Der beste Android Game Controller, GameSir X2 Bluetooth Gaming Controller im Test

-

Gaming auf dem Smartphone ist ein gigantisches Thema. Ich bin nicht der größte Smartphone Gamer, außer für Emulation. Gerade hier ist ein Controller fast schon Pflicht.

Allerdings sind viele Smartphone Controller einfach nur schlecht! Die meisten sind absolute Billig Controller. Hier ist mir der GameSir X2 Bluetooth Gaming Controller ins Auge gesprungen.

gamesir x2 bluetooth gaming controller test 9

Es handelt sich hier augenscheinlich um einen recht hochwertigen Smartphone Controller. Bei diesem wird dein Smartphone in der Mitte eingespannt, so dass du eine Art Steam Deck vor dir hast.

Klingt doch interessant, aber wie gut ist der GameSir X2 Bluetooth Gaming Controller? Ist dies der beste Smartphone Controller? Finden wir es im Test heraus!

 

Der GameSir X2 Bluetooth Gaming Controller im Test

Der GameSir X2 setzt auf ein etwas außergewöhnlicheres Design. So handelt es sich bei diesem um zwei “Backen”, ähnlich wie die Nintendo Switch Joycons, welche allerdings über eine Feder miteinander verbunden sind.

gamesir x2 bluetooth gaming controller test 1

Dein Smartphone wird zwischen diesen Backen eingeklemmt. Am Ende hast du also eine Konstruktion im Style einer Nintendo Switch oder einem Steam Deck, mit deinem Smartphone Bildschirm in der Mitte.

GameSir wirbt mit einer maximalen Smartphone Länge von 173mm. Im Test funktionierte der GameSir X2 tadellos mit dem Realme GT Neo 2 und dem Google Pixel 6 Pro.

gamesir x2 bluetooth gaming controller test 2

Die Backen verfügen über eine Gummierung. Das Herausrutschen des Smartphones ist also kein Problem.

Der GameSir X2 verbindet sich via Bluetooth mit deinem Smartphone. Entsprechend verfügt dieser auch über einen eingebauten Akku. Dieser Akku fasst 500 mAh. Zur Laufzeit gibt es allerdings keine Angaben. Ich für meinen Teil habe den Akku bisher noch nicht leer bekommen.

gamesir x2 bluetooth gaming controller test 4

Geladen wird das Gamepad via USB C.

 

Form und Gefühl in der Hand

Der GameSir X2 Android Controller sieht auf Bildern relativ groß aus, ist aber in der Praxis relativ klein. So ist der Controller deutlich kleiner und kürzer als die JoyCons der Switch.

Dies hat natürlich auch Vorteile, gerade wenn du diesen mitnehmen möchtest.

Allerdings in der Hand fühlt sich der Controller hierdurch etwas „eng” an. Alle Tasten sind recht dicht beieinander und auch die generelle Form ist vergleichsweise flach. So ist die Rückseite weniger geschwungen gearbeitet, als es bei einem normalen Controller der Fall wäre.

gamesir x2 bluetooth gaming controller test 10

Dies klingt recht negativ, aber ist eigentlich gar nicht so gemeint! Wir haben hier einen Smartphone Controller vor uns, der durchaus etwas auf Portabilität getrimmt ist. Dafür liegt dieser aber ordentlich in der Hand!

Die Passform ist an sich gut gewählt und zeigt keine massiven Fehler. Der Controller ist lediglich recht klein.

 

Tastenqualität und Joysticks

Direkt gesagt, die Qualität der Tasten und auch der Joysticks ist deutlich besser als bei allen Smartphone Controllern, die ich bisher hatte! Also ja in diesem Sinne ist der GameSir X2 klar der beste Smartphone Controller, den ich bisher in den Fingern hatte.

gamesir x2 bluetooth gaming controller test 13

Allerdings verglichen mit “richtigen” Controllern gibt es durchaus Raum für Kritik. Starten wir mit den Joysticks. Diese sind etwas klein und ich bevorzuge Joysticks mit einer “eingedrückten” Oberseite, für einen besseren Halt der Finger.

gamesir x2 bluetooth gaming controller test 14

Abseits davon hat allerdings GameSir alles richtig gemacht. Das generelle Bewegungsgefühl ist 1a und die Gummierung auf der Oberseite fühlt sich gut an. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt über die Joysticks geärgert. Die Joysticks sind also gelungen!

Ebenfalls gelungen sind die Tasten und das Steuerkreuz. Die hier verwendeten Taster sind ordentlich. Das Druckgefühl ist gut, könnte lediglich im Detail etwas knackiger sein. Ist das Steuerkreuz so gut wie bei alten Nintendo Konsolen? Nein, aber es ist gut genug. Hier sind die gleichen Taster wie bei den ABXY Tasten verbaut, lediglich mit dem üblichen durchgehenden Kunststoff-Oberteil.

gamesir x2 bluetooth gaming controller test 12

Ein wenig verwundert haben mich die Schultertasten. Zunächst haben wir hier digitale Tasten. Du kannst also L2 und R2 nicht nur halb drücken, suboptimal für Rennspiele, aber mittlerweile auch nicht mehr außergewöhnlich. Erstaunlicherweise nutzt GameSir hier allerdings andere Taster. Diese klingen und fühlen sich wie Maustasten an?! Hierdurch haben die Schultertasten einen sehr lauten “Klick”.

 

Fazit

Wenn du viel auf deinem Smartphone spielst bzw. Emulatoren nutzt, dann ist ein physischer Controller fast schon ein must have.

Suchst du bei Amazon nach “Smartphone Controller”, dann findest du vor allem viel billigen Schrott. Der GameSir X2 ist hier klar ein Lichtblick! Wir haben hier einen durchaus mehr als brauchbaren Controller.

Dieser ist gut und kompetent umgesetzt. Schwächen ergeben sich fast ausschließlich nur durch die Größe. Der GameSir X2 ist deutlich kleiner als die Controller von der Nintendo Switch oder der Steam Deck.

gamesir x2 bluetooth gaming controller test 6

Im Gegenzug ist dieser aber auch sehr schön portabel. Ich bin zudem ein Fan von dem “Smartphone in der Mitte” Konzept. Die Tastenqualität ist so weit gut, auch wenn ich von den “Klickie” Schultertasten nicht der größte Fan bin.

Kurzum, ich halte den GameSir X2 für den besten Android Game Controller! Gerade dann, wenn du diesen zu einem halbwegs fairen Preis bekommst. Auf Amazon zahlst du zum Zeitpunkt des Tests +- 70€, was ich für etwas viel halte.

Bei Plattformen wie Geekbuying bekommst du diesen schon für +- 50€ mit Versand aus Deutschland, was deutlich fairer für das Gebotene ist!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Sind Solar Powerbanks empfehlenswert? (meist nein!) Zahlen und Messwerte!

Das Konzept Solar-Powerbanks, also Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel, klingt im ersten Moment toll! Du hast einen Akku, welcher sich von alleine auflädt. Allerdings sind...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.