Die WANSCAM HW0043 Outdoor Überwachungskamera im Test

Im Normalfall setze ich privat auf Überwachungskameras aus dem Hause INSTAR, welche bei mir auch einen sehr guten Job machen.

Allerdings kann ich gut verstehen warum diese Modelle dem ein oder anderem zu teuer oder zu groß sind.

Daher habe ich mich mal umgesehen, was gibt es an günstigen Alternativen im Outdoor- Überwachungskamera- Bereich.

Hierbei bin ich über die WANSCAM HW0043 gestolpert. Diese Kamera ist primär in Asien erhältlich und kostet dort gerade mal 28€!

Kann die WANSCAM HW0043 für dieses Geld im Test überzeugen?

 

Bestellung und Lieferumfang

Die WANSCAM HW0043 ist aktuell nur vernünftig in Asien erhältlich. Zwar gibt es auch bei eBay oder Amazon Händler welche diese Kamera anbieten, allerdings zu überzogenen Preisen.

Ich habe bei DIESEM Händler bestellt. Ich hatte allerdings gleich mehrere Artikel per Germany Express bestellt, daher kann ich dies nicht aus eigener Erfahrung bestätigen in wie weit die Kamera vom Zoll geprüft würde oder ob sie einfach so durch geht, Germany Express = Zoll Frei Versand.

Die Kamera wird in einer kleinen Box geliefert welche auch ausreichend gepolstert ist, dass diese den langen Weg nach Deutschland problemlos überstehen sollte.

Mit im Lieferumfang befindet sich eine kleine Anleitung, ein LAN Kabel und ein europäisches Netzteil.

 

Die WANSCAM HW0043

Mein erster Gedanke nach dem Auspacken der WANSCAM HW0043 war „Oh wie süß“ denn die Kamera ist erstaunlich klein. Verglichen mit einer INSTAR IN-5907HD ist die HW0043 wirklich winzig.

 

Dabei ist die Kamera aber solide verarbeitet. Das Gehäuse, welches nach IP66 geschützt sein soll, besteht vollständig aus Aluminium.

 

An der Wand wir die Kamera mithilfe eines Standfußes befestigt. Dieser Erlaubt auch nach der Montage noch ein Drehen und Schwenken der Kamera.

Lediglich ein horizontales Schwenken ist nur bedingt möglich ohne die Kamera dabei schief zu stellen, was aber auch kein Weltuntergang ist.

An der Kamera befestigt ist ein ca. 50 cm langes Kabel an welchem eine Reset- Taste wie auch der Anschluss für das Netzteil und ein LAN Kabel integriert ist.

Natürlich verfügt die Kamera auch über eingebautes WLAN. Kleiner Tipp falls Ihr nicht wisst wie Ihr die Kamera mit Strom versorgen sollt, dann kauft Euch einen PoE Switch und z.B. solch einen PoE Splitter.

Mehr zu diesem Thema HIER.

 

Einrichtung, Installation und die App

Ladet Euch zuerst die E-View7 App aus dem Google Play Store oder dem IOS App Store auf Euer Smartphone.

Verbindet nun die Kamera mit dem Strom und dem kabelgebundenen Netzwerk (WLAN kommt später).

Startet die App und fügt eine neue Kamera hinzu, Ihr habt nun die Wahl alle Daten per Hand einzugeben oder den QR Code auf der Unterseite der Kamera zu scannen.

Wenn dies gesehen ist sollte die Kamera auch in der App zu sehen sein. Sollte bis hier hin alles geklappt haben, könnt Ihr um das WLAN einzurichten auf das kleine „I“ neben der Kamera Tippen umEuch dort in den WLAN Einstellungen mit Eurem Netzwerk zu verbinden.

Wenn Ihr in den Einstellungen seid, solltet Ihr auch gleich das Passwort der Kamera ändern.

Die E-View7 App ist funktional zufriedenstellend wirkt aber gerade optisch eher mittelmäßig.

Allerdings habe ich auch schon viel Schlechteres gesehen. Kurzum hier habe ich nichts zu bemängeln, gerade wenn man den Preis betrachtet!

Alternativ zur Smartphone App gibt es auch eine sehr rudimentäre WebUI.

Aufnahme und Bildqualität

WICHTIG die HW0043 kann nicht intern aufzeichnen! In dieser Kamera ist kein Steckplatz für eine Speicherkarte verbaut!

Ihr müsst für Aufnahmen auf einen externen „Recorder“ zurückgreifen. Alternativ kann die Kamera auch Aufnahmen auf einen FTP Server im lokalen Netzwerk speichern.

Der FTP Server ist hierbei vermutlich die erste Wahl da so ziemlich jeder handelsübliche WLAN Router diese Funktion mitbringt und Ihr so Eure Aufnahmen einfach auf einer angeschlossenen Festplatte aufzeichnen könnt.

Hierbei kann eine Aufnahme permanent erfolgen oder bei der Erkennung einer Bewegung im Bild.

Zwar unterstützt die WANSCAM HW0043 auch ONVIF womit diese auch mit beispielsweise der Synology Surviellance Station zusammenarbeiten sollte, allerdings ist mir hier das Herstellen einer Verbindung nicht gelungen!

Die Bildqualität der Kamera ist solide. Klar dies ist keine „Video Kamera“ und sollte dementsprechend nicht mit solch einer verglichen werden, aber die Qualität der Aufnahmen ist gut sowohl bei Tag als auch bei Nacht.

Bei Nacht ist die Kamera allerdings auf ihre Infrarot LEDs angewiesen, die eine Reichweite von ca. 8 Metern haben.

 

Fazit zur WANSCAM HW0043

Viel günstiger kommt man nicht an eine Outdoor Überwachungskamera als mit der WANSCAM HW0043.

Dabei ist die Smartphone App wie auch die Kamera und deren Bildqualität durchaus zufriedenstellend.

Allerdings gibt es durchaus ein paar Einschränkungen. Die Kamera kann nicht intern aufzeichnen, sondern kann diese Aufnahmen nur per Mail versenden oder auf einem FTP Server speichern.

Auch konnte ich die WANSCAM HW0043 nicht zu einer Zusammenarbeit mit der Synology Surveillance Station überreden obwohl diese ONVIF unterstützt, was sehr schade ist. EDIT Kleine Anmerkung es sollte doch mit der Surveillance Station Funktionieren, sofern man die Kamera als „Benutzerdefiniert“ einstellt.

Trotzdem ist das gebotene für gerade mal 28€ unterm Strich als gut zu bezeichnen.

Link zum Hersteller /// 28,79€ bei Gearbest

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
3 Comments
Peter Braun

Hallo,
habe die Wannscam auch getestet und finde sie gut. Nur leider funktioniert die Videoaufzeichnung per FTP nicht was das Testergebniss verschlechtert.Bilder werden per FTP aufgezeichnet. Gibt es alternativ eine Cam die sowas kann??
Grüße Peter Braun

Reply
Takki

Hallo, was genau muß ich für die Wanscam HW0043 als Quellpfad unter Surveillance Station einstellen? Ich bekomme leider keine Verbindung.

Reply
Michael Barton

Ich habe keine Ahnung:

„Zwar unterstützt die WANSCAM HW0043 auch ONVIF womit diese auch mit beispielsweise der Synology Surviellance Station zusammenarbeiten sollte, allerdings ist mir hier das Herstellen einer Verbindung nicht gelungen!“

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.