Die Dell Notebook Power Bank Plus PW7018LC mit 65W Leistung im Test

In der Regel wenn wir uns auf Techtest eine Powerbank oder ein Ladegerät ansehen, stammen diese von einem der diversen asiatischen Zubehörspeziallisten, wie Anker, RAVPower, AUKEY usw.

Allerdings ab und zu hat auch mal ein „großer“ Hersteller ein sehr interessantes Modell in seinem Sortiment versteckt. In diesem Fall spreche ich von der Notebook Power Bank Plus PW7018LC von Dell.

Hierbei handelt es sich um eine 100€ Powerbank, welche allerdings aufgrund einer Ausgangsleistung von satten 65W über einen USB C Port ausgesprochen interessant ist.

Powerbanks welche 65W leisten können, sind sehr selten auf dem Markt! Zudem handelt es sich hier auf den ersten Blick um ein universelles Modell, welches den normalen USB C Power Delivery Standard nutzt.

Hierdurch ist die Notebook Power Bank Plus PW7018LC auch für Notebooks wie das Apple MacBook Pro oder die ASUS Zenbooks durchaus interessant.

Wollen wir uns die Dell Powerbank doch einmal im Test näher ansehen! Ist die Dell PW7018LC die beste Notebook Powerbank?

 

Die Dell Notebook Power Bank Plus PW7018LC im Test

Ganz klar gesagt, sucht Ihr eine besonders kompakte und leichte Powerbank, ist die PW7018LC wirklich nur bedingt etwas für Euch! Um eine Leistung von 65W in einer Powerbank unterzubringen wird eine „kräftige“ Elektronik benötigt, welche auch viel Hitze entwickelt, die abgeführt werden muss.

Zwar würde ich die Dell PW7018LC noch als sehr portabel einstufen, gerade wenn man einen Rucksack nutzt, aber für eine Powerbank mit einer Kapazität von 17567mAH (65Wh @3,7V) ist die PW7018LC einfach recht groß!

Mit 160 x 78 x 22mm entspricht diese eher der Größe einer normalen 26800mAh Smartphone Powerbank. Auch das Gewicht fällt mit 460g kräftig aus!

Immerhin bekommen wir dafür ein sehr schickes und wertiges Aluminium Gehäuse. Dieses umspannt die komplette Powerbank und ist aus einem Guss gefertigt. Lediglich das Front- und Endstück sind aus Kunststoff. Dennoch strahlt die PW7018LC eine unheimliche Massivität und Wertigkeit aus!

Auch das Design und das Dell Logo gefallen mir sehr gut! Man merkt hier eine premium Powerbank vor sich zu haben.

 

Technische Ausstattung der Dell PW7018LC

Die PW7018LC verfügt über drei Anschlüsse. Der wichtigste und auch klar auffälligste Anschluss ist der USB C Ausgang.

Dell setzt hier auf ein fest verbundenes USB C Kabel! Mit ca. 50cm ist dieses ausreichend lang und auch generell recht wertig erscheinend. Es ist aber natürlich Geschmackssache ob einen das fest integrierte Kabel gefällt oder stört.  Immerhin kann man so nie ohne Kabel dastehen.

Dell nutzt bei diesem USB C Ausgang den USB Power Delivery Standard! Heißt diese Powerbank funktioniert nicht nur mit Dell Produkten, sondern universell!

Ich könntet also über die Powerbank auch ein Apple MacBook oder eine Nintendo Switch schnellladen. Die Betonung liegt auf schnell, denn der USB C Port kann satte 65W Leistung liefern! Für Smartphones mehr als genug Leistung und sogar ausreichend um größere Notebooks problemlos mit Energie zu versorgen.

Die meisten 13 Zoll Notebooks benötigen höchstens 45W, hier wäre also sogar noch ein Puffer vorhanden. Es ist nicht schlimm wenn ein Ladegerät mehr Leistung hat als benötigt wird.

