlich” Daten auf die Hersteller-Server.

Da ich selbst Eufy Produkte nutze und auch viele hier getestet habe meine Meinung und Einschätzung zu dem Thema.

 

Eine kurze Zusammenfassung

Beginnen wir mit einer kurzen Zusammenfassung was denn eigentlich los ist. Halten wir diese möglichst kurz.

Willst du mehr Infos schau am besten hier:

https://www.youtube.com/watch?v=qOjiCbxP5Lc

https://www.computerbase.de/2022-11/statement-eufy-kameras-laden-teils-bilder-ohne-zustimmung-in-die-cloud/

https://www.youtube.com/watch?v=gMe2K-bHSdI

  • Obwohl Eufy mit einer „Cloud Freiheit“ und einer lokalen Speicherung der Aufnahmen wirbt, übertragen Eufy Kameras Bilder auf die Server des Herstellers.
  • Diese Vorschaubilder werden dort über einen gewissen Zeitraum (oder sogar dauerhaft) gespeichert.
  • Die Übertragung der Bilder ist unverschlüsselt
  • Die Bilder lassen sich offen abrufen, ohne Passwort
  • Erkannte Gesichter werden ebenfalls mit Bild und “ID” Übertragen
  • Selbst beim Löschen der Aufnahmen in der App oder der kompletten Kamera bleiben diese auf den Servern

Oh ja, das hat eine gewisse Sprengkraft!

 

Unverschlüsselt und ohne Passwort

So wie es aussieht wurden die Vorschaubilder komplett unverschlüsselt in die Eufy “Cloud” Übertragen, von wo aus diese auch ohne Passwort von jedem abrufbar waren.

Quelle: https://de.eufy.com/collections/all/products/t8410

Bilder wurden nur mit einem zufällig generierten Namen versehen, nach dem Motto “Vorschau3dabzkg54bjah1997lu”. Es wäre also für fremde Möglich Bilder einzusehen, wenn sie die Namen richtig erraten.

Aktuell sieht es so aus als wäre dies wirklich so geschehen, ich habe es allerdings nicht aus erster Hand nachgeprüft.

 

Warum? Dumm oder Böswillig?

Aber warum haben die Eufy Kameras diese Bilder auf die Server übertragen? Wenn du bei Eufy Kameras eine Benachrichtigung bekommst, kannst du ein Vorschaubild mitgesendet bekommen. Dieses Vorschaubild wird anscheinend auf den Eufy Servern gespeichert und dann an dein Smartphone gesendet.

Es werden also nicht “einfach so” Bilder übertragen, sondern dies hat durchaus einen Grund. Das Problem ist mehr wie diese Übertragen werden (unverschlüsselt), wie diese gesichert werden und das sie anscheinend auch längere Zeit auf den Eufy Servern gespeichert werden.

Hat Eufy dies vielleicht sogar absichtlich gemacht? Wer weiß! Aber ich denke dies ist einfach nur Dummheit……

Hätte hier im Kern eine böse Absicht hinter gestanden, dann wäre die ganze Geschichte nicht unverschlüsselt passiert. Wären die ganzen Abfragen Verschlüsselt geworden, dann wäre niemanden aufgefallen was da übertragen wird.

Wäre dieses Feature also nur gemacht worden, um Daten abzugreifen, dann hätte man dies verschleiert. Ich denke hier hat bei Eufy jemand nicht nachgedacht oder es fehlte einfach das „Sicherheitsbewusstsein“.

Ob es das viel besser macht, darfst du für dich entscheiden. Aber wie gesagt, das sind alles nur Annahmen und Spekulationen.

 

Ich nutze selbst Eufy

Aufgrund meiner Tests habe ich viele Überwachungskameras vieler Systeme. Beispielsweise die neue Eufy Cam 3 habe ich mir selbst gekauft, da ich das Eufy Ökosystem aktiv selbst nutze und auch hier bisher zu 100% überzeugt war!

Eufy baut die besten kabellosen Überwachungskameras!

