Die Nubert nuPro AS-250 Soundbar im Test, herausragende Qualität zum fairen Preis!

Die meisten Soundbars, die man in Handel bekommt, bestehen aus zwei Komponenten, einer dünnen Kunststoff Soundbar und einem Subwoofer. Dabei spielt auch der Preis oftmals keine Rolle. Selbst sehr teure Systeme sind oft so aufgebaut.

Nubert ist hier mit seinen Soundbars fast schon ein Exot. Nubert setzt bei seinen Modellen auf einen klassischeren Ansatz! Jede Soundbar ist ein großer und massiver Lautsprecher, welcher nicht auf irgendwelche Software Tricks und „virtuellem“ Raumklang angewiesen ist für einen guten Klang.

Dies konnte auch bereits die große nuPro AS-450 im Test zeigen. Allerdings ist die nuPro AS-450 ein ziemlicher Koloss, was sich auch im Preis von über 1300€ wiederspiegelt!

Die nuPro AS-250 Soundbar hingegen ist ein deutlich massentauglicheres Modell mit einem Preis von rund 500€.

Aber wie steht es um den Klang? Ist die Nubert nuPro AS-250 auch den Kaufpreis von 500€, verglichen mit der Konkurrenz, wert?

Finden wir dies im Test heraus! An dieser Stelle vielen Dank an Nubert für das Zurverfügungstellen der nuPro AS-250 für diesen Test.

 

Die Nubert nuPro AS-250 im Test

Seid Ihr ein Nutzer der für sein Geld etwas „handfestes“ möchte? Dann seid Ihr bei der AS-250 Soundbar an der richtigen Adresse!

Mit einem Gewicht von rund 17kg ist die AS-250 ein ziemlicher Brocken! Man merkt gleich, dass Nubert hier beim Gehäuse und dessen Dicke nicht gespart hat.

Dies ist nicht nur grundsätzlich löblich, sondern ist ein positives Omen für den Klang der Soundbar. Große Lautsprecher mit einer gewissen Massivität haben es einfach leichter einen wertigen Klang zu produzieren.

Mit einer Breite von 70cm einer Tiefe von 30cm und einer Höhe von 15cm ist die AS-250 Soundbar zwar nicht als „gigantisch“ einzustufen, aber diese hat eine sehr vernünftige Größe und Volumen.

Auch die Verarbeitung ist Nubert typisch als „High End“ zu bezeichnen. Diese setzten bei der A-250 auf einen Schleiflack, der aufgrund der komplizierteren Fertigung eher selten bei Soundbars zu sehen ist.

Schleiflack sieht natürlich unheimlich teuer und edel aus! Dies gilt für die weiße wie aber auch die schwarze Version.

mit Lautsprecher-Blende

Ich würde Euch aber aus Erfahrung zur weißen Soundbar raten. Schwarzer Schleiflack kann recht empfindlich sein. Die generelle Verarbeitung des Gehäuses, Treiber und Schleiflacks ist bei meiner AS-250 als perfekt zu bezeichnen!

Mit einem Gewicht von 17kg ist die Soundbar natürlich nicht geeignet, um über oder unter Euren Fernseher an die Wand gehängt zu werden. Die AS-250 ist dafür gemacht, dass Ihr Euren Fernseher auf der Soundbar abstellt.

Hierfür ist die Größe und Massivität der Nubert AS-250 auch grundsätzlich völlig ausreichend. Mein 50 Zoll Sony TV würde beispielswiese problemlos auf der Soundbar Platz finden.

Achtet lediglich auf die Füße Eures Fernsehers. Einige Samsung Fernseher haben beispielsweise die Füße am Rand, was hier ein Problem sein könnte, da die Soundbar ja „nur“ 70cm breit ist.

 

Die Technik der Nubert nuPro AS-250

Die Nubert nuPro AS-250 Soundbar verfügt über satte sechs aktive Treiber. Im Gegensatz zu anderen Modellen sind diese sogar recht groß.

Auf der Front, jeweils links und rechts am Rand, finden wir zwei 25mm Hochtöner. Etwas weiter mittig auf der Front sind zwei 120mm Tief/Mitteltöner angebracht.

Dies wäre schon ein sehr ordentlicher Aufbau! Allerdings verfügt die AS-250 über zwei weitere 120mm Treiber auf den Seiten, gemeinsam mit Bassreflexröhren.  

