Die Corsair NIGHTSWORD RGB im Test

Die NIGHTSWORD RGB ist Corsairs neuste Flaggschiff Gaming Maus. Im Gegensatz zur Corsair IRONCLAW RGB Wireless handelt es sich bei der NIGHTSWORD um eine klassische kabelgebundene Maus.

Diese ist allerdings was den Sensor und sonstige Ausstattung angeht absolute State of the Art!

Corsair Nightsword Rgb Im Test 8

So verfügt die NIGHTSWORD RGB über einen 18.000 DPI Sensor! Klingt doch gut, aber wie sieht es in der Praxis aus?

Wird die NIGHTSWORD RGB hier ihren Flaggschiff Status gerecht? Finden wir es im Test heraus!

 

Die Corsair NIGHTSWORD RGB im Test

Auf den ersten Blick ist die Corsair NIGHTSWORD RGB eine recht klassische „High End“ Gaming Maus. Diese besitzt das meist übliche Rechtshänder Design und nutzt im Gegensatz zur IRONCLAW RGB eine normale Kabelverbindung.

Corsair Nightsword Rgb Im Test 1

Im Detail gibt es allerdings einige spannende Punkte. Beginnen wir bei der Haptik. Was das Material angeht, ist das Gehäuse der Maus in zwei „Teile“ aufgeteilt. Die Maustasten setzten auf normalen matten Kunststoff, was aus Sicht der Haltbarkeit sicherlich die beste Wahl ist.

Beim restlichen Gehäuse nutzt Corsair eine interessante „Sternchen“ Textur mit diversen Vertiefungen der Oberfläche. Das Ganze fühlt sich durchaus interessant an und bietet auch einen guten Gripp.

Ich könnte mir hier lediglich vorstellen, dass sich in diesen Vertiefungen schnell Schmutz sammelt. Dieser sollte aber gut mit einer kleinen Bürste zu entfernen sein, sollte die Maus nach Zeitraum X mal schlimm aussehen.

Corsair Nightsword Rgb Im Test 4

Eine ähnliche Textur nutzt Corsair auch für das Mausrad und die recht ausgeprägte Daumenablage. Letztere ist ausgesprochen groß. Man kann auf dieser seitlichen Verlängerung der Maus wirklich seinen Daumen ablegen und nicht nur abstützen, wie es bei den meisten Mäusen der Fall ist.

Beim „Pro Gaming“ ist dies sicherlich nicht essenziell, aber für einen Casual Gamer wie mich ist es durchaus angenehm.

Auch angenehm ist die Texturierung des Mausrads in Kombination mit der Verwendung von Gummi. Hierdurch habt Ihr sehr viel Gripp beim Drehen des Mausrads.

Corsair Nightsword Rgb Im Test 3

Eine der wichtigsten Besonderheiten bei der Corsair NIGHTSWORD RGB ist das Gewicht. Dieses könnt Ihr über zusätzliche Gewichte nach Euren Vorlieben anpassen.

Ihr habt hier die Wahl zwischen 119 und maximal 141 Gramm Gewicht. Dies ist schon ein spürbarer Unterschied.

Corsair Nightsword Rgb Im Test 5

Was die Tasten und deren Anzahl angeht, ist die NIGHTSWORD RGB ordentlich ausgestattet! Ich konnte inklusive der Maustasten und des drückbaren Mausrads zehn Tasten zählen.

Zwei dieser sind hinter dem Mausrad angebracht, zwei am oberen Ende der linken Maustaste und drei weitere in Reichweite Eures Daumens.

Es gibt zwar natürlich Mäuse mit noch mehr Tasten, aber für eine allround Maus ist dies eine sinnvolle Ausstattung.

Bonuspunkte gibt es für das schöne textilummantelte Kabel und natürlich die im Jahr 2019 obligatorische RGB Beleuchtung.

Die NIGHTSWORD RGB besitzt vier LED beleuchtete Bereiche. Zum einen das Logo auf der Rückseite, einen Streifen auf der unteren Rückseite und zwei Felder jeweils an den Seiten der Maus.

 

Tasten und Sensor

Bei den Tasten der NIGHTSWORD RGB setzt Corsair natürlich auf Omron Taster, welche als der Goldstandard unter den Tastern gelten. Diese sind mit satten 50 Millionen Klicks „zertifiziert“. Aus Erfahrung kann ich Euch garantieren, dass bei solch einer Maus die Taster das Letzte sind was kaputt geht. Die Omron Taster werden dabei bei allen Tasten an der Maus genutzt, auch bei den Sondertasten.

