Powerbank, SD zu USB Backup Lösung und WLAN AccessPoint in einem Gerät? Der RAVPower Filehub RP-WD009 im Test!

Der RAVPower Filehub ist eins der praktischsten Reiseaccessoires das man auf dem Markt finden kann.

Bei dem FileHub handelt es sich um eine Mischung aus Powerbank, WLAN Router und Backuplösung.

Damit ist der RAVPower FIlehub gerade für Reisefotografen sehr spannend, die unterwegs Backups von ihren Aufnahmen machen wollen.

Ravpower Filehub Rp Wd009 Im Test 6

Für dieses 3 in 1 Gerät möchte RAVPower aktuell rund 50€ haben. Auf den ersten Blick nicht zu viel, aber natürlich auch nicht billig.

Wollen wir uns daher im Test einmal ansehen was der RAVPower Filehub RP-WD009 so alles kann und das auch wie gut!

Neugierig?

 

Der RAVPower Filehub RP-WD009 im Test

Starten wir zunächst beim äußeren Eindruck des Filehubs, ehe wir uns den Funktionen zuwenden. Mit 113 x 77 x 23mm ist der Filehub RP-WD009 angenehm kompakt, wenn man den Funktionsumfang bedenkt.

Ravpower Filehub Rp Wd009 Im Test 1

Natürlich wenn wir diesen mit einer normalen Powerbank mit 6700mAh vergleichen, trägt die zusätzliche Elektronik und Anschlüsse schon ein wenig auf.

Der Filehub RP-WD009 entspricht hier eher der Größe einer normalen 10000mAh Powerbank.

Was das Gehäuse angeht, setzt RAVPower auf klassischen matten Kunststoff. Dieser ist nicht spektakulär, wirkt aber ausreichend massiv und stabil.

Ravpower Filehub Rp Wd009 Im Test 5

Allgemein wirkt der Filehub recht „dicht“, als wäre das komplette Innere mit Elektronik ausgekleidet. Hierdurch entsteht aber auch ein gewisses Gefühl an Wertigkeit.

Gehen wir einmal die diversen Anschlüsse und Tasten durch.

Auf der linken Seite des Filehubs finden wie einen SD Karten Slot, wie auch eine 2,4/5G und SD -> USB Taste.

Der USB Ausgang des RAVPower Filehub RP-WD009 ist interessanterweise unter einer Gummiklappe auf der Oberseite angebracht, gemeinsam mit dem microUSB Ladeport und einem regulären LAN Port.

Ravpower Filehub Rp Wd009 Im Test 3

Der USB Ausgang kann lediglich 5V 1A liefern. Für eine Powerbank im Jahr 2019 ist dies recht wenig, allerdings ist die Nutzung als Powerbank beim Filehub vermutlich eh nur sekundärer Natur.

Der microUSB Eingang hingegen kann 5V 2A aufnehmen.

Den aktuellen Status des RAVPower Filehub RP-WD009 könnt Ihr 5 Status LEDs entnehmen die auf der Front angebracht sind. Hierbei handelt es sich aber nicht nur um einfache Ladestands-LEDs, sondern diese informieren beispielsweise darüber ob eine Speicherkarte eingesetzt ist, WLAN aktiv ist usw.

 

Feature

Was kann nun der Filehub RP-WD009 alles und welche Feature besitzt dieser?

  1. Powerbank
  2. WLAN Access Point / Repeater / Bride
  3. SD Karten Backup
  4. Media Server bzw. NAS Funktionalität
  5. Smartphone Datei-Backup

Damit ist der Filehub ein recht universelles Gerät, gehen wir die Feature einmal einzeln durch.

 

Powerbank

RAVPower gibt die Kapazität der Powerbank mit 6700mAh an. Messen konnte ich 19,773Wh bzw. 5344mAh.

Dies entspricht soliden 80% der Herstellerangabe. Warum liegt die Kapazität niedriger als vom Hersteller angegeben? Die Herstellerangabe bezieht sich immer auf die Kapazität der verbauten Akkuzellen und nicht auf die nutzbare Kapazität.