Hierdurch soll die Soundbar einen deutlich breiteren Klang erhalten, was auch Sinn macht bei einer zusätzlichen seitlichen Abstrahlung.

120mm Treiber klingen vielleicht im ersten Moment nicht übermäßig beeindruckend, aber viele „kompakte“ Subwoofer haben kaum größere Treiber, wenn überhaupt.

Nubert gibt die Leistung der AS-250 mit maximal 200W an, welche auf 2x 100W aufgeteilt sind. Der AS-250 verfügt also nicht über irgendwelche virtuellen Raumklang Modi, sondern einen reinen Stereo Klang.

Wie ich finde kein tragischer Verlust. Bei den meisten Soundbars klingt virtueller Raumklang eh recht mäßig bis furchtbar.

Die Gangfrequenz der Soundbar wird von Nubert mit 36 – 22.000 Hz abgegeben, was ich für einen glaubhaften Wert halte.

Wie steht es aber um die Anschlüsse und Bedienung?

Auf der Front der AS-250 findet sich eine kleine Displayeinheit inklusive Tasten zur Steuerung der Soundbar. Aber es wäre natürlich recht unkomfortabel die Soundbar immer direkt am Gerät zu bedienen, daher legt Nubert auch eine kleine Fernbedienung bei.

Diese ist Qualitativ Okay und gut beschriftet.

Die Anschlüsse der Nubert AS-250 befinden sich natürlich auf der Rückseite. Neben dem Anschluss für das Stromkabel findet sich dort ein Chinch Anschluss, S/PDIF, Toslink, USB und ein optionaler Anschluss für einen Subwoofer.

Hier kommen wir zu einem ersten kleinen Kritikpunkt. Eine zusätzliche Bluetooth Verbindung für eine schnelle Nutzung mit dem Smartphone ist mittlerweile bei den meisten Soundbars Standard, nicht so hier.

Auch verfügt die AS-250 wie auch schon der größere Bruder die nuPro AS-450 nicht über HDMI Anschlüsse!

Nubert bietet zwar für beides Adapter an, aber abseits der zusätzlichen Kosten wäre natürlich eine integrierte Lösung einfach eleganter.

Ist das Ganze aber ein NoGo? Nein! Die meisten Fernseher haben einen Toslink Ausgang, welcher die gleiche Qualität liefert wie HDMI und auch beim Umschalten zwischen den diversen angeschlossenen Geräten immer den passenden Ton ausgibt. Bluetooth Adapter gibt es massenhaft auf dem Markt, größtenteils auch spottbillig. Erfreulicherweise verfügt die Soundbar dafür passend über einen USB Ausgang, welcher als „Netzteil“ für solch einen Bluetooth Adapter genutzt werden kann.

 

Klang der nuPro AS-250

Die nuPro AS-250 klingt für eine Soundbar der +-500€ Preisklasse fantastisch! Anders kann man dies nicht sagen.

Die Gründe dafür sind sehr einfach. Nehmt einer Sony HT-ZF9, Teufel Cinebar Duett 2.1 oder den meisten Soundbars den Subwoofer weg und die Dinger klingen grausam! Mal natürlich mehr und mal weniger.

Die Hochtöner, die dort verbaut sind, sind meist eher mäßig gut und Tiefgang bekommen die Soundbars selbst keinen hin. Der Subwoofer muss hier die Kohlen aus dem Feuer holen, was diese auch oft gut hinbekommen! Hinzu kommen meist noch diverse DSP und EQ Spielereien und die Soundbars klingen sehr ordentlich.

Jedoch ist der Klang der AS-250 „anders“. Man merkt, dass hier zwei wertige Hochtöner in einem massiven Holzgehäuse sitzen. Man merkt auch, dass neben den Hochtöner vier Tieftöner mit ordentlich Volumen verbaut sind.

Die Nubert nuPro AS-250 klingt einfach wertig.

Gehen wir aber einmal geordnet vor. Von Haus aus sind die Höhen der Soundbar, wie ich finde, etwas warm, was sicherlich etwas Geschmackssache ist. Dies ist aber kein Problem, denn die Höhen lassen sich über die Fernbedienung regeln! +03db bei den Höhen und die AS-250 hat aus meiner Sicht die perfekten glasklaren Höhen!

