Solar Ladegeräte von RAVPower und EasyAcc im Vergleich

Einleitung

Unbegrenzte Energie fürs Smartphone dank Solar Power?! Dies versprechen einige Produkte, doch wie sieht es in der Praxis aus?

Im folgenden Vergleich werde ich zwei Lösungen vorstellen. Die erste Lösung hört auf den Namen „RAVPower 15W Solar Ladegerät“ dieses ist ein recht klassisches Solar Panel. Lösung Nummer zwei hört auf den Namen „EasyAcc 15000mAh Solar Ladegerät Power Bank Dual USB Externer Akku mit eingebauter Taschenlampe“ (Oh wow diese Hersteller müssen echt ihr Namensschema überarbeiten). Dies ist im Grunde eine einfache Powerbank mit eingebautem Solar Panel im Deckel.

Doch welches dieser beiden Konzepte ist praktischer und besser?
RAVPower 15W Solar Ladegerät

http://www.amazon.de/RAVPower%C2%AE-…/dp/B00PW4I9M0

Beginnen wir bei der Verpackung und dem Lieferumfang. Die Verpackung ist schön schlicht gehalten. Ein einfacher brauner Karton mit einem bedruckten Überzug. Der Lieferumfang fällt sehr überschaubar aus, lediglich 4 Karabinerhaken zur Befestigung an einem Rucksack oder Tasche liegen bei.

Das Panel selbst ist im Style einer faltbaren Tasche gehalten. Diese besteht aus 4 Segmenten die jeweils ca. so groß sind wie ein Din A4 Blatt. 3 Segmente sind die Solar Panels und ein Segment ist eine Tasche in der sich die beiden USB Anschlüsse befinden.

Da sich das Ganze zusammenfalten lässt, ist das Solar Ladegerät gut in einem Rucksack oder in einer Tasche zu transportieren.

Das äußere Material, aus einer Art grob texturiertem Stoff, woraus auch einige Taschen bestehen die besitze, macht einen sehr hochwertigen und robusten Eindruck.

Allgemein wirkt das Ladegerät so als wäre es für Reisen oder für Outdoornutzung gedacht.

Die Panels selbst sind leider nicht flexibel aber wirken auch nicht so als würden sie sofort brechen. Das 4. Segment ist eine Tasche in der die USB Anschlüsse liegen. Diese lassen sich entweder herausziehen oder es lässt sich ein Smartphone in die Tasche legen. Diese lässt sich mit einem Klettverschluss schließen.

EasyAcc 15000mAh Solar Ladegerät Power Bank
http://www.amazon.de/Ladeger%C3%A4t-…/dp/B00M8UFTRE

Die EasyAcc vertritt ein etwas anderes Konzept als die RAVPower. Hier ist das Solar Panel im Deckel einer Powerbank untergebracht. Dies führt natürlich zu einem deutlich kleineren Panel, im Gegenzug erhält man allerdings ein kompaktes 2 in 1 Produkt.

Der Hersteller gibt das Solar Panel mit einer Leistung von 0,2A bei 5V an.

Abgesehen von dem Solar Panel ist die Powerbank recht klassisch ausgestattet 2 USB Ports und ein Micro USB Port zum Aufladen. Das Gehäuse ist ziemlich groß und klobig, wirkt aber sehr stabil, hier geht Robustheit vor Optik, vermutlich da man eine Outdoornutzung für diese Power Bank vorsieht.

Dies wird auch dadurch verdeutlicht, dass ein Karabinerhaken zur Befestigung an einem Rucksack oder derartigem beiliegt.

Im Test erreichte die EasyAcc Powerbank satte 14638mAh Kapazität, was ein hervorragender Wert ist.

Im Vergleich

Beginnen wir mit dem Interessanten. Dem Vergleich welches Konzept macht mehr Sinn?

Wie habe ich getestet? Beide Ladegeräte wurden bei diversen Wetterbedingungen nebeneinander auf eine Wiese oder einen anderen flachen Untergrund gelegt. Es gab keine besondere Ausrichtung, es wurde lediglich darauf geachtet, dass es keinen Schattenwurf auf eins der Ladegeräte gab.

