Die SanDisk Extreme PRO 256 GB SDXC Speicherkarte im Test

-

Ein Test zu einer Speicherkarte? Langweilig! Falls Ihr dies denkt habt Ihr schon etwas Recht. Allerdings teste ich alles was mir in die Finger kommt und für Speicherkarten -Verhältnisse ist die SanDisk Extreme PRO mit 256GB Kapazität natürlich schon ein interessanteres Modell.

256GB Speicherkarten sind noch etwas recht Neues und gerade dann, wenn Ihr ein höheres Tempo sucht auch noch recht teuer.

Die Extreme PRO ist hierbei Sandisks aktuelle High End Serie, welche durch eine hohe Zuverlässigkeit und ein hohes Tempo punkten soll.

Für die 256GB Version werden hier satte 140€ fällig. Wollen wir doch mal schauen was die SanDisk Extreme PRO 256 GB SDXC dafür bietet!

 

Die SanDisk Extreme PRO 256 GB SDXC Speicherkarte im Test

Ihr werdet sicherlich schon einmal eine SD Speicherkarte gesehen haben, falls ja ist die SanDisk Extreme PRO nichts Neues.

Die Extreme PRO setzt auf ein schwarzes Plastikgehäuse welches mit einem schwarz/roten Label versehen ist. Qualitativ macht das Gehäuse der Speicherkarte einen „normalen“ Eindruck.

Wer also glaubt ein besonders hochwertiges Gehäuse zu bekommen wird enttäuscht. Hier unterscheidet sich die SanDisk nicht von normalen Speicherkarten.

Die Speicherkarte verfügt wie üblich auch über einen Schreibschutzschalter. Auch liegt die bei SanDisk obligatorische RescuePRO Deluxe Software mit im Lieferumfang.

Die Extreme PRO soll zudem stoßsicher, temperatursicher, wasserfest und röntgensicher sein, Daumen hoch dafür, auch wenn SanDisk keine genauen Daten angibt welche Temperaturen die Speicherkarte zum Beispiel aushält.

 

Leistung

Kommen wir zum eigentlich interessantem Punkt, der Leistung. Die 256GB Version der SanDisk Extreme PRO ist eine UHS-I SD Karte mit der „V30“ Klasse.

SanDisk bewirbt diese mit einem Tempo von 95MB/s lesend und 90MB/s schreibend. Dies sind sehr hohe Werte! 95MB/s ist das absolute Maximum was überhaupt über den normalen SD Karten Slot übertragen werden. Erst mit UHS-II haben Speicherkarten zusätzliche Kontakte erhalten wodurch noch mehr Tempo möglich ist.

Werden diese 95/90MB/s in der Praxis erreicht? Als Test Speicherkartenleser nutze ich den Kingston FCR-HS4, ein recht gutes Modell.

Wie man sieht erreicht die Speicherkarte nicht ganz die beworbenen Werte. Praktisch konnte ich rund 91MB/s lesend und 83MB/s schreibend erreichen. Diese Werte werden sowohl von CrystalDiskMark und AS SSD bestätigt.

H2testw erreichte zwar leicht niedrigere Werte mit 87,1MB/s lesend und 78,8MB/s schreibend. Es ist aber normal, dass H2testw leicht niedrigere Werte erreicht, Hauptsache die SD Karte besteht den Test.

 

Fazit

Ihr sucht eine große und schnell Speicherkarte und seid dafür auch bereit etwas tiefer in die Tasche zu greifen?

Dann ist die SanDisk Extreme PRO 256 GB SDXC Speicherkarte eine gute Wahl! Praktisch erreichte diese 91MB/s lesend und 83MB/s schreibend, viel besser kann eine UHS-I Speicherkarte nicht abschneiden!

Natürlich wirkt der Preis mit 140€ recht hoch, dafür bekommt man aber auch satte 256GB. Kurzum ich kann die SanDisk Extreme PRO empfehlen, ich habe diese seit nun ein paar Wochen im Einsatz und bisher keine Probleme.

Auch allgemein gehört SanDisk zu den besseren Speicherkartenherstellern, vor allem was die Zuverlässigkeit angeht.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Neuste Beiträge

Anker Prime 200W Ladegerät im Test: High-End Power für alle Geräte?

Mit dem Prime A2683 bietet Anker auf den ersten Blick ein sehr spannendes High-End-USB-Ladegerät an. So soll dieses eine Leistung von satten 200 W...

A ADDTOP Powerbank 26800 mAh im Test: Finger weg von diesem Modell!

Die A ADDTOP Power Bank mit 26800 mAh zählt zu den meistverkauften Modellen bei Amazon mit über 5000 verkauften Stück allein im letzten Monat. Es...

218W Power & Flexibilität: ACEFAST Z4 GaN Ladegerät im Praxistest

ACEFAST bietet mit seinem Z4 ein super interessantes USB-Ladegerät an. So bietet dieses vier Ports, eine Leistung von bis zu 218 W und ein...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.