ON1 Photo Raw 2023, ein Geheimtipp für die Foto-Bearbeitung?

-

In den letzten Jahren hat Adobe Lightroom immer mehr ernsthafte Konkurrenten bekommen. Die bekanntesten sind hier sicher Luminar Neo und DxO PhotoLab 6.

Allerdings gibt es einen weiteren interessanten Konkurrenten, welcher ebenfalls viel mit KI Featuren wirbt: ON1 Photo RAW 2023.

So soll Photo RAW 2023 “The Ultimate Raw Photo Editor” sein. Dies vor allem durch eine Mischung aus einfacher Nutzung, einem großen Funktionsumfang und AI Featuren, wie eine AI basierte Maskierung usw.

Wollen wir uns doch einmal ON1 Photo Raw 2023 näher im Test ansehen!

An dieser Stelle vielen Dank ON1 für das Zurverfügungstellen einer Lizenz für diesen Artikel.

 

ON1 Photo Raw 2023 Test, die UI

ON1 Photo Raw 2023 ist wie Adobe Lightroom und Luminar Neo ein Fotobearbeitungs-und Verwaltungs- Programm.

Allerdings im Gegensatz zu Lightroom setzt ON1 nicht auf eine zentrale Foto Bibliothek. Anstelle dessen kannst du deine Bilder frei im Explorer verwalten und sortieren. Anschließen kannst du diese Ordnerstruktur einfach mit ON1 Photo Raw aufrufen und durchsuchen.

Es muss also in diesem Sinne nichts importiert werden, sondern du lädst deine bestehende Ordnerstruktur. Dabei nutzt ON1 Photo Raw eine nicht “zerstörerische” Bearbeitung. Änderungen die Du bei Bildern durchgeführt ändern nicht das Original Bild, sondern werden in einer Datenbank gespeichert. So wird für jedes Bild im gleichen Ordner eine “ON1-Datei (.on1)” mit den Änderungen angelegt.

Willst du ein bearbeitetes Bild weiter verwenden, dann musst du dieses über ON1 Photo Raw 2023 exportieren. Das Original wird aber nie kaputt gemacht und könnte im Notfall auch problemlos in anderen Programmen bearbeitet werden.

ON1 Photo Raws Benutzeroberfläche ist an sich relativ einfach gestaltet. Hier und da würde ich mir etwas größere und schönere Icons wünschen, gerade das ICON für den Wechsel zwischen Bearbeitungsansicht und Bibliothek ist etwas “versteckt” und kann schnell übersehen werden (es befindet sich oben rechts).

Die UI ist dabei in diese zwei Bereiche unterteilt.

Zum einen hast du deine Bibliothek, bei welcher du einfach durch eine Ordnerstruktur hindurchklicken kannst und jeweils die Vorschau der Bilder sehen kannst. Bilder lassen sich hier markieren, mit Sternen bewerten usw.. Entsprechend kannst du später auch die Bilder nach diesen Kriterien filtern.

Doppelt klickst du ein Bild an, dann wird dieses im Editor geöffnet.

 

Der Editor

Der Editor von ON1 Photo Raw 2023 ist zunächst in drei Bereiche unterteilt. Links haben wir eine Leiste mit diversen Filtern, Effekten und Styles die du auf die Schnelle anwenden kannst.

In der Mitte sehen wir in groß das zu bearbeitende Bild und am rechten Rand haben wir die Schieber zum Verstellen von Belichtung, Kontrast, Lichter usw.

Der Umfang an Bearbeitungsoptionen ist hierbei groß und gut. Ich würde sagen wir sind hier +- auf einem Level mit Adobe Lightroom.

Die Übersichtlichkeit, wenn man einmal etwas durchgestiegen ist, passt auch. So verstecken sich einige weitere Optionen unter “Ebenen”.

Ebenen kannst du ON1 Photo Raw eher als “Bearbeitungsebenen” betrachten. So wird hier in Folgendes unterteilt:

  • Entwickeln (die Standard Anpassungen)
  • Effekte
  • Himmel
  • Porträt
  • Lokal

Entwickeln umfasst die üblichen Anpassungen, Kontrast, Helligkeit, Schärfe usw.

