Der Redroad V17 im Test, einer der besten Akkusauger für glatte Böden unter 250€!

-

Bei Akku-Staubsaugern hast du meist die Wahl, zwischen Modellen mit einer Bodenbürste, die für glatte Oberflächen optimiert ist und Modellen für Teppiche.

Nicht bei uns! Hat sich zumindest Redroad bei seinem V17 gedacht. So verfügt der Redroad V17 über eine duale Bodenbürste, welche sowohl eine Walze für glatte Böden, wie auch eine Bürste für Teppiche vereint! Dabei hat alleine diese Bodenbürste satte 40W Motorleistung.

redroad v17 test 11

Auch der Staubsauger selbst hat satte 450W Motorleistung bzw. 155AW. Betrachten wir nun den Preis von unter 300€ und wir haben einen wirklich außergewöhnlichen und spannenden Akku-Sauger.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Kann hier der Redroad V17 überzeugen?

An dieser Stelle vielen Dank an Redroad für das Zurverfügungstellen des V17 für diesen Artikel.

 

Der Redroad V17 im Test

Der Aufbau des Redroad V17 selbst ist recht klassisch und erinnert mich an die Modelle von Dreame. Allerdings ist Redroad gerade bei den Farben sehr mutig und auffällig unterwegs!

So ist das Motorgehäuse, wie auch der Bodenstiel in einem matten Weiß gehalten. Der Deckel, in welchem der Filter sitzt, hat einen Chrome Look und sonstige Kunststoffteile sind in einem “Dyson” Grau gehalten.

redroad v17 test 1

Hinzu kommen rote Farbakzente und der durchsichtige Schmutzauffangbehälter. Klingt jetzt vielleicht etwas wild, aber ich finde der Redroad V17 sieht sehr schick und vor allem recht wertig aus!

Auch fühlt sich der Sauger recht gut gebaut an. Für ein Modell der unter 300€ Preisklasse wirkt dieser wirklich gut.

redroad v17 test 3

Weitere Pluspunkte gibt es für das kleine LCD Display auf der Rückseite, wie auch für den abnehmbaren Akku.

Zwar ist es bei Akku zweifelhaft ob du in 3+ Jahren hier noch ein Austauschmodell bekommen wirst, dennoch stehen hier die Karten besser als bei einem fest verbauten.

redroad v17 test 7

Neben dem “Abzug” besitzt der Redroad V17 eine weitere Taste auf der Rückseite. Diese steuert die Saugleistung in 3 Stufen.

 

Umfangreiches Zubehör!

Sehr überrascht hat mich das recht umfangreiche Zubehör! Folgendes liegt mit bei:

  • 1x Akkusauger selbst
  • 1x Akku
  • 1x Netzteil 30V/0,8A
  • 1x Bodenverlängerung
  • 1x Wandhalterung
  • 1x Knickgelenk für die Bodenverlängerung
  • 1x elektrische Bodenbürste
  • 1x Polsterbürste
  • 1x Fugenbürste
  • 1x Flexible Verlängerung
  • 2x Polsterbürsten
  • 1x Set zusätzlicher Bodenwalzen

Damit ist hier der Lieferumfang besser als bei sehr vielen deutlich teureren Modellen.

 

Der Schmutzauffangbehälter und Filter

Du kannst den Schmutzauffangbehälter des Redroad V17 einfach über einer Mülltonne entleeren. Hierfür lässt sich der Boden aufklappen.

Im Inneren des Schmutzauffangbehälters findet sich neben dem Schmutz aber auch ein kleines Zyklonen-System. Dieses verhindert das Schmutz ungehindert in die Feinstaubfilter gelangt.

redroad v17 test 20

Allerdings kann sich Schmutz hier auch etwas an den Seiten verklemmen. Hierfür lässt sich das Zyklonen System einfach herausdrehen.

An das zweistufige Feinstaubfilter-System gelangst du über die Oberseite. Dort kannst du den roten Deckel abschrauben, unter welchem sich gleich zwei Feinstaubfilter befinden.

 

Saugleistung auf glatten Böden

Hier könnten wir es an sich kurz machen, denn die Saugleistung des Redroad V17 auf glatten Böden ist perfekt! Ich hatte noch keinen Staubsauger in dieser Preisklasse, welcher hier eine so souveräne Figur macht!

redroad v17 test 9

Egal ob Tierhaare, Staub, Sand oder gröberen Schmutz, der Redroad V17 wirkt durchgehend sehr souverän!