Dabei werden die Höhen aber nicht schrill oder kreischend, sondern haben weiterhin eine sehr schöne Abrundung.

Die Mitten bei der nuPro AS-250 sind top! Der Klang der Soundbar wirkt angenehm gefüllt und Stimmen gut bis sehr gut verständlich! Dies ist gerade beim Fernsehen sehr wichtig!

Beim Bass war ich etwas erstaunt, denn dieser ist von Haus aus bereits recht kräftig. Die AS-250 hat einen sehr mächtigen und vor allem qualitativ hochwertigen Bass! Dieser dröhnt nicht, sondern spielt absolut sauber und auch vergleichsweise tief.

Einige Soundbars mit gesondertem Subwoofer haben zugegeben noch mehr Bass als die Nubert nuPro AS-250, allerdings lässt sich der Bass auch noch anpassen! Gebt Ihr diesem +03-04db über die Fernbedienung und die AS-250 produziert glatt mehr und vor allem einen besseren Bass als alle mir bekannten Soundbars dieser Preisklasse!

Dabei schafft es die Soundbar auch größere Räume gut mit Klang zu füllen. Hierzu tragen auch die seitlichen Treiber ein gutes Stück bei.

Das als „Raumklang“ zu deklarieren wäre allerdings auch falsch! Ja die AS-250 klingt sehr breit und groß, größer und breiter als viele Soundbars mit virtuellem Raumklang, aber an ein 5.1 System kommt das ganze nicht ran. Auch beispielsweise ein Cinebase von Teufel bekommt das Ganze noch etwas besser hin.

Dennoch klanglich gerade bei Musik aber auch in Filmen ist die Nubert nuPro AS-250 über jeden Zweifel erhaben!

 

Fazit

Prädikat voll empfehlenswert! Anders kann das Fazit zur Nubert nuPro AS-250* nicht lauten. Nubert hat hier eine wirklich herausragende Soundbar geschaffen, für alle Nutzer denen ein hervorragender Klang wichtiger ist als irgendwelche Software Feature oder virtueller Raumklang (welcher in 90% der Fällen eh nicht überzeugt).

Die nuPro AS-250 ist einfach ein wertiger Lautsprecher von einem Hersteller der seine Handwerkskunst versteht. Damit beziehe ich mich nicht nur auf den Klang, sondern auch auf das Äußere. Die AS-250 verfügt über ein massives Holzgehäuse (17Kg) und einen edlen Schleiflack! Die Verarbeitungsqualität ist tadellos!

Sehr Ähnliches gilt auch für den Klang. Wer glaubt, dass die nuPro AS-250 mangels Subwoofer weniger Bass Power hat, wird sicherlich überrascht! Die Soundbar liefert einen sehr kräftigen und generell wertigen Klang mit einer hervorragenden Fülle. Auch die Klangbreite und -tiefe ist den meisten Konkurrenten deutlich überlegen.

Dabei besinnt sich Nubert allerdings auf einen „ehrlichen“ Klang. Es gibt keinen aggressiven DSP oder vorgefertigte Klangmodi. Ihr könnt den Klang allerdings via EQ an Eure Wünsche anpassen, hierbei steht Euch frei wie.

Mögt Ihr etwas mehr Bass, damit Filme etwas mehr „Druck“ bekommen? Dann ist dies ebenso wenig ein Problem wie das Anheben der Höhen/Mitten für eine noch bessere Sprachverständlichkeit.

Die Nubert nuPro AS-250 bietet klar den wertigsten Klang dieser Preisklasse!

Allerdings ist der Lautsprecher auch nicht perfekt. Zum einen müsst Ihr darauf achten, dass Euer Fernseher mit seinem Standfuß auch auf dem Lautsprecher Platz findet, zum anderen fehlen einige „gängige“ Luxus Feature. Damit meine ich beispielsweise integriertes Bluetooth oder HDMI.

Dennoch für knapp über 500€ würde ich die Nubert nuPro AS-250 Soundbar* glatt als überragend deklarieren! Die Preis/Leistung ist Nubert hier sehr gut gelungen.

Positiv

  • Herausragender Klang!
  • Sehr hohe Klangfülle und starker Bass
  • Massive Verarbeitung
  • Edle Optik
  • Gute Anschlussvielfalt
  • Gute Bedienbarkeit

Negativ

  • Keine „Luxus“ Funktionen wie integriertes Bluetooth
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.