Die Bose Noise Cancelling Headphones 700 im Test, Boses beste Kopfhörer aller Zeiten!

Mit den „700“ hat Bose vor kurzem seine neusten Noise Cancelling Headphones auf den Markt gebracht. Die Bose 700 sollen sich dabei an Nutzer mit gehobenen Ansprüchen richten, wozu auch der Preis von satten 400€ passt.

Dafür sollen die „700“ aber auch einen hervorragenden Klang, Tragekomfort und Noise Canelling punkten.

Bose Noise Cancelling Headphones 700 Im Test 5

Dies verspricht aber natürlich jeder Hersteller von High End Kopfhörern. Kurzum ich habe mir die Bose 700 bestellt, wollen wir da doch einmal im Test schauen wie gut diese wirklich sind!

Neugierig?

 

Die Bose 700 Kopfhörer im Test

Bose hat bei den „700“ seine Designsprache etwas verändert. Die Kopfhörer wirken stärker „durchgestylt“ und weniger technisch als zu vor. So ist der Kopfbügel ein Stück weit über die Ohrmuscheln verlängert, wodurch diese etwas interessanter und „geschwungener“ aussehen.

Bose Noise Cancelling Headphones 700 Im Test 1

Design ist natürlich Geschmacksache, aber ich finde die Bose 700 wirken edler als es noch die QC 35 taten, was natürlich auch zum Preis passt.

Wo Bose der Konkurrenz etwas hinterher hinkt ist bei der Materialqualität und Wahl. Bose setzt mal wieder auf 100% Kunststoff bei den Kopfhörern, was nicht schlimm ist. Allerdings wirkt dieser matte Kunststoff den Bose nutzt verglichen mit Modellen von Sony deutlich günstiger und einfacher.

Damit will ich nicht sagen, dass die Bose 700 billig wirken, ganz im Gegenteil. Die Kopfhörer fühlen sich in der Hand ausreichend robust und stabil an. Aber es gibt klar wertigere Modelle auf dem Markt!

Bose Noise Cancelling Headphones 700 Im Test 4

Dennoch ist die Optik und Haptik als Okay einzustufen. Immerhin sind dafür die Bose 700 mit 250g angenehm leicht.

Auf der rechten Ohrmuschel der Bose 700 finden wir den Einschalter, wie auch eine Taste den Google Assistenten (oder ALEXA) aufzurufen. Auf der linken Ohrmuschel findet sich eine weitere physische Taste, welche das aktive Noise Cancelling anpasst.

Damit besitzen die Kopfhörer keine Tasten zur Musiksteuerung. Wollt Ihr Musik pausieren, lauter/leiser machen usw. müsst Ihr dafür die Touch sensitive Rückseite der rechten Ohrmuschel nutzen.

Bose Noise Cancelling Headphones 700 Im Test 3

Tippt Ihr hier beispielsweise zwei mal wird Musik pausiert bzw. fortgesetzt. Diese Art der Steuerung erfordert natürlich etwas Gewöhnung, funktioniert aber ausreichend gut!

Der Akku in den Bose Noise Cancelling Headphones 700 hält laut Bose 20 Stunden, mit Noise Cancelling! Dieser Wert kommt auch in der Praxis gut hin.

Bonuspunkte gibt es für den USB C Ladeport, über welchen die Kopfhörer in ca. 2 Stunden wieder gefüllt sind. Damit laden diese vergleichsweise langsam.

 

Tragekomfort

Wenn Bose Kopfhörer traditionell in einem Bereich überzeugen konnten, dann war es der Tragekomfort.

Daher überrascht es auch nicht dass dieser bei den Bose NC 700 fast perfekt ist!

Die Ohrpolster sind super weich und „luftig“ gepolstert. Zusätzlich sind die Ohrmuscheln recht groß, selbst für Over-Ear Kopfhörer, und die Polsterung ist sehr dick.

Bose Noise Cancelling Headphones 700 Im Test 14

Auch der Anpressdruck ist genau richtig. Fest genug, dass die Kopfhörer nicht herunterfallen, aber locker genug, dass es sich nicht anfühlt wie in einer Schraubpresse zu hängen.

Ich kann die Bose 700 stundenlang Tragen ohne „Ermüdungserscheinungen“. Daher würde ich den Tragekomfort mit einer 1 bewerten!

