Das Elephone P9000 im Test, das beste China Smartphone (Full HD, Octa Core, 4GB RAM, 13MP Sony Kamera, 200€)?

Auf dem asiatischen Smartphone Markt gibt es diverse Smartphone Hersteller welche hier in Europa völlig unbekannt sind aber auf Ihrem Heimat Markt Bergeweise Smartphones verkaufen und das meist zu sehr guten Preisen.

Einer dieser Hersteller ist Elephone welche mit dem P9000 den Nachfolger zu Ihrem bisher populärsten Modell dem P8000 vorstellen. Das P9000 ist aktuell für ca. 210€ bei den diversen China Händlern verfügbar, aber lohnt es sich auch ein solches Smartphone aus Asien zu bestellen?

Das Elephone P9000 im Test-26

Finden wir es durch einen Test des Elephone P9000 heraus!

 

Technische Daten 

Bestellung und Zoll

Ich habe das Elephone P9000 bei Gearbest bestellt. Hier kostet das Gerät aktuell rund 195€.

Warum habe ich bei Gearbest bestellt?

Gearbest wie auch z.B. eFox bei welchen ich auch des Öfteren Smartphones kaufe, bieten einen „Zoll frei“ Versand an. Wenn Ihr bei einem Aliexpress oder Amazon Händler kauft, der das Paket direkt aus China zu Euch sendet, ist es sehr wahrscheinlich, dass dieses im Zoll hängen bleibt. In diesem Fall erhaltet Ihr einen Brief, dass Ihr zum Zoll fahren müsst um Euer Paket abzuholen. Dort müsst Ihr 19% des Warenwertes noch einmal bezahlen.

Wenn Ihr bei Gearbest bestellt und dort den „Germany Express“ als Versand auswählt (WICHTIG NICHT VERGESSEN!) wird das Paket erst nach England gesendet, dort verzollt und kommt dann zu Euch.

Ihr erhaltet das Paket also sofort nach Hause und müsst keine zusätzlichen Gebühren zahlen. Ähnliches bietet auch eFox an unter dem Namen Zollfrei Express, bei eFox habe ich die Erfahrung gemacht, dass diese Versandmethode recht teuer ist, teilweise 20€ oder sogar noch mehr (vermutlich höherer Warenwert= teurer). Bei Gearbest ist es anscheinend anders herum, um so höher der Warenwert umso günstiger diese Versandmethode.

Unterm Strich war Gearbest billiger, zudem ist das chinesische Warenlager bei diesem etwas schneller als bei eFox(welche in letzter Zeit recht lange für das Versenden von vorrätigen Artikeln gebraucht hatten).

Wie auch immer achtet darauf, dass Ihr das Elephone P9000 entweder aus einem deutschen Warenlager kauft oder von einem Händler welcher einen Zoll freien Versand anbietet!

 

Lieferumfang und Verpackung 

Geliefert wird das Elephone P9000 in einer einfachen schwarzen Box in welcher neben dem Smartphone lediglich ein USB auf USB C Kabel liegt. Auf eine Display Schutzfolie oder ein USB Ladegerät wurde verzichtet, nicht, dass ich empfehlen würde die zu China Smartphones beigelegten Ladegeräte überhaupt zu verwenden.

Das Elephone P9000 im Test-10

 

Das Elephone P9000

Rein opisch hat Elephone mit dem P9000 ein sehr schlichtes aber wie ich finde auch ein sehr schickes Smartphone geschaffen. Gerade die Front, mit dem erfreulich kleinen Rahmen, macht einen edlen Eindruck.

Das Elephone P9000 im Test-6

Das P9000 wirkt an sich sehr robust was auch durch den massiv wirkenden Aluminiumrahmen unterstrichen wird, aber die Rückseite ist nicht ganz so perfekt.

Hier setzt man auf ein etwas angerautes Plastik, welches ein wenig diese Sandstein Textur besitzt wie man sie beispielsweise vom OnePlus One her kennt. Mittig kann man die Rückseite allerdings ein wenig eindrücken. Bei der normalen Nutzung fällt dies nicht auf, aber wenn man etwas gezielter am Gerät herumdrückt spürt man es schon.

