Ultenic AC1 Elite im Test, ein guter und günstiger Waschsauger

-

Ich bin ein großer Fan von Waschsaugern! Ich habe zwei Hunde, entsprechend sind meine Böden praktisch immer schmutzig und putzen ist eine der nervigsten Tätigkeiten im Alltag.

Hier sind Waschsauger, also Staubsauger die gleichzeitig saugen und feucht putzen, ein absoluter Segen! Die bekanntesten Modelle stammen von Tineco, aber es gibt auch einige spannende alternative Modelle, vor allem wenn du an einer besonders guten Preis/Leistung interessiert bist.

Solch ein spannendes Modell ist der Ultenic AC1 Elite.

So verfügt dieser über eine sehr hohe Reinigungsleistung, große Wassertanks und auch Feature wie ein Display auf der Rückseite. Dieses zeigt dir Live Informationen zum Reinigungsvorgang an.

Solche Funktionen sind normalerweise mit einem sehr hohen Preis verbunden. Nicht so hier! Denn du kannst den Ultenic AC1 Elite für unter 300€ bekommen. Spannend!

Wollen wir uns im Test einmal ansehen, wie gut der Ultenic AC1 Elite ist.

An dieser Stelle vielen Dank an Ultenic für das Zurverfügungstellen des AC1 Elite für diesen Test.

 

Ultenic AC1 Elite Test

Vom Aufbau ist der Ultenic AC1 Elite ein recht klassischer Waschsauger. So setzt dieser auf das Stieldesign.

Dabei sind alle Komponenten, inklusive Wassertanks im Stiel des Saugers untergebracht. Dieser steht dabei auf einer recht großen Bodenbürste. Hierdurch bekommst du auch vom Gewicht des Saugers nicht viel mit, denn dieses lastet primär auf der Bodenbürste.

Auf Seiten der Tanks haben wir einen separaten Frischwasser- und Schmutzwasser-Tank. Der Frischwassertank ist auf der Rückseite des AC1 Elite angebracht und fasst 650 ml.

Der Schmutzwassertank ist auf der Front und besitzt einen Filter für groben Schmutz, Haare usw. Dieser Tank umfasst 500 ml. Damit hat der AC1 Elite im Allgemeinen recht große Tanks.

Gesteuert wird dieser über drei Tasten am Handgriff. Hier haben wir eine Taste zum Einschalten, eine Taste für die Modi-Wahl und eine Taste für die Selbstreinigung.

Der aktuelle Modus wird dir über ein großes LCD Display auf der Oberseite angezeigt.

 

Wie funktioniert der Ultenic AC1 Elite?

Wie genau funktioniert aber nun ein Waschsauger wie der AC1 Elite? Der Waschsauger besitzt eine große Walze aus Mikrofaser Material. Diese rotiert konstant und wird mit Wasser aus dem gesonderten Frischwasser-Tank besprüht. Dies geschieht völlig automatisch.

Überschüssiges Wasser wird, genau wie aufgenommener Schmutz, durch die Rotation und den Saugmotor abtransportiert. Beides landet dann im Schmutzwasser-Tank.

Auf den Böden bleibt dabei lediglich ein leichter Feuchtigkeitsfilm, welcher aber nach wenigen Sekunden oder Minuten komplett ausgetrocknet ist.

 

Putz und Saugleistung

Wie gut putzt und saugt nun der Ultenic AC1 Elite? Die Antwort ist sehr gut! Grundsätzlich wurde der Waschsauger mit allem fertig, was ich ihm vorgesetzt habe.

Egal ob nun Haare, Staub oder Flüssigkeiten wie Cola oder sogar „semi-flüssige“ Objekte wie Marmelade, Frischkäse usw., alles verschwindet problemlos im Ultenic AC1 Elite.

Grundsätzlich ist der Ultenic AC1 Elite für folgende Dinge geeignet:

  • Hausstaub
  • Kleinere Krümel
  • Haare
  • Ausgelaufene Flüssigkeiten (auch zuckerhaltig)
  • Gelee (Marmelade)
  • Brotaufstriche
  • Schlammige Fußabdrücke
  • usw.