Zu den Effekten und Himmel und Porträt kommen wir noch später. Lokal ist einfach ein „Pinsel“ -Werkzeug mit dem du einfach die Korrekturen aus “Entwickeln” nochmals gesondert in gewissen Bereichen anwenden kannst.

Neben den hier gezeigten Einstellungen haben wir natürlich noch Anpassungen wie das Zuschneiden von Bildern oder das Entfernen nicht gewünschter Objekte usw.

 

Porträt

ON1 Photo Raw 2023 bringt einige Porträt spezifische Optionen mit. Das Programm erkennt automatisch Gesichter in Bildern und erlaubt dir ein einfaches Bearbeiten.

  • Haut glätten
  • Gesicht Helligkeit anpassen
  • Gesicht schlanker machen
  • Größe der Augen anpassen
  • Augenhelligkeit anpassen
  • Aufhellen des Augen “Weiß”
  • Augendetails hervorheben
  • Augenringe ausgleichen
  • Augenbrauen verbessern
  • Zähne Aufhellen
  • Lippen Sättigung verbessern
  • Lippenhelligkeit
  • Lippenfarbe

Dabei erkennt Photo Raw 2023 automatisch wo das Gesicht, die Augen usw. sind. Dies funktioniert auch zu 99% sehr gut!

Dies erlaubt eine schnelle und einfache Anpassung von Porträts. Ich würde es hier nicht übertreiben, aber ein leichtes Aufhellen des Gesichts, Augen usw. geht eigentlich immer.

 

Himmel austauschen

ON1 Photo Raw 2023 beherrscht auch das automatische Erkennen vom Himmel und seinen Austausch.

Dies funktioniert hier auch mit einem Klick und ON1 bietet dir einen Haufen an “Himmelvorlagen”.

Das Ganze funktioniert gut und es wird nicht nur stumpf der Himmel getauscht, sondern auch die Belichtung usw. entsprechend der Stimmung angepasst. Hast du Bäume vor dem Himmel kann das Ergebnis etwas schwanken. Am besten gehts mit RAW Dateien.

Ich finde, dass ON1 schönere Himmel Presets mitbringt, aber hier und da meine ich, dass der Algorithmus von Luminar Neo etwas besser mit Bäumen usw. umgeht.

 

Effekte, eins der Highlights von ON1

Unter Effekte ist eine ganze Sammlung von “Effekten” und Optionen zur Bearbeitung versteckt, welche eins der Highlights von ON1 Photo Raw 2023 ist.

Du willst ganz Stumpf einen Rahmen um dein Bild machen? Kein Problem!

Du willst eine Farbe durch eine andere Farbe ersetzen? Auch kein Problem, einfach die Farbe im Bild wählen und die neue Farbe wählen, fertig.

Du willst Sonnenstrahlen oder Ähnliches ins Bild einfügen? Auch kein Problem, alles mit einem Klick machbar.

Du willst die Haut noch besser glätten, Schönheitsfehler entfernen usw.?

Von diesen Effekten und „Möglichkeiten“ gibt es noch Dutzende.

  • Antik
  • Bleich-Bypass
  • Dynamischer Kontrast
  • Farbbalance
  • Farbe ersetzen
  • Farbeinstellung
  • Farben verbessern
  • Filmkorn
  • Foto Filter
  • Geteilter Ton
  • Hautretusche
  • HDR-Look
  • Kanal Mixer
  • Kreuzprozess
  • Kurven
  • Leuchten
  • LUTs
  • Objektiv-Unschärfe
  • Rahmen
  • Rauschreduzierung
  • Schärfung
  • Schmutzig
  • Schwarz-Weiß
  • Sonnenschein
  • Sonnenüberstrahlung
  • Texturen
  • Tonwerte verbessern
  • Verwischen
  • Vignette
  • Vintage
  • Wetter

Es gibt hier also einige Optionen.

