Die besten Kerzen mit beweglicher Flamme? Die Air Zuker LED Kerzen im Test! (Frohe Weihnachten)

Es geht mit großen Schritten auf Weihnachten und die Feiertage zu. Daher wird es Zeit für meinen traditionellen Weihnachts-Test.

Dieses Jahr habe ich mich für die Air Zuker LED Kerzen mit beweglicher Flamme entschieden, um für die Weihnachtsstimmung auf Techtest zu sorgen.

Kerzen gehören einfach zu Weihnachten und dem Winter dazu, bürgen aber auch diverse Risiken und Gefahren, gerade für ältere Menschen und Menschen mit Kindern und Haustieren.

Daher sind sogenannte „Flammenlose“ Kerzen in den letzten Jahren sehr populär geworden. Wie die meisten Artikel gibt es die elektronischen Kerzen auch in diversen Qualitätsstufen.

Die höchste Qualitätsstufe stellen dabei die Modelle mit einer beweglichen Flamme dar, welche im Dunkeln wirklich Kerzen zum Verwechseln ähnlich sehen.

Solch ein Modell sind auch die Kerzen von Air Zuker!

Wollen wir uns diese aber mal genau im Test ansehen. Sind die Air Zuker die besten LED Kerzen auf dem Markt?

 

Die Air Zuker LED Kerzen mit beweglicher Flamme im Test

In einem Set der Air Zuker LED Kerzen sind drei Kerzen, in unterschiedlichen Größen. Die kleinste Kerze ist ca. 10cm hoch, die mittlere 12,5cm und die größte 15cm.

Es gibt auch andere Sets, aber das 3er Set ist das Standard Modell von Air Zuker.

Diese Abstufung begrüße ich grundsätzlich! Zwar sind die Kerzen hierdurch weniger für einen Adventkranz geeignet, aber das Dekorieren fällt aufgrund der Abstufung etwas leichter und wirkt lebendiger.

Der erste Eindruck der Air Zuker LED Kerzen mit beweglicher Flamme ist ganz klar vom Material geprägt! Air Zucker setzt auf echtes Wachs! Die Kerzen sind also nicht einfach nur billiger Plastik.

Im neu Zustand verströmen die Kerzen sogar einen recht starken Wachsgeruch, welcher erstaunlicherweise nicht chemisch ist. Dies werte ich daher positiv!

Keine Sorge die Kerzen sind nicht parfümiert und der Geruch verfliegt auch recht schnell.

Was die Verarbeitung angeht kann ich nicht klagen. Es gab einen leichten Wachs abrieb, vermutlich aufgrund des Transportes/der Verpackung, welcher aber nicht schlimm ist. Einmal die Kerze abputzen und fertig.

Die Form der Kerzen ist schlicht aber schick. Im Gegensatz zu einigen anderen Modellen verzichtet Air Zuker auf Wachsnasen, wodurch die Kerzen etwas schlichter aussehen. Der obere Rand ist allerdings zu einer Seite gebogen und wirkt daher „echt“, gerade im Dunkeln.

Bei der Flamme handelt es sich um ein kleines Kunststoff Stück, das auf einem Metallsteg aufgesetzt ist, der sich in der Mitte der Kerze befindet. Hierdurch ist die Flamme beweglich, mehr dazu später.

Angetrieben werden alle drei Kerzen über drei AAA Batterien, welche auf der Unterseite eingelegt werden. Alternativ könnt Ihr auch Akkus nutzen.

Air Zuker gibt eine Laufzeit von bis zu 100 Stunden pro Batterieladung an. Dies halte ich für etwas hoch gegriffen, vielleicht mit exotischen Lithium AAA Batterien, aber ich würde vielleicht mit 40-60 Stunden rechnen.

Dies ist aber völlig ausreichend!  Bei 4 Stunden pro Tag sind dies 1,5-2 Wochen Laufzeit.

Auf der Unterseite der Kerzen ist auch ein Ein/Ausschalter. Natürlich legt der Hersteller auch eine Fernbedienung bei.

 

Timmer?

Über die Fernbedienung der LED Kerzen lassen sich einige Funktionen steuern.

Ihr könnt beispielsweise die Helligkeit der LED Kerzen regeln, das Flackern der Kerze ein/ausschalten, das bewegen der Flamme ein/ausschalten und auch einen Timmer stellen.

Hier bieten Euch die Air Zuker LED Kerzen die Auswahl zwischen einem 2, 4, 6 oder 8 stündigen Timer.

Nach Betätigung der Taste auf der Fernbedienung läuft die Brenndauer entsprechend der Einstellung 2,4,6 oder Stunden und geht dann aus und auch am nächsten Tag zur gleichen Zeit wieder an.

Super! So leuchten die Kerzen immer „vollautomatisch“ und es ist nicht nötig diese jeden Tag von Hand einzuschalten.

