Das Omnia II Mix 140W USB C Ladegerät im Test, ein klasse Ladegerät von AUKEY!

-

Vom Hersteller AUKEY hatten wir schon eine Weile nichts mehr auf Techtest gehört. Nun melden diese sich mit einem neuen USB-Ladegerät zurück.

So handelt es sich beim AUKEY PA-B7O Omnia II Mix um ein 140W USB C Ladegerät, welches entsprechend die noch recht neue “EPR” Leistungsstufe des USB PD Standards unterstützt.

Damit ist dieses Ladegerät in der Theorie ideal für größere Notebooks, wie aber auch 140W Powerbanks.

Wollen wir uns das AUKEY PA-B7O Omnia II Mix 140W einmal im Test ansehen!

An dieser Stelle vielen Dank an AUKEY für das Zurverfügungstellen des Omnia II Mix 140W für diesen Test.

 

AUKEY PA-B7O Omnia II Mix 140W im Test

Bei dem AUKEY PA-B7O Omnia II Mix 140W handelt es sich um ein Ladegerät im Steckdosen-Adapter Design.

So misst dieses 79 x 65 x 31,5 mm und bringt 276g auf die Waage. Dies sind durchschnittliche Werte für ein 140W USB C Ladegerät.

Spannenderweise besitzt das Ladegerät einen abnehmbaren Stecker. Entfernst du diesen, kannst du das Ladegerät direkt in US-Steckdosen stecken (110-240V). Ideal wenn du auf Reisen bist. Ansonsten ist aber der Adapter gut gemacht und das Ladegerät ist “normal” zu nutzen.

Die Verarbeitungsqualität und generelle Haptik sind erfreulich gut! So nutzt das Ladegerät eine schöne matte Oberfläche. Ebenso fühlt es sich sehr “dicht” und stabil an.

 

Anschlüsse des AUKEY PA-B7O Omnia II Mix

Das Omnia II Mix 140W besitzt 2x USB C Ports und 1x USB A.

  • USB C 1 / 2 – 140W USB PD – 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/5A, 28V/5A
  • USB A – 18W Quick Charge / 22,5W Huawei Super Charge – 5V/3A, 9V/2A, 10V/2,25A, 12V/1,5A

Prinzipiell bieten beide USB-C Ports des Ladegerätes bis zu 140W Leistung nach dem USB Power Delivery Ladestandard. Damit ist das Ladegerät prinzipiell für Smartphones, Tablets, aber auch größere Geräte wie Notebooks gut geeignet.

Und ja es ist kein Problem ein normales Smartphone, iPhone usw. an einem 140W USB C Ladegerät zu laden. Dieses wird nicht zu schnell geladen oder überladen.

Der USB A Port bietet 18W nach Quick Charge und 22,5W nach Super Charge.

 

Drosselung

Das AUKEY PA-B7O bietet eine Leistung von bis zu 140W. Allerdings bieten beide USB C Ports bis zu 140W und der USB A Port bis zu 22,5W.

Nutzt du mehrere Ports gleichzeitig, dann werden diese gedrosselt, nach einem festen Schema.

USB C 1 USB C 2 USB A
140W
65W 65W
100W 22,5W
65W 45W 18W

 

PPS

Das AUKEY PA-B7O unterstützt auf den USB C Ports natürlich auch die PPS-Erweiterung.

  • 3,3 – 11V bei bis zu 5A

Dies ist eine ordentliche PPS-Stufe, aber etwas kleiner als erwartet. Bis 5A ist schon mal super und erlaubt das schnelle Laden der beispielsweise Samsung Smartphones.

Ein S24 Ultra könnte an dem AUKEY PA-B7O mit bis zu 45W laden.

Etwas überraschend ist allerdings das die Spannung “nur” bis 11V geht. Dies könnte das Ladetempo in Kombination mit beispielsweise Moto Smartphones etwas limitieren.

 

Belastungstest

Ich habe das AUKEY PA-B7O einem Belastungstest mithilfe einer elektronischen Last unterzogen.

Diese erlaubt es mir, das Ladegerät konstant mit einer von mir gewählten Spannung und Strom zu belasten. So habe ich das Ladegerät 3 Stunden mit 28V/5A belastet (140W) um zu schauen, ob dieses über auffällige Hitzeprobleme verfügt.

Erfreulicherweise ist die Antwort nein! Äußerlich erwärmte sich das Ladegerät mit +- 61 Grad sogar vergleichsweise wenig.

61 Grad sind für ein Ladegerät an sich nicht so viel. Ein erfreuliches Abschneiden!

 

Für welche Geräte geeignet?