 

AI- Select

Ein anderes spannendes Feature von Photo Raw 2023 ist die Möglichkeit Objekte in Bildern einfach auszuwählen und gesondert voneinander zu bearbeiten.

Dies klappt auch durchaus gut! So kannst du einzelne Objekte ohne manuelles Maskieren schnell unabhängig bearbeiten.

Dies funktioniert natürlich besser, wenn es etwas tiefe in den Bildern gibt und sich Objekte klar voneinander abgrenzen usw.

 

AI Auto, die beste automatische Anpassung

Eins meiner Highlights von ON1 Photo Raw 2023 ist die „AI Auto“ Funktion. Fast alle aktuellen Fotobearbeitungsprogramme bringen eine “Automatische” Bearbeitungsfunktion mit. Diese passt Bilder mit einem Klick an, mal besser, mal schlechter.

Für mich ist diese “Auto” Funktion meist der Startpunkt, von dem ich manuell weiter mache.

Allerdings ist die Auto-Funktion von ON1 Photo Raw 2023 die bisher beste, die ich gesehen habe! Diese liefert aus meiner Sicht schönere Ergebnisse als Lightroom und Luminar AI.

Willst du also nicht groß Bilder bearbeiten, dann kommst du bei ON1 mit der “AI Auto” Funktion erfreulich weit.

 

Rauschreduzierung

Natürlich bringt ON1 Photo Raw 2023 auch eine Rauschreduzierung mit. Diese besitzt mehr Einstellungsmöglichkeiten als bei Lightroom oder Luminar.

Ich würde sagen, die Rauschreduzierung ist etwas besser als bei Luminar Neo und Lightroom, kann aber nicht ansatzweise mit DXO Pure RAW 2 mithalten.

 

Performance

Ich nutze ON1 Photo Raw 2023 auf einem sehr fähigen PC:

  • AMD Ryzen 7950X
  • 64GB RAM
  • SSD
  • Nvidia RTX 3060Ti
  • Windows 11

Viel schneller geht es aktuell kaum. Grundsätzlich scheint Photo Raw 2023 nicht übermäßig leistungshungrig sein, gerade beim RAM Bedarf.

Allerdings ist Photo Raw 2023 auch nicht übermäßig schnell! Effekte, KI Berechnungen, das “Speichern” von Änderungen und gerade das Anwenden von Presets kann recht lange dauern.

Das Verschieben von Reglern, wie Helligkeit usw., hingegen geht komplett flüssig.

Unterm Strich fühlt sich Photo Raw 2023 flotter an als Luminar Neo, aber langsamer als Lightroom.

 

Fazit

Es gibt aktuell unheimlich viele spannende Foto-Bearbeitungsprogramme auf dem Markt. Diese sind dabei im Kern alle sehr ähnlich und du kannst mit allen gute Fotos erreichen.

So ähneln sich ON1 Photo Raw 2023 und Luminar Neo stark.

ON1 Photo Raw 2023 bietet viele Bearbeitungsmöglichkeiten, Effekte und Feature. Hinzu kommt eine leichte Nutzung von AI Funktionen bei der Bearbeitung von Porträts und dem Maskieren. Besonders aber bei der sehr guten “Auto-Bearbeitungs-Funktion”.

Dies ist auch neben den vielen “Effekten”, wie dem Austausch von Farben usw. ein meiner Highlights an ON1 Photo Raw 2023.

Du kommst hier bei der Bearbeitung mit einem Klick schon sehr weit! Weiter als bei Lightroom und Luminar. Auch die Qualität der generellen Bearbeitung und der Effekte ist klasse. Willst du mehr machen, dann bietet die Photo Raw 2023 extrem viele Optionen. Du hier sehr tief in die Bearbeitung eintauchen.

Was macht ON1 Photo Raw 2023  besser und was schlechter als Luminar Neo oder Adobe Lightroom?

ON1 Photo Raw 2023 wirkt zu teilen etwas professioneller als Luminar Neo. Damit meine ich den Style der Benutzeroberfläche und auch das etwas höhere Arbeitstempo und den Tiefgang der Bearbeitungsoptionen.