Dies ist meine Meinung nach vielen Tests. Das Eufy System ist technisch top, hat eine große Auswahl und auch die App ist mehr als solide.

Daher war ich von dieser Geschichte auch persönlich etwas getroffen und enttäuscht! Nicht dass da Vorschaubilder auf die Server übertragen werden, davon bin ich sogar ausgegangen. Smart Home Systeme, selbst wenn Aufnahmen lokal gespeichert werden, nutzen den Hersteller-Server nunmal als “Schnittstelle”. Im besten Fall sollten die Daten den Hersteller Server komplett verschlüsselt passieren, so dass auch dieser die Daten nicht sehen kann, aber das ist nicht immer möglich oder würde den Komfort einschränken.

Mich stört es, dass diese Vorschaubilder anscheinend nicht sofort gelöscht wurden und das die Streams/Bilder ohne Authentifizierung abrufbar sind (oder zu mindestens waren).

Wenn dies Eufy ändert wäre ich wieder etwas versöhnt, auch wenn da schon etwas die Frage im Raum stehen bleibt wie erst Eufy wirklich Datenschutz nimmt.

 

Im Indoor Bereich ein nogo!

Im Innenbereich würde ich aktuell alle Eufy Kameras rauswerfen! Ich differenziere hier immer etwas. Ich möchte zwar auch nicht in meinem Garten beobachtet werden, aber hier bin ich was den Datenschutz angeht schon etwas “flexibler”. Ich werde meine Eufy Kameras hier nicht austauschen.

Allerdings ist in meiner Wohnung ist so etwas ein 100% nogo! Ich habe hier bisher keine Eufy Kameras genutzt, hätte ich hier welche würden diese aber nun Rausfliegen.

 

Alternativen zu Eufy? (kabellos)

Was sind aber die Alternativen zu Eufy? Hier habe ich schlechte Nachrichten, es gibt keine wirklich guten.

Eufys kabellosen Akku Überwachungskameras sind die besten bzw. lassen sich nicht einfach ersetzen, vor allem wenn du auf Datenschutz wert legst. Funktional gibt es hier durchaus drei bis vier Hersteller die durchaus vergleichbar oder ähnlich gut sind.

  • Nest, 100% Cloud Basiert, gehört Google, benötigt ein Abo
  • Ring, 100% Cloud Basiert, gehört Amazon, benötigt ein Abo
  • Netgear Arlo, 100% Cloud Basiert, ein Abo ist empfehlenswert für den vollen funktionsumfang

Eufy war halt der einzige Hersteller der irgendwie aufnahmen lokal speicherte und nicht 100% auf die Cloud angewiesen war. Zudem war Eufy funktional absolut auf der Höhe, wenn nicht sogar besser als Nest, Ring oder Arlo.

Es gibt lediglich einen Hersteller, der möglicherweise eine Alternative wäre, Reolink. Reolink ist was Datenschutz angeht, auch nicht perfekt, aber vermutlich aktuell der “beste”, sofern du Amazon und Google misstraust.

Aber funktional ist Reolink eher einfach und vor allem die App und der Komfort ist hier deutlich hinter Eufy.

Im Bereich der kabellosen akku-basierten Überwachungskameras ist mir keine alternative bekannt, die auf die Cloud verzichtet, den gleichen Funktionsumfang hat und auch eine gute Akkulaufzeit bietet.

 

Alternativen zu Eufy? (kabelgebunden)

Kabelgebunden sieht die Welt anders aus. Ich bevorzuge zwar im außenbereich kabellose Modelle (einfacher zu Platzieren und deutlich weniger Stromverbrauch), aber kabelgebunden gibt es alternativen.

  • Ubiquiti
  • Hersteller wie INSTAR in kombination mit einem NVR aller Synology Surveillance Station

Zwar pusht Ubiquiti seine Produkte auch immer mehr in die Cloud, mit Account-Zwang usw., aber aktuell sieht es noch so aus als wären die Ubiquiti Überwachungskameras aus sicht des Datenschutzes weitestgehend sauber, in Kombination mit einem lokalen NVR.

