Der ACEMAGICIAN T8PRO micro PC im Test, unter 8W Stromverbrauch!

-

Wir haben uns auf Techtest schon einige Mini-PCs angesehen, aber der ACEMAGICIAN T8PRO ist etwas Besonderes. Er ist auf dem Papier eins der eher schwächeren Modelle, aber dies ist hier aber gar nicht schlimm.

Denn der T8PRO bietet sich weniger als “Arbeits-PC” an und mehr als “Display-Server”. Denn als große Besonderheit verfügt der T8PRO über 3x HDMI 2.0 und 2x Gbit LAN. Suchst du also einen Mini-PC um beispielsweise Monitore als digitale Werbetafeln zu nutzen, dann wird dieses Modell erst so richtig spannend.

Ähnliches gilt auch für die Nutzung als eine Art TV Box am Fernseher oder andere etwas exotischere Funktionen abseits des Schreibtischs.

Schauen wir uns den ACEMAGICIAN T8PRO micro PC einmal im Test an!

An dieser Stelle vielen Dank an ACEMAGICIAN für das Zurverfügung stellen des T8PRO micro PC für diesen Test.

 

Der ACEMAGICIAN T8PRO micro PC im Test

Der T8PRO wird teils als “micro PC” beworben und ich kann auch verstehen warum. Mit 87,5 x 87 x 43 mm ist der ACEMAGICIAN sehr klein und kompakt, selbst für einen Mini-PC.

Dabei sieht er mit seinem silbernen Gehäuse durchaus schick aus! Leider besteht dieses allerdings nicht aus Aluminium, sondern aus Kunststoff.

Aufgrund des super kompakten Gehäuses sind die Anschlüsse des PCs auf drei Seiten verteilt. Folgende Anschlüsse besitzt der PC:

  • 3x USB A 3.0 5 Gbit
  • 3x HDMI
  • 2x Gbit LAN
  • 1x 3,5mm Audio Ausgang
  • 1x DC Eingang

Es ist zwar etwas schade, dass wir kein USB-C haben, aber abseits davon haben wir eine super interessante Portausstattung. Vor allem die 3x HDMI Ports sind interessant. Der Mini-PC kann auch wirklich drei Monitore mit 4K Auflösung ansteuern.

Etwas kurios finde ich die beiden Gbit LAN Ports, aber ich will mich über diese auch nicht beschweren. Wie üblich ist natürlich WLAN integriert, aber nur WLAN 5!

Das beiliegende Netzteil verfügt über 12V/2,5A also 30W.

 

SSD nur bedingt aufrüstbar

Leider ist der ACEMAGICIAN T8PRO nicht oder nur bedingt zu öffnen. Ich habe es versucht, aber der PC wollte nicht so recht auseinander gehen.

 

Mit Windows 11 Pro

Auf dem T8PRO ist Windows 11 Pro vorinstalliert. An sich ist die Windows 11 Pro Installation “Clean” ohne zusätzliche unnötige Software.

Allerdings hat ACEMAGICIAN doch etwas an Windows verändert. So fordert dich Windows 11 Pro nicht zu einem Online-Account auf und anscheinend laufen alle Programme von Haus aus mit Administrator-Berechtigungen. Kein Weltuntergang, aber ich würde vermutlich eine frische W11 Installation bevorzugen.

 

Performance

Im ACEMAGICIAN T8PRO steckt der Intel N5095 Prozessor. Der Intel N5095 ist ein recht aktueller Prozessor (Baujahr 2021), welcher allerdings in der absoluten Einsteigerklasse spielt.

  • Intel Celeron N5095
  • 2,0 Ghz bis 2,9 Ghz
  • 4 Kerne
  • 4 Threads
  • 15W TDP
  • 10nm Prozess

Der Intel N5095 wird mit 8GB RAM und 256GB Speicher kombiniert.

Schauen wir uns einmal den T8PRO im Benchmark an, um zu überprüfen welche Leistung der Prozessor bietet.

Die Benchmarks sehen natürlich etwas traurig aus. Allerdings ist der Praxis ist der T8PRO um einiges flotter als dieser hier scheint.