Die beiden unterschiedlichen Walzen/Bürsten die sich gegenseitig den Staub/Schmutz zukehren in Kombination mit dem durchaus kräftigen Saugmotor ist Weltklasse!

Auf glatten Böden gibt es also keinerlei Grund für Kritik, ganz im Gegenteil, besser geht’s kaum.

 

Saugleistung auf Teppichen

Hier muss ich direkt sagen, dass der Redroad V17 nicht ideal für Teppiche ist. Wir haben zwar das Dual-Bürsten-Design, aber dieses macht auf Teppichen eher eine mittel gute Figur.

So baut der Sauger kein übermäßig starkes Vacuum auf. Zudem ist die Rotationsgeschwindigkeit der Walzen eher gering. Ich vermute aufgrund des Widerstands des Teppichs haben die Rollen etwas Probleme gegen die Faser anzugehen. Wir haben hier zwei Rollen, also ist dieser Widerstand auch höher als bei anderen Modellen.

redroad v17 test 8

Aufgrund der an sich sehr guten Saugleistung des Motors ist die Leistung des Redroad V17 auf Teppichen auch nicht furchtbar. Gerade auf etwas flacheren wird oberflächlicher Staub und Schmutz gut abgesaugt.

Tierhaare und tiefsitzender Staub sind aber ein Problem. Auf voller Power und mit ein paar Mal überfahren geht es, aber es ist klar spürbar, dass der Redroad V17 für glatte Böden deutlich besser geeignet ist.

 

Super flexibel

Ein großes Lob möchte ich der Handhabung des Saugers aussprechen. Die Bodenbürste ist unheimlich flexibel und gelenkig. Es ist fast so als würdest du eine Art elektrischen Besen über den Boden fahren, was natürlich auch im weiteren Sinne der Fall ist.

redroad v17 test 18

Allerdings ist die Bodenbürste extrem flexibel und leichtgängig. So macht Saugen richtig Spaß!

 

Fazit

Hast du primär glatte Böden und suchst einen Akkustaubsauger der vor allem in der Bedienung und Handhabung, wie auch Saugleitung punkten kann, ohne dabei extrem teuer zu sein?

Dann ist der Redroad V17 vielleicht genau das richtige Modell für dich! Der Redroad V17 bietet auf glatten Böden in seiner Preisklasse eine herausragende Saugleistung.

redroad v17 test 15

Das duale Bürsten-Design hilft dem Sauger mit jeglichem Schmutz gut klarzukommen. Dabei ist die Bodenbürste superflexibel und angenehm zu nutzen. Auch die Lautstärke des Saugers ist gut erträglich und das Reinigen geht einfach.

Zudem ist das Zubehör top und die Akkulaufzeit ordentlich.

Lediglich die Saugleistung auf Teppichen ist eher mäßig. Hier kann die Bodenbürste nicht ihre volle Leistung entfalten. Mal ein Teppich oder ein Läufer sind kein Problem, aber hast du viele Teppiche gibt es bessere Sauger für dich.

redroad v17 test 17

Hast du also primär oder ausschließlich glatten Boden, dann ist der Redroad V17 einer der besten, wenn nicht sogar der beste Akkustaubsauger für unter 250€!

Michael Barton
Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Der KTC H27T22 im Test, 2K, 165Hz und ein IPS Panel

Gute Monitore gibt es nicht nur von Herstellern wie LG oder Samsung, sondern auch von kleineren Herstellern wie LC-Power, Xiaomi oder KTC. Der Grund dafür...

Das Speedlink PIAVO Ergonomie Deskset im Test

Speedlink bietet mit dem PIAVO ein Set aus Maus und Tastatur an, welches besonderen Wert auf eine hohe Ergonomie legt. So setzt die Maus auf...

Test: Zendure SuperPort S3 Pro, die kleinere Alternative zum Anker 735

Zendure bietet mit dem SuperPort S3 Pro ein sehr interessantes 3-Port USB Ladegerät an. Dieses verfügt über zwei USB C Ports und einen USB...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bei Akku-Staubsaugern hast du meist die Wahl, zwischen Modellen mit einer Bodenbürste, die für glatte Oberflächen optimiert ist und Modellen für Teppiche. Nicht bei uns! Hat sich zumindest Redroad bei seinem V17 gedacht. So verfügt der Redroad V17 über eine duale Bodenbürste, welche sowohl eine...Der Redroad V17 im Test, einer der besten Akkusauger für glatte Böden unter 250€!