NVR ist hier auch das richtige Stichwort. Du könntest beispielsweise ein NAS System von QNAP oder Synology nutzen, um Aufnahmen einfach komplett lokal zu speichern. Einige Modelle wie das Synology DVA1622 unterstützen sogar KI/AI Auswertungen.

https://techtest.org/synology-dva1622-im-test-nvr-mit-ki-gesichtserkennung-und-nas-funktionalitaet/

Kostet natürlich ein gutes Stück mehr, aber du kannst hier einige “Universelle” Überwachungskameras nutzen, wie vom deutschen Hersteller INSTAR.

Gerade Indoor setze ich auf eine lokale Aufnahme (Ubiquiti).

 

Hast du noch Vorschläge?

Du hast einen absoluten Geheimtipp als Alternative zu Eufy? Dann gerne her damit!

Leider hinterlässt diese Geschichte einen super faden Nachgeschmack. Ich mag Eufy, ich halte die Eufy Kameras für absolute spitze und Eufy war für mich ein vorzeige Hersteller wie eine gute Mischung aus Datenschutz und Komfort geht.

Aber diese ganze Geschichte ist einfach unschön für alle beteiligten, selbst wenn die Probleme von Eufy behoben werden. Hier wird Eufy wieder etwas Zeit brauchen, Vertrauen aufzubauen.

Außenkameras von Eufy werde ich selbst weiter nutzen und auch bei Techtest testen. Diese sind an sich einfach gut und auch ein wenig alternativlos. Indoor Eufy Kameras werde ich aber etwas boykottieren oder zu mindestens nicht thematisieren. Im Indoor Bereich gelten für mich einfach höhere Standards und hier muss Eufy erst einmal zeigen das sie diesen gerecht werden.

Michael Barton
Michael Barton
Hi, ich bin der Gründer und Betreiber von Techtest.org. Ursprünglich war Techtest nur ein Hobby Projekt, mittlerweile ist die Leidenschaft für Technik aber mein Beruf geworden. Vielen Dank fürs Lesen und den Besuch!

Weitere spannende Artikel

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Neuste Beiträge

Der Dreame H12 Pro im Test, eine herausragende Putzleistung und besser als Tineco?

Mit dem H12 Pro hat Dreame einen neuen Waschsauger auf den Markt gebracht, welcher unter anderen mit den Top-Modellen von Tineco und Co. konkurrieren...

Die EarFun Air Pro 3 im Test, viel Bass, neuer LC3 Codec und über App anpassbar!?

Mit den Air Pro 3 hat EarFun neue true Wireless Ohrhörer auf den Markt gebracht, welche ein gewisses Hit Potenzial haben. So ist EarFun...

Was macht Mini-PCs so spannend und was ist beim Kauf zu beachten?

Mini-PCs liegen derzeit absolut im Trend. So werden diese zunehmend Leistungsstärker, es gibt mehr Auswahl und auch die Preise sind oft mehr als bezahlbar. Allerdings...

Wissenswert

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

4 Kommentare

  1. Bitte auch Blink mal checken

    Blink, nicht zwangsläufig Cloud Basiert, gehört Amazon, benötigt nicht zwangsläufig ein Abo
    -> Auslagerung auf „Sync-Modul“ on-prem via USB Speichermedium möglich

  2. Danke für das Follow-Up zu Eufy (nach der Ergänzung im Artikel zur letzten Eufy-Kamera.
    Ebenfalls danke für das Erwähnen der Alternative mit lokalem NVR. Über ein solches System (auch ohne Synology Diskstation z.B. mit MotionEye zu realisieren) habe ich auch schon öfter nachgedacht.
    Mein Hauptproblem besteht darin, gute LAN-Überwachungskameras zu finden, welche A: preislich erträglich sind und B: einen lokalen RTSP-Feed für den NVR anbieten. Das wäre z.B. eine für mich (und mutmaßlich auch andere Leser) eine sehr hilfreiche Information bei Überwachungskamera-Tests, ob diese das RTSP-Protokoll unterstützen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.