Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

-

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an.

Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung von bis zu 67W, wie auch 3x USB Ports und ein extrem kompaktes Design mit einklappbaren Stecker. Gerade Letzteres ist „einmalig“ und verkleinert das Packmaß des Ladegerätes ein gutes Stück.

Aber wie sieht es technisch aus? Kann hier das Anker A2669 Prime 67W GaN überzeugen?

Finden wir dies im Test heraus!

 

Anker A2669 Prime 67W GaN im Test

Sicherlich ein spannender Faktor am Anker A2669 Prime sind die Abmessungen. So misst das Ladegerät ohne Stecker 38 x 39,5 x 50 mm.

Für ein Ladegerät mit 67W und 3 Ports ist dies kompakt, aber auch nicht winzig. Ähnliches gilt auch fürs Gewicht, welches mit 159g etwas höher als ich erwartet hätte, gibt dem Ladegerät aber ein gewisses Gefühl von Wertigkeit.

  • Anker Prime 67W – 75,05 cm³ – 159 g
  • Anker 735 65W – 72,73 cm³ – 141 g
  • Ugreen Nexode Pro 65W – 69,12 cm³ – 127 g

Spannenderweise ist das “alte” Anker 735 an sich kompakter und auch leichter! Ganz zu schweigen vom Ugreen Nexode Pro 65W.

Allerdings hat das Anker Prime 67W noch ein Ass im Ärmel. So lässt sich bei diesem der Stecker umklappen, was das Packmaß des Ladegerätes doch ein gutes Stück reduziert.

 

Anschlüsse des Anker Prime 67W

Das Anker Prime 67W verfügt über 2x USB C Ports und 1x USB A.

  • USB C 1 und 2 – 67W USB PD – 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/3,35A
  • USB A – Quick Charge 18W und 22,5W Super Charge – 4,5V/5A, 5V/4,5A, 9V/2A, 12V/1,5A

Zunächst bieten beide USB C Ports des Ladegerätes bis zu 67W nach dem USB PD Standard. Eine ungewöhnliche Leistung, so haben wir auf der 20V Stufe 3,35A. Praktisch wird sich dieses Ladegerät an den meisten Endgeräten aber wie ein 65W Ladegerät verhalten.

Damit ist dieses für Smartphones und Tablets mehr als ausreichend leistungsstark, wie auch für kleinere bis mittelgroße Notebooks.

Zusätzlich haben wir einen USB A Port welcher Quick Charge und Huawei Super Charge unterstützt.

 

Maximal 67 W, drosselung

Das Anker Prime 67W besitzt eine maximale Leistung von 67W, welche allerdings theoretisch über beide USB C Ports abrufbar ist.

Entsprechend werden die Ports des Ladegerätes gedrosselt, wenn du mehrere gleichzeitig nutzt.

Nutzt Du beispielsweise beide USB C Ports gleichzeitig werden diese auf 45W + 20W gedrosselt.

 

Große PPS Stufe

Erfreulicherweise hat das Anker A2669 eine sehr große PPS Stufe.

  • 3,3-11V bei bis zu 5A

Damit ist das Ladegerät in der Lage auch die Samsung “Ultra” Smartphones, wie das S24 Ultra, mit dem vollen Tempo zu laden.

Die “bis 5A” PPS Stufe ist dabei für ein Ladegerät dieser Klasse absolut nicht selbstverständlich! Die meisten Ladegeräte bieten hier nur eine bis 3A PPS Stufe, welche nicht reicht um ein S24 Ultra mit vollem Tempo zu laden.

Info: PPS steht für Programmable Power Supply. Im herkömmlichen USB Power Delivery stehen deinem Smartphone mehrere Spannungsstufen zur Verfügung, normalerweise 5V, 9V, 15V und 20V. Ihr Gerät kann eine dieser Stufen auswählen, um aufgeladen zu werden. Mit PPS kann dein Smartphone jedoch innerhalb eines bestimmten Bereichs, beispielsweise 3,3-11V, frei eine Spannung wählen. Wenn dein Smartphone beispielsweise denkt, dass es ideal wäre, mit 6,5V aufgeladen zu werden, kann ein PPS-Ladegerät genau diese Spannung liefern.

