Ich war eine lange Zeit kein großer Fan von Samsungs Mittelklasse Smartphones. Samsung verlangte hier aus meiner Sicht einen zu großen Aufpreis für den „Samsung Schriftzug“, so dass Modelle von Huawei, BQ oder Nokia deutlich interessanter waren.

Allerdings hat Samsung hier in den letzten Monaten ordentlich nachgebessert! So erfreute sich bereits das Samsung Galaxy A50 großer Beliebtheit. Dies durchaus auch zu Recht. Mit dem A51 hat Samsung nun einen Nachfolger in der 300€ Preisklasse auf den Markt gebracht.

Samsung Galaxy A51 Duos A515f Im Test 8Dieser soll vor allem mit einer 4-Fach Kamera, einem schicken Design und generell hohen Leistung punkten. Und ja auf dem Papier ließt sich das Samsung Galaxy A51 Duos A515F durchaus sehr gut.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Finden wir dies im Test heraus!

 

Das Samsung Galaxy A51 Duos A515F im Test

Der erste Eindruck des Samsung Galaxy A51 fällt erfreulich positiv aus! So setzt Samsung hier auf das übliche 2020 „Flaggschiff“ Design, also Glas vorne, Glas hinten und ein Aluminium-Rahmen der alles zusammenhält.

Samsung Galaxy A51 Duos A515f Im Test 1Dabei ist die Glasrückseite schön zu den Rändern hin abgerundet, wodurch das Smartphone sehr angenehm in der Hand liegt. Hier fällt auch die vergleichsweise niedrige Dicke von 7,9mm auf, wie auch die generell recht handlichen Abmessungen.

Nein das Galaxy A51 ist mit seinem 6,5 Zoll Display natürlich nicht winzig, aber aufgrund der doch sehr schmalen Displayrahmen ist dieses gut händelbar. Samsung hat sogar die Kamera in das Display eingelassen, um die Rahmen am oberen Displayrand noch kleiner zu gestallten.

Samsung Galaxy A51 Duos A515f Im Test 4Die Kamera sitzt mittig in einem kleinen Ausschnitt im Display. Ausgeschaltet mag dies etwas ungewohnt aussehen, aber spätestens nach ein paar Tagen bemerkt Ihr die Kamera gar nicht mehr.

Spannend sind die Farboptionen. Es gibt das Galaxy A51 in Weiß, Blau und Schwarz. Dies ist aber nur die halbe Wahrheit, denn je nach Lichteinfall erzeugen diese Farben einen interessanten Regenbogen Effekt. Selbst meine schwarze Version (die eher ein helles Grau ist) kann solche „Regebögen“ produzieren.

Samsung Galaxy A51 Duos A515f Im Test 6Gehen wir aber einmal um das Smartphone herum. Auf der Front finden wir das angesprochene 6,5 Zoll AMOLED Display, die Frontkamera und die Ohrmuschel.

Der USB C Ladeport ist gemeinsam mit dem 3,5mm Kopfhöreranschluss und dem Lautsprecher auf der Unterseite angebracht. Die Lautstärkewippe und der Einschalter sind auf der üblichen Position am rechten Rand.

Samsung Galaxy A51 Duos A515f Im Test 7Auf der Rückseite gibt es lediglich die 4x Kamera zu bewundern, welche ähnlich wie beim Samsung S20 Ultra in einem kleinen Viereck angebracht ist. Vielleicht ist Euch das Fehlen des Fingerabdruckscanners aufgefallen. Dieser ist beim A51 unter dem Display angebracht und kann Euren Fingerabdruck durch das Display hindurch lesen. In dieser Preisklasse eine absolute Seltenheit.

 

Das Display

Das Samsung Galaxy A51 verfügt über ein 6,5 Zoll großes AMOLED Display, mit einer Auflösung von 2400×1080 Pixeln. Es handelt sich also um ein etwas in die Länge gezogenes Full HD Panel.

Samsung Galaxy A51 Duos A515f Im Test 15Wirklich schlechte AMOLED Panels gibt es nicht. Daher liefert auch das des A51 eine gute Grundqualität. Kontraste sind top und die Helligkeit gut, wenn nicht sogar sehr gut für diese Preisklasse. Die Ablesbarkeit im Freien ist erstaunlich gut.

Allerdings fand ich die Farben für ein AMOLED Panel beim A51 etwas matt. Diese sind nicht „grässlich“, aber verglichen mit den großen Samsung Modellen eindeutig nicht so knallend.

 

Die Kameras

Das Samsung Galaxy A51 verfügt über vier Kameras auf der Rückseite.