An das RAVPower Gerät habe ich mein PortaPow Powermonitor anschlossen und am anderen Ende eine Power Bank welche geladen wurde. Am Ende muss ich so lediglich ablesen wie viel die PB geladen wurde.

Bei dem Gerät von EasyAcc war dies etwas schwerer. Hier habe ich die Powerbank zunächst komplett entladen und später habe ich gemessen wie viel Energie ich schlussendlich entnehmen konnte. Dies ist natürlich etwas ungenauer als die Methode bei der RAVPower, aber anders geht es nicht.

Die Tests

WICHTIG alle Tests wurden im März in Deutschland durchgeführt also nicht 100% optimale Bedingungen

Test Nr.1

Wetter : Sonnig (rund 25.000LUX)

Beginnen wir mit dem ersten Test. Das Wetter würde ich als weitestgehend sonnig bezeichnen, jedoch ist von der Sonnenintensität noch Luft nach oben.

Beide Kandidaten wurden eine Stunde lang neben einander in die Sonne gelegt.

Die RAVPower schaffte es innerhalb dieser Stunde 918mAh (@5V) zu laden. Dies wäre nun der Punkt wo ich die Ergebnisse der EasyAcc präsentiere doch hier gibt es nichts zu zeigen.

Nach einer Stunde war die PB immer noch zu leer um überhaupt anzugehen.

Test Nr.2

Wetter: Sehr sonnig(rund 55.000LUX)

Nach dem Test Nr. 1 eine Pleite für EasyAcc war, versuchen wir es nun etwas anders.

Diesmal liegen die beiden Ladegeräte vier Stunden lang in der Sonne.Das RAVPower 15W Solar Ladegerät erreichte 5916mAh in dieser Zeit. Was etwa 1,5Ah pro Stunde ist. Dies würde in der Praxis locker reichen ein Smartphone innerhalb von 2h komplett zu laden.

Doch wie sieht es beim EasyAcc aus. Na ja ganze 215mAh konnte ich der PB entnehmen. Wohlgemerkt nach 4! Stunden. Das sind ganze 54mAh pro Stunde. Das bedeutet die Powerbank (ausgehend von 15000mAh) könnte sich innerhalb von ganzen 277h einmal komplett aufladen.

Test Nr.3

Wetter : Bewölkt

In diesem Test vergleiche ich die Aufnahmefähigkeit bei nicht optimalen Wetter – bedingungen.

Beide Kandidaten wurden erneut eine Stunde lang nebeneinander in die „Sonne“ gelegt. Das Wetter war recht kalt und bewölkt. Lediglich kurzzeitig kam die Sonne zum Vorschein.

Die RAVPower bekam trotz des schlechten Wetters immerhin 584mAh durch den USB Port gejagt. Bei der EasyAcc sieht es jedoch deutlich schlechter aus. Lediglich 30mAh ließen sich am Ende der Power Bank entlocken. Dennoch dies ist mehr als bei sonnigem Wetter, was vermutlich darauf zurück zu führen ist, dass die Powerbank zuvor nicht so stark entladen war. (Ich entlade die PB jedes Mal soweit bis sie von alleine ausgeht)

Test Nr.4

Wetter: Sonnig (35000-55000LUX)

Dieser Test entstand erneut bei praller Sonne die beiden Solar Ladegeräte lagen 3 Stunden lang in der „Morgen- bis Mittagsonne“ also von 9 Uhr bis 12 Uhr.

Die RAVPower erreicht in dieser Zeit 3480mAh Ladeleistung. Dies 1160mAh pro Stunde. Die EasyAcc 191mAh, was 63mAh pro Stunde wären.

Test Nr.5

Wetter: Sonnig (65.000Lux)

Diesmal habe ich die Panels nicht einfach flach auf den Boden gelegt sondern in Richtung Sonne ausgerichtet.

Dies machte einen deutlichen Unterschied! Das RAVPower Ladegerät schaffte innerhalb von 2 Stunden satte 3839mAh. Was fast 2A Ladeleistung pro Stunde ergibt. Die EasyAcc erreichte erneut einen eher schwachen Wert von nur 161mAh was aber immerhin 81mAh pro Stunde wäre. Dies die aktuelle Bestleistung.