Allerdings ist das Ganze auch kein NoGo.

Das Elephone P9000 im Test-5

Elephone setzt beim P9000 auf eine kapazitive Taste unter dem Bildschirm welche die Aufgabe der Home, Zurück und App Wechsel Taste übernimmt und zudem eine Benachrichtigungs LED beheimatet. Ebenfalls etwas ungewöhnlich ist die vierte zusätzliche Hardware Taste am linken Rand des Gerätes, während die klassischen Tasten am rechten Rand vorhanden sind.

Diese zusätzliche Taste lässt sich weitestgehend frei in der Software des Gerätes belegen. Die insgesamt vier Tasten des Smartphones sind etwas weiter unten abgebracht als man es ansonsten gewöhnt ist, der Druckpunkt der Tasten ist soweit OK.

Das Elephone P9000 im Test-8

Ansonsten keine größeren Überraschungen vielleicht mit Ausnahme des USB C Ladeports auf der Unterseite des P9000, ebenfalls dort ist der Mono Lautsprecher. Die Kamera und der Fingerabdruckscanner sind mittig oben auf der Rückseite angebracht. Hierbei ist die Positionierung des Fingerabdruckscanner soweit OK auch wenn ich mir vielleicht gewünscht hätte, dass dieser etwas besser erfühlbar ist.

Das Elephone P9000 im Test-4

Unterm Strich bin ich recht zufrieden mit der Optik und Haptik des Elephone P9000, auch wenn ich ganz klar dazu sagen muss auch schon noch hochwertigere China Smartphones in den Händen gehalten zu haben. Dies liegt aber primär an der deutlich „billiger“ wirkenden Rückseite welche etwas im Kontrast zur ansonsten sehr guten Verarbeitung steht.

 

Software des Elephone P9000

Auf Seiten der Software setzt Elephone auf ein recht normales Android 6.0. Auch irgendwelche vorinstallierten 3. Anbieter Apps sind auf dem Gerät nicht zu finden. Elephone hat lediglich das Menü um ein paar Punkte erweitert, liefert aber ansonsten ein ganz saubereres Gerät aus.

Elephone P9000 Test-1 Elephone P9000 Test-2

Hier hat man glatt ein wenig „Nexus“ Feeling nur mit dem Wissen vermutlich keine größeren Software Updates zu bekommen. Wobei das Smartphone ca. 2 Tage nach Erhalt ein kleines Updatet erhalten hat welches ein paar Kamera Probleme behoben hat, ein wenig Produktpflege durch den Hersteller gibt es also durchaus.

Vielleicht ist Euch aufgefallen, dass ich nichts zum Einrichtungsprozess schreibe?! Dies liegt daran, dass es keinen gibt. Man schaltet das Smartphone an und man ist sofort auf dem Home Bildschirm. Dies mag etwas ungewohnt sein (ist bei den meisten Elephone Smartphones so) aber an sich wird der Einrichtungsprozess eh kaum benötigt.

Elephone P9000 Test-3 Elephone P9000 Test-8

Nach dem Einschalten muss man sich lediglich manuell mit dem WLAN verbinden und zur Einrichtung seines Google Kontos wird man beim ersten Start des Play Store eh aufgefordert.

Ich sprach von ein paar zusätzlichen Menüpunkten, gehen wir einmal ein paar durch.

„Off screen gestures“

Hier findet man Double Tap to Wake und ähnliche Funktionen wie beispielsweise die Möglichkeit die Kamera zu starten durch das Malen eines „C“ auf dem ausgeschalteten Bildschirm.

Diese Gesten funktionieren überraschend gut und es zudem erfreulich, dass man individuell wählen kann welche man aktiviert und welche nicht.

„Shortcut button settings“

Wie der Name schon sagt, kann man in diesem Menü auswählen was die vierte Hardware Taste am linken Rand des Gerätes macht. Hierbei kann man dieser Taste irgendeine App auf dem Gerät zuordnen.

Ich würde mir viel mehr wünschen, dass solche zusätzlichen Tasten wie hier verbaut werden. Im Alltag kann diese Taste um schnell die Kamera zu starten sehr hilfreich sein.