 

Noise Cancelling der Bose 700

Aktives Noise Cancelling ist seit Jahren eins der wichtigsten Merkmale der Bose Kopfhörer. Dieses soll laut Bose bei den 700 nochmal verbessert worden sein, verglichen mit den sehr guten QC 35 II.

Beim aktiven Noise Cancelling setzen Kopfhörer auf Mikrofone die Umgebungsgeräusche aufzeichnen und dann versuchen diese aktiv auszugleichen. ANC ist hierdurch vergleichsweise komplex und auch teuer! Sucht Ihr Kopfhörer mit gutem ANC ist es schwer etwas unter 150€ zu bekommen und selbst darüber tun sich einige Hersteller schwer.

Die Bose 700 bieten hier allerdings das beste ANC das ich bisher gehört habe! Nein der Unterschied zu den QC 35 II ist nicht gigantisch, aber die Bose 700 sind hier und da noch etwas ruhiger.

Motorgeräusche oder das Surren von Lüftern, Klimaanlagen einer Dunstabzugshaube wird von den Bose 700 fast zu 100% ausgeblendet.

Zugegeben dies ist auch die Art der Geräusche, die am besten vom ANC ausgeglichen werden können. Aber selbst Stimmen oder genereller Lärm werden ein gutes Stück gedämpft.

Nein wenn jemand direkt vor Euch steht und Euch anspricht (und Ihr nicht zusätzlich noch laut Musik hört), dann werdet Ihr dies weiterhin gedämpft hören.

Aber was ein paar Sitzreihen von Euch entfernt stattfindet, werdet Ihr mit den Bose 700 vermutlich nicht mehr hören.

Kurzum, besseres Aktives Noise Cancelling werdet Ihr kaum finden. Vielleicht bei den Sony WH-1000XM3, diese hatte ich allerdings noch nicht in den Fingern.

 

Klang der Bose Noise Cancelling Headphones 700

Bose Kopfhörer der letzten Jahre klangen immer sehr ordentlich, aber wirklich umgehauen haben diese mich um ehrlich zu sein auch nicht. Dies hat sich mit den Bose 700 etwas geändert.

Bose Noise Cancelling Headphones 700 Im Test 15

Starten wir ausnahmsweise mal beim Bass, denn dieser ist das Highlight der Kopfhörer. Die Bose 700 haben einen wirklich sehr kräftigen und satten Bass, wie ich diesen zuvor bei keinen Bose Kopfhörern gehört habe.

Der Bass hat einen sehr starken Punch und fühlt sich „groß“ an. Zwar konnte ich keine Informationen über die verbauten Treiber finden, aber ich würde darauf tippen, dass diese einen recht hohen Durchmesser haben.

Die Kopfhörer klingen schön druckvoll, dynamisch, aber dabei auch noch gut kontrolliert. Der Bass ist klar angehoben, aber überschattet den Klang nicht, sondern fügt sich schön rund ein.

Dabei ist aber nicht nur der Tiefgang stark, auch die anderen Frequenzbereiche kommen gut zur Geltung.

Die Höhen sind sauber, detailliert und sehr schön präzise. Bose hat hier einen klasse Job gemacht Brillanz und Abrundung in Balance zu bekommen.

Kopfhörer mit sehr klaren und brillanten Höhen neigen oftmals zu einer gewissen Schärfe, gerade bei „S“ Lauten. Dies hält sich aber bei den Bose 700 sehr in Grenzen. Die Kopfhörer klingen erfreulicherweise nicht anstrengend, aber dennoch sehr sauber und klar.

Bose hat hier perfekt meinen Geschmack getroffen!

Bose Noise Cancelling Headphones 700 Im Test 8

Die Mitten bei den Bose 700 sind solide. Stimmen werden gut dargestellt und besitze eine starke Verständlichkeit.

Unterm Strich würde ich den Klang der Bose Headphones 700 als sehr lebendig und dynamisch einstufen. Musik, gerade elektronische Titel oder Pop Musik klingt wunderbar kräftig und treibend.

Dies fällt auch verglichen mit den Bose QC 35 II auf, welche deutlich wärmer und träger klingen als die Bose 700.

