Die Inateck Tastatur Hülle für das Apple iPad Pro 11 im Test

-

Apple bewirbt das iPad Pro unter anderem als eine Art Notebook/PC Ersatz. Damit aber das iPad Pro auch nur ansatzweise so etwas sein kann, benötigt Ihr zumindest eine Tastatur.

Glücklicherweise bietet Euch Apple auch gleich das smart Keyboard an. Diese sicherlich recht gute Tastatur-Hülle kostet Euch dabei auch nur 199€. Dies ist natürlich sarkastisch gemeint, 199€ ist eine Stange Geld für eine Tastatur. 199€ ist mehr als eine moderne Gaming Tastatur aus Aluminium, mit richtigen mechanischen Tasten und RGB Beleuchtung kostet….

Aber es gibt Alternativen zu Apples Smart Keyboard, wie zum Beispiel die Inateck Tastatur Hülle für das Apple iPad Pro 11. Diese Hülle bietet auf den ersten Blick fast das Gleiche wie Apples Tastaturhülle, kostet aber nur ¼ von dieser.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Kann die Inateck Tastaturhülle für das iPad Pro 11 überzeugen? Tippt es sich gut auf dieser und trägt die Hülle stark auf?

Klären wir alle diese Frage in einem kleinen Test!

An dieser Stelle vielen Dank an Inateck für das zur Verfügung stellen der Tastatur für diesen Test!

 

Die Inateck Tastatur Hülle für das Apple iPad Pro 11 im Test

Starten wir mit dem Wichtigsten, wollt Ihr eine Hülle die kaum aufträgt, dann seid Ihr hier falsch! Die Inateck Tastatur Hülle für das iPad Pro 11 ist durchaus als recht groß und massiv zu bezeichnen.

So sind beispielsweise die Ecken und Kanten des iPads mit einer vergleichsweise dicken Schicht Gummi geschützt. Ich würde die Hülle sogar glatt als baustellentauglich einstufen. Ja Euer iPad erhält hier bei stürzen ein gutes Stück Schutz.

Auch das gewählte gummiartige Material für die Ober- und Unterseite, welches mich etwas an Neopren erinnert, wirkt erstaunlich massiv und stabil! Dies sorgt aber auch dafür, dass die Dicke Eures iPads auf rund 20mm anwächst. Zumindest dann, wenn Ihr die Hülle + Tastatur betrachtet.

Im Normalfall ist die Hülle, welche um Euer iPad geklemmt wird, fest mit der Tastatur verbunden. Allerdings lässt sich der Tastatur-Teil auch abnehmen, sollte dies für Euch komfortabler sein oder Ihr wollt nur das iPad nutzen.

Im Hüllenteil ist auf der Rückseite eine Art ausklappbarer Standfuß integriert, der es Euch erlaubt Euer iPad in drei verschiedenen Positionen aufzustellen. Diese Positionen sind leider nicht frei wählbar, aber vom Hersteller an sich sinnvoll ausgewählt.

Was die Stabilität angeht ist dieser Standfuß okay. Auf einem glatten Tisch usw. gibt es keinen Grund zu klagen, auf dem Schoß kann es aber etwas wackliger werden.Grundsätzlich bin ich aber zufrieden was die Haltbarkeit und Stabilität angeht.

In der Hülle gibt es auch zwei Positionen um den Apple Pencil zu verstauen. Einmal oberhalb der Ladevorrichtung (so das dieser Laden kann) und einmal etwas weiter unten im Gehäuse, wo dieser auch nicht herausfallen kann.

Kommen wir damit zum eigentlich wichtigem Teil, der Tastatur.

Im Gegensatz zum original Apple Tastatur-Cover nutzt die Inateck Hülle Bluetooth für die Kommunikation mit dem iPad. Hierdurch ist die Tastatur „universell“ zu nutzen, besitzt aber auch einen separaten Akku und muss manuell über einen kleinen Schieber ein/ausgeschaltet werden.

Abseits davon gibt es aber keine Nachteile aufgrund der Bluetooth Blasiertheit.

Das Gehäuse des Tastatur teils ist aus einem recht stark gummierten Kunststoff gefertigt und fühlt sich soweit gut an. Die Tasten selbst sind hingegen aus einem einfachen Kunststoff gefertigt.

Grundsätzlich verfügt die Tastaturhülle über Magneten, welche diese geschlossen halten und das iPad Einschalten wenn Ihr die Hülle aufklappt. Die Magneten könnten aber etwas stärker sein, denn die Tastatur klappt sich leider auf wenn Ihr diese kopfüber haltet.