So ist normales Webbrowsen, Office und auch Video-Wiedergabe absolut problemlos möglich.

Etwas verwirrt haben mich aber die Angaben rund um die HDMI-Ports. ACEMAGICIAN wirbt hier 4K60Hz. Allerdings wollte der Mini-PC meinen 4K Monitor nur mit 30Hz ansteuern. Ob dies einfach ein “Bug” im Zusammenspiel mit meinem Monitor, Kabel usw. ist, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Der PC sollte 4K60 schaffen, bei mir waren es aber nur 4K30Hz.

Etwas schade, denn die Leistung des PCs reicht durchaus für 4K Streaming aus!

 

SSD

Im T8PRO steckt eine 256GB SSD. Diese setzt noch auf die SATA Schnittstelle. Leider konnte ich die genaue SSD nicht identifizieren.

Diese gibt sich als FPT310M4 zu erkennen, aber selbst Google weiß nicht so recht was für eine SSD dies ist.

Allerdings scheint die SSD brauchbar zu sein. Diese erreichte 551 MB/s lesend und 476 MB/s schreibend.

 

Leistungsaufnahme

Ein großer Teil beim ACEMAGICIAN T8PRO ist die Leistungsaufnahme. Diese ist extrem gering, selbst für einen Mini-PC!

Im Leerlauf benötigt der PC gerade einmal 7,8W! Dies ist rekordverdächtig niedrig, ich habe noch keinen PC gesehen, der weniger Strom benötigt.

Selbst unter Volllast steigt der Verbrauch gerade einmal auf rund 20W an.

 

Lautstärke

Hier gibt es nicht viel zu berichten. Selbst unter Volllast ist der PC an der Grenze zum Unhörbar sein. Viel leiser kann ein Computer nicht sein.

 

Fazit

Der ACEMAGICIAN T8PRO micro PC ist außergewöhnlich! Anders können wir das nicht sagen. Ich würde diesen Mini oder micro-PC auch weniger als Desktop oder Office PC empfehlen. Als Office PC ist er einsetzbar, aber hier gibt es bessere Modelle auch von ACEMAGICIAN.

Die Besonderheit des T8PRO ist der niedrige Stromverbrauch (7,8W im Leerlauf) wie auch die drei Monitor-Anschlüsse.

Suchst du einen Mini-PC für beispielsweise digitale Anzeigetafeln oder vielleicht einen kleinen PC für Docker oder andere Server-Anwendungen, dann finde ich den T8PRO super spannend! Hierzu passt auch die Leistung.

Der Intel Celeron N5095 ist wahrlich kein “Monster” schafft aber 4K Video und übertrifft sowas wie die CPU im RaspberryPI oder anderen Mini-PCs deutlich.

Mini PC T8 Pro, Intel Celeron N5095, Mikro-Desktop-Computer mit Zwei...
  • ✅【Mini-Größe und zart】Der gesamte Körper misst 8,94 x...
  • ✅【Leistungsstarke Leistung】T8 Pro ist mit einem...
  • ✅【Bessere Konfiguration】 Wir haben die Kombination eines...
  • ✅【Mehr Schnittstellen】T8 Pro übernimmt das Design von 3...
  • ✅【Stabile drahtlose Verbindung】T8 Pro verwendet 2,4/5G...

Am Ende kommt es also etwas auf deine Anwendung und auch den Tagespreis an. Als PC für Digitale Anzeigetafeln, Media PC am Fernseher oder Mini-Server sehe ich potenzial für den ACEMAGICIAN T8PRO.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Neuste Beiträge

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Foto und Video-Equipment von Techtest

Fotos und auch zunehmend Videos sind ein großer Teil von Techtest. Daher dachte ich mir, ich nehme dich für einen kleinen Blick mit hinter...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

2 Kommentare

  1. könnte interessant sein für Fahrzeuganwendungen (Navigation, Multimedia).
    Konnte leider keine Angabe zum Eingangs-Spannungsbereich finden…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.