Suche

Alte Notebooks via USB C laden, das Anker USB C auf DC Kabel

Viele moderne Notebooks lassen sich entspannt via USB C laden. Ideal für Unterwegs, Powerbank in die Tasche und schon lässt sich das Notebook einige Stunden länger nutzen. Viele ältere oder günstigere Notebooks haben diesen Luxus des USB C Ladens allerdings nicht.

Es gibt zwar auch für diese Notebooks Powerbanks, diese sind aber recht groß und oftmals technisch auch etwas veraltet. Gibt es aber nicht die Möglichkeit einen Adapter zu nutzen, um auch ältere Notebooks via USB C zu laden?

Anker Usb C Auf Dc Kabel Test 7Genau solch einen Adapter bietet nun Anker mit seinem USB C auf DC Kabel an! Dieses Adapter-Kabel verbindet Ihr einfach mit einer USB C Powerbank und dem DC Anschluss Eures Notebooks und losgeht’s.

Aber funktioniert dieses Adapter-Kabel auch in der Praxis so gut? Finden wir dies im Test heraus!

 

Anker USB C auf DC Adapter-Kabel

Das Anker USB C auf DC Kabel ist auf dem ersten Blick recht unspektakulär. Es handelt sich hier um ein 1,8 Meter Kabel, an dessen Enden ein USB C Stecker bzw. ein DC Stecker angebracht ist. Das Kabel ist dabei schön textilummantelt und wirkt generell wertig.

Anker Usb C Auf Dc Kabel Test 20Im Kabel ist allerdings eine kleine Kunststoffbox eingelassen, in welcher die Elektronik eingelassen ist.

Anker Usb C Auf Dc Kabel Test 2

Für eine Liste der unterstützen Notebooks schaut am besten direkt bei Anker

Anker Powerline USB-C auf DC Ladekabel (4×1,7mm DC Stecker)
Ideal für Laptops wie Lenovo Ideapad Serie, Chromebook und Yoga 710 Series.

Anker Powerline USB-C auf DC Ladekabel (4,5x3mm DC Stecker)
Ideal für Laptops wie HP Probook, HP Elitebook, HP ZBook usw.

 

Voraussetzungen damit der Adapter funktioniert

Neben dem passenden Aufsatz müsst Ihr auch auf zwei weitere Punkte achten.

  1. Euer Notebook muss mit 18 bis 22V laden. Das Ladekabel gibt immer eine Spannung von 20V aus, welches dieses via USB C bezieht. Es gibt im inneren keine Spannungswandler oder Ähnliches! Beispielsweise mein Dell XPS 15 hat eine Eingangsspannung von 19,5V, kann also mit den 20V umgehen. Selbst wenn ein Notebook eine Eingangsspannung von 19V hat, werden 20V für dieses kein Problem sein. Die Spannungswandler bzw. die Ladeelektronik hat immer ein wenig spiel. Daher auch Ankers Angabe 18-22V, auch wenn das Kabel immer 20V ausgibt. Braucht Euer Notebook weniger als 18V, verbindet das Kabel auf keinen Fall! Andernfalls kann das Notebook kaputt gehen.
  2. Die Powerbank oder das USB C Netzteil das Ihr nutzt, muss eine 20V Spannungsstufe haben! Was die Leistung angeht gibt es hier erst einmal keine pauschalen Mindestanforderungen. Es kann aber sein das einige Notebooks mit zu schwachen Powerbanks nicht umgehen können.

 

Funktionierts?

Kommen wir zur Frage ob es denn funktioniert. Ich habe hier drei Notebooks an welchem ich den USB C zu DC Adapter testen konnte. Ein Dell XPS 15, ein Dell XPS 13 und ein älteres Lenovo Thinkpad.

Alle drei Notebooks teilten mir beim anschließen mit das es sich hier nicht um ein originales Kabel handelt und es daher Einschränkungen gibt. Wie diese ausgefallen sind war aber etwas unterschiedlich.

Anker Usb C Auf Dc Kabel Test 11Die Dell XPS Notebooks verweigerten das Laden des Akkus, nutzten aber die Energie über das Kabel. Heißt der Akku im Notebook bleibt konstant voll oder leer, benötigte Energie wird aber bevorzugt über das USB C auf DC Kabel bezogen. Nicht optimal, aber soweit brauchbar in Kombination mit einer Powerbank. Die Energieaufnahme schwankte stark zwischen 20 und 60W.

Das Lenovo Thinkpad verweigerte zunächst das Laden komplett. Erst komplett ausgeschaltet begann dieses zu laden.

Anker Usb C Auf Dc Kabel Test 10Wir sehen also sehr Unterschiedliche verhalten, was nicht verwundert. Es gibt hier keinen Standard. Anker wird versucht haben das Adapter-Kabel so universell wie möglich zu halten, was aber praktisch vermutlich nahezu unmöglich ist umzusetzen.

Ich kann Euch also nicht sagen ob das Kabel mit EUREM Notebook sicher funktionieren wird. Tendenziell schien es bei meinen Dell Modellen ganz brauchbar zu klappen.

 

Fazit, ein älteres Notebook via USB C laden?

Ich kann Euch den Anker USB C zu DC Adapter nicht pauschal empfehlen bzw. von diesem abraten. Prinzipiell erfüllt dieser den beworben Zweck. Er ermöglicht das Laden von „DC“ Notebooks an USB C Power Delivery Ladegeräten bzw. Powerbanks.

Allerdings ob und wie gut dies funktioniert, hängt massiv von Eurem Notebook ab! So werden einige Notebooks nicht am Adapter laden können, auch wenn dieser auf das Notebook passt und die Spannungen korrekt sind.

Anker Usb C Auf Dc Kabel Test 9So erkannten meine Dell Notebooks den Anker USB C zu DC Adapter zwar als „nicht original“ Ladegerät, nutzten aber die Energie über das Kabel. Ein Lenovo Thinkpad ließ sich aber nur im abgeschaltetem Zustand laden.

Es gibt hier einfach nicht „einen“ Ladestandard wie es bei USB Power Delivery der Fall ist. Jeder Hersteller hat hier sein eigenes Süppchen gekocht. Der Adapter kann also mal wunderbar funktionieren, aber auch gar nicht.

Hier liegt es an Euch ob Ihr das Risiko eingehen wollt.  Anker hat aber prinzipiell einen guten Job gemacht das Adapter-Kabel so universell wie möglich zu halten.

Tags:

2 Kommentare

  1. Luna 21. Mai 2020

    Vielen Dank für den Test.

    Sind die Aufsätze für die beiden Ladekabel eigentlich im Lieferumfang enthalten? Ich möchte ein Lenovo ThinkPad mit dem eckigen Stecker laden, allerdings werden bisher ja nur die Kabel mit den runden DC-Steckern zum Kauf angeboten.

    Würde mich über eine Antwort freuen.

    Antworten
    1. Michael Barton 21. Mai 2020

      Hi,

      alles was auf den Bildern an Steckern zu sehen ist, ist auch dabei.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.