Dementsprechend ist das Druckgefühl aller Tasten grundsätzlich sehr gut. Starten wir bei den Maustasten. Die Maustasten haben einen sehr schön präzisen „Klick“ mit einem vergleichsweise geringen Hubweg, was die Reaktionszeit sicherlich positiv beeinflusst.

Was aber fast etwas mehr auffällt ist das Klickgeräusch. Dieses ist bei der NIGHTSWORD RGB leicht gedämpft, verglichen zu einer IRONCLAW RGB oder auch einer Logitech MX Master.

Vom Druckgefühl fällt dies nicht auf, aber es macht die Maus etwas leiser, was tendenziell positiv ist.

Corsair Nightsword Rgb Im Test 9

Was nicht so positiv ist, ist die „Streuung“. Theoretisch sollten sich alle Tasten der NIGHTSWORD RGB sehr ähnlich anfühlen. Dies tun sie aber bei meiner NIGHTSWORD RGB nicht! So fühlt sich die obere der Zeigefingertasten (links oben neben der linken Maustaste) klar anders an als die untere der Tasten. Die untere hat den hellen präzisen Klick, wie man diesen von Omron Tastern erwartet, die obere klingt und fühlt sich auch um einiges gedämpft an, als käme hier ein Rubberdome Taster zum Einsatz.

Selbiges auch bei einer der drei Daumentasten. Zwei haben den typischen hellen und präzisen Klick, eine fühlt sich etwas schwammiger an. Möglicherweise ist hier etwas bei meinem Sample der NIGHTSWORD RGB schief gegangen, weil so ganz richtig wirkt dies nicht.

Unterm Strich ist dies sicherlich etwas unschön, aber ich glaube nicht, dass dies normal ist und selbst wenn würde ich es nicht als No Go bezeichnen.

Das Mausrad der NIGHTSWORD RGB hat einen mittleren bis hohen Widerstand, fühlt sich hierdurch aber sehr schön präzise und genau an. Auch ist der Gripp des Mausrads sehr gut.

Für das lange durchscrollen durch Excel Tabellen gibt es bessere Mäuse, aber um in Spielen schnell und genau auf einen anderen Waffenslot zu wechseln ist das Mausrad ideal!

Beim Sensor setzt Corsair auf einen Custom PixArt PMW3391 Sensor mit satten 18.000 DPI. Dieser soll mit 400 Inches per second bzw. bis zu einer Beschleunigung vom 50G klarkommen.

Ja der PMW3391 ist ein absoluter High End Sensor. Glaube ich, dass man 18.000 DPI braucht? Nein! Selbst Corsair glaubt nicht, dass jemand die 18.000 DPI nutzen wird, was man anhand der voreingestellten 800, 1500 und 3000 DPI Stufe erkennen kann.

Die super hohen DPI sind also etwas Show um zu zeigen was für einen tollen Sensor man hier hat.

Allerdings heißt dies natürlich nicht, dass der Sensor schlecht ist! Ganz im Gegenteil. Ich bin zwar kein CS Go Profi, aber ich würde den Sensor der NIGHTSWORD RGB als sehr gut einstufen.

Das Tracking ist extrem präzise und genau, ohne merkbares angle snapping oder Ähnliches. Auch dank der 1000Hz Polling rate klebt der Mauszeiger regelrecht an Euren Bewegungen.

Spüre ich hier einen großen Unterschied zu anderen „high end“ Mäusen? Um ehrlich zu sein nein, diese sind mittlerweile alle so gut, dass es hier für einen Casual Gamer wie mich keine großen Unterschiede gibt.

Hier und da trackt mal eine Maus für meinen Geschmack etwas besser als die andere, aber unnutzbare Sensoren im High End Sektor sind rar.

Tendenziell gehört die NIGHTSWORD RGB nach einigen Stunden Overwatch, Guild Wars 2, CIV 6 und Starcraft 2 zu den besten Modellen die ich bisher genutzt habe.

 

Das Gefühl in der Hand

Auf den ersten Blick sieht die Corsair NIGHTSWORD RGB wie eine recht große Gaming Maus aus, allerdings in der Praxis würde ich diese primär für Nutzer mit mittelgrößen Händen empfehlen.

