LINKSYS neuster WLAN Router im Test, der LINKSYS EA7500

WLAN ist mittlerweile der wichtigste Teil der meisten Heimnetzwerke. Dem entsprechend ist es wichtig einen guten WLAN Router zu besitzen, die meisten Nutzer werden jedoch die Standard FritzBox oder Speedport von Ihrem Internet Anbieter Nutzen welche nicht bekannt sind für die besten WLAN Leistungen.

Da macht es sinn über die Anschaffung eines neuen WLAN Routers nachzudenken. Hier wäre der LINKSYS EA7500 ein geeigneter Kandidat da dieser besser sein sollte als sämtliche aktuell verfügbaren WLAN Router von AVM oder der Telekom.

LINKSYS EA7500 Test-12

Aber ist der EA7500 auch besser als die konkurenz in form von TP-LINK oder Netgear? Finden wir es mit diesem Test herraus!

 

Technische Daten

Das richtige WLAN Gerät für meinen Einsatzzweck wählen

Ehe wir aber mit dem Test anfangen, eine kleine „Kaufberatung“ welches WLAN Gerät eigentlich für Euren Einsatzzweck benötigt wird.

Ihr habt eine FritzBox, Speedport oder einen anderen W-Lan Router und wollt nur die Reichweite vergrößern, in diesem Fall wird vermutlich ein Repeater das Richtige für Euch sein.

Ihr habt eine FritzBox, Speedport oder einen anderen W-Lan Router und wollt einen weiteren W-LAN „Sender“ per Kabel anschließen oder die schlechte W-Lan Funktion in Eurem Router ersetzen (ohne den Router komplett auszutauschen), dann benötigt Ihr einen Access Point.

Ihr habt von Eurem Internet Anbieter nur ein Modem und wollt dieses mit W-LAN „ausstatten“ dann benötigt Ihr einen Router.

Ihr wollt Eure alte Fritzbox, Speedport oder anderes Modem, welches Ihr von Eurem Internet Anbieter bekommen habt, komplett gegen etwas Besseres ersetzten, dann benötigt Ihr im Normalfall einen Router mit Modem.

Und zu guter Letzt Ihr habt einen Smart TV, Spielekonsole oder etwas Derartiges was kein eingebautes W-LAN Modul besitzt, sondern lediglich einen LAN Port und wollt diese mit Eurem bereits bestehendem W-LAN Netzwerk verbinden. In diesem Fall benötigt Ihr eine W-LAN Bridge.

Der LINKSYS EA7500 kann als Router oder als Access Point eingestzt werden. Bei letzterem werden aber einige Features Deaktiviert.

 

Der LINKSYS EA7500

Während die meisten Elektrischen Geräte immer kleiner und Kompakter zu werden scheinen ist dies bei WLAN Routern anscheinen umgekehrt.

LINKSYS EA7500 Test-1

Auch der EA7500 ist ein ziemlicher Brocken, sogar nochmal ein stück größer als mein WRT1900ACS. Jedoch ist das Gerät recht schick und modern gehalten. Der größte Teil des Gehäuses besteht aus einem dezenten matten Platik, welches jede Menge Lüftungsschlitze besitzt. Lediglich ein kleiner Teil auf der Oberseite des EA7500 besteht aus einem Hochglanz Plastik. Auf diesem Hochglanz Teil ist das LINKSYS Logo aufgedruckt, was die Optik des Routers etwas aufpept. Unter diesem Logo ist eine kleine Weiße Status LED integriert welche einem über den aktuellen System Status informieren soll.

LINKSYS EA7500 Test-4

Sämtliche anschlüsse des LINKSYS EA7500 befinden sich auf dessen Rückseite. Wie üblich sind hier die vier GBitLAN Ports, ein WAN Port und natürlich der Anschluss für das Netzteil zu finden.

LINKSYS EA7500 Test-6

Aber auch die Anschlüsse für die drei Antennen sind auf der Rückseite sowie die beiden USB Ports, hiervon ist einer ein USB 3.0 Port.

LINKSYS EA7500 Test-7

Die drei Tasten des Routers sind auch auf dessen Rückseite. Bei diesen handelt es sich um einen Ein/Ausschalter wie auch um eine WPS Taste und einen Reset Knopf. Ich Persönlich würde allerdings die WPS Taste etwas besser erreichbar wünschen als auf der Rückseite versteckt.

 

Einrichten und die Benutzeroberfläche des LINKSYS EA7500

Wie bei LINKSYS üblich hat man auch beim EA7500 zwei möglichkeiten. Entweder die Einrichtung mithilfe des PC/MACs oder über das Smartphone/Tablet mit der Linksys Smart Wi-Fi App.

LINKSYS EA7500 Test Software-5

Ich habe wie üblich den klassischen weg gewählt und habe die Einrichtung über den PC gewählt. Verbindet euch mit dem Router und ruft über die 192.168.1.1 die Benutzeroberfläche auf und klickt euch durch. Der Router macht hierbei das meiste von alleine lediglich dinge wie der WLAN Name und ob Ihr ein Smart WiFi Konto wünscht müsst Ihr selbst festlegen.