  • Hauptkamera 48 Megapixel F2.0
  • Weitwinkelkamera 12 Megapixel F2.2
  • Tiefenschärfekamera 5 Megapixel F2.2
  • Makrokamera 5 Megapixel F2.4

Effektiv hat dieses also „nur“ zwei echte Kameramodule. Die Tiefenschärfekamera greift nur im Porträt Modus und die Makrokamera bei extremen Makro-Bildern. Gerade den Nutzen der Tiefenschärfekamera zweifele ich etwas an. Diese ist meist nur Marketing und eigentlich nicht nötig.

Konzentrieren wir uns also primär auf die 48 Megapixel Hauptkamera und die Weitwinkelkamera. Die 48 Megapixel der Hauptkamera werdet Ihr in der Praxis kaum zu Gesicht bekommen. Wie bei den meisten Smartphones werden die 48 Megapixel zu 12 Megapixeln heruntergerechnet. Dabei werden vier Pixel zu einem „besseren“ Pixel zusammengefasst. Und ja dies funktioniert!

Die Makro-Kamera wird nur aktiviert wenn Ihr in den Einstellungen gezielt auf „Makro“ geht. Die Makro-Kamera bietet eindeutig eine etwas schlechtere Bildqualität, besitzt aber einen sehr guten Abbildungsmaßstab. Ihr könnt mit dieser Kamera sehr nah an Objekte heran.

20200409 160602(0)20200409 160537Kommen wir aber zur Hauptkamera und Weitwinkelkamera. Hier wie üblich die original Testbilder. Die volle Qualität wird nach dem Anklicken geladen (am besten rechte Maustaste in neuem Tab öffnen).

20200409 15373320200409 16433820200418 10035920200418 102435

20200409 15371320200409 15372620200409 15382120200409 16430620200409 16464420200409 16480320200409 16483020200409 16542020200409 16543620200409 17071020200409 17074320200418 10022320200418 10022520200418 10033420200418 10041020200418 10080820200418 10082220200418 10195920200418 10201420200418 102021

Die Bildqualität des A51 schwankt zwischen akzeptabel und sehr gut. Normale Aufnahmen bei gutem Licht sehen generell stark aus! Farben sind gut getroffen, die Helligkeit passend und auch der Weißabgleich sitzt. Selbst der Kontrast ist gut, ohne dabei dunkle Flächen zu sehr absaufen zu lassen.

Allerdings die Detailwiedergabe ist mittelmäßig. Dies versucht das Galaxy A51 etwas zu verschleiern, indem dieses teils extrem nachschärft! Dies erkennt Ihr auch an den stark hervorgehobenen Kanten.

Siehe beispielsweise hier bei meinem Hund.

20200409 165436Dies wäre aber bei Schönwetter-Fotos aber auch mein einziger Kritikpunkt. Ansonsten sind die Bilder des A51 sehr gut!

Wie so oft schwächelt das Galaxy A51 etwas bei „problematischen“ Lichtbedingungen. Damit meine ich nicht Nacht oder Dunkelheit. Hier macht das A51 brauchbare Bilder. Nein dieses ist ein gutes Stück von den Flaggschiff Smartphones entfernt, aber für ein Modell der 300€ Preisklasse gehen die Bilder voll in Ordnung.

Mit problematischen Lichtbedingungen meine ich Schatten oder starke Bewölkung. Hier sind die Bilder zwar weiterhin brauchbar, aber wirkten doch oft recht matt und leblos. Farben sind etwas flach und Kontraste sind mäßig.

Was ich wieder loben muss ist die generelle Performance der Kamera. Bilder werden nach dem Betätigen des Auslösers sofort gemacht und werden recht schnell verarbeitet.

Die Weitwinkelkamera ist okay. Diese ist nicht auf dem Level der Hauptkamera, aber liefert bei Sonnenschein absolut vorzeigbare Ergebnisse.

 

Die Performance

Samsung setzt beim A51 auf den hauseigenen Exynos 9 Octa 9611 SoC welcher mit 4GB RAM kombiniert wird.

Bei dem Samsung Exynos 9 Octa 9611 handelt es sich um einen Octacore Prozessor, welcher über 8 Kerne verfügt die auf ein 4+4 Design aufgeteilt sind. Wir haben also vier schnelle und vier sparsame Kerne, zwischen welchen je nach Anwendung hin und her geschaltet wird.

Aber wie schnell ist der Samsung Exynos 9 Octa 9611 wirklich? Schauen wir uns hierfür ein paar Benchmarks an.

Screenshot 20200409 215831 Geekbench 5Screenshot 20200409 220857 PcmarkScreenshot 20200410 082919 3dmarkScreenshot 20200409 214710 Geekbench 4Screenshot 20200409 214834 Geekbench 4Screenshot 20200409 215508 Geekbench 5

Pc Mark Work

 

Die Leistung in der Praxis

In der Praxis bin ich von der Leistung des A51 etwas hin und her gerissen. Apps, wie WhatsApp, Facebook, Instagram usw. laufen tadellos! Hier macht das A51 einen vortrefflichen Job.

