Avantree Powerhouse Plus Ladestation im Test

-

Das Avantree Powerhouse wird vielleicht dem ein oder anderen Leser meines Blogs bekannt vorkommen, zu Recht denn ich habe dieses bereits vor einer Weile getestet.

Hier könnt Ihr den ausführlichen Bericht dazu lesen.

Kurzfassung, echt interessantes und hübsches Konzept was technisch sauber war, aber mit 25W Leistung über 4 USB Ports vielleicht etwas schwach auf der Brust.

Diese Kritik hat der Hersteller wohl gelesen und mich angeschrieben, man hätte einen Nachfolger in den Startlöchern das „Powerhouse Plus“ mit 40W Leistung, also fast eine Verdoppelung.

Avantree Powerhouse Plus Ladestation Test Review Ladegerät USB Schnelladegerät

Im Grunde könnte ich den Test des „Alten“ Powerhouse 1 zu 1 hierhin kopieren, denn die Beiden unterscheiden sich nur im Innenleben.

Bei dem Avantree Powerhouse Plus handelt es sich wie man auf den ersten Blick sicher erkennt, nicht um ein 08/15 Multiport USB Ladegerät. Ganz im Gegenteil, dass es sich um ein Ladegerät handelt, erkennt man erst bei einem Blick auf die Unterseite wo die vier USB Ports sind.

Avantree Powerhouse Plus Ladestation Test Review Ladegerät USB Schnelladegerät

Auf der Oberseite gibt es die diversen Blöcke, welche zwar fest positioniert sind aber mithilfe von „Gummibezügen“ sich optisch anpassen lassen, dafür liegen auch welche in Grün, Rot und Schwarz mit im Lieferumfang.

Diese Blöcke sind so angeordnet, dass sich Smartphones und auch Tablets zwischen diesen aufstellen lassen.

Avantree Powerhouse Plus Ladestation Test Review Ladegerät USB Schnelladegerät

Die vier USB Ports, welche kombiniert bis zu 8A liefern können, sind wie bereits erwähnt auf der Unterseite des Gerätes angebracht, ebenso wie der Anschluss für das Stromkabel. Auch auf der Unterseite ist eine große „Matte“ an welcher sich Klettbänder, die ebenfalls im Lieferumfang sind, anbringen lassen.

Avantree Powerhouse Plus Ladestation Test Review Ladegerät USB Schnelladegerät

Mithilfe dieser lassen sich die Ladekabel passend auf der Unterseite befestigen und an der richtigen Stelle unter der Außenwand hochführen.

Avantree Powerhouse Plus Ladestation Test Review Ladegerät USB Schnelladegerät

Optisch ist das Avantree Powerhouse Plus wirklich etwas Besonderes( red dot design award winner) aber auch die Verarbeitung ist makellos, was man bei einem Preis von 50€ aber auch erwarten kann.

Wie teste ich?

Grundsätzlich messe ich Spannung und Stromstärke mit einem „PortaPow Premium USB + DC Power Monitor Leistungsmesser / Leistungsmessgerät Digital Multimeter Amperemeter V2“.

Dieses liefert eine Messgenauigkeit auf bis zu 0.0001 A-0.0001 V.

Als konstante Last nutze ich USB Widerstände. Mit diesen werde ich das Netzteil ca. 4 Stunden mit 90+% Last „quälen“ wobei ich die Temperatur messe und schaue ob es Auffälligkeiten (oder sogar Ausfälle) gibt.

Zu guter Letzt checke ich ob es an verschiedenen Endgeräten „Probleme“ beim Laden gibt.

Das Messen des Stromverbrauchs im Leerlauf geschieht mit einem Voltcraft Energy Logger 4000.

 

Testergebnis und Fazit zum Powerhouse Plus von Avantree

Ja Avantree hat meinen einzigen großen Kritikpunkt am Powerhouse behoben. Die vier USB Ports des Avantree liefern allesamt die gleiche Leistung, ein deutlicher Vorteil gegenüber dem „ein schneller Port + 3 Langsame“ des Vorgängers.

Avantree Powerhouse Plus Ladestation Test Review Ladegerät USB Schnelladegerät

Hierbei ist aber wichtig zu sagen, dass die USB Ports nicht nur theoretisch alle gleich schnell sind, sondern es praktisch keinerlei Unterschied macht, welchen Ihr nutzt. Dies ist nicht selbstverständlich, ich hatte schon Powerbanks wo dies nicht der Fall war, trotz der Angabe, dass alle Ports die gleiche Leistung liefern.

Im Allgemeinen scheint das Ladegerät auch genug Reserven zu haben, dies merkt man oft an der Spannung der USB Ports. Wenn diese bei höherer Last stark einbricht, ist dies oft ein Zeichen dafür, dass die Elektronik am Ende ist. Dies war beim Avantree nicht der Fall. Unter sämtlichen Lastsituationen lag die Spannung fast konstant bei genau 5V.

Avantree Powerhouse Plus Ladestation Test Review Ladegerät USB Schnelladegerät

Die erreichte Ladegeschwindigkeit würde ich im mittleren Oberfeld einstufen. Mein iPad 4 erreichte z.B. 1,84A hier wären ca. 2A maximal möglich, beim Samsung Note 3 und Lenovo K3 Note ebenso bei den beiden Powerbanks die ich an diesem Netzteil getestet habe, hat das Powerhouse Plus das Maximum der möglichen Geschwindigkeit erreicht.

Avantree Powerhouse Plus Ladestation Test Review Ladegerät USB Schnelladegerät

Von daher hier gibt es nichts zu bemängeln.

Unterm Strich müsst Ihr entscheiden, ist Euch die auffällige Optik und die Möglichkeit Eure Smartphones zu präsentieren, der Aufpreis gegenüber einem normalen Multiport- Ladegerät wert?

Wenn ja für ca. 55€ bekommt ihr optisch wahrlich etwas Ungewöhnliches mit solider Elektronik, die sich auch nicht hinter z.B. Ladegeräten von Anker verstecken muss.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Neuste Beiträge

Arzopa Z1FC im Test, portabler Monitor mit 144 Hz und einer hohen Helligkeit

Mit dem Z1FC bietet Arzopa einen portablen 16 Zoll “Gaming” Monitor an. Dieser externe Monitor für dein Notebook, Spielekonsole usw. bietet eine Bildwiederholungsrate von...

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.