 

Die Tastatur

Kommen wir zum wichtigsten Punkt, dem Tippen und der Tastatur. Das Verbinden der Tastatur mit dem iPad funktionierte absolut problemlos und schnell!

Was das Layout angeht haben wir eine Mischung aus der amerikanischen QWERTY und der deutschen QWERTZ Tastatur. Das generelle Layout entspricht der amerikanischen Tastatur.

Heißt, es besitzt eine lange Shift Taste, kurze Feststelltaste und kurze Enter Taste. Grundsätzlich sind dies keine massiven Unterschiede und man gewöhnt sich in Sekunden daran.

Die Tasten selbst sind allerdings an uns deutsche Nutzer angepasst. Heißt ÄÖÜ usw. sind alle vorhanden und das auch an den gewohnten Positionen.

Soweit ist die Tastatur völlig in Ordnung, wie steht es aber um das Tippen?

Das Erste was hier auffällt ist die kleine Tastengröße. Die Tasten der Inateck Tastatur sind merkbar kleiner als bei einer normalen Tastatur . Dies ist aber vermutlich als normal bei einer iPad Tastatur einzustufen, mehr Platz steht einfach nicht zur Verfügung.

Auch habe ich mich schneller an die kleinen Tasten gewöhnt als erwartet.

Die Tasten selbst besitzen einen recht festen Druckpunkt, welcher sich deshalb aber auch sehr stabil anfühlt. Die Tasten wackeln nicht und auch das Drücken wirkt präzise. Zwar fühlen sich die Tasten teils etwas plastikhaft an, aber dies ist im Rahmen des verschmerzbaren.

Der Hub der einzelnen Tasten liegt bei guten +- 1,5mm. Auch positiv werte ich das es möglich ist die Tastatur ein Stück weit am iPad anzuwinkeln! Dies sorgt für eine deutlich angenehmere Tipp-Position.

Unterm Strich würde ich das Tippgefühl als okay bis gut einstufen! Es gibt sicherlich noch etwas Luft nach oben, aber für den Normalnutzer bis Studenten der während der Vorlesung mitschreibt, sollte das Tastaturcover völlig passen!

Bonuspunkte gibt es für die Beleuchtung. Diese ist in drei Zonen unterteilt, für welche Ihr jeweils eine Farbe aussuchen könnt. Gerade im Dunkeln ist die Beleuchtung sehr angenehm (diese lässt sich auf ein einfaches Weiß umstellen).

 

Fazit

Ihr sucht eine Tastatur-Hülle für Euer iPad Pro 11, die zum einen günstiger ist als das Apple Original und zum anderen mehr Schutz bietet? Dann seid Ihr beim Inateck Modell an der richtigen Adresse!

Zugegeben die Hülle trägt sowohl von der Dicke wie aber auch an den Kanten ein Stück weit auf, bietet dafür aber auch ein gutes Stück mehr Schutz! Ich würde die Hülle glatt als „Rugged“ einstufen.

astatur Hülle für das Apple iPad Pro 11

Hinzu kommt eine generell gute und hohe Materialqualität und sinnvolle Funktionen wie die Möglichkeit einen Apple Pencil zu verstauen.

Die Tastatur der Tastatur Hülle macht einen guten Eindruck! Nein, diese wirkt nicht ganz so wertig wie eine Apple Tastatur, aber auf dieser lässt sich dennoch gut, wenn nicht sogar besser tippen.

Kurzum für 50€ (zum Zeitpunkt des Tests) kann man sich bei der Inateck Tastatur-Hülle für das Apple iPad Pro 11 echt nicht beschweren.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Neuste Beiträge

SanDisk Professional PRO-G40 Portable SSD im Test: Blitzschnelle Geschwindigkeiten für Profis

Die meisten externen SSDs schaffen maximal etwa 1000 MB/s aufgrund der Limitierungen der USB 3.2 10 Gbit-Verbindung. Wenn du mehr Leistung möchtest, ist Thunderbolt...

4smarts Desk Charger GaN DIY MODE 130W im Test: Leistungsstarkes USB-C-Ladegerät mit Display und flexiblen Modi

4smarts bietet einige extrem spannende Powerbanks und Ladegeräte an. Gerade der Desk Charger GaN DIY MODE 210W konnte im Test bereits voll überzeugen. Allerdings...

Der Dreame L10s Pro Ultra Heat im Test, herausragend gute Putzleistung!

Dreame ist im Bereich der Saugroboter mittlerweile klar einer der Marktführer, vor allem, was die Navigation betrifft. Dabei ist es beachtlich, wie sich Dreame...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.