Top Smarte Türklingel ohne Abo! Tapo D230 Smarte Batterie -Video-Türklingel im Test

-

TP-Link hat mit seiner Tapo Marke ein beachtliches Sortiment an durchaus guten Smart Home Produkten aufgebaut. Dieses wird nun mit der Tapo D230S1 Smarten Batterie -Video-Türklingel erweitert.

Ich denke der Name sagt schon ganz gut um was es sich hier handelt. Wir haben eine kabellose vernetzte Türklingel, welche aber im Gegensatz zu vielen anderen Modellen keine Abo Gebühren oder Ähnliches besitzt.

Ebenso ist diese dank des verbauten Akkus sehr flexibel einsetzbar und soll bis zu 6 Monate mit einer Ladung durchhalten.

Klingt doch beachtlich! Aber wie sieht es in der Praxis aus? Ist hier die Tapo D230S1 Smarte Batterie -Video-Türklingel auch wirklich gut und zuverlässig?

Finden wir es im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an TP-link für das Zurverfügungstellen der Tapo D230S1 für diesen Test.

 

Tapo D230 Smarte Batterie -Video-Türklingel im Test

Die Tapo Smarte Batterie -Video-Türklingel besteht aus zwei Komponenten. Wir haben einerseits die Batterie-Betriebene Türklingel selbst, wie aber auch eine kleine „Basis-Station“.

Bei der Basisstation handelt es sich um eine kleine weiße Box, welche via LAN mit deinem Netzwerk verbunden wird. Diese Basis-Station wiederum verbindet sich dann kabellos mit der Türklingel.

In der Basisstation findest du einen Speicherkarten-Slot, wie auch einen Lautsprecher, welcher als Gong dient. Wenn jemand bei dir klingt, klingt also auch die Basis-Station.

Die Türklingel selbst setzt auf das übliche längliche Design. Dabei nutzt TP-Link weitestgehend einen weißen Kunststoff, welcher allerdings auf der Front teilweise von einer schwarzen Hochglanz-Fläche unterbrochen wird. Das Design der Türklingel gefällt mir an sich ganz gut. Diese sieht modern und aufgeräumt aus.

Auf der Front der Klingel haben wir die Kameralinse, einen Sensor, einen LED Scheinwerfer und eine große Klingeltaste. Die Klingeltaste ist zwar sehr groß, aber vielleicht auf dem ersten Blick nicht so gut als entsprechende zu erkennen. Dies hat sich vermutlich auch TP-Link Tapo gedacht und liefert zusätzlich Aufkleber mit, die du nutzen kannst um die Klingeltaste nochmal etwas offensichtlicher zu machen.

 

Mit Akku

Bei der Tapo D230S1 handelt es sich um eine akkubetriebene Türklingel. Der Akku der Tapo ist dabei entnehmbar und lässt sich extern via microUSB laden. Etwas schade, dass wir hier noch microUSB haben, aber dennoch das prinzip mit dem entnehmbaren Akku finde ich super.

So kannst du dir einen 2. Akku für +- 25€ kaufen und so einfach hin und her wechseln, wenn ein Akku leer ist.

Und ja der verwendete Tapo A100 Akku kostet auch wirklich nur 25€, was sehr fair ist!

 

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit bei Akku-Überwachungskameras hängt stark davon ab, wie oft diese anspringen muss um Aufnahmen zu tätigen.

Hast du diese an einer ruhigen Haustür, wird sie viel länger laufen, als wenn du diese auf eine Straße gerichtet hast.

Folgende Richtwerte gibt Tapo hier an:

  • Privater Innenhof (10 Aufnahmen pro Tag) – ca. 6 Monate
  • Wohnung (20 Aufnahmen pro Tag) – ca. 3 Monate
  • Haustür zur Straße (60 Aufnahmen pro Tag) – ca. 1 Monat

Dies sind durchaus ehrliche Angaben! Ich kann jetzt nicht mit dem Test der Tapo D230S1 warten bis der Akku bei mir leer ist, aber die Laufzeit scheint sich bei mir bei +- 2-3 Monate einzupendeln.

 

App

Die Türklingel nutzt natürlich die Tapo App, welche du vielleicht auch schon von anderen Tapo Smart Home Produkten, wie den WLAN Steckdosen usw. kennst.

Die Tapo App ist grundsätzlich sehr gelungen und auch optisch übersichtlich und schön gestaltet. Der Aufbau entspricht dabei dem gängigen Standard von universellen Smart Home Apps.

So findest du auf ihr eine Übersicht über alle verbunden Tapo (und TP-Link Kasa) Produkte. Tippst du eins davon an, landest du in der entsprechenden Ansicht.

Das Verbinden der Tapo Türklingel mit der App ist dabei sehr einfach! Du verbindest die Basis-Station mit einem Netzwerk und dem Strom. Anschließend startest du in der App die Suche nach einem neuen Produkt. Diese sollte dort sofort gefunden und verbunden werden.

Anschließend musst du lediglich den Akku in die Türklingel einlegen und auch diese wird mehr oder weniger automatisch erkannt und verbunden.

