Die neue Crucial X8 externe SSD im Test, die schnellste auf dem Markt?

Mit der X8 hat Crucial seine erste externe SSD auf den Markt gebracht. Diese soll dabei primär mit einem hohen Tempo von bis zu 1050MB/s punkten, wie aber auch mit fairen Preisen.

Zum Marktstart zahlt Ihr rund 180€ für 1TB.

Crucial X8 Test 9

Wollen wir uns da die SSD doch einmal genauer ansehen. Ist die Crucial X8 die schnellste externe SSD auf dem Markt?

 

Die Crucial X8 externe SSD im Test

Crucial setzt bei der X8 auf einen recht ungewöhnlichen Formfaktor. Die externe SSD ist mit 110 x 53 x 11,5 mm weder übermäßig groß noch besonders klein. Viele andere modernen SSDs, wie die ADATA SE800 oder die Samsung T5, sind ein gutes Stück kompakter, ältere Modelle hingegen meist großer.

Crucial X8 Test 2

Dies liegt an der Technik auf welcher die SSDs basieren. Viele einfache alte SSDs basierten auf 2,5 Zoll SATA Laufwerken, was dort den Formfaktor bestimmte, neuere externe SSDs setzten intern zumeist auf m.2 SATA Laufwerke.

Diese gibt es auch in einer kürzeren Bauform, welche modifiziert beispielsweise in SSDs wie der Samsung T5 zum Einsatz kommen (siehe hier).

Crucial X8 Test 1

In der Crucial X8 wird wiederum eine NVME SSD stecken, weshalb ich etwas über den recht breiten Aufbau verwundert bin. Eventuell setzt Crucial aber auch absichtlich auf ein etwas größeres Gehäuse, für eine bessere Hitzeabfuhr.

Der größte Teil des Gehäuses besteht aus Aluminium, welches auch vergleichsweise dick zu sein scheint. Hieraus resultiert auch ein etwas höheres Gewicht von 100g.

Crucial X8 Test 4

Lediglich die Endstücke sind aus Kunststoff gefertigt.

Generell wirkt die X8 robust gebaut. Diese wird bei einem Sturz nicht direkt kaputt gehen, dennoch würde ich diese auch nicht als übermäßig robust einstufen. Hierfür fehlt auch ein Wasserschutz.

Crucial X8 Test 5

Angeschlossen wird die SSD über einen offenen USB C Port auf der Front. Ein passendes USB C auf USB C Kabel liegt bei, wie auch ein USB C auf USB A Adapter.

 

Die Technik

Crucial setzt bei der X8 intern auf eine NVME SSD. Diese wird über einen ASM2362 Controller zu USB „gebrückt“. Bei der NVME SSD scheint es sich um eine Modifizierte Version der Crucial P1 zu handeln.

So setzen beide SSDs auf den Silicon Motion SM2263EN Controller und QLC Speicher! QLC Speicher ist günstiger in der Fertigung als TLC, aber in der Theorie weniger haltbar und unter gewissen Umständen langsamer.

Genaue Werte zur Haltbarkeit gibt Crucial abseits einer 3 Jahre Garantie nicht an.

1

Die Crucial P1 mit 1TB ist allerdings mit 200TB geratet und die 500GB Version mit 100TB. In der Praxis wird die Haltbarkeit allerdings nochmals deutlich über diesem Wert liegen.

Den Zustand der SSD könnt Ihr mit Tools wie CrystalDiskInfo auslesen, genau wie die Temperatur. Lediglich Werte für die geschrieben Daten werden bei mir immer mit 0 ausgelesen.

QLC Speicher hat allerdings einen Nachteil, er ist recht langsam beim Schreiben. Daher setzt Crucial bei X8 auf einen Cache.

Dieser ist 100GB bei der 500GB Version und 200GB bei der 1TB Version. Schreibt Ihr mehr als diese 100GB bzw. 200GB auf einmal, dann sinkt das Tempo der SSD auf rund 100MB/s, bis Ihr der SSD wieder kurz eine Pause gegeben habt.

 

Die Performance

Folgendes Testsystem wird für die Crucial X8 verwendet:

  • AMD Ryzen 3600X
  • ASUS Prime X570-P
  • 16GB RAM
  • Windows 10 1903

Crucial gibt die Leistung der X8 mit „einer Geschwindigkeit von bis zu 1.050 MB/s“ an. Checken wir dies zunächst im CrystalDiskBenchmark.

Crucial X8 Crystaldiskmark

Nein die 1050MB/s kann die Crucial X8 an meinem Testsystem nicht erreichen. Wir kommen hier lesend maximal auf 938MB/s und schreibend auf 891MB/s.

Dies sind aber natürlich bereits fantastische Werte. Viel schneller geht es aufgrund der Limitierungen von USB 3.1 Gen 2 kaum.

Crucial X8 Test 7

Aber wie sieht es in der Praxis aus?

Drei Tests hier.

  1. Eine große 40GB Datei wird auf und von der SSD kopiert
  2. Die Installation von BioShock Infinity (24,5GB und 6685 Dateien) wird auf und von der SSD kopiert
  3. Meine Lightroom Bibliothek (38,6GB und 48.000 Dateien) wird auf und von der SSD kopiert.

Das Interessante sind hier vor allem die unterschiedlichen Dateizusammensetzungen. Kleinere Dateien benötigen bekanntlich länger als größere.

1. Praxis 2. Praxis 3. Praxis

Erneut sehen die Werte der Crucial X8 sehr stark aus! Gerade hier im Praxis-Teil kann diese überzeugen, auch verglichen mit anderen sehr schnellen externen SSDs, wie der ADATA SE800.

 

Fazit

Ihr sucht die schnellste aktuelle externe SSD? Dann werdet Ihr diese mit der Crucial X8 vor Euch haben.

Lesend 938MB/s und schreibend 891MB/s sind beeindruckende Werte und nah am Limit was ein USB 3.1 Gen 2 Port zu leisten vermag. Allerdings gilt es hier zu bedenken, dass die X8 mit einem Cache arbeitet. Schreibt Ihr mehr als 200GB am Stück, dann sinkt das Tempo temporär ein gutes Stück.

Crucial X8 Test 6

Suboptimal, aber der Cache fällt mir 200GB bei der 1TB Version immerhin ausreichend groß aus, dass dies für die meisten Nutzer kein Problem sein sollte.

Bonuspunkte gibt es gibt es wiederum für das massive Gehäuse.

Kurzum, Ihr sucht die schnellste externe SSD? Dann greift bei der Crucial X8 zu!

Crucial X8
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.