Test: CORSAIR MP600 PRO LPX SSD, ideal für die PS5?

-

Moderne Spiele werden immer größer. Dies ist natürlich ein besonderes Problem wenn du an einer Konsole spielst, denn hier sind Speichererweiterungen meist besonders schwierig.

Allerdings war Sony bei der PS5 sehr gnädig! Anstelle dir irgendwelche proprietären und extrem teuren Speichermedien zu verkaufen erlaubt Sony eine Speichererweiterung mit einer Standard NVME SSD. Hier gibt es allerdings zwei Punkte zu beachten:

  1. Es muss sich um eine PCIe 4.0 SSD handeln.
  2. Die SSD muss einen Kühler haben.

Beide Punkte treffen auch auf die Corsair MP600 Pro XT zu! Allerdings gibt es bei dieser extrem guten SSD ein Problem, der Kühler.

Corsair nutzt hier einen zu großen Kühler, so dass die SSD nicht in die PS5 passt.

corsair mp600 pro lpx ssd 4

Nun bringt Corsair allerdings eine neue Version der MP600 Pro XT heraus, die MP600 PRO LPX SSD.

Die LPX ist speziell für die PS5 optimiert. Genau genommen haben wir hier vor allem einen flacheren Kühlkörper. Technisch ist die MP600 PRO LPX weitestgehend identisch zur normalen Corsair MP600 Pro XT.

Dies ist aber nichts schlechtes wie wir uns im Test ansehen können!

An dieser Stelle vielen Dank an Corsair für das Zurverfügungstellen der MP600 PRO LPX SSD für diesen Test!

 

Test: CORSAIR MP600 PRO LPX SSD

Die CORSAIR MP600 PRO LPX SSD ist eine High End SSD, mit einem entsprechenden Preis. Dementsprechend sieht die SSD aber auch aus!

corsair mp600 pro lpx ssd 1

Wir haben hier einen normalen M.2 2280 Formfaktor. Die komplette SSD wird allerdings von einem recht massiven Kühlkörper bedeckt.

Dieser ist zwar ein gutes Stück niedriger als bei der normalen Pro XT, aber z.B. signifikant größer als bei der ADATA S70 Blade.

corsair mp600 pro lpx ssd 2

Corsair nutzt trotzdem ein komplett schwarzes PCB, wie es sich für eine High End SSD auch gehört.

 

Technik

Corsair setzt bei der MP600 Pro XT und der LPX auf den Phison PS5018-E18 Controller. Der Phison PS5018-E18 hat sich ein wenig als der High End Controller für PCIe 4.0 SSDs etabliert! Dieser kommt auch bei der Seagate FireCuda 530 SSD und der Kingston FURY RENEGADE SSD zum Einsatz.

corsair mp600 pro lpx ssd 3

Corsair kombiniert den Phison PS5018-E18 mit Micron 176 Layer RG Generation 2 NAND. Dies ist derzeit der so ziemlich schnellste und “modernste” NAND den du in einer SSD finden kannst.

MP600 Pro LPX Samsung 980 Pro Crucial P5 Plus
Preis ca. 180 € 170 € 150 €
Kapazität 1TB 1TB 1TB
Datenrate Lesend 7100MB/ s 7000MB/ s 6600MB/ s
Datenrate Schreibend 5800MB/s 5000MB/ s 5000MB/ s
IOPS 4K lesen/schreiben 900k/ 1200k 1000k/ 1000k 630k/ 700k
TBW 700 600 600

 

Auf Seiten der Datenrate verspricht Corsair satte 7100 MB/s lesend und 5800MB/s schreibend bzw. 6800MB/s, je nachdem ob du die 1TB, 2TB oder 4TB Version wählst. Damit ist die MP600 Pro LPX ganz klar eine der schnellsten SSDs aktuell auf dem Markt!

Mit einer TBW von 700 ist die MP600 Pro LPX auf dem Papier auch etwas überdurchschnittlich haltbar. Untermauert wird dies von der üblichen 5 Jahres Garantie.

 

Das Testsystem

Folgendes Testsystem kommt für den SSD Test zum Einsatz:

  • AMD Ryzen 5 3600X
  • ASUS Prime X570-P
  • 16GB RAM
  • Corsair HX Series HX850 Netzteil
  • Windows 11

Ich teste hier die 1TB Version der MP600 Pro LPX.