Einige Smartphones wie die Modelle der Samsung S20/S21/S22/S23/S24 Serie benötigen PPS, um die maximale Ladeleistung zu erreichen, siehe beispielsweise das Laden des S24 Ultra. Ein S24 Ultra kann mit einem herkömmlichen USB PD Ladegerät mit maximal +-25W laden, während es an einem PPS-Ladegerät mit 45W geladen werden kann. Falls dein Smartphone PPS nicht unterstützt, ignoriert es diese Funktion einfach und behandelt das Ladegerät wie ein herkömmliches USB PD Ladegerät.

 

Belastungstest

Ich habe mit dem Anker Prime 67W GaN meinen üblichen Belastungstest durchgeführt. Hierbei habe ich das Ladegerät ca. 6 Stunden mithilfe einer elektronischen Last zu 100% ausgelastet, um zu überprüfen ob das Ladegerät seine Leistung konstant liefern kann.

Erfreulicherweise scheint das Anker Prime 67W GaN überhaupt keine Temperatur-Probleme zu haben!

So hat sich dieses nicht einmal übermäßig erwärmt. So blieb die Temperatur nach rund 3 Stunden weiter unter 60 Grad, was für ein USB Ladegerät sehr kühl ist.

 

Unterstützte Ladestandards

Mithilfe meiner Messgeräte kann ich auslesen welche Ladestandards ein USB Ladegerät unterstützt.

USB C

  • USB PD 3.0 67W
  • Apple 5V/2,4A
  • BC1.2
  • Samsung AFC 9V 12V
  • Huawei FCP 5V 9V 12V
  • Huawei SCP 3,3-12V 22W
  • QC 2.0 5V 9V 12V
  • QC 3.0 11,97V Max

 

USB A

  • Apple 5V/2,4A
  • BC1.2
  • Samsung AFC 9V 12V
  • Huawei FCP 5V 9V 12V
  • Huawei SCP 3,3-12V 22W
  • QC 2.0 5V 9V 12V
  • QC 3.0 12,01V Max

 

Ladetempo / Kompatibilität

Zu erwartendes Ladetempo
Apple iPads +++
Apple iPhones +++
Apple MacBooks ++
Google Pixel +++
Huawei Smartphones +
OnePlus Smartphones +
Realme Smartphones +
Samsung Galaxy Smartphones („S“ Serie) +++
Windows Notebooks (Dell XPS, ASUS usw.) ++
  • +++ = „perfekt“ maximal mögliches Ladetempo zu erwarten
  • ++ = sehr hohes Ladetempo zu erwarten
  • + = flottes Ladetempo zu erwarten
  • 0 = „Standard“ Ladetempo zu erwarten
  • – = langsames Ladetempo zu erwarten
  • — = nicht kompatibel oder nur sehr eingeschränkt geeignet

Dank der Leistung von bis zu 67 W und der großen PPS Stufe ist das Anker Prime 67W wunderbar für sämtliche iPhones, Google Pixel und auch Samsung Galaxy Modelle geeignet.

Ebenso ist das Ladegerät für Tablets wie die iPhones und sogar kleinere Notebooks interessant.

 

Spannungsstabilität

Die Spannungsstabilität ist bei USB Power Delivery Ladegeräten aus Sicht des Ladetempos nicht mehr ganz so wichtig, wie es bei klassischen USB-A Ladegeräten noch der Fall war.

Hier ist diese vor allem wichtig als Zeichen, wie gut und stabil die Elektronik ist. Zudem ist es natürlich wichtig, dass die Spannung innerhalb gewisser Grenzwerte bleibt.

Erfreulicherweise sieht hier alles gut aus. Die Spannungsstabilität ist als leicht überdurchschnittlich zu bezeichnen.

 

Effizienz

Kommen wir zu guter Letzt noch auf die Effizienz des Ladegerätes zu sprechen. Hierbei vergleiche ich die Leistung, die das Anker Prime 67W GaN bei verschiedenen Laststufen aufnimmt mit der Energie, die am Ende nutzbar ist.

Eine höhere Effizienz ist ein gutes Zeichen für eine wertige Elektronik, gut für deinen Geldbeutel und sorgt für weniger Abwärme.

Da die Abwärme des Anker Prime 67W GaN beim Belastungstest sehr niedrig war, ist mit einer recht guten Effizienz zu rechnen.

Und ja die Effizienz des Anker Prime 67W GaN sieht sehr gut aus! So schwankt diese zwischen 77% und 92,6%.

Die 77% bei sehr niedriger Last sind zugegeben nicht fantastisch, aber soweit ok. Die 92,6% bei Volllast hingegen sind mit gutem Gewissen als fantastisch zu bezeichnen.