Wie die meisten Waschsauger ist auch der Ultenic AC1 Elite natürlich primär aufs feuchte Wischen optimiert. Dieser kommt aber auch mit normalen Staub und Haaren klar.

Diese werden einfach von der großen Walze mit aufgenommen, im Wasser gebunden und eingesaugt.

Gerade durch dieses “im Wasser gebunden” ist ein Waschsauger wie der AC1 Elite auch für Pollen Allergiker interessant.

Solltest du nicht mit Wasser Saugen/Putzen wollen, dann bietet der AC1 Elite auch einen reinen Saugmodus. Dieser ist aber nur selten nützlich, zum einen da dies doch die Putzleistung etwas reduziert, zum anderen wird in der Regel die Walze nach dem letzten feuchten Putzen immer noch etwas feucht sein. Ganz trocken ist diese erst einige Stunden nach dem letzten Putzvorgang.

Allerdings, bei allem Lob, kann der Ultenic AC1 Elite auch nicht immer einen normalen Staubsauger voll ersetzen.

Mit ein paar Haaren kommt er gut klar, aber hast du wirklich Unmengen an Haaren aufgrund mehrerer Hunde, Katzen usw. dann kann der AC1 Elite und auch fast alle anderen Waschsauger auf dem Markt davon etwas “überfordert” sein. Zu viele Haare können diese einfach verkleben, woraufhin du diesen manuell reinigen musst.

Ein paar Haare wiederum sind überhaupt kein Problem, im Notfall gehen auch ein paar mehr, aber fürs dauerhafte Saugen von tonnenweise Haaren würde ich einen normalen Staubsauger vorziehen.

Im Gegenzug kann der Ultenic AC1 Elite dafür aber feucht putzen und auch Flüssigkeiten aufsaugen! Dir kippt eine Flasche um? Kein Problem, selbst wenn es sich um kleinere Substanzen wie Cola oder Bier handelt, ein oder 2x drüber gefahren und der Boden ist sauber.

Selbiges gilt für Flecken wie von Marmelade, Nutella oder Ähnlichem. Es ist hier wirklich beeindruckend was moderne Waschsauger wie der AC1 Elite leisten können.

Was besonders beeindruckend ist, wie streifenfrei dies gelingt. So bleibt auch kein klebriger Film auf dem Boden zurück.

Aber es gibt natürlich Dinge für welche der Ultenic AC1 Elite nicht geeignet ist:

  • Sehr große Partikel wie Blätter
  • Sehr große Mengen an Haaren
  • Sehr große Mengen an Fett

Größere Objekte wie Blätter oder Kassenzettel können den AC 1 Elite schnell verstopfen oder verkleben sich im Inneren. Dies ist also kein “alles Sauger”.

Auch sehr große Mengen Fett, Mayonnaise, oder Ähnliches sind ein Problem für alle Waschsauger. So verklebt zu viel Fett einfach die Mikrofaserwalze, welche dann nicht richtig gespült werden kann. Diese muss dann manuell gereinigt oder getauscht werden.

Kippt dir also die Frittöse um, nicht das Fett mit dem Ultenic AC1 Elite versuchen aufzusaugen.

Kleinere Soßenspritzer oder Tropfen Mayonnaise sind wiederum OK.

Auch etwas problematisch können eingetrocknete Flecken von beispielsweise Soßen oder anderen dickflüssigeren Substanzen sein.

Abschließend würde ich die Reinigungsleistung als gut bis sehr gut bezeichnen. Die Putzleistung ist top, hier gibt es nicht mehr viel Luft nach oben. Lediglich bei sehr vielen Haaren habe ich schon eine leicht bessere Leistung bei einem Waschsauger gesehen.

 

Reinigung bis an die Kante

Die Bürste des AC1 Elite ist leicht “versetzt” angebracht. Hierdurch kann dieser an einer Seite sehr viel dichter an der Wand oder an den Möbeln reinigen, als es bei einer normal zentrierten Bürste der Fall wäre.

 

Video

Machmal sagt ein Video mehr als 1000. Worte:

 

Mit Selbstreinigung

Der Ultenic AC1 Elite besitzt eine Selbstreinigungs-Funktion. Hierfür musst du den Waschsauger auf seine Ladestation stellen (im besten Fall mit leerem Schmutzwasser Tank und vollem Frischwasser-Tank) und die Taste am Handgriff drücken.

