SanDisk Professional PRO-G40 Portable SSD im Test: Blitzschnelle Geschwindigkeiten für Profis

-

Die meisten externen SSDs schaffen maximal etwa 1000 MB/s aufgrund der Limitierungen der USB 3.2 10 Gbit-Verbindung. Wenn du mehr Leistung möchtest, ist Thunderbolt oder USB 4 deine beste Option. SanDisk bietet hier mit der PRO-G40 Portable SSD ein entsprechendes Modell, welches dank Thunderbolt 3 bis zu 2700 MB/s erreichen soll.

Das klingt doch gut! Aber das Ganze hat einen Preis: Die 1-TB-Version kostet rund 200 €, was ein stolzer Preis ist. Schauen wir uns die SanDisk PROFESSIONAL PRO-G40 Portable SSD einmal im Test an!

An dieser Stelle vielen Dank an SanDisk für das Ausleihen der SSD für diesen Test.

 

SanDisk PROFESSIONAL PRO-G40 Portable SSD im Test

Wie der Name der SSD schon sagt, richtet sich diese externe SSD an „professionelle“ Nutzer wie Fotografen, Videografen usw.

Entsprechend ist ihr Gehäuse auch recht robust und stabil gebaut.

 

Die SSD im Inneren

Anscheinend nutzt die SanDisk PROFESSIONAL PRO-G40 eine modifizierte WD_BLACK SN850X im Inneren. Die SSD wird als WD_BLACK SN850XE erkannt.

Dies wäre eine gute Sache, denn die SN850X ist derzeit das Flaggschiffmodell von Western Digital/SanDisk und bietet entsprechend eine sehr hohe und konstante Leistung.

 

Thunderbolt 3/4, USB 4 und USB 3.2

Die SanDisk PRO-G40 setzt auf die Thunderbolt 3-Schnittstelle. Entsprechend ist die SSD auch zu Thunderbolt 4-Geräten sowie zu USB 4-Geräten kompatibel.

Die USB 4-Kompatibilität ist eher „inoffiziell“, aber eigentlich sollte die SSD auch mit vollem Tempo an allen USB 4-Geräten funktionieren, was sie auch bei mir tat. Zudem ist die SSD auch zu USB 3.2 bzw. älteren USB-Standards kompatibel, allerdings dann mit deutlich reduzierter Geschwindigkeit.

 

Leistung der SanDisk PRO-G40

Laut Hersteller soll die externe SSD bis zu 3000 MB/s lesend und bis zu 2500 MB/s schreibend erreichen können. Nach meiner Erfahrung schwankt allerdings die Leistung von Thunderbolt- und USB 4-Geräten recht deutlich, je nachdem, welchen Chipsatz dein PC/Notebook hat. Zunächst habe ich die SSD an verschiedenen Computern und Notebooks mit Hilfe von CrystalDiskMark getestet.

Hier sehen wir erfreulicherweise recht konstante Werte der SanDisk PRO-G40. So erreichte bzw. übertraf diese an allen Systemen die Herstellerangabe. Es wurden lesend etwa 3100 MB/s und schreibend zwischen 2678 MB/s und 2882 MB/s erreicht.

Das sind beachtliche Werte! Allerdings können in der Praxis bei Übertragungen mit dem Windows Explorer diese schon ein Stück niedriger ausfallen. So erreichte ich hier bei einfachen Datenübertragungen eher Werte im Bereich von 1500 MB/s bis 2000 MB/s, je nach Dateigröße usw. Dies ist aber nicht die Schuld der SanDisk PRO-G40, sondern eher mäßiger Windows-Optimierungen, die bei allen SSDs problematisch sein können.

 

Konstant volle Leistung oder SLC-Cache?

Die meisten aktuellen SSDs besitzen einen sogenannten SLC-Cache. Selbst moderner NAND lässt sich nicht konstant mit 2000 MB/s oder mehr beschreiben. Um aber auf hohe Datenraten schreibend zu kommen, nutzen die meisten Hersteller einen SLC-Cache. Kurz gesagt: Ein gewisser Bereich der SSD lässt sich viel schneller beschreiben als der Rest der SSD. Dieser wird zuerst gefüllt und, sofern genug Speicher vorhanden ist, im Hintergrund wieder freigeräumt.