„Navigation Bar“

Kommen wir zur Home- Taste. Nach dem auspacken war mir diese Taste ein wenig ein Rätsel. Im Normalfall hat man bei Android drei Tasten, beim Elephone P9000 ist dies allerdings nicht der Fall.

Hier kommt es darauf an wie man die Home- Taste drückt. Ein einmaliges Drücken ist die Zurück- Taste, ein doppeltes Drücken die Home- Taste und ein Gedrückt halten ruft die aktive App Übersicht auf.

Sollte diese Art der Interaktion stören oder Ihr könnt Euch daran nicht gewöhnen, gibt es auch die Möglichkeit die Taste „abzuschalten“ und On Screen Buttons zu verwenden.

Elephone P9000 Test-10 Elephone P9000 Test-23 Elephone P9000 Test-25 Elephone P9000 Test-26 Elephone P9000 Test-29

Kurzum das Elephone P9000 hat eine sehr schlichte Benutzeroberfläche wo der Hersteller lediglich ein paar zusätzliche und sinnvolle Zusatzoptionen integriert hat. Daumen hoch dafür!

 

Display des Elephone P9000

Man kann es kurz machen, das 5,5 Zoll FullHD Display des Elephone P9000 ist der Hammer! Es könnte sich hierbei um eins der besten Full HD Displays handeln welches ich bisher gesehen habe.

Bilder wirken auf dem P9000 sehr lebendig und leuchtstark, fast als würden sie einem entgegenkommen.

Das Elephone P9000 im Test-13

Dabei ist das Display etwas farbenfroher eingestellt als es normal wäre. Dies sehe ich aber nicht zwingend als Nachteil.

Die maximale Helligkeit ist durchaus beachtlich und verhilft dem Smartphone zu einer guten Ablesbarkeit auch bei Sonnenschein. Hierbei ist die Helligkeitsverteilung auch sauber, in der normalen Nutzung konnte ich keine helleren Stellen auf dem Display erkennen.

Auch die Blickwinkel sind hervorragend! Egal wie man das Elephone P9000 hält man kann immer das Display problemlos ablesen.

Kurzum eine klasse Vorstellung welche das Elephone Vowney regelrecht in Grund und Boden stampft obwohl dieses sogar über ein 2K Panel verfügt.

Im Übrigen soll das Elephone P9000 auch über Gorilla Glas 3 verfügen!

Kleiner Kritikpunkt am Ende. Das Display ist nicht ganz perfekt eingesetzt, es ist natürlich nicht schief aber man kann wenn man das Smartphone in einem sehr schrägen Winkel hält den oberen Rand des LCD Labels unter dem Glas sehen. Gerade bei Sonneneinstrahlung glitzert diese Kannte ein wenig. Dies ist allerdings kein Weltuntergang.

 

Sound und Akustik

Das P9000 besitzt klassisch einen Lautsprecher auf seiner Unterseite. Leider fällt mir das Qualitätsurteil über diesen sehr schwer.

Ich habe etwas die Befürchtung bzw. eher die Hoffnung, dass ich ein Elephone P9000 mit kaputten Lautsprecher erwischt habe. Denn wenn das der normale Klang des Lautsprechers ist……

Ganz ehrlich das Elephone P9000 besitzt den schlechtesten Lautsprecher den ich jemals bei einem Smarthone gehört habe! Er ist blechern und schrill. Zudem verzerrt er extrem ab 50% Laustärke.

Selbst Systemtöne klingen furchtbar über diesen Lautsprecher! Unter 50% Lautstärke geht es so halbwegs, zugegeben 50% Lautstärke sind schon ausreichend laut für die meisten Anwendungen.

Trotzdem der Lautsprecher und dessen Qualität ist nicht verzeihbar. Ich konnte leider keinen Test zum P9000 finden wo groß auf diesen eingegangen wurde. Lediglich China Handys schreibt“ Zum Musikhören ist der Lautsprecher ab 75% Lautstärke wenig geeignet und ein deutlich blechernes Knarzen macht sich störend bemerkbar.“  http://www.chinahandys.net/elephone-p9000/

Von daher gehe ich mal davon aus, dass dies ein Normalzustand ist und der Lautsprecher wirklich „nicht das Gelbe vom Ei“ ist.