Da aber die Spannung der Zellen zwischen 3V und 4,2V schwankt wird Elektronik benötigt die diese auf stabile 5V bringt. Diese Elektronik frisst ein Stück der Effizienz.

Dies ist völlig normal und bei allen Powerbanks so!

Ravpower Filehub Rp Wd009 Im Test 10

Mit 80% fällt hier allerdings die echte Kapazität relativ niedrig aus. 80% ist noch okay, aber für mich am unteren Rand. Vermutlich befindet sich im FileHub eine komplexere Elektronik alleine für das Umschalten zwischen denen Funktionen als in einer normalen Powerbank, was nochmals etwas Effizienz raubt.

Und ja WLAN war natürlich während des Tests aus.

Über das Ladetempo am FileHub gibt es nicht viel zu sagen. Der USB Ausgang ist auf 5V 1A limitiert und daran halten sich die angeschlossenen Geräte auch.

Damit dauert eine vollständige Ladung der meisten Smartphones +- 3-4 Stunden.

Das Wiederaufladen der Powerbank geht mit 1,3A auch nicht übermäßig flott. Erst wenn Ihr WLAN usw. einschaltet steigt die Leistungsaufnahme über den microUSB Port auf bis zu 1,6-1,8A.

 

WLAN Access Point / Repeater / Bridge

Der RAVPower Filehub kann von Euch als eine Art kleiner WLAN Router (Access Point) eingesetzt werden.

Hier habt Ihr drei Möglichkeiten. Möglichkeit eins wäre die Nutzung als Access Point. Verbindet hierfür einfach ein LAN Kabel mit dem Filehub und dieser erstellt daraus ein WLAN Netz, stark versimpelt ausgedrückt.

3

Habt Ihr beispielsweise auf einem Hotelzimmer kein WLAN, sondern nur einen LAN Anschluss könntet Ihr den Filehub nutzen, um Euer Smartphone usw. mit dem Netzwerk zu verbinden.

Dies funktioniert aber auch andersherum. Ihr könnt Euch mit dem RAVPower Filehub auch in ein WLAN Netz einloggen und dann das Signal auf den LAN Port „überbrücken“. Alternativ könnt Ihr den Filehub auch als WLAN Repeater einsetzen.

Zur Konfiguration dieser ganzen Einstellungen könnt Ihr entweder die RAV FileHub App nutzen oder nach Verbindung mit dem WLAN die IP Adresse 10.10.10.254 aufrufen.

Hier findet Ihr unter den Einstellungen einen Konfigurationsassistent. Bei mir haben alle drei Funktionen auf anhieb gut funktioniert.

Wie steht es um das Tempo?

Hier müssen wir zwischen 2,4Ghz und 5Ghz unterscheiden, zumindest theoretisch. Der RAVPower Filehub RP-WD009 beherrscht zwar beide Bänder, aber nicht parallel. Ihr könnt aber auf Wunsch zwischen diesen beiden wechseln.

Filehub App (9) Filehub App (6)

Wie steht es um das Tempo WLAN zu LAN?

Ihr könnt in der Praxis maximal 11,x MB/s (+- DSL 100.000) in der Nutzung als Access Point erreichen. Dies liegt daran das der LAN Port auf 100Mbit (+- 12MB/s) limitiert ist.

In der Praxis würde ich dieses Tempo aber als ausreichend bezeichnen.

 

SD Backup

Ihr seid ein Hobbyfotograf? Dann lebt Ihr sicherlich auch etwas mit der Angst, dass unterwegs plötzlich die Speicherkarte den Geist aufgibt und alle Fotos verloren gehen.

Sehr ärgerlich, gerade wenn man auf dieser Speicherkarte alle Urlaubsaufnahmen hatte.

Hierfür besitzt der Filehub eine Backup Funktion. Steckt Ihr eine SD Speicherkarte in den Filehub und ein USB Speichermedium (USB Stick, externe HDD, externe SSD usw.) und drückt die SD -> USB Taste, dann werden alle Daten auf der Speicherkarte auf das USB Laufwerk übertragen.