 

Datenschutz

Alle Daten die Ihr auf die SSD schreibt werden immer mit 256 Bit verschlüsselt. Dies erleichtert unter anderem ein vollständiges Löschen der SSD, denn es reicht einfach diesen generierten Schlüssel zu löschen und alle Daten auf der SSD sind unbrauchbar.

Dies könnt Ihr z.B. über die Corsair SSD Toolbox machen. Die Corsair SSD Toolbox erlaubt auch FW Updates usw. Allerdings ist die Software mittlerweile etwas in die Jahre gekommen und könnte ein Design Update gebrauchen.

 

CrystalDiskMark

Starten wir mit einer wichtigen Frage, ist die CORSAIR MP600 PRO LPX und die CORSAIR MP600 PRO XT wirklich identisch, abseits des Kühlers.

Hierfür bietet sich CrystalDiskMark an. Haben wir hier +- gleiche Werte, dann ist davon auszugehen, dass beide SSDs auch identisch sind.

crystal8 lesend crystal8 schreibend

Ja beide SSDs sind identisch! Lesend kam die PRO XT auf 6399 MB/s genau wie die PRO LPX.

Schreibend erreichten wir 5870 MB/s bzw. 5846 MB/s. Dies ist so ähnlich, dass wir in Benchmarks beide SSDs wie ein Modell behandeln können.

Grundsätzlich sind die Datenraten der SSD fantastisch! Lesend kann sich zwar noch die ADATA S70 Blade vor die Corsair schieben, aber abseits davon kommt kein bisher getesteter Konkurrent mit!

 

PC Mark

PC Mark versucht in seinem Speicher-Benchmark alltägliche Anwendungen, wie Office Anwendungen, Spiele usw. zu simulieren.

Hier gibt es zwei Tests, die „Quick“ und die „volle“ Version. Die „volle“ Version nutzt größere Dateigrößen, entsprechend schneiden hier SSDs mit schlechterer Schreibgeschwindigkeit oder aggressivem Scheibcache hier schlechter ab.

pc mark

PC Mark mag die MP600 PRO LPX irgendwie nicht. So viel kann ich schon einmal sagen, dies ist das schlechte Abschneiden der SSD in diesem Test.

So landet die MP600 PRO LPX praktisch hinter allen anderen PCIe 4.0 SSDs zurück.

 

H2TestW

Viele moderne SSDs nutzen einen extrem aggressiven Schreibcache. Willst du größere Dateien auf die SSD kopieren, dann kann dies sehr lange dauern.

Ich nutze hier H2TestW um die SSD einmal vollzuschreiben. H2TestW ist zwar sicherlich nicht das schnellste Tool, aber wir erhalten hier durchaus gut vergleichbare Werte.

Eine SSD die hier schlechter abschneidet hat eine niedrigere durchschnittlichere Schreibgeschwindigkeit.

h2test

Dies ist eine absolute Paradedisziplin der CORSAIR MP600 PRO LPX SSD! Keine andere SSD ließ sich im Test so schnell vollschreiben wie diese. Wir haben hier also keinen extremen Schreibcache.

 

Gaming (FINAL FANTASY XIV: Endwalker-Benchmark)

Moderne NVME SSDs spielen beim Gaming gar nicht so eine große Rolle. Hier ein kleiner Vergleich diverser SSDs in Spielen. Die Unterschiede selbst zwischen teuren und günstigen High End SSDs sind so gering, dass diese kaum mit einer Stoppuhr messbar sind.

Erfreulicherweise bringt der FINAL FANTASY XIV: Endwalker-Benchmark auch ein Messen der Ladezeiten mit. Schauen wir uns hier die Ergebnisse an.

ff

Hier kann sich die CORSAIR MP600 PRO LPX auf Platz 2 setzen, hinter der ADATA S70 Blade.

 

Winrar

Entpacken wir zwei Dateipakete mit WinRAR.

  • Paket 1 – Adobe Lightroom Bibliothek 38,6 GB – 47.000 Dateien (teils sehr kleine Dateien)
  • Paket 2 – BioShock Infinite – 24,6 GB – 6685 Dateien

winrar

Bereits im H2TestW Test konnten wir erahnen, dass die MP600 PRO LPX SSD eine recht gute Schreibleistung hat. Dies bestätigt sich auch im WinRAR Test, wo die SSD Platz 1 belegt.

