Das Anker PowerPort Wireless 5 Pad im Test

-

Dank iPhone X und iPhone 8 hat das kabellose Laden einen gewaltigen Schub bekommen. Nun unterstützen die beiden populärsten Smartphones auf dem Markt das kabellose Aufladen (iPhone X und Samsung Galaxy S8).

Dementsprechend ist natürlich der Bedarf an kabellosen Ladegeräten momentan recht hoch. Auswahl gibt es definitiv genug. Neben Modellen von den großen Herstellern wie Samsung oder Belkin gibt es auch diverse kleinere Hersteller oder sogar Kleinsthersteller, welche versuchen mit ihren Modellen zu überzeugen.

Anker kann man hingegen fast schon zu den großen Herstellern zählen. Diese haben mit dem PowerPort Wireless 5 Pad ihr neustes „günstige“ kabellose Ladepad auf den Markt gebracht.

Wollen wir uns doch einmal im Test ansehen, ob das PowerPort Wireless 5 Pad überzeugen kann und ob dieses besonders ist.

 

Das Anker PowerPort Wireless 5 Pad im Test

Anker setzt beim PowerPort Wireless 5 Pad auf das klassische Runde Pad Design. Dieses Design ist für den Hersteller sehr effizient, da im inneren auch die Ladespule Rund ist.

Beim Gehäuse setzt Anker natürlich auf Kunststoff, welcher aber auf der Oberseite mit einer leichten Softtouch Gummierung versehen wurde.

Der praktische Vorteil davon ist, dass Smartphones mit glatter Glasrückseite nicht so leicht verrutschen. Praktisch hatte ich auch wenig bis keine Probleme mit dem Herunterrutschen des iPhone X oder S8, sofern das Pad auf einer geraden Oberfläche liegt.

Als kleinen optischen Akzent setzt Anker beim PowerPort Wireless 5 Pad auf einen Hochglanz Plastikrahmen. Grundsätzlich ist das Ladegerät allerdings sehr schlicht gehalten.

Wie üblich besitzt auch dieses kabellose Ladegerät eine kleine Status LED. diese ist allerdings extrem dezent gehalten! Diese wird Euch selbst nachts nicht stören, zumal diese auf der Oberseite angebracht ist. Es wäre also auch möglich, die LED mit dem Smartphone zu verdecken.

Die Energieversorgung geschieht auch hier wie üblich über einen microUSB Port auf der Rückseite. Ihr solltet hierfür ein 2A 5V USB Ladegerät verwenden, welches wie üblich aber nicht mit im Lieferumfang liegt. Solltet Ihr keins haben wäre eine passende Empfehlung das Anker 24W 2-Port USB Ladegerät.

 

Messwerte

Kommen wir zu den Messwerten. Ganz wichtig, ich kann leider nicht genau messen wie viel Energie das Ladepad abgibt, sondern nur wie viel Energie dieses aufnimmt!

Kabelloses Laden hat eine Effizienz von ca. 60-80%, von daher kann man aber grob einschätzen, wie viel dieser aufgenommenen Energie auch im Smartphone landet.

Ich habe zwei Smartphones mit dem Anker PowerPort 5 Pad getestet, das Apple iPhone X und das Samsung Galaxy S8 Plus.

Bei der Nutzung des Samsung Galaxy S8 Plus konnte ich eine Leistungsaufnahme von 1,22A messen. Effektiv werden also ziemlich genau 1A im S8 Plus landen.

Dies ist die „Standard“ Ladegeschwindigkeit für ein kabelloses Ladegerät. Das Samsung Galaxy S8 kann allerdings auch schneller kabellos laden! Hierfür gibt es diverse kabellose Schnellladegeräte.

Wie steht es um das Apple iPhone X? Bei diesem konnte ich eine Leistungsaufnahme von 1,09A messen. Dieses wird also mit ca. 0,9A laden. Dies ist ebenfalls das Standard kabellose Ladetempo.

Achtet allerdings beim Auflegen des Smartphones auf die korrekte Positionierung (was nicht ganz leicht ist). Ist das Smartphone etwas verschoben, sinkt die Ladegeschwindigkeit sehr schnell recht stark. Leider ist es nicht ganz leicht zu erkennen ob nun das Smartphone korrekt aufliegt außer, dass das Laden langsamer geht. Im Leerlauf benötigt das Ladepad rund 0,150mW.

 

Fazit

Das PowerPort Wireless 5 Pad ist ein absolut solides und gutes kabellose Ladepad, welches ich für Nutzer des iPhone X oder iPhone 8 problemlos empfehlen kann!

Allerdings sind die Unterschiede bei kabellosen Ladepads, gerade bei denen mit „Standard“ Geschwindigkeit, sehr klein.

Hier kommt es primär auf den Formfaktor und die Optik an. Gefällt Euch das PowerPort Wireless 5 Pad? Dann spricht nichts gegen einen Kauf! In meinem Test erlaubte sich dieses keine größeren oder nennenswerte Schwäche.

Kleiner Hinweis schaut Euch auch einmal den Anker 10W Fast Wireless Charger an, gerade wenn Ihr ein Samsung Galaxy S8/S7 habt, kann sich der Aufpreis für die höhere Ladegeschwindigkeit lohnen.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Neuste Beiträge

Ein WLAN-Wasserkocher? AENO EK7S im Test

Es gibt die verrücktesten Smart-Home-Produkte. In diese Kategorie fällt auch der AENO EK7S. Beim AENO EK7S handelt es sich um einen Wasserkocher mit WLAN...

Egretech Sonic 1200 im Test: Leistung, Ladegeschwindigkeit und mehr im Detail

Egretech bietet mit der Sonic 1200 eine recht günstige, aber attraktive Powerstation mit 999 Wh Kapazität und einer Ausgangsleistung von bis zu 1200 W...

Test: Sonnenrepublik Wing12 und Wing6 – Leistungsstarke USB-Solarmodule für unterwegs

Solarenergie ist etwas Tolles, ob nun im Großen oder im Kleinen. So bieten auch diverse Hersteller portable USB-Solarmodule an, die gedacht sind, Smartphones und...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.