Intel Grafikkarten und Gaming waren immer zwei Themen die nicht gut zusammenpassten. Dies könnte sich aber so langsam ändern. Intel investiert mehr Geld in die Entwicklung von Grafikkarten.

Ein erstes Resultat daraus ist die neue Intel Iris Plus Grafikkarte welche in einigen Ultrabooks mit i7-1065G7 steckt.

Gaming Auf Der Intel Iris Plus 1Diese soll eine durchaus akzeptable Leistung bieten, welche auf dem Level einfacherer gesonderter Grafikkarten wie der Nvidia MX150 liegt.

Aber wie viel „Gaming-Power“ können wir wirklich von einer Intel Iris Plus in einem Ultrabook erwarten? Finden wir dies im Test heraus!

 

Das Testsystem

Für diesen Test kommt ein HP Spectre x360 13-aw0021ng mit folgenden Daten zum Einsatz:

  • Intel Core i7-1065G7, 4x 1.30GHz
  • 16GB RAM
  • 1TB SSD
  • Intel Iris Plus Graphics

Wichtig! Es gibt den Intel Core i7-1065G7 in zwei Versionen. Einmal mit einer 15W TDP und einmal mit 25W TDP. Die TDP gibt die „Leistungsaufnahme“ bzw. Wärmeabgabe einer CPU an. Bei einer niedrigen TDP wird die CPU gegeben falls etwas gedrosselt um ein Überhitzen in einem besonders schlanken Notebook zu verhindern.

Gaming Auf Der Intel Iris Plus 3Das HP Spectre x360 ist solch ein besonders schlankes Notebook und nutzt daher eine 15W TDP. Daher kann die Leistung etwas geringer ausfallen als bei einem Modell mit Intel Core i7-1065G7 und 25W TDP.

Leider ist es ohne erweiterte Nachforschungen teils gar nicht so leicht ersichtlich welche Version der CPU in einem Notebook genutzt wird.

 

Benchmarks

Kommen wir direkt zu den Punkten die Euch interessieren, den Benchmarks. Hier habe ich versucht ein paar Spiele zu wählen, von denen wir auch realistisch erwarten können, dass diese auf einem Ultrabook laufen könnten.

Zum Vergleich kommt ein Xiaomi Mi Notebook Pro (Intel Core i7-8550U + Nvidia MX150), ein HP Envy x360 (AMD Ryzen 7 3700U + RX Vega 10) und ein Dell XPS 13 9380 ( Intel Core i7-8565U + UHD Graphics 620) zum Einsatz.

Intel Iris Plus Crysis 3Intel Iris Plus Diablo 3Intel Iris Plus Hl2Intel Iris Plus L4dIntel Iris Plus SkyrimUm ehrlich zu sein bin ich ein wenig hin und her gerissen. Intel hat eine große Sache daraus gemacht wie viel schneller die neue Iris Plus in den 10Gen Intel CPUs ist.

Praktisch ist diese ca. 30% schneller als die Intel UHD Graphics 620 und +- mit der RX Vega 10 gleichauf.

Die RX Vega 10 ist recht stark schwankend was die Leistung angeht. Diese versagt in Battlefield One und Crysis 3 völlig um dann in CS GO, Diablo 3, L4D und Skyrim die Iris Plus knapp zu schlagen.

Tendenziell scheint die RX Vega 10 etwas besser bei hohen Detailstufen zu sein, der Unterschied ist aber unterm Strich nicht gewaltig.

CS GO ist hier allgemein ein spannendes Beispiel.

Intel Iris Plus Cs GoAuf hohen Details ist die RX Vega 10 schneller als die Iris Plus, aber auf mittleren bis niedrigen Details ist die Iris Plus wieder schneller. Ähnliches sehen wir bei diversen Spielen.

Dies zeigt das RX Vega 10 vermutlich mehr „Power“ hat, aber von der CPU zurückgehalten wird. Die CPU Einheit ist bei der Intel Iris Plus Graphics nicht die Bremse.

Gaming Auf Der Intel Iris Plus 6Aber wie siehts bei neueren Spielen aus?

Intel Iris Plus Borderlands 3Intel Iris Plus Far Cry New DawnMäßig…. 720p und sehr niedrige Details sind teilweise nicht oder gerade so ausreichend um aktuelle Spiele spielen zu können.

 

Fazit

Nein auch ein modernes Ultabook mit Intel Iris Plus und i7-1065G7 ist kein Gaming Monster. Wir sehen zwar einen eindeutigen Fortschritt verglichen mit der alten UHD Graphics 620, aber dennoch ist die Intel Iris Plus selbst einer Nvidia MX150 deutlich unterlegen.

Gaming Auf Der Intel Iris Plus 4Selbst die RX Vega 10 welche in diversen günstigen AMD Notebooks steckt liefet der Intel Iris Plus einen harten Kampf.

Grob über den Daumen, verglichen mit der Intel Iris Plus:

  • Bietet die Intel UHD Graphics 620 ca. 20-40% weniger Leistung
  • Bietet die Nvidia MX150 ca. 45-120% Mehrleistung
  • Bietet die RX Vega 10 ca. 0-30% Mehrleistung

Diese Werte schwanken aber natürlich je nach Spiel und genauer Konfiguration deutlich. So gibt es einige Spiele welche der RX Vega 10 überhaupt nicht liegen, wodurch die Intel Iris Plus ein gutes Stück schneller ist, Battlefield One ist so ein Beispiel. Im Schnitt ist die Intel Iris Plus aber ein Stück langsamer als die AMD RX Vega 10.

Was für Spiele könnt Ihr nun aber auf der Intel Iris Plus spielen?

  • Viele aktuelle AAA Spiele lassen sich bei niedrigen Details @720p spielen.
  • Die meisten ältere AAA Spiele aller Skyrim lassen sich bei niedrigen bis mittleren Details @1080p spielen.
  • Aktuelle eSport Titel aller CS GO lassen sich bei niedrigen bis mittleren Details @1080p spielen.

1 KOMMENTAR

  1. Kommt noch ein Test zum Spectre? (Spulenfiepen, Lüfter sollen ja problematisch sein. Ansonsten ein schöner Beitrag! Schön dass AMD Intel aus der Reserve lockt…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.