LINKSYS EA7500 Test Software-8 LINKSYS EA7500 Test Software-9 LINKSYS EA7500 Test Software-10 LINKSYS EA7500 Test Software-12 LINKSYS EA7500 Test Software-14

 

Nach der Einrichtung solltet Ihr noch einmal auf die Benutzeroberfläche zurückkehren um eine Einstellungen an eure Gegebenheiten anzupassen.

Der EA7500 erstellt von Haus aus ein Gast Netzwerk in welches sich jeder einloggen kann, dies empfiehlt es sich gegebenenfalls zu Deaktivieren.

LINKSYS EA7500 Test Software-17

Ansonsten entspricht die Benutzeroberfläche dem üblichen Linksys Standard. Grundsätzlich mag ich die Benutzeroberfläche aber ich finde man könnte sie etwas übersichtlicher gestalten. Oftmals sind Optionen etwas sehr verschachtelt. Allerdings finde ich die UI dennoch Optisch ansprechend.

LINKSYS EA7500 Test Software-19 LINKSYS EA7500 Test Software-21 LINKSYS EA7500 Test Software-23 LINKSYS EA7500 Test Software-25 LINKSYS EA7500 Test Software-29

Die Einstellung Möglichkeiten umfassen natürlich die Üblichen dinge wie WLAN Name, Passwort, IP Adressen usw. aber auch zusatzfunktionen wie das Priorisieren von Netzwerk Anwendungen, ein Internet Speedtest und eine einfache NAS funktionalität sind vorhanden.

 

Netzwerk Freigabe

Der LINKSYS EA7500 besitzt zwei USB Ports über welche Ihr Drucker oder Speichermedien wie USB Festplatten oder USB Sticks im Netzwerk freigeben könnt.

Diese Funktion kann man natürlich nicht mit einem richtigen NAS messen aber für einige einfachere Nutzungs Szenario ist die sache durchaus brauchbar.

LINKSYS EA7500 Test Software-34

Der LINKSYS unterstützt hierbei Speichermedien welche entweder mit FAT32 oder NTFS Formatiert sind. Nach dem anschluss werden diese Automatisch im Netzwerk Freigegeben ohne Passwort. Es ist aber auch möglich mehrere Freigegebene Ordner Inklusive Passwort Schutz anzulegen für mehrere Benutzer Anzulegen.

Ebenso besitzt der EA7500 die Möglichkeit als Media oder FTP Server zu dienen.

LINKSYS EA7500 Test Software-35 LINKSYS EA7500 Test Software-36 LINKSYS EA7500 Test Software-37 LINKSYS EA7500 Test Software-38 LINKSYS EA7500 Test Software-39

Das ganze wäre aber natürlich witzlos wenn die übertragungsrate nicht gut wäre. Aber der LINKSYS EA7500 schafft hierbei 100MB/s + sowohl lesend als auch schreibend!

6

Dies sind Hervorragende Werte!

 

WLAN Geschwindigkeit

Wie üblich gilt hier die effektiv erreichte Geschwindigkeit variiert sehr stark nach Umgebung und Anzahl der Clients.

Ich versuche ein recht „Neutrales“ Ergebnis zu erzielen welches auch vergleichbar ist mit den Werten meiner früheren WLAN Router Tests. Allerdings gibt es natürlich immer ein paar Schwankungen daher seht meine Messwerte als Tendenz was erreichbar ist.

LINKSYS EA7500 Test-9

Wie üblich Befanden sich alle WLAN Clients in einem Radius von ca. 2 Metern zum LINKSYS EA7500. Hierbei habe ich jeweils eine Datei von meinem NAS auf den jeweiligen Rechner übertragen und dabei die Geschwindigkeit gemessen.

Client2,4GHz5GHz
Intel ac 726011,1 MB/s59,1 MB/s
MacBook Pro 15" 201312,6 MB/s59,4 MB/s
Google Nexus 65,01 MB/s6,80 MB/s
TP-LINK T4U
10,2 MB/s31,1 MB/s
TP-LINK T4UH
12,8 MB/s40,2 MB/s
TP-LINK T9E
23,1 MB/s75,6 MB/s

Der LINKSYS EA7500 ist ein ziemlich flotter WLAN Router! Die hier erziehlten Werte sind sogar in einigen Punkten nochmal ein stück besser als beim WRT1900ACS.

Knappe 75MB/s in Kombination mit dem TP-LINK T9E WLAN Adapter sind sind schon ordentlich. Bisher konnte nur ein WLAN Router dies überbieten (der Netgear R6400) und das auch nur Knapp.

Allerdings muss man dazu sagen das es bei klassischeren WLAN Geräten welche nicht einen WLAN Adapter mit drei Antennen besitzen wie beispielsweise Smartphones oder Tablets kaum einen unterschied macht ob Ihr nun einen 100€ WLAN Router oder ein 200€ Model Kauft.

