Der Monster S310 Bluetooth Lautsprecher im Test

-

Monster bietet mit dem S310 einen relativ günstigen Bluetooth Lautsprecher an, welcher aber dennoch mit einem schicken und wertigem Design, wie auch starkem Klang überzeugen soll!

monster s310 bluetooth lautsprecher test 5

So sind hier zwei 8W “Bass-Treiber” verbaut. Klingt doch interessant, aber wie sieht es in der Praxis aus?

Kann hier der Monster S310 Bluetooth Lautsprecher überzeugen? Finden wir es heraus!

 

Der Monster S310 Bluetooth Lautsprecher im Test

Der Monster S310 setzt auf ein großes “Dosen” Design. Das heißt der Lautsprecher ist komplett rund, aber hoch gebaut. Dieser ist damit ähnlich geformt wie ein Amazon Echo, nur etwas kleiner.

monster s310 bluetooth lautsprecher test 6

Dabei setzt Monster allerdings ähnlich wie Amazon auf einen Leinenstoff, der den Lautsprecher umspannt.

Dies ist nicht nur schick, sondern der Lautsprecher fasst sich auch sehr schön wertig und gut an. Lediglich die Oberseite hat einen glänzenden Metallring, wie auch fünf Steuerungstasten.

monster s310 bluetooth lautsprecher test 7

Neben Bluetooth unterstützt der Monster S310 auch die Wiedergabe von Musik über eine eingesetzte microSD Speicherkarte. Der Slot hierfür findet sich gemeinsam mit dem USB C Ladeport hinter einer Klappe auf der Rückseite.

 

Der Klang

Kommen wir zum wichtigsten Punkt, dem Klang. Wie schlägt sich hier Monster S310 Bluetooth Lautsprecher mit seinen 8W “Bass-Treibern”?

monster s310 bluetooth lautsprecher test 4

Starten wir wie üblich bei den Höhen. An den Höhen gibt es absolut nichts auszusetzen! Die Höhen sind schön klar und wirken auch sehr direkt. Ich kann leider nicht erkennen wie die Treiber im Inneren angeordnet sind, aber mindestens einer scheint direkt auf dich gerichtet zu sein. Anders sind die super direkten Höhen nicht zu erklären. Auch die Brillanz des Lautsprechers ist gut, für ein Modell der +- 60€ Preisklasse.

Die Mitten des Monster S310 sind so weit akzeptabel! Stimmen wirken sehr schön klar und sauber, auch wenn die Stimmfülle nicht überragend ist.

Wie steht es aber um den Bass? Okay ist hier der richtige Ausdruck. Gerade auf höheren Lautstärken ist der Bass vollkommen akzeptabel. Dieser ist ausreichend stark vorhanden. Allerdings fehlt es dem Monster S310 doch etwas an Tiefgang und “Wums”. Ist dies bei einem 60€ Lautsprecher zu erwarten? Bedingt, 90% aller Konkurrenten haben nicht mehr Bass, ganz im Gegenteil!

So ist der Monster S310 zwar kein Bass-Bomber, aber das generelle Klangbild ist sehr gut! Der Lautsprecher klingt sehr schön sauber und lebendig. Es “fehlt” nichts im Klang, auch wenn wir einen doch etwas limitierten Tiefgang haben!

Beeindruckend ist die maximale Lautstärke des Monster S310. Dieser kann wirklich brüllend laut werden!

 

Fazit

Ich mag den Monster S310 Bluetooth Lautsprecher! Dieser besitzt zunächst ein sehr schönes und schickes Design. Die Ummantelung aus Leinenstoff weiß zu gefallen und fasst sich super an.

Auch generell ist die Verarbeitungsqualität für einen 60€ (zum Zeitpunkt des Tests) Bluetooth Lautsprecher überdurchschnittlich gut.

monster s310 bluetooth lautsprecher test 1

Auf Seiten des Klangs haben wir vor allem eine super Brillanz! Die Höhen des Monster S310 sind sehr schön klar und brillant. Der Bass wiederum ist ordentlich und nicht übertrieben. Allerdings suchst du das Maximum an Bass und Tiefgang gibt es bessere Bluetooth Lautsprecher für dich.

Dennoch möchte ich den Monster S310 unterm Strich empfehlen, da mir hier die Klangfärbung gut gefällt.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Neuste Beiträge

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Das beste QNAP NAS für den Heimnutzer/kleines Büro 2024, QNAP TS-462 Test

Mit der Turbo Station TS-462 bietet QNAP ein ausgesprochen interessantes NAS an. So bietet dieses einen Intel Prozessor, 2,5 Gbit LAN, 4 Festplatten Schächte...

Langzeiterfahrung mit LiFePO4 Akku von Power Queen (und ECO-Worthy), wie hat die Kapazität sich gehalten?

Vor rund einem Jahr habe ich den Power Queen 12,8V 100Ah LiFePO4-Akku Auto-Heating auf Techtest getestet. Dort war ich mit dem Akku sehr zufrieden....

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.