Die 65W teilen sich auf 5V/3A, 9V/3A, 15V/3A oder 20V/3,25A auf. Interessanterweise kann die PW7018LC auch alle anderen Spannungen zwischen 5V und 20V dynamisch ausgeben.

Wichtig! Bei USB Power Delivery wird die Spannung zwischen Notebook, Smartphone usw. und der Powerbank automatisch ausgehandelt. Ihr müsst hier also nicht per Hand die Spannung wählen, wie es früher bei Notebook Powerbanks noch üblich war. Dementsprechend kann hier auch nichts schief gehen.

Schließt Ihr die Dell Notebook Power Bank Plus an ein inkompatibles Gerät an, wird einfach nichts passieren (sofern sich das Notebook an den USB C Standard hält).

Die PW7018LC wird allerdings nicht über dieses USB C Kabel geladen, sondern über einen separaten USB C Eingang. Dieser unterstützt ebenso den USB Power Delivery Standard!

Zusätzlich haben wir noch einen normalen USB Ausgang mit 5V 2A für das normale Smartphone.

Ein interessantes Bonus Feature ist die Möglichkeit Euer Notebook und die Powerbank gleichzeitig zu laden. Verbindet Ihr Euer Ladegerät mit der Powerbank und diese dann mit Eurem Notebook, wird beides geladen.

Hierbei wird aber nicht einfach nur die Leistung durchgeschleift, sondern zuvor aufbereitet und es können wohl sogar über 65W durch die Powerbank verarbeitet werden, was ich aber aufgrund mangelnder Testgeräte leider nicht überprüfen kann.

Es wird hierbei immer zuerst das Notebook geladen und dann die Powerbank bzw. die zur Verfügung stehende Leistung die Euer Notebook nicht benötigt, landet in der Powerbank.

Neben einer Status LED im Kabel, besitzt die PW7018LC auch fünf Ladestands-Leds am Gerät.

 

Die Kapazität

Starten wir wie Üblich mit der Kapazität. Diese wird von Dell nur mit 65Wh angegeben, was für eine Powerbank etwas ungewöhnlich ist. An sich ist zwar die Wh Angabe deutlich genauer als eine reine mAh Angabe, wir rechnen der besseren Vergleichbarkeit dennoch um.

Bei den meisten Powerbanks bezieht sich die Kapazitätsangabe auf 3,7V, also 65 / 3,7 = 17,567Ah = 17567mAh.

Messen konnte ich bei der PW7018LC 61,197Wh bzw. 16539mAh, was satten 94% der Herstellerangabe entspricht!

Dies ist ein klasse Wert! Warum? Die Herstellerangabe bezieht sich bei Powerbanks immer auf die Kapazität der im Inneren verbauten Akku-Zellen und nicht auf die nutzbare Kapazität.

Letztere ist allerdings aufgrund der Umwandlung der Spannung und anderer interner Prozesse nicht zu 100% effizient.

94% echte Kapazität ist aber schon sehr gut! Wichtig die letztendliche Kapazität bzw. Effizienz hängt auch etwas vom Tempo ab mit dem Ihr die Powerbank entladet. Schneller = ineffizienter, auch wenn dies bei PW7018LC nicht so der Unterschied zu machen scheint.

 

Ladetests

Starten wir mit der wichtigsten Frage, ist Dell mit der Angabe ehrlich, dass die Powerbank 65W Leistung liefern kann? Ja das war Dell! Ich konnte überprüfen, dass die Powerbank 65W ausgeben kann, genau genommen liegt das Maximum bei 19,89V und ca. 3,6A also 71,6W ehe die Powerbank abschaltet.

Die generelle Spannungsstabilität ist dabei als gut zu bezeichnen!

Folgende Geräte habe ich an der Dell Powerbank getestet:

  • Apple MacBook Pro 13 late 2016
  • Dell XPS 13 9380
  • Google Pixel 3 XL
  • Apple iPad Pro 11
  • Samsung Galaxy Note 9
  • Nintendo Switch

Starten wir bei den Smartphones. Sowohl das Google Pixel 3 XL (9V 1,82A) wie auch das Samsung Galaxy Note 9 (5V 2,55A) lassen sich am USB C Port der Powerbank schnellladen.