Allerdings ist dies auch ein Nachteil, so wirkt die Benutzeroberfläche teils etwas altmodischer als bei Luminar Neo. Ebenso sind die AI Feature bei Luminar Neo noch einen hauch besser.

Es ist schwer zu sagen wer hier die bessere Wahl ist!

Lightroom hebt sich wiederum ein gutes Stück ab. Lightroom ist professionell und schnell (sehr schnell). Abseits vom Import ist das Arbeitstempo extrem hoch und die Bearbeitung geht flott von Hand. Allerdings mangelt es Lightroom viele der Spielereien und AI Feature, Gesichter schmäler machen, Himmel austauschen usw.

Ich würde dir definitiv empfehlen dir mal ON1 Photo Raw 2023 mal auszuprobieren, gibt eine 14 Tage Testversion, gerade wenn dir Luminar Neo etwas zu “verspielt” ist.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Sind Solar Powerbanks empfehlenswert? (meist nein!) Zahlen und Messwerte!

Das Konzept Solar-Powerbanks, also Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel, klingt im ersten Moment toll! Du hast einen Akku, welcher sich von alleine auflädt. Allerdings sind...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

2 Kommentare

  1. Ich frage mich nach dem Lesen dieses „Tests“, welche Version RAW 2023 getestet worden sein soll?
    Ich versuche seit Version RAW 2020 damit meine Fotos zu bearbeiten und zu organisieren. Ich muß leider sagen, dass alle Versionen mit unzähligen Updates und Kontakten zum Support nicht gut laufen.
    Abstürze, Hänger, langsame Ausführung mehr kann das Programm nicht liefern. Egal welche Hardware und GPU – reine Zeitverschwendung um zu versuchen mit diesem „Programm“ zu arbeiten.
    Sorry, aber ich weiß von was ich schreibe.

  2. Ich überlege gerade, ob man dem Tester möglicherweise eine andere Version von ON1 Photo RAW 2023 gegeben hat als allen anderen Nutzern. Abgesehen davon, dass die Gestaltung der GUI wirkt, als habe man Anleihen bei Windows 95 genommen, ist die Software langsam und zäh. Das Maskieren von Bildteilen ist im Vergleich zu Lightroom einfach nur schlecht, viel zu langsam und unzuverlässig bei der angeblich „intelligenten“ Erkennung von Bildteilen wie Wasser, Gebäuden oder Pflanzen. Das Entrauschen klappt, wenn auch langsam, recht zuverlässig und mit qualitativ ordentlichen Ergebnissen. Allerdings darf man es überhaupt nicht mit DxOs preisgekrönter Software vergleichen, das ist wie ein Wettrennen zwischen einem VW Golf mit Basismotorisierung gegen einen Formel-1-Wagen. Die Bildverwaltung ist OK, aber kein Vergleich zum Goldstandard ihrer Klasse, nämlich Excire, und auch an Lightroom kommt sie nicht heran.

    Was mich bei ON1 am meisten ärgert, ist allerdings die Gleichgültigkeit des Herstellers gegenüber Fehlern, die sich seit Jahren durch die Software ziehen wie ein roter Faden. Da wird immer nur versprochen, dass mit der nächsten Version alles besser wird und dann stellt man immer wieder fest, dass es außer warmen Worten und vollmundigen Ankündigungen nichts gibt. Neue Funktionen werden auf die alte, fehlerhafte Software aufgepfropft und frühestens mit dem „großen Update“ ca. sechs Monate später soweit hergerichtet, dass sie wenigstens halbwegs funktionieren wie ursprünglich angekündigt. Wenn man sich also für ON1 entscheidet, was ich angesichts der Produktqualität nicht für die beste Idee halte, dann sollte man auf jeden Fall immer warten, bis das erste große Update zu einer neuen Version auf dem Markt ist. Die neuen Versionen kommen meistens im Oktober, das große Update im Mai des darauffolgenden Jahres. Photo RAW 2023 kann ich nicht empfehlen, aber vielleicht wird Photo RAW 2024 ab Mai des nächsten Jahres ja halbwegs brauchbar.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.