Die SanDisk Extreme PRO 256 GB SDXC Speicherkarte im Test

Ein Test zu einer Speicherkarte? Langweilig! Falls Ihr dies denkt habt Ihr schon etwas Recht. Allerdings teste ich alles was mir in die Finger kommt und für Speicherkarten -Verhältnisse ist die SanDisk Extreme PRO mit 256GB Kapazität natürlich schon ein interessanteres Modell.

256GB Speicherkarten sind noch etwas recht Neues und gerade dann, wenn Ihr ein höheres Tempo sucht auch noch recht teuer.

Die Extreme PRO ist hierbei Sandisks aktuelle High End Serie, welche durch eine hohe Zuverlässigkeit und ein hohes Tempo punkten soll.

Für die 256GB Version werden hier satte 140€ fällig. Wollen wir doch mal schauen was die SanDisk Extreme PRO 256 GB SDXC dafür bietet!

 

Die SanDisk Extreme PRO 256 GB SDXC Speicherkarte im Test

Ihr werdet sicherlich schon einmal eine SD Speicherkarte gesehen haben, falls ja ist die SanDisk Extreme PRO nichts Neues.

Die Extreme PRO setzt auf ein schwarzes Plastikgehäuse welches mit einem schwarz/roten Label versehen ist. Qualitativ macht das Gehäuse der Speicherkarte einen „normalen“ Eindruck.

Wer also glaubt ein besonders hochwertiges Gehäuse zu bekommen wird enttäuscht. Hier unterscheidet sich die SanDisk nicht von normalen Speicherkarten.

Die Speicherkarte verfügt wie üblich auch über einen Schreibschutzschalter. Auch liegt die bei SanDisk obligatorische RescuePRO Deluxe Software mit im Lieferumfang.

Die Extreme PRO soll zudem stoßsicher, temperatursicher, wasserfest und röntgensicher sein, Daumen hoch dafür, auch wenn SanDisk keine genauen Daten angibt welche Temperaturen die Speicherkarte zum Beispiel aushält.

 

Leistung

Kommen wir zum eigentlich interessantem Punkt, der Leistung. Die 256GB Version der SanDisk Extreme PRO ist eine UHS-I SD Karte mit der „V30“ Klasse.

SanDisk bewirbt diese mit einem Tempo von 95MB/s lesend und 90MB/s schreibend. Dies sind sehr hohe Werte! 95MB/s ist das absolute Maximum was überhaupt über den normalen SD Karten Slot übertragen werden. Erst mit UHS-II haben Speicherkarten zusätzliche Kontakte erhalten wodurch noch mehr Tempo möglich ist.

Werden diese 95/90MB/s in der Praxis erreicht? Als Test Speicherkartenleser nutze ich den Kingston FCR-HS4, ein recht gutes Modell.

Wie man sieht erreicht die Speicherkarte nicht ganz die beworbenen Werte. Praktisch konnte ich rund 91MB/s lesend und 83MB/s schreibend erreichen. Diese Werte werden sowohl von CrystalDiskMark und AS SSD bestätigt.

H2testw erreichte zwar leicht niedrigere Werte mit 87,1MB/s lesend und 78,8MB/s schreibend. Es ist aber normal, dass H2testw leicht niedrigere Werte erreicht, Hauptsache die SD Karte besteht den Test.

 

Fazit

Ihr sucht eine große und schnell Speicherkarte und seid dafür auch bereit etwas tiefer in die Tasche zu greifen?

Dann ist die SanDisk Extreme PRO 256 GB SDXC Speicherkarte eine gute Wahl! Praktisch erreichte diese 91MB/s lesend und 83MB/s schreibend, viel besser kann eine UHS-I Speicherkarte nicht abschneiden!

Natürlich wirkt der Preis mit 140€ recht hoch, dafür bekommt man aber auch satte 256GB. Kurzum ich kann die SanDisk Extreme PRO empfehlen, ich habe diese seit nun ein paar Wochen im Einsatz und bisher keine Probleme.

Auch allgemein gehört SanDisk zu den besseren Speicherkartenherstellern, vor allem was die Zuverlässigkeit angeht.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte die Datenschutzrichtlinien! Mehr Infos dazu hier