Ravpower Filehub Rp Wd009 Im Test 9

Wie funktioniert das Ganze im Detail? Zunächst wird das exFat, FAT32 und NTFS Dateisystem unterstützt. Drückt Ihr die Taste werden alle Dateien von der Speicherkarte (nicht nur Fotos sondern wirklich alles was auf der Karte ist) auf das USB Speichermedium übertragen.

Dort landen die Daten in einem Backup Ordner, wo wiederum ein Datums/Uhrzeit Ordner des Backup Zeitpunkts erstellt wird.

Macht Ihr ein weiteres Backup, werden wieder alle Dateien gesichert! Der FileHub überschreibt also keine Daten, löscht keine Daten aber sucht auch nicht nach Duplikate. Jeder Backupvorgang wird einfach in einem eigenen Ordner abgelegt.

Ich finde das Ganze so sinnvoll gelöst!

 

Datei-Server

Schließt Ihr ein USB Speichermedium oder SD Karte an dem RAVPower Filehub an, dann könnt Ihr auf diese via Smartphone oder PC auch „on the Go“ zugreifen.

Am PC kann dies entweder über das Webinterface geschehen oder einfach via Windows Explorer.

Über den Windows Explorer, also das SMB Protokoll, fällt das Tempo mit 6,x MB/s lesend wie auch schreibend eher unspektakulär aus.

Ravpower Filehub Rp Wd009 Im Test 7

Leider könnte ich über die RAVFilehub App auch nur ein ähnliches Tempo erreichen.  Wollt Ihr also viele Daten hin und her kopieren kann dies schon etwas Zeit in Anspruch nehmen, aber der Prozess funktioniert!

Auch gefällt mir die App vom Aufbau erstaunlich gut!

Neben einem kleinen Dateimanager bietet diese auch die Option Fotos und Videos in einer Art Galerie direkt von einem USB Medium wiederzugeben. Die Datenrate reicht auch problemlos für die Wiedergabe von Full HD Material direkt vom Speichermedium.

 

Fazit

Ja der RAVPower Filehub ist ein super spannendes und auch nützliches Reisezubehör!

Dabei ist dieser gerade für Fotografen Gold wert! Dies liegt primär an der Möglichkeit unterwegs ohne Notebook einfach Backups von SD Karten auf einen USB Stick oder externe HDDs anzulegen.

Dies funktioniert auch in der Praxis sehr gut und zuverlässig.

Auch die Funktionalität als WLAN Access Point, Repeater oder Bridge konnte überzeugen. Das verbaute WLAN Modul schafft auf kurze bis mittlere Distanz problemlos 11Mb/s, was in der Praxis mehr als ausreichend ist. 11MB/s ist äquivalent zu einer DSL 100.000 Leitung und im Hotel hat man selten mehr.

Ravpower Filehub Rp Wd009 Im Test 8

Hinzu kommt eine sehr solide Smartphone App, eine Dateiserver Funktionalität und die optionale Nutzung als Powerbank.

Ihr könnt auf einem USB Stick Fotos, Videos oder sonstige Dateien hinterlegen, welche sich dann entweder an einem PC oder auch über ein Smartphone „on the Go“ aufrufen lassen.

Das Tempo des Datei-Servers könnte etwas höher sein (6-9MB/s), aber im Urlaub sollte das passen.

Kurzum, der RAVPower Filehub ist ein super universelles Gerät welches viele Möglichkeiten bietet und klar auch seinen Anschaffungspreis von 50€ gerecht wird.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
1 Comment
Martin

Was ich im Artikel vermisse, ist die Kapazität und Art des internen Datenträgers. Aber vermutlich kommt auch dieses Gerät nicht an ein WD My Passport Wireless SSD heran. Auch wenn ich mich wundere, dass andere Hersteller noch nicht das Konzept aufgegriffen haben.
In meinem Fall galt es die Daten von 2 iPhones, 2 digitalen Spiegelreflexkameras und einer Actioncam im Urlaub zu sichern. Zusätzlich waren noch einige Spielfilme auf der Festplatte…

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.