Der The Friendly Swede Multi-Tool-Stylus im Test

-

Ich nutze schon des längeren Touchscreen Stifte von The Friendly Swede, gerade dann wenn ich Smartphones für Fotos präpariere und diese nicht mit meinen Fingern beschmieren möchte.

Mein all Time Favorit ist hier der 3-in-1 Hybrid Multifunktions-Eingabestift. Nun hat allerdings The Friendly Swede ein neues Modell auf den Markt gebracht und mich gefragt ob ich nicht mal ein Auge auf dieses werfen möchte.

Hier habe ich natürlich nicht nein gesagt. Daher hier der Test zum The Friendly Swede Multi-Tool-Stylus, kann dieser im Test überzeugen? Finden wir es heraus!

 

Der The Friendly Swede Multi-Tool-Stylus

Was ein Touchscreen Stift ist, wird vermutlich den meisten klar sein. Dieses Grundprinzip einer kleinen Gumminase welche es erlaubt den normalen Handy Touchscreen zu nutzen wurde hier auch nicht verändert und findet sich am Multi-Tool-Stylus.

Jedoch ist dies sicherlich nicht die Besonderheit an diesem Touchscreen Stift.

Neben dieser Basis Funktionalität bringt das gute Stück einen Feuerstarter, einen Glasbrecher, einen Flaschenöffner, ein Mini-Sägeblatt, ein Mini-Messerblatt, einen Schraubendreher, einen Schraubenschlüssel (6 mm) und eine Pfeife mit.

Puh das ist ja erst einmal eine ganze Menge in solch einem unscheinbaren Produkt.

Der Multi-Tool-Stylus von The Friendly Swede besteht vollständig aus Metall. Dieses ist in einem Neon Grün gefärbt und wirkt ausgesprochen massiv.

Auf der Oberseite ist der klassische Touchscreen Eingabestift angebracht und auf der Unterseite die Pfeife.

Aber wie sieht es mit den restlichen Features aus? Der Stift lässt sich an drei Stellen auseinander schrauben.

Hierdurch kommen die anderen „Features“ zum Vorschein. Dies wäre zuerst der Feuerstarter Stahl bzw. der Glasbrecher aus Wolfram.

In der Mitte sitzt ein Multifunktionstool mit Schlitzschraubenzieher, einem Mini-Sägeblatt, einem Mini-Messerblatt und einem Schraubenschlüssel.

Sehr wichtig ist hier die Betonung auf „Mini“. Ihr werdet mit dem Multi-Tool-Stylus keinen Baum fällen.

Vermutlich ist die „Säge“ eher zum Durchtrennen von Seilen oder Schnüren geeignet. Ähnliches gilt auch fürs Messer. Dieses eignet sich ebenfalls primär eher nur zum Anspitzen eines Stocks oder ähnliches.

Sehr positiv ist die generell Verarbeitung! Diese ist sehr hoch! Alle Tools wirken sehr hochwertig und massiv. Auch der Stift selbst ist ausgesprochen massiv, selbst wenn ich wollte wäre es mir nicht möglich diesen durchzubrechen!

 

Fazit

Wem es nur um einen Touchscreenstift geht, wird man entweder mit günstigeren Modellen sehr gut bedient sein oder mit dem sehr guten 3-in-1 Hybrid Multifunktions-Eingabestift.

Beim Multi-Tool-Stylus geht es primär um die Bonus Funktionen, welche sich an Camper oder Survival Fans richtet.

Klar ein gut ausgerüsteter Camper wird eine bessere Säge usw. mit dabei haben, jedoch als Notfall „Backup“ Tool kann sich der Multi-Tool-Stylus durchaus anbieten.

Qualitativ gibt es an diesem nichts zu bemängeln! Auch Preislich geht dieser mit 14€ durchaus in Ordnung, würde sich sogar als kleines Geschenk für Outdoor Fans anbieten.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Sind Solar Powerbanks empfehlenswert? (meist nein!) Zahlen und Messwerte!

Das Konzept Solar-Powerbanks, also Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel, klingt im ersten Moment toll! Du hast einen Akku, welcher sich von alleine auflädt. Allerdings sind...

Neuste Beiträge

Guter Party Lautsprecher für 70€! LAMAX Sounder 2 im Test

Mit dem Sounder 2 bietet LAMAX einen neuen Outdoor Bluetooth Lautsprecher an. Dieser soll durch einen 360 Grad Klang wie auch ein robustes Design...

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.