Der Kopfhörer Ausgang hingegen ist nicht Kritik würdig. Seine Qualität würde ich als guten Standard bezeichnen.

 

Kamera des Elephone P9000

Im P9000 ist ein Sony IMX258 Kamera Sensor verbaut mit 13 Megapixeln. Dieser Kamera Sensor ist sogar noch recht neu und ist in nicht vielen Smartphones bisher zu finden.

Das Elephone P9000 im Test-27

Ganz wichtig, ehe Ihr mit dem P9000 loszieht und Fotos macht, schaut erst einmal ob die Software aktuell ist. In meinem Fall gab es ein Update welches den Autofokus deutlich verbessert hat, dazu aber später mehr.

Beginnen wir mit meinem üblichen Gemeckere über die Kamera App welche Elephone bei seinen Smartphones verwendet. Im Falle des P9000 ist die Kamera App allerdings zugegeben durchaus brauchbar, wenn auch nicht sonderlich hübsch.

Elephone P9000 Test-14

Ihr habt die üblichen Funktionen wie HDR, Panoramas und Serien Bilder. Aber auch erweiterte Funktionen stehen zur Verfügung wie beispielsweise das Speichern der Bilder als RAW (.DNG).

Unterm Strich kann man mit der Kamera App arbeiten jedoch ist gerade optisch jede Menge Luft nach oben.

Kommen wir zu den Bildern. Wie üblich sind diese alle im Automatik Modus mit der Standard Kamera App gemacht und nicht nachbearbeitet.

IMG_20150126_205743 IMG_20150126_214819 IMG_20160512_104803 IMG_20160512_163442 IMG_20160512_164646IMG_20160512_173009IMG_20160512_164301 IMG_20160512_164406 IMG_20160512_165238 IMG_20160512_171455 IMG_20160517_214324

(rechte Maustaste -> in neuem Tab Öffnen für die volle Ansicht oder HIER klicken für ein ZIP Archiv mit allen Bildern)

Starten wir mit dem Positiven. Die Bilder des Elephone P9000 besitzen sowohl bei Sonnenlicht wie auch bei ungünstigeren Lichterverhältnissen eine wirklich sehr gute Schärfe und Farbdarstellung. Allgemein gefällt mir die Gesamtkomposition der vom Elephone P9000 gemachten Bilder recht gut.

Dies gilt sogar auch für ungünstige Lichtverhältnisse. Das P9000 mag kein Samsung Galaxy S7 sein aber auch bei Dunkelheit schafft das Elephone immer noch halbwegs brauchbare Bilder zu machen.

Jedoch hat die Kamera auch Schwächen. Besonders bei den Kontrasten zwischen hellen und dunklen Stellen fällt dies sehr auf. Auf vielen Bildern neigt der Himmel beispielsweise stark zum Überstrahlen, wodurch Wolken beispielsweise kaum oder gar nicht zu erkennen sind. Hier fehlt dem Smartphone etwas an Dynamik. Ähnliches gilt auch für dunkle Stellen in Bildern welche dazu neigen einfach „schwarz“ zu sein.

IMG_20160512_172709

Hier hilft auch der wirklich sehr mäßige HDR Modus nichts.

Dies macht der Video Modus fast schon etwas besser. Zwar neigt das P9000 zu sehr aggressiven Belichtungskorrekturen aber ansonsten passen die Farben, Kontraste und die allgemeine Bildstimmung sehr gut.

Der Autofokus des P9000 ist soweit OK. Er ist nicht der aller schnellste aber auch nicht der langsamste. Durch das Update welches ich anfangs erwähnte, hat seine Genauigkeit ein gutes Stück zugenommen.

Im Allgemeinen hatte ich recht wenige Bilder bei den der Fokus daneben lag.

Die Größe der gemachten Bilder liegt allgemein zwischen 4MB und 9MB, das Speichern dieser geht recht zügig, man wird also beim Fotografieren kaum dadurch ausgebremst.

 

Benchmarks des Elephone P9000

Das Herz des P9000 ist der Mediatek Helio P10. Dieser ist etwas unter dem Helio X10 angesiedelt und repräsentiert Mediateks „Premium“ Mittelklasse. Hierbei legt Mediatek besonders viel Wert auf eine hohe Energieeffizienz bei gleichzeitig einer hohen Leistung.