Dies sehen wir auch im Vergleich mit zwei ähnlichen Ladegeräten, dem Ugreen Nexode Pro 65W und dem Anker 735.

So bieten beide (vor allem das Ugreen) eine etwas bessere minimale Effizienz, aber in der Effizienz bei höheren Lasten ist das Anker Prime 67W GaN nicht zu schlagen.

 

Fazit

Das Anker Prime 67W ist ein fantastisches Ladegerät! Dieses zählt klar zu den besten seiner Klasse.

Wir haben zwei sehr Leistungsfähige USB C Ports mit bis zu 67 W Leistung und großer “bis 5A” PPS Stufe. Hierdurch kann das Anker Prime 67W nicht nur iPhones mit dem vollen Tempo laden, sondern auch die Google Pixel Modelle, wie auch die Samsung “Ultra” Smartphones.

Dieses ist also sehr universell kompatibel. Prinzipiell eignet sich dieses sogar für kleinere Notebooks. Auch da das Ladegerät mit dauerhafter Last anscheinend keine Probleme hat und sich sogar vergleichsweise wenig erwärmt.

Dies liegt auch an der sehr guten maximalen Effizienz. Hinzu kommt das kompakte Design und der wegklappbare Stecker.

Kurzum, das Anker Prime 67W ist ein fantastisches Ladegerät! Allerdings würde ich mir auch einmal das ältere Anker 735 ansehen, welches technisch sehr ähnlich ist und teils günstiger zu bekommen ist.

67W USB-C Ladegerät, Anker Prime GaN Netzteil, 3 Port PPS...

  • bis zu 67 W über USB C
  • 3-Ports
  • große 3,3-11V bei bis zu 5A PPS Stufe
  • geringe Hitzeentwicklung
  • kompaktes Design
  • gute Effizienz zwischen 77% und 92,6%

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Neuste Beiträge

Anker Zolo Power Bank 20K 30W A1689: Preiswerte Powerbank mit integriertem Kabel, aber Hitzeproblemen

Ankers Powerbanks machen mir in letzter Zeit wieder etwas mehr Freude. Anker hatte gefühlt einen kleinen Durchhänger, aber nun haben sie einige interessante Modelle...

Der ECOVACS DEEBOT N20 PRO PLUS im Test, toller Saugroboter mit beutelloser Absaugstation

Mit dem N20 PRO PLUS bietet ECOVACS einen extrem spannenden Saugroboter an. Warum? Dieser verfügt über eine beutellose Absaugstation! Es ist unfassbar nervig, dass...

LG gram 15.6″ SuperSlim (15Z90RT) im Test: Kompakt, Leicht und Leistungsfähig

LG belegt mit seinen Notebooks eine besondere Nische. So sind die LG Notebooks kompromisslos leicht und kompakt. Das LG gram 15.6" SuperSlim, um welches...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

4 Kommentare

  1. Hallo Michael!

    Wieder einmal ein absolut hochwertiger und umfangreicher Test eines PPS Ladegerätes. Genial, wichtig und richtig finde ich auch, dass auch hier wieder exakt der PPS Modus am Beispiel erklärt wurde. Tip top. Daumen weit oben!

    VG, Jürgen B.

  2. „ein fantastisches Ladegerät!“ ??
    das ding ist im Vergleich zu anderen GAN Ladern der vorigen Generation viel zu schwer und massiv,
    anstatt, dass die Ladegeräte mit jeder GAN Generation leichter mit höherer Energiedichte werden sollten,
    passiert hier bei Anker exakt das Gegenteil!?? Ich sehe das eher als FAIL als Fantastisch..

    Hier mal ein Gegenbeispiel mit dem 4smarts 65W, was die gleichen Anschlüße hat und nur 90gr wiegt,
    also fast nur die Hälfte !! (Das Gewicht stimmt, habe auch so eines.)
    http://www.mindfactory.de/product_info.php/4smarts-Ladegeraet-PDPlug-Trio-65W-GaN-2C-1A-weiss_1487259.html

  3. Hallo Michael,

    könntest Du bei Gelegenheit das 100 Watt Modell testen, ob bei dem das gleiche mit PPS so verbaut worden ist?

    LG Carsten

  4. Würde mich über einen Test des Minix NEO P1 freuen, klein und mit Reiseadapter wäre genau was ich suche. Schade dass Anker so etwas nicht hat. Tolle Seite und hilfreiche Artikel übrigens!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.