Der Markt für Gaming Tastaturen ist mal wieder im Wandel. Ging der Trend in den letzten Jahren zu besonders großen mechanischen Tastaturen versuchen aktuell die Hersteller ihre Modelle wieder etwas zu schrumpfen.

So bieten alle großen Hersteller aktuell auch so genannte low Profile mechanische Tastaturen an. Darunter auch Logitech mit ihrem Flaggschiff der G915 Lightspeed. Diese verfügt dabei nicht nur über mechanische Tasten und ein Low Profile Design, sondern ist auch kabellos, trotz RGB Beleuchtung!

Logitech G915 Lightspeed Im Test 10

Klingt doch spannend, allerdings verlangt Logitech über 200€ für den Spaß, was für eine Tastatur eine Stange Geld ist! Finden wir im Test heraus ob die Logitech G915 Lightspeed überzeugen kann.

An dieser Stelle vielen Dank an Samuel, der mir privat die Tastatur für diesen Test ausgeliehen hat.

 

Die Logitech G915 Lightspeed im Test

Bei der G915 Lightspeed handelt es sich natürlich um eine Gaming-Tastatur. Dennoch ist das Design dieser relativ schlicht und elegant! So ist das Gehäuse auf der Oberseite mit einem gebürstetem Aluminium verkleidet.

Logitech G915 Lightspeed Im Test 1

Eine wirkliche Umrandung der Tasten gibt es dabei nicht. Die Basis der Tastatur stellt eine einfache Platte dar, auf welcher die Tasten erhoben angebracht sind. Ich finde dies ausgesprochen schick! Zudem erleichtert es die Reinigung der Tastatur.

Passend zum schmalen Design sind auch die Tastenkappen flach gehalten, unter welchen sich Kaihua GL Taster befinden. Zu diesem aber später mehr.

Logitech G915 Lightspeed Im Test 2

Ihr könnt die G915 Lightspeed aktuell in zwei Versionen bekommen, mit Nummernpad und ohne. Abseits davon sind aber beide Versionen identisch. So besitzen auch beide Versionen die gleiche Anzahl an Multimedia-Tasten und ein cooles Drehrad für die Lautstärkenwahl.

Grundsätzlich ist die Logitech G915 Lightspeed schön stabil gebaut! Dies liegt auch zu einem großen Teil an der Aluminium-Basisplatte, auch wenn die Unterseite der Tastatur aus Kunststoff gefertigt ist. Zwar verfügt die G915 nicht über eine Handballenauflage (welche aufgrund der flachen Bauform auch nicht nötig ist), aber diese lässt sich mithilfe von Standfüßen aufrichten. Logitech hat hier sogar zwei Sets Standfüße in unterschiedlicher Höhe integriert. Praktisch!

Logitech G915 Lightspeed Im Test 5

Ein wichtiger Punkt bei der Logitech G915 Lightspeed ist die Anschlussvielfalt. Ihr könnt die Tastatur zunächst ganz klasse kabelgebunden nutzen. Hierfür findet sich ein regulärer microUSB Port auf der Rückseite, wie auch ein microUSB Kabel mit im Lieferumfang. Letzteres ist angenehm dick und wertig textil ummantelt.

Logitech G915 Lightspeed Im Test 7

Alternativ könnt Ihr die Tastatur auch via Bluetooth mit Euren Geräten verbinden. Die empfohlene Funkverbindung ist aber der Logitech Lightspeed Empfänger. Dieser soll eine Übermittlungsgeschwindigkeit auf dem Level einer kabelgebundenen Anbindung bieten. Und ja in der Praxis werdet Ihr hier keinen Unterschied spüren. Die Akkulaufzeit beträgt rund 30 Stunden, mit RGB LED-Beleuchtung! Schaltet Ihr diese aus sind wir im gut dreistelligen Laufzeit-Bereich.

 

Layout und Sondertasten

Logitech setzt erfreulicherweise auf ein komplett reguläres QWERTZ Layout mit großer Enter Taste, kurzer Shift Taste usw. hier gibt es nichts zu bemängeln. Lediglich die Beschriftung der Tasten könnte etwas besser lesbar sein, wenn die Beleuchtung nicht aktiv ist.

Logitech G915 Lightspeed Im Test 16

Abseits des regulären QWERTZ Tastenfelds verfügt die Tastatur auch über 5 frei programmierbare „G“ Tasten am linken Rand. Diese sind gut erreichbar, aber fast etwas nah am regulären Tastenfeld. Des Weiteren sind vier Modi-Wahl-Tasten am oberen Rand, vier Steuerungstasten für den Gamemodus, Bluetooth usw. und fünf Multimedia-Tasten auf der Tastatur zu finden.

Zu den Multimedia-Tasten gehört auch ein Drehrad zur Steuerung der Lautstärke, welches eine sehr schöne sanfte Drehbewegung besitzt. Klasse!

