Guter Party Lautsprecher für 70€! LAMAX Sounder 2 im Test

-

Mit dem Sounder 2 bietet LAMAX einen neuen Outdoor Bluetooth Lautsprecher an. Dieser soll durch einen 360 Grad Klang wie auch ein robustes Design punkten.

Hierzu zählt auch ein IP67 Wasserschutz. Auch der Klang soll nicht zu kurz kommen, so soll der Sounder 2 mit einem “BEATBASS® KLANG” punkten.

Klingt so weit schon recht imposant. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Alle Hersteller werben immer mit großen Worten, aber was steckt dahinter?

Finden wir dies im Test des LAMAX Sounder 2 heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an LAMAX für das zur Verfügung stellen des Sounder 2.

 

Der LAMAX Sounder 2 im Test

LAMAX setzt beim Sounder 2 auf eine Röhrenform. Dabei ist der Lautsprecher mit 180 × 75 × 75 mm und einem Gewicht von 600g sicherlich nicht winzig, aber doch sehr portabel!

Ein wichtiger Punkt bei diesem ist die Robustheit. So setzt dieser auf Hartgummi Kanten und ist komplett mit einem Leinenstoff umkleidet.

Dabei ist der Lautsprecher laut Hersteller IP67 Wasser geschützt. Heißt, dieser dürfte sogar kurz untertauchen, ohne Schaden zu nehmen. Entsprechend wäre eine Nutzung am Pool oder im Regen kein großes Risiko.

Die Tasten zur Steuerung des Sounder 2 sind an der Seite des Lautsprechers unter einer Gummischicht angebracht.

Ebenfalls hier ist eine kleine Klappe, unter der ein microSD Karten Slot ist, wie auch der USB C Ladeport. Mit einer Ladung soll der Lautsprecher bis zu 12 Stunden halten, eine Angabe, die ich in dieser Größenordnung bestätigen kann.

Als kleinen “Bonus” gibt es auf der Oberseite des Lautsprechers ein integriertes Drehrad für die Lautstärke.

 

Klang des Sounder 2

Ich muss gestehen, vom Klang des Sounder 2 positiv überrascht worden zu sein. Der kleine Lautsprecher hat überraschend viel Power!

Und mit Power meine ich natürlich Bass. Klar logisch, dieser Lautsprecher schafft es nicht, ein Wohnzimmer zum Beben zu bringen, das ist bei diesen Abmessungen unmöglich, aber für seine Größenklasse liefert er richtig viel Bass! Gerade bei höheren Lautstärken bebt der Lautsprecher selbst merklich.

Dabei wirkt der Bass auch erfreulich rund und satt. Sogar der Tiefgang ist beachtlich. Ich bin mit dem Bass des LAMAX Sounder 2 richtig zufrieden.

Aber nicht nur der Bass ist gut, auch die Höhen sind mehr als Ok. Hier kommt es aber etwas auf deine Position zum Lautsprecher an. Zwar wirbt LAMAX mit einem “360 Grad” Klang, allerdings stimmt dies nur so halb.

Wir haben zwei Treiber an den Seiten des Lautsprechers. Du hast generell die besten Höhen und Klang, wenn einer davon auf dich gerichtet ist. Allerdings hat der Sounder 2 durchaus einen recht raumfüllenden “360 Grad” Klang.

Die Höhen sind generell sehr klar, sauber und scharf. Lediglich die Mitten sind etwas dünner, was aber der “spaßigen” Klangsignatur nicht schadet.

So hat der LAMAX Sounder 2 einen sehr guten Hoch/Tief-Kontrast, was Musik viel Dynamik und Spielfreude verleiht. Passend dazu kann der Lautsprecher auch durchaus recht laut werden.

 

Fazit

Ich bin vom LAMAX Sounder 2 positiv angetan! Der Lautsprecher machte im Test eine sehr gute Figur.

Für seine Abmessungen klingt der Lautsprecher sehr gut. Dieser hat einen sehr lebendigen und dynamischen Klang. Dabei ist auch der Bass beachtlich.

Klar, wir haben hier einen Lautsprecher, welcher etwas mehr in die “Party” Richtung geht und nicht zwingend den neutralsten Klang liefert, aber das muss ja nichts Schlechtes sein.

Willst du einen Lautsprecher der kompakt ist und lebendig klingt, dann ist der LAMAX Sounder 2 in der +- 70€ Preisklasse eine gute Wahl!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Neuste Beiträge

Arzopa Z1FC im Test, portabler Monitor mit 144 Hz und einer hohen Helligkeit

Mit dem Z1FC bietet Arzopa einen portablen 16 Zoll “Gaming” Monitor an. Dieser externe Monitor für dein Notebook, Spielekonsole usw. bietet eine Bildwiederholungsrate von...

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.