Test: TOPVORK 60W 6-Port Desktop USB-Ladestation, 1x USB C + 1x QC 3.0 + 3x USB A

-

Ein Multi-Port USB-Ladegerät ist etwas unfassbar Praktisches! Wenn dieses dann noch mehrere Ladestandards und USB C besitzt, ist dies Weltklasse.

Erstaunlicherweise sind solche Ladegeräte, gerade im Desktop Formfaktor gar nicht so weit verbreitet wie man meinen könnte. Gerade wenn du USB Power Delivery und Quick Charge in einem Gerät möchtest gibt es nur eine Handvoll Modelle.

Ein sehr spannendes Modell ist das TOPVORK 60W 6-Port Desktop Ladegerät. Dieses erinnert mich vom Design etwas an die ehemaligen RAVPower Modelle.

test topvork 60w 6 port desktop usb ladestation 5

So verfügt das TOPVORK Desktop Ladegerät über satte 6 USB-Ports, davon ist jeweils einer ein Quick Charge und einer ein USB C Power Delivery Port.

Klingt doch super! Auch super ist der Preis von rund 40€. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Kann hier das TOPVORK 60W 6-Port Desktop Ladegerät überzeugen?

Finden wir es heraus!

 

Test: TOPVORK 60W 6-Port Desktop USB-Ladestation

Die TOPVORK 60W 6-Port Desktop USB-Ladestation setzt auf den “Desktop” Formfaktor. Dabei wird das Ladegerät nicht direkt in die Steckdose gesteckt, sondern über ein Kabel mit dieser verbunden.

test topvork 60w 6 port desktop usb ladestation 1

Dies ist ideal für eine Nutzung am Schreibtisch oder falls du im Flur eine Art kleine Ladeecke hast.

Dabei ist das TOPVORK Ladegerät/Ladestation ungefähr so groß wie eine Zigarettenschachtel.

test topvork 60w 6 port desktop usb ladestation 4

Der generelle Qualitätseindruck ist aber gut! Der verwendete matte Kunststoff wirkt wertig und auch die Verarbeitung ist auf einem gehobenen Level.

 

Die Anschlüsse

Die 6 USB-Ports des Ladegerätes sind alle auf der Front angebracht.

  • 4x USB A 5V/2,4A
  • 1x USB A – Quick Charge 18W
  • 1x USB C – Power Delivery 30W

Damit hat das Ladegerät eine top Portausstattung! Gerade der 30W USB C Port ist super! Dieser erlaubt auch das Laden von mittelgroßen Geräten wie dem iPad und der Nintendo Switch, neben den üblichen Smartphones

test topvork 60w 6 port desktop usb ladestation 2

Zusätzlich für ältere Smartphones, oder falls der USB C Port belegt ist, haben wir einen 18W Quick Charge Port.

Für alle anderen Geräte stehen nochmal 4 normale USB A Ports bereit. Super!

Dank der maximalen Leistung von 60W kannst du auch mehrere Ports gleichzeitig nutzen! Allerdings kann es dennoch zu einer Drosselung kommen, falls du mehrere Ports voll nutzt. In diesem Fall wird der USB C und Quick Charge Port herunter gedrosselt, um eine Überlastung zu verhindern.

 

Merkwürdige Drosselung

TOPVORK wirbt mit einer Leistung von 60W. Dies kann ich so nur bedingt bestätigen. Der USB C Port kann wie beworben 30W liefern.

Belastest du den Quick Charge und USB C Port, dann wird der USB C PD Port auf 5V/3A, 9V/2,7A, 12V/2,1A gedrosselt also rund 25W.

test topvork 60w 6 port desktop usb ladestation 9

Allerdings wenn du die USB A Ports belastet wird auch der USB C Port “zurückgesetzt” und eventuell gedrosselt. “Eventuell Gedrosselt”? Laut USB-PD Protokoll bietet das Ladegerät weiterhin die maximale Stufe von 20V/1,5A an. Allerdings bei mehr als 1A Last (bei 20V), resetet der USB C Port. Dies ist etwas “suboptimal”.

 

Spannungsstabilität

Schauen wir uns die Spannungsstabilität des Ladegerätes an. Hier erwarte ich keine Überraschungen, aber schauen wir dennoch zur Sicherheit nach.

5v spannung 9v spannung 20v spannung

Hier gibt es auch keine bösen Überraschungen. Die Spannung auf der 5V Stufe ist mit 5,35V etwas hoch, aber auch noch nicht kritisch hoch, vor allem wenn wir den Spannungsabfall durch die USB-Kabel mit einbeziehen.

Die 9V und 20V Stufe hingegen sieht völlig sauber aus.

 

Effizienz

Um die vollen 60W aus dem TOPVORK Ladegerät zu ziehen, müssen wir mehre Ports gleichzeitig belasten, was diesen Test etwas schwieriger macht.

Last Effizienz
10% 87.9%
25% 87.7%
50% 90.8%
75% 90.2%
100% 90.7%

Dabei liegt die Effizienz zwischen 87,9% und 90,7%, was sehr gut ist! Gerade die minimale Effizienz von 87,9% ist erfreulich gut.

 

Fazit

An sich ist die TOPVORK 60W 6-Port Desktop USB-Ladestation absolut empfehlenswert! Wir haben hier wirklich ein sehr sinnvolles MultiPort Ladegerät.

1x USB C 30W PD + 1x Quick Charge 3.0 + 4x USB A, ist einfach sehr alltagstauglich. Viele USB C Ports sind schön und gut, aber wie oft hat man irgendwelche Kleingeräte wie Kopfhörer usw. Zu laden die noch microUSB brauchen? Ich zumindest sehr oft.

Auch die Effizienz des Ladegerätes ist mit 87,9% bis 90,7% super! Gerade die minimale Effizienz von 87,9% ist erfreulich, gerade wenn du die angesprochenen Kleingeräte lädst.

test topvork 60w 6 port desktop usb ladestation 11

Lediglich die Drosselung des USB C und Quick Charge Ports bei gleichzeitiger Nutzung ist nervig! Schließt du an beiden Ports ein Gerät an, dann wird der USB C Port gedrosselt, was in einem Reset des USB C Ports resultiert, welcher auch auftritt, wenn du ein Gerät vom Quick Charge Port trennst usw. suboptimal!

Hierdurch würde ich auch das Ladegerät nicht für Notebooks empfehlen, wo 30W eh was knapp sind.

Dennoch kannst du damit leben, ist das TOPVORK eine super Smartphone Ladestation für die ganze Familie.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Test: Seagate FireCuda 520 SSD, günstige und schnelle PCIe 4.0 SSD, mit aggressiven SLC Cache

Seagate bietet mit der FireCuda 520 eine günstige NVME SSD der gehobenen Leistungsklasse an. So setzt die FireCuda 520 auf eine PCIe 4.0 Verbindung...

Die Samsung Galaxy Buds Pro im Test

Wenn es dir um eine möglichst gute Preis/Leistung geht waren Samsungs true Wireless Ohrhörer immer ein guter Anlaufpunkt, gerade dann, wenn du irgendwelche Minihersteller...

Test: Huawei MateBook 16, tolles Notebook mit spitzen Preis/Leistung!

Huawei ist vor allem für seine Smartphones bekannt. Allerdings bietet Huawei auch eigene Notebooks an! Hier finden sich auch einige Perlen im Sortiment, wie...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.