Die Maustasten sind vergleichsweise kurz, wenn Ihr die Maus in den Palm Grip nehmt. Dies ist aber kein Problem, sofern Ihr keine absolute Riesenpranken habt.

Corsair Nightsword Rgb Im Test 10

Am besten gefiel mir die NIGHTSWORD RGB allerdings eh im Fingertip Grip. Hierfür ist die Ergonomie der Maus perfekt! Grundsätzlich ist auch der Palm Grip gut machbar, aber hier fehlte mir teilweise etwas die Unterstützung des kleinen Fingers. Die NIGHTSWORD RGB ist auf der rechten Seite komplett glatt abfallend.

Wofür ich die NIGHTSWORD RGB sehr loben muss ist die Textur. Im ersten Moment war ich mir zugegeben nicht sicher ob mir diese wirklich gefällt, aber gerade bei 30 Grad+ Außentemperaturen verhindert diese das „an der Maus kleben“ wirklich gut!

 

Software

Die Corsair NIGHTSWORD RGB nutzt wie üblich Corsairs iCUE Steuerungssoftware. iCUE unterstützt dabei nicht nur Corsairs Eingabegeräte, sondern auch andere Corsair Hardware, wie Wasserkühler, Netzteile usw.

1

Seid Ihr bereits im Corsair Ökosystem ist dies natürlich klasse! Eine Software für alles ist nicht nur praktisch, sondern schont auch Eure Ressourcen, als wenn Ihr X Programme installieren müsstet.

iCUE ist an sich eine ganz gut aufgebaute Software, welche aber teils ein wenig verschachtelt ist. Dafür könnt Ihr aber beispielsweise die LED Beleuchtung Euer Komponenten synchronisieren und generell bietet iCUE eine sehr große Auswahl und Freiheit an Beleuchtungsmodi.

6 2 3 4 5

Über die Software könnt Ihr natürlich auch alle Tasten der Maus nach Euren Wünschen mit Makros versehen oder auf einen Untergrund kalibrieren.

Letzteres bringt aber primär nur etwas wenn Ihr ein exotisches Mauspad oder gar kein Mauspad habt.

 

Fazit

Die NIGHTSWORD RGB ist Corsairs aktuelle Flaggschiff Gaming Maus, daher überrascht es hier nicht, dass diese auch sehr gut gelungen ist!

Die größte Stärke der Corsair NIGHTSWORD RGB ist klar die Haptik und das Gefühl in der Hand. Die Passform der Maus ist gerade für Nutzer des Fingertip Grips aber auch des Palm Grips absolut gelungen. Dank der schönen Textur ist die Maus auch für den schwitzigeren Sommer gut geeignet.

Hinzu kommt die Möglichkeit ihr Gewicht an den persönlichen Geschmack anzupassen.

Corsair Nightsword Rgb Im Test 6

Das Ganze würde aber natürlich nichts bringen, wenn das Tracking oder die Maustasten nichts taugen würden. Aber hier kann ich Entwarnung geben. Der von Corsair verwendete PixArt PMW3391 Sensor macht einen herausragenden Job und gehört klar zu den besten Sensoren, die Ihr auf dem Markt finden könnt.

Auch die Omron Taster liefern die gewohnte Qualität. Dabei ist allerdings der Klick der Maustasten akustisch leicht gedämpft, ohne dass man dies spürt. Super!

Was nicht so super war, sind allerdings die Seitentasten. Möglicherweise hatte ich hier ein Montagsmodell erwischt, aber zwei der zusätzlichen Tasten fühlten sich bei meiner NIGHTSWORD etwas anders an. Kein No Go, aber sicherlich etwas unschön bei solch einer High End Maus, weshalb ich davon ausgehe, dass dies eine Ausnahme ist.

Weiter positiv ist Corsair Software, die gute RGB Beleuchtung und die 1000Mhz Polling Rate zu beurteilen.

Kurzum unterm Strich kann ich die Corsair NIGHTSWORD RGB mit gutem Gewissen, gerade an die etwas ernsthaften Gamer unter Euch empfehlen!

Ich werde allerdings die Corsair IRONCLAW RGB Wireless an meinem Schreibtisch behalten, welche mir zugegeben noch etwas besser gefällt (abseits der wirklich angenehmen Textur der NIGHTSWORD).

Corsair Nightsword Rgb
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.