 

Taster und Tippen

Logitech setzt bei der G915 Lightspeed auf vollwertige mechanische Taster. Aktuell könnt Ihr dabei zwischen drei Taster typen wählen:

Kaihua GL Linear Kaihua GL Tactile Kaihua GL Clicky
Feedback-Typ Glatt Spürbarer Widerstand Hörbares Tastenklacken
Betätigungsweg 1,5 mm 1,5 mm 1,5 mm
Gesamter Tastenhub 2,7 mm 2,7 mm 2,7 mm
Durchschnittliche Krafteinwirkung 50 gf 50 gf 50 gf
Taktile Krafteinwirkung N/A 60 gf 60 gf

 

Logitech lässt seine Taster von Kaihua bzw. Kailh in Asien fertigen. Diese werden dabei komplett nach den Vorgaben von Logitech gefertigt. Wie üblich steht dabei ein linearer Taster (vergleichbar mit Cherry MX RED), ein Tactile (vergleichbar mit einem Cherry MX Brown) und ein Clicky (vergleichbar mit einem Cherry MX Blue) zur Auswahl.

Logitech G915 Lightspeed Im Test 17

Dabei ist aber der Tastenhub passend zur Bauform etwas kürzer. Ein normaler mechanischer Taster hat +- 4mm Hub, die Kaihua GL 2,7mm. Diese sind damit sogar noch etwas kürzer als die CHERRY MX SPEED Taster.

Kaihua GL Linear CHERRY MX SPEED CHERRY MX RED
Feedback-Typ Glatt Glatt Glatt
Betätigungsweg 1,5 mm 1,2 mm 2 mm
Gesamter Tastenhub 2,7 mm 3,4 mm 4 mm
Durchschnittliche Krafteinwirkung 50 gf 45 gf 45 gf

 

Generell bevorzuge ich etwas kürzere Taster sowohl beim Gaming, als auch beim Tippen. Beides hat mir auf der Logitech G915 Lightspeed grundsätzlich viel Spaß gemacht. Die Tasten fühlen sich wertig an und auch die großen Tasten sind sauber stabilisiert.

Lediglich der Anschlag könnte etwas „härter sein“ und die Tastenkappen haben etwas seitliches Spiel, was auch der einzige Punktabzug ist. Dies führt dazu das die G915 weniger „wertig“ beim Tippen wirkt und klingt. Auch allgemein ist der Klang der Tastatur sehr gedämpft und weniger satt als bei vielen Konkurrenten. Dies ist aber nicht zwingend ein Nachteil. So ist die Tastatur zwar nicht leise beim Tippen, aber für ein mechanisches Modell hält sich der Geräuschpegel in Grenzen.

Dennoch ist das Tippgefühl als gut bis sehr gut zu bezeichnen! Ja es gibt noch „wertigere“ Tastaturen was das Tippgefühl angeht, aber im Low Profile Bereich müssen leichte Einschränkungen immer hingenommen werden.

Eine Verzögerung beim Tippen oder Spielen konnte ich im Übrigen auch mit dem Funkadapter keine spüren! Eben so wenig gab es ein Abreißen der Funkverbindung oder Ähnliches.

 

Beleuchtung und Software

Jede Taste der G915 verfügt über eine einzelne RGB LED. hierdurch kann die Tastatur viele schöne Leuchteffekte darstellen. Dazu gehören die Klassiker wie die Regebogenwelle, aber natürlich auf Wunsch auch eine statische Beleuchtung.

2

Cool ist Lightsync! Dabei wird der Inhalt Eures Monitors farblich von der Tastatur widergespiegelt. Habt Ihr also links einen roten Bereich, in der Mitte gelb und rechts blau, dann wird die Tastatur äquivalent leuchten. Gerade in Spielen ist dies ein spannender Effekt.

4

Gesteuert wird das Ganze über den Logitech G Hub. Die G Hub Software ist recht übersichtlich und einfach gestaltet. Diese bietet dabei aber alle Möglichkeiten die Ihr von einer aktuellen Steuerungssoftware erwarten könnt. Neben der Lichtsteuerung habt Ihr auch einen umfangreichen Makro-Editor und eine % genaue Akkustandsanzeige.

Logitech G915 Lightspeed Im Test 18

Verglichen mit Corsairs iCUE ist der Funktionsumfang etwas niedriger, aber die Software ist dafür übersichtlicher.

Fazit

Die Logitech G915 Lightspeed ist eine super spannende Tastatur, zu welcher es wenige Alternativen gibt. Die Kombination aus Low Profile + mechanische Tasten + kabellos ist aktuell ziemlich einmalig. Dies rechtfertigt in gewisser Weise auch den hohen Preis.

Aber natürlich ist die Logitech G915 auch abseits dieser Merkmale eine sehr gute Tastatur! Die Verarbeitung und das Design sind absolut top, die Multimedia-Tasten nützlich und gut umgesetzt und auch die generelle Ergonomie ist stark.

Logitech G915 Lightspeed Im Test 14

Ich mag dieses sehr flache Design der G915 sowohl fürs Spielen aber auch vor allem fürs Tippen sehr gerne! Allerdings kommen wir hier auch zu meinem größten Kritikpunkt. Die Tastenkappen haben bei der Logitech G915 Lightspeed etwas Spiel. Fahrt Ihr mit dem Finger über diese wackeln die Tasten leicht hin und her. Sicherlich kein großer Kritikpunkt, aber bei einer 200€ Tastatur nicht optimal.

Logitech G915 Lightspeed Im Test 15

Kurzum, ja mir ist der Preis der Logitech G915 Lightspeed etwas hoch. 200€ ist eine verdammt stolze Summe! Dafür wird Euch aber einiges geboten und gerade wenn Ihr die Kombination aus edlem Design, kabelloser Nutzung und mechanischen Tasten sucht, dann werdet Ihr aktuell nichts besseres finden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.