Screenshot 20200409 153109 One Ui HomeScreenshot 20200409 153122 One Ui Home

Allerdings der Launcher, also der Home Bildschirm läuft nicht ganz so perfekt. Animationen sind nicht so weich wie sie eigentlich sein sollten. Es ist nicht furchtbar, aber dennoch auffällig, gerade wenn Ihr von einem Flaggschiff Smartphone verwöhnt seid. Hier hat Samsung noch etwas Optimierungsbedarf.

Apps selbst laufen allerdings gut, was bei der guten Hardware Basis auch nicht übermäßig verwunderlich ist. Selbst Spiele laufen weitestgehend problemlos. Ich konnte kein Spiel finden das gar nicht auf dem Smartphone läuft. Einige „High End“ Spiele müssen aber die Grafikqualität reduzieren um flüssig zu laufen.

Samsung Galaxy A51 Duos A515f Im Test 10Ebenfalls etwas kritisch sehe ich den Fingerabdruckscanner. Dieser ist unter dem Display angebracht und funktioniert „Okay“. Er ist klar langsamer und unzuverlässiger als ein regulärer Scanner auf der Rückseite eines Smartphones.

Loben will ich wiederum den Software Umfang. Samsung typisch bringt das A51 einiges an Features und Funktionen von Haus aus mit. Gerade verglichen mit den Nokia Modellen, welche auf ein sehr minimalistisches Android setzen, fällt dies auf.

So bringt das A51 beispielsweise eine konfigurierbare Seitenleiste mit, erweiterte Screenshot-Tools, Samsung Fitness Programme usw.

 

Der Akku

Mit 4000mAh ist der Akku des Galaxy A51 auf den ersten Blick gut dimensioniert. Aber es kommt nicht nur auf die Kapazität des Akkus an, sondern auch auf die Effizienz der verbauten Hardware.

In der Praxis konnte ich beim Surfen im Internet, einfacher App Nutzung usw. eine Laufzeit von rund 10,5 Stunden erreichen, was ein sehr gutes Ergebnis ist!

Ihr werdet mit dem A51 problemlos durch den Tag kommen, wenn nicht sogar durch zwei Tage!

 

Fazit

Ja das Samsung Galaxy A51 Duos A515F ist ein klasse Smartphone in der 300€ Preisklasse und hier auch generell voll zu empfehlen. Dieses bietet eine sehr gute rundum Leistung, ist aber auch nicht perfekt.

Ziemlich perfekt ist das Design. Das A51 ist top verarbeitetet und sieht dank des Glas Designs hervorragend und modern aus. Ja dieses ist recht empfindlich was Stürze angeht, aber dies ist leider bei sehr vielen modernen Smartphones der Fall.

Samsung Galaxy A51 Duos A515f Im Test 13Gut ablesbar ist das 6,5 Zoll AMOLED Display, welches sogar bei direkter Sonneneinstrahlung eine ausreichende Helligkeit aufweist. Dieses ist nicht ganz so gut wie die AMOLED Panels in den Flaggschiff Smartphones, Farben wirken nicht ganz so klar und leuchtend, aber hier könnt Ihr für 300€ wirklich nicht klagen.

Der wichtigste Unterscheidungspunkt zwischen Smartphones ist die Kamera. Auf dem Papier ist hier das A51 beeindruckend ausgestattet mit fünf Kameras. Effektiv sind hier aber nur zwei Rückkameras und die Frontkamera richtig nutzbar. Die Hauptkamera bietet eine gute bis sehr gute Leistung. Bei Sonnenschein ist die Bildqualität als ziemlich „perfekt“ zu bezeichnen. Das A51 schärft recht stark nach abseits davon gibt es wenig zu beklagen. Auch im Low Light sind die Aufnahmen völlig Okay. Lediglich bei etwas unklaren Lichtsituationen, starker Bewölkung sind die Bilder etwas matt.

Die Performance ist dank des Exynos 9 Octa 9611 SoC soweit sehr gut. Apps laufen tadellos und starten schnell. Lediglich die Samsung Benutzeroberfläche läuft nicht ganz so weich wie ich dies gerne hätte. Hier sollte Samsung eventuell via Software Update noch etwas optimieren. Dies ist aber auch schon Kritik auf hohem Level.

Im Generellen bin ich sehr mit dem A51 von Samsung zufrieden. Dieses bietet eine starke Allround-Leistung und empfiehlt sich im Grunde für alle Nutzer die in der 300€ Preisklasse nach einem guten Smartphone suchen. Aktuell ist dieses ab rund 284,87 Euro online angeboten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.