 

Der EA7500 macht Primär sinn wenn Ihr entweder ein Endgerät wie ein MacBook besitzt welches Ihr in Kombination mit einem NAS Nutzen wollt oder sehr viele WLAN Clients gleichzeitig nutzt.

Gerade bei letzterem habe ich sehr gute erfahrungen mit dem LINKSYS EA7500 gemacht. Leider ist dies immer sehr schwer in zahlen zu fassen aber ich habe diverse WLAN Geräte wie beispielsweise WLAN Überwachungskameras, X Smartphones usw. welche konstant im WLAN hängen. Bei günstigeren (unter 100€) Modellen merkt man hier oftmals ein deutliches einbrechen der WLAN Verbindung. Auch einigere Teurere Modelle tun sich hier deutlich schwerer als der EA7500.

Für mich bleibt jedoch der WRT1900ACS der König unter den WLAN Routern was die Stabilität bei sehr vielen gleichzeitigen Verbindungen angeht.

 

WLAN Reichweite des  LINKSYS EA7500

Dies ist erneut ein sehr schwer zu beziffernder Punkt da dies erneut sehr von eurer Umgebung abhängt.

Grundsätzlich gibt es bei den meisten High-End WLAN Routern kaum unterschiede in der Reichweite. In Deutschland ist die Maximale Sendeleistung von WLAN Routern auf 100mW begrenzt. In der USA gibt es solch eine Beschränkung nicht (oder sie ist viel Höher) dem entsprechend können dort größere WLAN Router einfach die Sendeleistung aufdrehen um eine Höhere Reichweite zu erzielen. Dem entsprechend unterscheiden sich in der USA die WLAN Router deutlich stärker in Punkto WLAN Reichweite als in Deutschland wo der Reichweiten Unterschied meist außschließlich von den Antennen und deren Qualität abhängig ist.

LINKSYS EA7500 Test-11

Beim LINKSYS EA7500 mussman etwas unterscheiden zwischen 2,4GHz und 5GHz. Die Reichweite auf dem 5GHz Band würde ich als Durchschnittlich bezeichnen im vergleich zum WRT1900ACS und dem ASUS RT-AC87U. Diese beiden schaffen hier nochmal ein stück mehr.

Auf dem 2,4GHz Band gleichen sich die drei wieder sehr an. Hier erzielte der EA7500 teilweise sogar noch bessere Werte als die beiden anderen.

Kurzum Reichweite bei 5GHz Durchschnittlich bei 2,4GHz gut bis sehr gut.

 

Lautstärke und Leistungsaufnahme

Der LINKSYS EA7500 erzeugte während meines Tests keine Geräusche. Und ja es gibt den ein oder anderen WLAn Router welcher leise surr Geräusche von sich gibt (z.B. der Netgear EX7000).

Mit einem belegten LAN Port und 3 WLAN Clients verbunden welche Normal im Internet gesurft haben verbrauchte der LINKSYS EA7500 6,1W.

Dies ist ein niedriger Strom Verbrauch für so einen großen WLAN Router. Zum vergleich ein TP-LINK C2600 verbraucht 6,2W, der Netgear R6400 9,1W und der Linksys WRT1900ACS glatte 9W.

 

Fazit zum LINKSYS EA7500

Der LINKSYS EA7500 liefert eine gute Vorstellung ab. Die Leistung ist dem eines 180€ Gerätes würdig. Ich konnte Praktisch maximal knappe 75MB/s mithilfe des EA7500 übertragen was ein sehr guter Wert ist.

LINKSYS EA7500 Test-15

Auch der Stromverbrauch war erfreulich niedrig und die Einrichtung gewohnt unkompliziert.

Die Frage ist wie üblich bei einem fast 200€ Gerät ob man als Normaler Nutzer so ein „Monster“ überhaupt benötigt. Wenn Ihr nur ein Notebook habt und vielleicht nen Smartphone dann nein, spart euch das Geld.

LINKSYS EA7500 Test-12

So etwas wie der EA7500 macht erst sinn wenn Ihr wirklich 4K Streamen wollt und/oder duzende WLAN Geräte im Haus habt. Dann kann der Linksys wirklich eine sinnvolle Anschaffung sein gerade da ein gutes WLAN eine gewisse Steigerung der Lebensqualität ist.

 

Alternativen

Als Alternative würde ich einfach mal den Linksys WRT1900ACS in den Raum werfen. Dieser Kostet „nur“ 40€ mehr, bietet zwar keine höhere Geschwindigkeit aber hat sich in meinem Alltag als sehr zuverlässig erwiesen!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
1 Comment
Marcel

Hallo Michael,

vielen Dank für den ausführlichen Test.
Habe mir diesen WLAN Router gestern bestellt und bin gespannt wie er sich macht.

Er löst einen alten D-Link DIR 600 ab.

Gruß,
Marcel

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.