Zu erwartendes Ladetempo
Apple iPads +++
Apple iPhones +++
Apple MacBooks +++
Google Pixel +++
Huawei Smartphones ++
OnePlus Smartphones +
Realme Smartphones +
Samsung Galaxy Smartphones („S“ Serie) +++
Windows Notebooks (Dell XPS, ASUS usw.) +++

+++ = „perfekt“ maximal mögliches Ladetempo zu erwarten
++ = sehr hohes Ladetempo zu erwarten
+ = flottes Ladetempo zu erwarten
0 = „Standard“ Ladetempo zu erwarten
– = Langsames Ladetempo zu erwarten
— = nicht kompatibel oder nur sehr eingeschränkt geeignet

Für welche Geräte empfiehlt sich das AUKEY PA-B7O? Aufgrund der Leistung von bis zu 140W nach dem USB Power Delivery Standard eignet sich das Ladegerät zunächst für alle Apple Geräte.

Dabei ist es egal ob nun das iPhone, iPad oder MacBook. Ja es ist auch problemlos möglich ein iPhone an einem 140W USB C Port zu laden, hier kann nichts kaputt gehen oder Ähnliches.

Dank der “bis 5A” PPS-Stufe ist das Ladegerät auch sehr gut für die diversen Samsung Smartphones geeignet.

Ebenfalls würde ich eine generelle Eignung für Windows Notebooks (welche sich via USB C laden lassen) aussprechen. Allerdings wie bei allen 3. Anbieter USB C Ladegeräten würde ich diese für Notebooks nur “temporär” empfehlen.

Also beispielsweise am Nachttisch, im Urlaub usw. Für eine konstante Nutzung würde ich immer das originale Ladegerät des Herstellers empfehlen.

 

Spannungsstabilität

Die Spannungsstabilität ist bei USB-C nicht mehr ganz so wichtig, wie es noch beim klassischen 5V USB A Laden der Fall war. Dennoch muss die Spannung innerhalb gewisser Grenzwerte bleiben und eine hohe Stabilität ist immer begrüßenswert.

Und hier gibt es erfreulicherweise nichts Negatives zu berichten. Das Omnia II Mix 140W bietet im Allgemeinen eine recht stabile Spannung auf seinen USB C Ports.

 

Effizienz

Wie steht es um die Effizienz des Omnia II Mix 140W? Hierbei vergleiche ich wie viel Energie das Ladegerät aufnimmt, verglichen mit der Menge an Energie welches dieses abgibt.

Dies sieht doch sehr gut aus! So erreichte das Ladegerät eine Effizienz zwischen 77,4% und 93,4%.

Die 77,4% minimale Effizienz sind zwar nicht überragend, aber für ein Ladegerät dieser Klasse in Ordnung. Die 93,4% maximale Effizienz hingegen sind super!

Dies können wir auch im Vergleich zu den UGREEN Modellen sehen, wo das Omnia II Mix 140W den Vergleich klar standhält.

 

Fazit

Das AUKEY PA-B7O Omnia II Mix 140W zeigte im Test eine starke Vorstellung! So bot das Ladegerät die beworbene Leistung und konnte auch den Belastungstest ohne Mängel überstehen.

Dabei lag die Effizienz mit 77,4% bis 93,4% auf einem sehr guten Level.

Lediglich bei der PPS Stufe ist es etwas schade, dass diese “nur” bis 11V geht, was das Ladetempo in Kombination mit dem ein oder anderen Moto oder Xiaomi Smartphone einschränken kann. Aber da die PPS Stufe bis 5A geht, ist es für Samsung wiederum voll geeignet.

Auch für Apple Geräte ist das AUKEY super!

Kurzum, ich bin mit dem Ladegerät sehr zufrieden.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Neuste Beiträge

Synology BeeStation im Test, das NAS für den Normalnutzer als alternative zur WD My Book Cloud?

Mit der BeeStation bietet Synology ein neues NAS-System an, das sich stark von seinen anderen Systemen unterscheidet. Die BeeStation richtet sich nicht an erfahrene...

Seagate Exos 2X18 – 18TB HDD mit Dual-Actuator im Test

Festplatten sind in den letzten Jahren um einiges größer geworden. Allerdings gab es bei der Geschwindigkeit kaum nennenswerte Sprünge. So schaffen praktisch alle Festplatten in...

AMEGAT 100W 20.000 mAh Powerbank im superflachen Design im Test

AMEGAT bietet mit der PBQ2012 eine außergewöhnliche Powerbank an. Sie bietet 20.000 mAh Kapazität, laut Hersteller, sowie eine Ausgangsleistung von bis zu 100W nach...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.