Anschließend spült der AC1 Elite seine Walze für ein paar Minuten automatisch mit voller Leistung durch, um Schmutzreste usw. zu entfernen.

Dies funktioniert auch in der Praxis sehr gut und minimiert den Aufwand der Reinigung massiv.

Ab und an musst du auch manuell reinigen, aber dies muss in der Regel nur alle X Wochen geschehen.

 

Auch für Teppiche?

Willst du Teppiche intensiv reinigen/waschen, dann musst du dir hierfür einen gesonderten Waschsauger kaufen. Selbiges gilt, wenn du tiefsitzenden Schmutz und Haare entfernen willst, hierfür brauchst du in der Regel einen normalen Staubsauger.

Allerdings hast du beispielsweise eine Flüssigkeit auf einem flachen Teppich verschüttet oder willst diesen einmal feucht „abwischen“, dann kannst du den AC1 Elite hierfür durchaus nutzen!

Er schafft es durchaus, Teppiche aufzufrischen.

 

Fazit

Am Ultenic AC1 Elite ist nichts auszusetzen! Der Waschsauger macht einen sehr guten Job! Gerade wenn du kleinere Kinder und/oder Haustiere hast, ist ein Waschsauger einfach ein kleiner Traum.

Nie mehr mit einem Lappen und einem Eimer durch die Wohnung laufen ist einfach schön! Dabei funktioniert der AC1 Elite beeindruckend gut. Normaler Staub, geringe bis mittlere Mengen Haare, wie aber auch Flüssigkeiten, Marmelade usw. kannst du in einem Arbeitsgang ohne Probleme aufsaugen.

Dabei erhalten Böden feucht geputzt einfach einen anderen Glanz als nur abgesaugt.

Kann der Ultenic AC1 Elite komplett einen Staubsauger ersetzen? Vermutlich nicht komplett, gerade wenn du sehr viel Schmutz und Staub hast, aber dieser wird deutlich weniger zum Einsatz kommen müssen.

Selbiges gilt für den Putzlappen. Du bekommst fast sämtlichen Schmutz mit dem Ultenic AC1 Elite weg. Lediglich sehr Fettiges und Eingetrocknetes ist problematisch. Ansonsten ist der Ultenic AC1 Elite universell einsetzbar.

Dir ist eine Flasche umgefallen? Kein Drama! Einfach den Ultenic AC1 Elite von seiner Station holen, aufsaugen, danach den Waschsauger wieder auf seine Station stellen, Fertig.

Dabei kämpft der AC1 Elite durchaus ein Stück weit über seiner Preisklasse! Vor allem dank des guten Akkus, der großen Tanks und des coolen Displays auf der Oberseite.

Dies für rund 250-300€, ist beachtlich! Das Einzige was vielleicht etwas gegen den Ultenic AC1 Elite spricht, verglichen mit den Tineco und Dreame Modellen, ist vielleicht die langfristige Verfügbarkeit von Zubehör-Teilen wie der Walze usw.

Ist das für dich Ok und du suchst einen Waschsauger mit einer best möglichen Preis/Leistung? Dann ist der Ultenic AC1 Elite eine top Wahl!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Neuste Beiträge

Der ECOVACS DEEBOT N20 PRO PLUS im Test, toller Saugroboter mit beutelloser Absaugstation

Mit dem N20 PRO PLUS bietet ECOVACS einen extrem spannenden Saugroboter an. Warum? Dieser verfügt über eine beutellose Absaugstation! Es ist unfassbar nervig, dass...

LG gram 15.6″ SuperSlim (15Z90RT) im Test: Kompakt, Leicht und Leistungsfähig

LG belegt mit seinen Notebooks eine besondere Nische. So sind die LG Notebooks kompromisslos leicht und kompakt. Das LG gram 15.6" SuperSlim, um welches...

Nextorage B2 SE vs. B1 Pro: CFexpress Typ B Speicherkarten im Test

Nextorage ist ein noch recht junger Hersteller auf dem deutschen Markt, der jedoch sehr hochwertige und generell gute Speicherprodukte anbietet. Neben SSDs und SD-Karten...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.