Tippst du nun in der Tapo App die Türklingel an, landest du innerhalb von 1-2 Sekunden in der Live Ansicht. Von hier aus kannst du manuell Fotos, Videos und die 2-Wege Kommunikation starten.

Wenn jemand klingelt erhältst du auf deinem Smartphone eine entsprechende Benachrichtigungen, welche dich direkt in die App und 2-Wege Kommunikation führt, zudem klingelt die Basis-Station.

 

Bewegungserkennung und Aufnahme

Grundsätzlich funktioniert die Tapo D230 Smarte Batterie -Video-Türklingel wie eine Überwachungskamera an deiner Haustür.

Heißt: Du kannst Benachrichtigungen erhalten, wenn eine Bewegung erkannt wurde und die Kamera zeichnet dann auch auf, selbst wenn niemand klingelt.

Dabei kann die Kamera zwischen folgenden „Objekten“ unterscheiden:

  • Menschen
  • Haustieren
  • Fahrzeugen
  • Paketen
  • Sonstige Bewegungen

In der App kannst du dabei die Erkennung für einzelne Kategorien deaktivieren, wenn du möchtest.

Prinzipiell scheint die Smarte Bewegungserkennung gut zu arbeiten, wenn auch nicht immer zu 100% perfekt.

Die Reichweite der Bewegungserkennung ist für eine Akku Kamera dabei relativ hoch, wenn auch nicht riesig. Hast du vor deiner Haustür einen großen Hof, wird die Kamera eine Bewegung am anderen Ende nicht mehr erkennen.

 

Lokal oder Cloud

Aufnahmen der Kamera werden dabei wahlweise lokal auf einer microSD Speicherkarte in der Basis-Station oder in der Cloud gespeichert.

Die Cloud Speicherung ist dabei kostenpflichtig, wenn du diese nutzen möchtest (3,49€ pro Monat).

Offen gesagt sehe ich hierfür dank der guten lokalen Speicherung auf der microSD Karte keinen Grund. Kauf dir eine 128 GB microSD Karte und du bist für viele Aufnahmen ausgestattet, denn die Türklingel zeichnet eh nur beim Erkennen einer Bewegung auf.

Entsprechend reichen z.B. 128 GB ewig!

 

Erfreulich gute Bildqualität

In der Tapo D230 steckt ein 5 Megapixel Sensor, welcher mit 2K Auflösung aufzeichnet. Dabei besitzt dieser einen 160 Grad Blickwinkel und eine Aufnahme im 4:3 Format.

Sehr gut! Denn so kannst du eine Person, die vor deiner Tür steht, meistens komplett sehen.

Dabei ist die generelle Bildqualität bei Tag und Nacht gut, wenn nicht sogar sehr gut.

Hier hat TP-Link / Tapo einen super Job gemacht.

 

Fazit

Die Tapo D230* ist erfreulicherweise eine sehr empfehlenswerte Video-Türklingel! Ich würde sogar sagen eine der besten die ich bisher im Test hatte! Warum?

  1. Niedriger Anschaffungspreis von unter 100€
  2. Kein verpflichtendes Abo
  3. Lange Akkulaufzeit und günstige Zusatzakkus
  4. Funktion konnte voll überzeugen

Es gibt ohne Frage sehr viele gute smarte Türklingeln. Beispielsweise die Modelle von Ring sind ohne Frage spitze, erfordern aber wie auch von Nest ein Abo um Aufnahmen tätigen zu können. Dies ist einfach ein bitterer Beigeschmack, monatlich für seine Türklingel zu zahlen.

Die Tapo D230 hingegen hat einen niedrigen Anschaffungspreis und keine Folgekosten. Ja es gibt hier auch ein Cloud-Speicher-Abo, aber dieses ist komplett optional. In der Regel werden alle deine Aufnahmen auf einer Speicherkarte in der Basis-Station gespeichert.

Dabei ist die Bildqualität der D230 gut, genau wie die Akkulaufzeit. Sollte der Akku leer sein, lässt sich dieser einfach entnehmen und via microUSB laden. Zusätzliche Akkus sind mit 25€ auch sehr günstig.

Die Tapo ist funktional tadellos genau wie die Türklingel im Generellen.

Kurzum, du suchst eine einfache, gute „WLAN Türklingel“, ohne Zwangsabo, dann ist die Tapo D230 einfach sehr gut und günstig.

Angebot
Tapo D230S1 Video-Türklingel Akku (Video Doorbell) | Türklingel mit...

  • Niedriger Anschaffungspreis
  • Kein verpflichtendes Abo
  • Lange Akkulaufzeit und günstige Zusatzakkus
  • Funktion konnte voll überzeugen
  • Gute Bildqualität
  • Großer Blickwinkel
  • Lokale Speicherung auf microSD Karte
  • Basis-Station mit integriertem Gong

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Neuste Beiträge

Guter Party Lautsprecher für 70€! LAMAX Sounder 2 im Test

Mit dem Sounder 2 bietet LAMAX einen neuen Outdoor Bluetooth Lautsprecher an. Dieser soll durch einen 360 Grad Klang wie auch ein robustes Design...

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.