Dem Helio P10 stehen insgesamt 4GB RAM und 32GB ROM zur Verfügung.

Schauen wir uns einmal ein paar der üblichen Benchmarks an und wie der Helio X10 bzw. das Elephone P9000 in diesen abschneidet.

Elephone P9000 Antutu Elephone P9000 Geekbench Elephone P9000 Test-42 Elephone P9000 Test-44 Elephone P9000 Test-47 Elephone P9000 Test-48 Elephone P9000 Test-52

Die Benchmarks des P9000 sehen ganz gut aus. Der Helio P10 liefert in seiner Preisklasse Bestleistung und liegt, je nach Test, nur 0-20% hinter dem größerem Helio X10.

Verglichen mit den etwas üblicheren Konkurrenten wie beispielsweise dem Snapdragon 616 welcher im Honor 5X zu finden ist schlägt der P10 den Snapdragon 616 um gute 20-30%!

Kurzum in den diversen theoretischen Tests macht der P10 eine sehr gute Figur. Hitzeprobleme wie es beim Elephone Vowney mit seinem X10 der Fall war, konnte ich bei P9000 nicht feststellen.

 

Das Elephone P9000 im Alltag

Nur Benchmarks und Zahlen ansehen repräsentiert natürlich nicht die alltägliche Nutzung. Hier schwächeln oftmals Smartphones welche auch auf den ersten Blick sehr gut aussehen. Ich habe das P9000 nun rund eine Woche im Einsatz, dies ist natürlich nicht so lange und es ist durchaus möglich, dass mir Probleme oder Schwächen welche nach längerer Nutzung auftreten noch nicht aufgefallen sind, jedoch glaube ich ein gutes Gefühl entwickelt zu haben wie gut das P9000 wirklich ist.

Das Elephone P9000 im Test-14

Und was soll ich groß, sagen das Elephone P9000 hat mich sehr positiv überrascht. Während ich bei dem Elephone Vowney und auch dem P8000 im Alltag einige Schwächen entdeckt habe, welche mich durchaus störten, macht das P9000 einen deutlich besseren Job.

Starten wir am Anfang. Das Elephone P9000 ist ziemlich flott. Gerade bei den üblichen Alltagsanwendungen wie Facebook, WhatsApp oder einfach nur im Internet surfen hat das Smartphone 0 Probleme.

Das Elephone P9000 im Test-15

Ein Ruckeln oder Stottern konnte ich nicht feststellen. Apps starten ziemlich zügig auf dem Smartphone und auch App Downloads und die Installation dieser geht in einem hervorragenden Tempo. Dies liegt unter anderem an dem guten und schnellen verbauten WLAN Modul welches problemlos 14MB/s oder mehr schafft.

Dies beschleunigt, sofern man eine gute Internetleitung hat, große Downloads massiv. Auch das eingebaute LTE Modem scheint vernünftig zu sein, leider ist LTE in meiner Region nicht allzu schnell, weshalb ich nicht genau sagen kann zu was das P9000 praktisch in der Lage ist.

Spielen an denen beispielsweise das Honor 5X mit dem Snapdragon 616 scheiterte bereiten dem P9000 deutlich weniger Probleme. Asphalt 8 auf Hoch, N.O.V.A 3, Sniper Fury usw. laufen erstaunlich gut auf dem Elephone. Zwar mag es hier und da einen kleinen Ruckler geben, gerade bei Sniper Fury, aber das ist in einem völlig vertretbaren Rahmen.

Elephone P9000 Test-62

Bei der Nutzung des Elephone P9000 überrascht mich immer wieder das sehr gute Display welches wirklich super ist. Leider werde ich aber gerade bei Spielen auch des Öfteren wieder an den sehr schlechten Lautsprecher erinnert welcher aus meiner Sicht mit die größte Schwäche des Smartphones darstellt.