Am normalen USB Port hingegen werden durchschnittliche normale Ladegeschwindigkeiten erreicht.

Das Apple iPad Pro 11 besitzt bekanntlich ebenfalls einen USB C Port. Über diesen kann das iPad auch satte 30W aufnehmen, welche die Dell PW7018LC problemlos liefern kann.

Ähnliches gilt auch für die Nintendo Switch, die mit der Powerbank ihr volles Tempo erreicht.

Das Wichtigste sind aber unsere beiden Notebooks. Die Dell XPS 13 Notebooks können „leider“ nur 45W im Maximum aufnehmen. Es sollte hier aber keine Überraschung sein, dass dies auch bei einer Dell Notebook Powerbank problemlos funktioniert.

In meinem Test nahm das XPS 13 9380 44,3W im Maximum auf.

Die Dell Powerbank funktioniert aber auch mit dem Apple MacBook Pro 13 late 2016 absolut problemlos. Dieses kann sogar rund 48W aufnehmen.

Klasse! Die Dell PW7018LC zeigt erfreulicherweise eine breite Kompatibilität in meinem Test. Habt Ihr ein Notebook das sich via USB C aufladen lässt, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass dieses perfekt mit der Dell PW7018LC harmoniert.

 

Aufladen der Dell PW7018LC

Um die Dell PW7018LC aufzuladen müsst Ihr ein Ladegerät mit dem USB Power Delivery Standard nutzen!

Nein ein USB A auf USB C Kabel wird nicht funktionieren.

Habt Ihr ein USB Power Delivery Ladegerät, spielt es auch kaum eine Rolle wie viel Leistung dieses hat. Selbst an einem 18W USB PD Ladegerät lädt die Powerbank problemlos, allerdings mit niedrigerem Tempo.

Wollt Ihr das volle Ladetempo müsst Ihr ein 45W USB PD Ladegerät oder größer einsetzen. Hier scheint das Maximum der Leistungsaufnahme bei rund 32-33W liegen, woraus eine Ladezeit von rund 2 Stunden resultiert.

 

Fazit

Die Dell Notebook Power Bank Plus PW7018LC ist wie der Name schon sagt eine klasse Notebook Powerbank, welche gerade für größere Notebooks ausgesprochen interessant ist. Dies liegt primär an der hohen Leistung von 65W auf dem USB C Port und der Möglichkeit die Powerbank gleichzeitig zu laden und zu entladen. Auch die Haptik und die Verarbeitung ist klasse!

Allerdings ist die PW7018LC mit knapp über 100€ auch eine recht teure und von den Abmessungen recht große Powerbank, für ihre Kapazität von +- 16539mAh.

Daher würde ich Euch, falls Ihr eine Powerbank für Smartphones, Tablets oder kleinere Notebooks sucht, eher zu einem anderen Modell raten. In der 45W Klasse, was auch für 13 Zoll Notebooks in der Regel noch genug ist, gibt es einige gute und günstigere Modelle.

Habt Ihr aber ein größeres Notebook wie das Dell XPS 15 oder Apple MacBook Pro 15 (mit USB C), dann ist die Dell Notebook Power Bank Plus PW7018LC Eure beste Option auf dem Markt!

Alternativen

Es gibt wenige Powerbanks mit 65W auf dem Markt. Gute Alternativen gibt es nur eine Leistungsklasse unter der PW7018LC. Hier würde ich zur Xtorm XB203 Power Bank Infinity 27.000 oder zur Omars OMPB20KPLT raten. Beide bieten 45W USB C Ausgänge, für Tablets und Notebooks wie das Dell XPS 13 ausreichend, mehr Kapazität und kompaktere Abmessungen.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.