Weitere Bonuspunkte gibt es für die sehr gute räumliche Darstellung. Musik wird schön in die Tiefe gezogen, auch wenn die klangliche Breite der Bose 700 eher durchschnittlich ausfällt. Vielleicht liegt dies auch etwas am Noise Cancelling.

Positiv ist auch die maximale Lautstärke aufgefallen. Die Bose 700 können ordentlich laut werden!

 

Fazit

Glückwunsch Bose! Die „700“ sind die besten Bluetooth Kopfhörer die ich bisher im Test hatte und ich werde diese auch privat fleißig weiternutzen und nicht wie geplant weiterverkaufen (ja die Bose 700 sind selbst gekauft).

Die Kopfhörer können einfach voll überzeugen und zwar in allen Bereichen!

Bose Noise Cancelling Headphones 700 Im Test 11

Der für mich wichtigste Bereich ist der Klang. Die Kopfhörer klingen kräftig und dynamisch. Dabei bieten diese sehr gute Höhen, aber vor allem einen kräftigen Bass.

Ja die Bose 700 machen Spaß, klingen aber auch nicht „billig“ oder übertrieben. Egal ob Ihr klassische Musik oder Drum and Bass hört, Ihr erdet Eure Freude an den Kopfhörern haben!

Hinzu kommt ein wirklich hervorragender Tragekomfort und starkes Noise Cancelling.

Gerade den Tragekomfort darf man nicht unterschätzen. Ich kann die Bose 700 stundenlang Tragen ohne irgendwelche Beschwerden oder schmerzen der Ohren.

Das Noise Cancelling ist Bose typisch sehr stark. Mehr als mit den Bose 700 werdet Ihr aktuell nicht Hintergrundgeräusche ausgeblendet bekommen.

Bose Noise Cancelling Headphones 700 Im Test 13

Das Einzige was etwas weh tut ist der Preis von 399€. Allerdings ich bereue den Kauf nicht und kann selbst zu diesem Preis eine Empfehlung für die Bose 700 aussprechen. Diese sind die besten Bluetooth Kopfhörer aktuell auf dem Markt, sofern Ihr einen spaßigen Klang mögt!

Bose Noise Cancelling Headphones 700

Positiv

  • Dynamischer und lebendiger Klang
  • Sehr guter Tragekomfort
  • Sehr gutes Noise Cancelling
  • Gute Akkulaufzeit
  • USB C Aufladen
  • Schickes Design

Neutral

  • Material könnte wertiger erscheinen
  • Hoher Preis

Negativ

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
2 Comments
Peter S.

Entscheidender negativer Punkt, wie beim Vorgänger.
Der Akku ist nicht austauschbar, auch ein Bastler wird damit Schiffbruch erleiden.

Bose bietet im Falle des Verschleißes außerhalb der Garantie lediglich ein
Austausch zu einem leicht niedrigeren Preis ggü. EVP an.

Beim Sony M3 kostet der Austausch etwa 80€, aber der Akku soll dort auch leicht austauschbar sein, ohne ambitionierter Bastler zu sein, und ein ErsatzAkku gibt es schon ab 12€.

Reply
Henning Grund

HighEnd Kopfhörer? Für nur 400€? Ich denke, Sie sollten einmal wirkliche HighEnd Kopfhörer mit denen von Bose vergleichen. Ich habe noch keinen Bose gehört, der auch nur halbwegs neutral klang.
Ich besitze den AKG K 1000. Der war und ist immer noch HighEnd. Kaufen Sie sich einen gebrauchten, wenn Sie Glück haben für weniger als 1000€, dann schmeißen Sie jeden Böse in die Ecke.
Mein Grado PS 500 ist ebenfalls sehr gut, aber für nur 700 € nicht wirklich HighEnd.
Bose hat noch nie HighEnd Kopfhörer gebaut. Sie sollten mit diesem Begriff vorsichtiger umgehen.
Sonst disqualifizieren Sie sich selbst.
Übrigens, bei einem HighEnd Kopfhörer kommt es den Käufern auf ein oder zweitausend € mehr nicht an.
Kennen Sie überhaupt Grado, Audeze etc? Die Kosten schnell mal satte 4000€.
Fazit : für lächerliche 400€ kann man nirgends einen HighEnd Kopfhörer erstehen, höchstens gebraucht.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.