Test Nr.6

Wetter: Dämmerung/Schatten (8.000Lux)

Noch ein Test am Ende des Tages. Diesmal liegen die Panels nicht mehr in praller Sonne, sondern es gibt Schattenwurf auf diese, zusätzlich geht die Sonne langsam unter, also keine idealen Bedingungen.

Unter diesen Bedingungen erreichte das RVPower Gerät immerhin 325mAh, wenig überraschend reichte dieses Licht nicht aus um der EasyAcc irgendwelche Energie zu entlocken.

Test Nr.7

Wetter: Sonnenuntergang (800Lux)

Kurzum weder das RAVPower Solar Panel noch das EasyAcc schafft es nachdem die Sonne hinterm nächsten Hügel verschwunden war, irgendwelche Energie aufzunehmen.

Die Ergebnisse im Überblick

Anmerkungen

Ein paar Anmerkungen.

Wenn das RAVPower nicht genügend Sonne bekommt, deaktiviert es einen der beiden USB Ports ,was glücklicherweise intelligent geregelt ist. Dies bedeutet wenn man nur ein Gerät angeschlossen hat, egal an welchem Port, wird dieser nicht abgeschaltet. Lediglich wenn beide Ports belegt sind wird einer abgeschaltet.

Bei Schatten oder starker Bewölkung kann es passieren, dass die Spannung am USB Port unter 5V fällt, jedoch trotzdem noch eine akzeptable Ladegeschwindigkeit erreicht wird. Es könnte dennoch sein, dass einige Smartphones dadurch die Ladung verweigern.

Allgemein empfehle ich die Nutzung des RAVPower Solar Ladegerät in Kombination mit einer Power Bank. Denn diese hatten in meinem Test keine Probleme mit 4,xV zu laden und sie bieten zusätzlich einen Puffer bei aufziehenden Wolken.

Dabei ist aber darauf zu achten, dass man eine PB kauft welche gleichzeitig laden und entladen (Solar Panel -> Powerbank -> Smartphone). Passenderweise wäre eine RAVPower 3. Gen Deluxe so ein Model. Alternativ geht dies auch mit z.B. einer Xiaomi mi Power Bank.

Allerdings ist dies optional sobald Sonne scheint erreicht das RAVPower ohne Probleme 5V und ca. 1A.

EasyAcc Solar Ladegerät Power Bank

Diese Powerbank neigt dazu sich nicht ganz korrekt abzuschalten. Wenn diese leer ist schaltet sich die PB nicht ab, sondern die Spannung fällt ins bodenlose (auf teilweise 1,xV) dennoch blinkt die Power LED. Ähnliches beim Laden mit der Sonne nach einiger Zeit begann die zweite LED zu leuchten was signalisieren sollte, dass die PB über 25% geladen ist. Doch in der Praxis waren lediglich 250mAh geladen.

Fazit

Na ja wer sich das Obere durchgelesen hat kann sich das Fazit denken. Das RAVPower Solar Ladegerät erfüllt seinen Job und kann einen durchaus unabhängig von der Steckdose machen. Für jemanden der viel im Garten sitzt und keine Steckdose zur Hand oder wer in ein Land reist wo es viel Sonne gibt, für diese Menschen ist das RAVPower Solar Ladegerät echt einen Blick wert.

Sowohl bei Sonne als auch bei bewölktem Himmel ist das RAVPower Solar Panel einsetzbar.

Bei der EasyAcc fällt das Fazit nicht so eindeutig aus. Die Power Bank Funktion erfüllt ihren Job zuverlässig und ohne Mängel doch die Solarzelle ist eher ein Gimmick was in der Praxis nichts oder zu mindestens nicht viel bringt.

In der Praxis lassen sich lediglich rund 81mAh erreichten in praller Sonne, möglicherweise im Hochsommer noch etwas mehr, aber dennoch bei 80mAh würde es 187 Stunden dauern bis die PB voll wäre. 187 Stunden Dauersonne sind in Deutschland so ca. 18 schöne Sommer/Frühlingstage.
)Sollte man mal auf einer sonnigen, einsamen Insel stranden wäre ich dennoch über diese Funktion sehr dankbar )
Die Power Bank an das RAVPower Solar Panel angeschlossen, würde es hingegen nur 7-15 Stunden dauern bis diese voll ist.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.