Wie steht es hier um die SanDisk PROFESSIONAL PRO-G40? Kann diese konstant die volle Leistung bieten?

Leider ist die Antwort nein. Die SSD in der 1-TB-Version konnte rund 300 GB mit vollem Tempo schreiben. Danach sinkt die Datenrate auf rund 500 MB/s ab. Leider kein untypisches Verhalten.

 

Fazit

Die SanDisk PROFESSIONAL PRO-G40 ist eine recht spezielle SSD, vor allem aufgrund des gehobenen Preises. Wir haben hier ohne Frage eine der schnellsten externen SSDs auf dem Markt, die bei mir im Test sehr zuverlässig und stabil funktionierte. Egal ob nun mit Thunderbolt- oder USB 4-Systemen. Auch ältere USB-Standards werden weiterhin unterstützt. Dabei erreichte die SSD bei mir in der Spitze rund 3100 MB/s lesend und 2900 MB/s schreibend (CrystalDiskMark) und praktisch im Bereich um die 2000 MB/s. Dies sind hervorragende Werte! Dabei hatte sie auch keine Temperaturprobleme oder Ähnliches.

Der einzige kleine Kritikpunkt: Die SSD hat einen SLC-Cache und nach ca. einem Drittel beschriebener Kapazität sinkt die Datenrate auf ca. 500 MB/s. Leider ein sehr gängiges Problem bei fast allen superschnellen SSDs.

Aber abseits davon ist die SanDisk PROFESSIONAL PRO-G40 herausragend! Suchst du eine, wenn nicht sogar die schnellste externe SSD auf dem Markt, bist du hier richtig.

SanDisk Professional PRO-G40
POSITIV
Lesegeschwindigkeit von bis zu 3100 MB/s und Schreibgeschwindigkeit von bis zu 2900 MB/s
Unterstützt Thunderbolt 3, Thunderbolt 4 und USB 4, sowie ältere USB-Standards
Speziell für professionelle Anwender wie Fotografen und Videografen entwickelt
5. Keine Temperaturprobleme
NEGATIV
Hoher Preis
SLC-Cache
91

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Neuste Beiträge

A ADDTOP Powerbank 26800 mAh im Test: Finger weg von diesem Modell!

Die A ADDTOP Power Bank mit 26800 mAh zählt zu den meistverkauften Modellen bei Amazon mit über 5000 verkauften Stück allein im letzten Monat. Es...

218W Power & Flexibilität: ACEFAST Z4 GaN Ladegerät im Praxistest

ACEFAST bietet mit seinem Z4 ein super interessantes USB-Ladegerät an. So bietet dieses vier Ports, eine Leistung von bis zu 218 W und ein...

Die Tribit StormBox 2 im Test

Tribit gehört zu den absoluten Geheimtipp-Herstellern, wenn es um günstige Bluetooth Lautsprecher geht. Die StormBox ist hier sicherlich einer der größten Verkaufsschlager von Tribit. Nun...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

1 Kommentar

  1. SanDisk hatte bei der Extreme Pro Portable SSD massive Qualitätsprobleme. Ich hatte zwei davon (die 1 & 2 TB) und beide zeigen Fehler an mehreren unterschiedlichen PCs. Die komplette Reaktion darauf von WD bzw. SanDisk war katastrophal. Muss noch lange nicht heißen, dass es dann hier auch Probleme geben muss, aber sollte man bei dem Unternehmen im Hinterkopf behalten denke ich.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die meisten externen SSDs schaffen maximal etwa 1000 MB/s aufgrund der Limitierungen der USB 3.2 10 Gbit-Verbindung. Wenn du mehr Leistung möchtest, ist Thunderbolt oder USB 4 deine beste Option. SanDisk bietet hier mit der PRO-G40 Portable SSD ein entsprechendes Modell, welches dank Thunderbolt...SanDisk Professional PRO-G40 Portable SSD im Test: Blitzschnelle Geschwindigkeiten für Profis