ARKIN ChargeLoop, microUSB Kabel für den Schlüsselanhänger im Test

-

Als regelmäßiger Nutzer einer Powerbank welche zum festen Bestandteil meiner Tasche gehört, stehe ich des Öfteren vor dem „Kabel“ Problem. Kurzum ich habe die Powerbank in meine Tasche gesteckt aber vergessen ein microUSB Kabel mit einzupacken…. Blöde Situation.

Für diesen Zweck gibt es den ARKIN ChargeLoop, ein Kabel für den Schlüsselanhänger.

Der ARKIN ChargeLoop 

Der ChargeLoop ist ein kurzes Flachband microUSB Kabel an einem Anhänger welcher einem erlaubt dieses an seinem Schlüsselbund zu befestigen.

ARKIN ChargeLoop, microUSB Kabel für den Schlüsselanhänger im Test-1

Hierbei muss ich allerdings ehrlich sein, ich kann mir weniger vorstellen mit einem microUSB Kabel an meinem Schlüsselbund herum zu laufen. Dieses Kabel ist aus meiner sich viel praktischer in seiner „Ausgehtasche“ aufzubewahren. Dank der Flachbandbauweise und dem Anhänger welcher die beiden Enden zusammenhält ist beispielsweise ein verheddern unmöglich.

ARKIN ChargeLoop, microUSB Kabel für den Schlüsselanhänger im Test-3

Der Anhänger, in welchen die beiden Enden des Kabels hineingesteckt werden, besteht dabei aus Metall. Die Stecker des Kabels hingegen sind lediglich aus Kunststoff gefertigt.

ARKIN ChargeLoop, microUSB Kabel für den Schlüsselanhänger im Test-5

Das Kabel selbst besitzt eine solide wirkende Gummiummantelung. Hierbei stehen Euch fünf Farben zur Auswahl. Schwarz, weiß, blau, pink und orange. Meine beiden Kabel sind wie man auf den Bildern erkennen kann in dem sehr knalligen Orange.

ARKIN ChargeLoop, microUSB Kabel für den Schlüsselanhänger im Test-6

Die Ladegeschwindigkeit, welche ich mit dem Kabel erreichen konnte, war soweit ganz gut. Zwar gibt es aus dieser Sicht sicherlich noch schnellere Kabel (Anker PowerLine) aber die kurze Länge hilft hier ungemein.

 

Fazit zum ARKIN ChargeLoop microUSB Kabel für den Schlüsselbund

Braucht man so etwas wie den ARKIN ChargeLoop? Nein natürlich nicht, aber ob so etwas nützlich für Euch sein kann hängt davon ab ob Ihr schon mal das Haus verlassen und ein Ladekabel vergessen habt, welches Ihr benötigt hättet.

Sollte Euch so etwas passieren, dass Ihr beispielsweise eine Powerbank eingepackt habt aber kein Kabel dann kann so ein platzsparendes Model wie der ARKIN ChargeLoop durchaus sinnvoll sein.

ARKIN ChargeLoop, microUSB Kabel für den Schlüsselanhänger im Test-4

Es kann in der Tasche sich nicht verheddern oder verknoten und nimmt zudem wenig Platz weg.

Der Preis von 6,99€ ist fair aus meiner Sicht, klar es gibt billigere microUSB Kabel welche auch Ihren Job gut machen aber sowas wie der ChargeLoop ist ein Komfortprodukt dementsprechend ist es normal, dass man etwas draufzahlt.

PS. Den ChargeLoop gibt es auch mit Apple Lightning Port für einen Euro mehr.

ARKIN ChargeLoop 1.0 - praktischer Schlüsselanhänger, Micro USB...
  • KLASSISCHE OPTIK – Das einfache, schlichte Design des ARKIN...
  • VOLLER AKKU AUCH UNTERWEGS - Mit Hilfe des ARKIN ChargeLoop 1.0...
  • SCHNELLES LADEN - Dieses äußerst leistungsstarke Tool für...
  • PERFEKTE PASSFORM – beim Laden und am Schlüsselbund ein...
  • SEHR ROBUST - Dank den abgerundeten, stabilen Kunststoff-Köpfen...

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Neuste Beiträge

Samsung Galaxy S24 Ultra im Test, hohe Leistung, fantastisches Display, super Kameras, aber was ist mit der KI?

Es ist da, das vermutlich wichtigste Android Smartphone des Jahres, das S24 Ultra. Wenn wir Samsung dabei glauben wollen, ist dieses schneller, besser, toller...

Empfehlung! Eine fantastische Gaming Maus, NZXT Lift 2 im Test

Mit der Lift 2 hat NZXT eine neue High End Gaming Maus auf den Markt gebracht. Diese soll durch ein extra leichtes Design, wie...

Top Smarte Türklingel ohne Abo! Tapo D230 Smarte Batterie -Video-Türklingel im Test

TP-Link hat mit seiner Tapo Marke ein beachtliches Sortiment an durchaus guten Smart Home Produkten aufgebaut. Dieses wird nun mit der Tapo D230S1 Smarten...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.