Allerdings sind hier andere High End SSDs wie die Crucial P5 Plus oder die ADATA S70 Blade +- gleich auf.

 

In der PS5

Die CORSAIR MP600 PRO LPX wird speziell für die PS5 beworben, wie schlägt sich die SSD in der Konsole?

corsair mp600 pro lpx ssd 6

Die PS5 vermeldet nach dem Einbau eine Datenrate von 5135 MB/s, was okay aber etwas niedriger als erwartet ist. Dieser Benchmark beim einbauen in die PS5 ist allerdings bekanntlich nicht sonderlich aussagekräftig.

Kopieren wir ein Spiel auf die SSD und von der SSD. Hier habe ich Demon Souls gewählt.

ps5 schreiben

Hier ist die CORSAIR MP600 PRO LPX SSD +- auf dem Level der ADATA S70 Blade. Ich vermute hier ist glatt die interne SSD der PS5 der limitierende Faktor.

Wie steht es um die Ladezeiten von Demon Souls?

ps5 ladezeiten

Hier ist die MP600 PRO LPX +- auf dem Level der ADATA S70 Blade und sogar minimal schneller als die interne SSD!

Damit ist die MP600 PRO LPX theoretisch sogar ein Performance Upgrade.

 

Hitzeentwicklung

Wie steht es um die Hitzeentwicklung? Diese wird aufgrund des Kühlkörpers nicht übermäßig groß sein, aber wie sieht es im Verglich zur normalen PRO XT aus?

rb00375x temperatur

Die MP600 PRO LPX ist dank des Kühlkörpers eine der kühlsten NVME SSDs die du bekommen kannst! Allerdings ist diese ca. 7 Grad wärmer als die PRO XT Version. Wir merken also doch den etwas kleineren Kühler.

Ist dies schlimm? Nein! 7 Grad sind hier wirklich nicht die Welt.

 

Fazit

Die Corsair MP600 PRO XT war bereits eine der besten und schnellsten SSDs die du aktuell kaufen konntest. Daher ist es natürlich nicht überraschend das die weitestgehend Baugleiche MP600 PRO LPX an diese gute Leistung anschließen kann.

Die MP600 PRO LPX bietet eine hervorragende Lese und Schreibgeschwindigkeit. Dabei ist die MP600 PRO LPX klar die schnellste SSD, wenn es dir auch um eine hohe und konstante Schreibgeschwindigkeit geht.

corsair mp600 pro lpx ssd 5

So kann die MP600 PRO LPX klar die Crucial P5 Plus und auch die WD SN850 schlagen! Lediglich die ADATA S70 Blade kann lesend mithalten und die Corsair gelegentlich sogar leicht schlagen.

Wir sind hier aber im absoluten High End Segment, was wir auch an den PS5 Test sehen, wo die MP600 PRO LPX sogar die Interne SSD der PS5 schlagen kann.

Der etwas kleinere Kühlkörper passt ideal in die PS5!

Kurzum, du wirst kaum eine bessere SSD finden als die MP600 PRO LPX. Auch der kleinere Kühler stört in der Praxis nicht.

corsair mp600 pro lpx

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Die Creative Sound Blaster GC7 im Test

Mit der GC7 bietet Creative eine externe Soundkarte, welche sich sowohl an Gamer mit gehobenen Ansprüchen beim Sound wie auch Streamer richten soll. So vereint...

Test: Redodo 12 V 100 Ah LiFePO4, wirklich 100Ah Kapazität? (ja)

Gerade in der aktuellen Zeit sind LiFePO4 Akkus unheimlich beliebt und interessant. So lassen sich LiFePO4 Akkus sehr universell einsetzen, als Puffer-Speicher für Solaranlagen,...

Test: Anker 735 Charger (GaNPrime 65W), 65W, PPS und eine solide Qualität!

Anker hat mit dem 735 Charger “GaNPrime” ein kompaktes 65W USB C Ladegerät auf den Markt gebracht, das über satte drei USB-Ports verfügt. Wir haben...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.