 

Akkulaufzeit

Das Elephone P9000 besitzt einen 3000mAh Starken Akku. Dieser lässt sich zum einen kabellos aufladen zum anderen über den USB C Port. Hierbei unterstützt das P9000 auch Elephones eigene Schnelladetechnik für welche aber ein spezielles Ladegerät benötigt wird.Elephone P9000 Test-66

Laut dem Akku Test von Geekbench hält das Eephone P9000 rund 4:40h bei halber Display Helligkeit durch. Dies ist etwas weniger ist als ich praktisch erreichen konnte. Hier würde ich schätzen, dass 5-6 Stunden aktive Nutzung möglich wären.

Bei meinem Youtube Test hielt das Smartphone ca. 5:30 durch, was ein brauchbarer Wert ist.

Lediglich der Standby verbraucht kam mir verhältnismäßig hoch vor.

Das Laden an einem normalen Ladegerät geht mit rund 10W relativ schnell. Ich würde zwar nicht von „Quick Charge“ sprechen aber in gut zwei Stunden ist das Smartphone wieder einsatzbereit.

 

Sonsiges

  • 5GHz WLAN wird unterstützt
  • Zusätzliche frei belegbare Taste
  • NFC

 

Fazit zum Elephone P9000 

Ich bin geneigt zu sagen, das Elephone P9000 ist eins der besseren China Smartphone, welches mir untergekommen ist. Ich hatte zwar auch schon diverse sehr gute Xiaomi Smartphones, im Test jedoch schwächeln diese gerade bei der Software etwas.

Das Elephone P9000 im Test-20

Das P9000 punktet hierbei durch ein sehr sauberes Android 6.0 welches nur mit ein paar guten Zusatzfunktionen erweitert wurde.

Auch ansonsten ist das P9000 ein ziemlich starkes Smartphone. Das Display und die Leistung sind hervorragend, die Kamera gut, lediglich der verbaute Lautsprecher ist schlecht.

Das Elephone P9000 im Test-16

Aber ansonsten ein hervorragendes China Smartphone, gerade für einen Preis von knapp unter 200€ findet man auf dem deutschen Markt nichts Vergleichbares! Wer also das Abenteuer China Smartphone wagen möchte, kann mit dem Elephone P9000 einen starken Begleiter finden!

Elephone P9000

Positiv

  • Display hervorragend
  • Schlankes Android 6.0 mit sinnvollen Erweiterungen
  • Sehr hohe Leistung 
  • Gute Kamera

 

Neutral

  • Rückseite fühlt sich verglichen mit dem restlichen Gerät deutlich billiger an

 

Negativ 

  • Der eingebaute Lautsprecher ist schlecht

 

EDIT: Anscheinend hat Elephone das Akku Problem mittlerweile in den griff bekommen!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
9 Comments
Spider

Also ich habe das P9000 selbst seit 2 Monaten.
Es ist ein Smartphone mit einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis – in Bezug auf den aktuellen Markt der China-Phones.

Das Display ist jedoch bei weitem nicht „der Hammer“. Es mag ein gutes LCD (IPS LTPS)-Display sein, gegenüber einem OLED-Display bzw. einem Super AMOLED Display von Samsung sieht es grottenschlecht aus. Von den Kontrast- und Schwarzwerten der OLEDs ist das P9000 meilenweit entfernt.
Ich habe mein 5 Jahre altes Galaxy S2 mit dem damals ersten OLED-Display daneben gelegt. Selbst das sieht bei der Farbintensität und den Schwarzwerten noch weitaus besser aus als das neue P9000.

Auch leider unterirdisch ist selbst nach dem zweiten FOTA-Systemupdate leider immer noch die Kamera. Deine hier gezeigten Fotos zeigen das Problem: Die Hell-Dunkel-Kontraste scheint die Software bzw. die Kamera nicht sauber aufzulösen und überbelichtet meist das Bild. Dann bekommen die Fotos so einen Milchschleier.
Aber auch bei Sonnenlicht und eigentlich optimalen Bedingungen verwaschen Details im Hintergrund (z.B. Baumäste), so dass aus 13 Megapixel schnell nur die Auflösung einer vergleichbaren 8 Megapixel-Kamera wird.

Der Akku mit angeblich 3.000 mAh hält bei normaler Benutzung leider auch nicht mal einen Tag.