Habt Ihr mehrere Air Zuker LED Kerzen, auch aus unterschiedlichen Sets, dann ist es möglich diese alle über eine Fernbedienung zu steuern.

 

Wie eine echte Kerze?

Kommen wir zum wichtigsten Punkt, dem Licht. Sehen die Air Zuker LED Kerzen wirklich aus wie eine echte Kerze?

Ja! Bei Dunkelheit und ein paar Metern Abstand ist es wirklich schwer den Unterschied zwischen den Air Zuker und echten Kerzen zu erkennen.

Dies fällt auch gerade im Vergleich mit normalen LED Kerzen, ohne beweglicher Flamme auf. Diese wirken deutlich statischer und lebloser, selbst wenn diese über einen Flackereffekt verfügen.

Die Kombination aus der beweglichen Flamme und der leicht flackernden LED wirkt erstaunlich realistisch.

Dabei schafft es die Air Zucker LED Kerze sogar ein wenig Licht in die Umgebung zu reflektieren, welches dann entsprechend der Flamme flackert.

Der Effekt ist sehr gut gelungen.

Auch die Lichtfarbe ist stark. Air Zucker setzt hier auf eine sehr warme LED, welche aber nicht „billig“ wirkt. Die Farbe einer Kerze wurde gut getroffen.

Auch hilft der echte Wachs das Licht im Körper der Kerze schön natürlich zu verteilen. Wobei dies nicht ganz richtig ist. Der Körper der Air Zuker LED Kerzen leuchtet schon ein gutes Stück mehr als bei einer echten Kerze. Allerdings will ich dies den Air Zuker LED Kerzen nicht negativ ankreiden.

Die Flamme der Kerze bewegt sind schon vergleichsweise schnell, aber auch nicht zu hektisch. Dies habe ich schon bei anderen Modellen deutlich schlechter gesehen.

 

Wie funktionieren die Air Zuker LED Kerzen mit beweglicher Flamme?

Im Grunde ist der Aufbau der LED Kerzen sehr einfach. Die Kunststoffflamme der LED Kerze ist beweglich gelagert und besitzt auf der Unterseite, die in der Kerze versteckt ist, ein kleines metallenes Gewicht.

Unterhalb dieses Gewichts ist ein kleiner Elektromagnet, der pulsierend ein/ausgeschaltet wird. Dies sorgt dafür das die Flamme sich bewegt, diese Bewegung scheint dabei recht zufällig, was für das Echtheitsgefühl hilfreich ist.

Für das Licht sorgt eine vergleichsweise helle LED, deren Licht größtenteils mithilfe einer Linse auf die Flamme fokussiert ist. Streulicht verteilt sich aber natürlich in der Kerze. Gesteuert wird das Ganze von einem kleinen Microcontroller im Inneren.

Im Betrieb benötigt die Kerze ca. 0,122 – 0,158W. Eine Elektronik, welche die Spannung reguliert, gibt es nicht!

Dies sorgt dafür, dass zum Ende der Lebensdauer der Batterien zum einen das Licht sichtbar dunkler wird und zum anderen die Timmer sich verlängern.

Dies ist aber kein Weltuntergang, wenn die Helligkeit merkbar leidet sind die Batterien auch schon ziemlich platt.

 

Fazit, die besten LED Kerzen?

Seid Ihr auf der Suche nach LED Kerzen mit einer beweglichen Flamme? Dann kann ich nur eine volle Kaufempfehlung für die Air Zuker LED Kerzen aussprechen!

Die Kerzen sind qualitativ 1a!

Gerade der Flackereffekt der beweglichen Flamme wirkt absolut überzeugend in Kombination mit der hochwertigen und vergleichsweise hellen LED.

Verglichen mit einer normalen LED Kerze, mit statischer Flamme, sind die Air Zuker Kerzen Welten besser. Diese wirken einfach deutlich lebendiger und dynamischer.

Hinzu kommt die praktische Timmer Funktion, wie auch die Möglichkeit das Flackern auf Wunsch zu deaktivieren.

Gibt es aber auch negativ Punkte an den Air Zuker LED Kerzen? Tut mir leid, ich weiß nicht was man noch besser machen könnte. Air Zuker hat hier ein ziemlich perfektes Produkt auf den Markt gebracht.

Auch der Preis von 20€ für drei Kerzen wirkt auf mich fair.

Kurzum, sucht Ihr für Euch oder die Familie noch ein schönes Weihnachtsgeschenk, dann wären die Kerzen von Air Zuker LED Kerzen mit beweglicher Flamme ein ganz heißer Tipp von mir!

Gerade Omas freuen sich erfahrungsgemäß sehr über diese Kerzen.

  • Frohe Weihnachten!

 

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
2 Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.