Leider ist das Phone technisch auf dem Papier sehr gut ausgestattet, kann aber in der Realität in vielen Punkten nicht wirklich überzeugen.

Reply
Michael

Hi, vielen Dank für deinen Kommentar!

Beim Display bleibe ich dabei in dieser Preisklasse habe ich bisher nichts vergleichbares gesehen. Mit der Kamera ja, unterirdisch würde ich zwar nicht sagen (200€ Preisklasse) aber ich hätte auch mehr erwartet, gerade von einem anscheinend recht neuen Sony Sensor.

Die Akku Laufzeit war bei mir hingegen in Ordnung, was auch sinn macht bei 3000mAh.

Reply
Hans

Das ist ja so, als würden Sie einen Ferrari mit einem Fiat vergleichen. Beide sind Italiener aber kosten unterschiedlich viel. Natürlich ist das S2 ein gutes Stück älter, dennoch zwei verschiedene Preisklassen. Egal zu welcher Zeit.

Reply
Joachim

Hey, wollte mal fragen ob du bestätigen kannst, dass es sich um Elephones „eigene“ Schnellladetechnik geht wie im Test beschrieben. Bin davon ausgegangen, dass das Mediateks Schnellladetechnik „Pump Xpress“ ist.
Wie siehts mit der kompatibilität zu Herstellern anderer Quick Charge Adapter aus? Im Prinzip müsste doch jeder Adapter mit mind 5V/2A das Gerät gleich schnell Laden, da dann irgendwo der Regulator des Smartphones eingreift, oder wie habe ich das zu verstehen? Würde mich sehr über Hinweise in die Richtung freuen!

mfG

Reply
Michael

Hi, ich habe leider kein „Pump Xpress“ Ladegerät abgesehen von dem Elephone eigenen da. Aber ich vermute es handelt sich um das „Normale“ Pump Xpress, allerdings sind ja Ladegeräte welche diesen Standard unterstützen recht selten.

Reply
Michael

Hey, habe mir ebenfalls das P9000 geholt. Am Anfang war ich weder von der Performance überzeugt noch von den Lautsprechern und dem Foto. Momentan habe ich Dark Sense 3.3 (ab Morgen 4.0) drauf und ich muss sagen alles läuft flüssiger. Fotos sind besser geworden. Lautsprecher klingen nun auch wieder besser. Als Vergleichs gerät habe ich ein Note 4, dass nun jedoch defekt ist und die Reparatur zu teuer ist.Ganz klar es ist OLED Display aber es gibt wirklich nix vergleichbares in der Preisklasse. besonder

Reply
james

Der Lautsprecher kann besser sein.
Aber sonst ist das Phone für diesen Preis Top!
Schnell, super Multitasking, gute Kamera und gute Battery life.

Reply
Mike Wee (@UnMut)

Hab das Gerät jetzt seit einem Jahr, es wurde schon ein Mal ausgetauscht da der Schlitten die Simkarte nicht richtig gehalten hat (kommt öfters vor, Konstruktionsfehler). Danach war ne Weile alles ok, aber plötzlich sind dann Pixel Fehler aufgetreten (ca 2-3mm lange „milchige“ Stellen, die man nur bei weissem Hintergrund sieht). Desweiteren hab ich festgestellt, dass man von der Simkarte auf slot 2 keine Notrufe absetzen kann (Dialer bricht sofort ab ). Absolutes no go! Der Fingerabdruckscanner funktioniert nicht mehr, die Sdkarte ist locker (bei Klopfen oder schütteln kommt meldung Sdkarte eingelegt). Mit dem letzten Update haben sie jetzt auch noch das recovery zerschossen, sodass man ohne manuelles flashen keine ota Updates mehr machen kann. Schaut euch die Foren mal an. Und dann Finger weg von elephone. Ach ja, der ebay reseller von dem ich das Teil hab meldet sich natürlich auch nicht bezüglich Garantieansprüchen.

Reply
Mike Wee (@UnMut)

Ach ja, Quickcharge funktioniert auch nur sporadisch und das GPS zickt auch (bleibt manchmal beharrlich ein paar hundert Meter weiter östlich auch wenn man dann im Fluss steht. Ebayreseller ist egrow.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.