AMEGAT PBQ2010 20000 mAh Omnia II 30W Powerbank im Test

-

AMEGAT ist ein noch recht neuer spannender Hersteller im Powerbank/Ladegerät Bereich. Gerade die AMEGAT Powerbank 140W 27600mAh ist eine fantastische Powerbank.

In diesem Test soll es aber um ein etwas kleineres und günstigeres Modell gehen, die AMEGAT PBQ2010.

Bei dieser handelt es sich um eine 20000 mAh Powerbank mit einer Leistung von 30W. Also eine potenziell vernünftige, aber auch nicht außergewöhnliche Powerbank.

Wollen wir uns diese dennoch einmal im Test ansehen!

An dieser Stelle vielen Dank an AMEGAT für das zur Verfügung stellen der PBQ2010 für diesen Test.

 

AMEGAT PBQ2010 Powerbank im Test

Mit 146 x 73,5 x 22,5 mm und einem Gewicht von 376 g ist die AMEGAT PBQ2010 eine durchschnittlich bis kompakte Powerbank für die beworbene Kapazität von 20000 mAh.

Dabei würde ich das Design und auch die Haptik dieser als gut bezeichnen! Wir haben auf der Ober- und Unterseite einen dunkel-silbernen Kunststoff und einen schwarzen Rahmen.

Die Powerbank wirkt massiv und stabil gebaut, keine Klagen hier.

Zur Überprüfung des Ladezustandes besitzt diese vier weiße Status-LEDs.

 

Anschlüsse der Powerbank

Die Omnia II 30W Powerbank besitzt 2x USB C und 1x USB A

  • USB C 1 und 2 – 30W USB Power Delivery – 5V/3A, 9V/3A, 12V/2,5A, 15V/2A, 20V/1,5A
  • USB A – Quick Charge und 22,5W Super Charge – 4,5V/5A, 5V/4,5A, 9V/2A, 12V/1,5A

Beide USB C Ports der Powerbank können grundsätzlich bis zu 30W Leistung nach dem USB Power Delivery Standard liefern. Dies ist der von der EU vorgeschriebene Ladestandard, welcher entsprechend von Apple, Samsung, Google usw. unterstützt wird.

Die Leistung von 30W ist ausreichend für die meisten Smartphones, wie auch beispielsweise für die Nintendo Switch.

Zudem haben wir einen USB A Ausgang welcher 18W nach Quick Charge und 22,5W nach dem Super Charge Standard liefern kann.

Über die USB C Ports wird die Powerbank auch geladen. Laut Hersteller ebenfalls mit bis zu 30W.

 

Auch mit PPS

Erfreulicherweise unterstützen die USB C Ports PPS.

  • 3,3 – 11V bei bis zu 3A
  • 3,3 – 16V bei bis zu 2A

Für die Leistung von 30W sind dies recht große PPS-Stufen, welche ausreichen die diversen Samsung Smartphones mit +- 25-28W zu laden.

 

Die Kapazität der AMEGAT Powerbank

AMEGAT wirbt bei der PBQ2010 mit einer Kapazität von 20000 mAh. Diese Angabe bezieht sich aber auf die Kapazität der im Inneren verbauten Akkuzellen.

Wie sieht die praktische Kapazität der Powerbank aus?

Wh mAh % der HA
5V/2A 69.095 18674 93%
9V/1A 68.839 18605 93%
9V/3A 64.478 17426 87%
20V/1A 64.922 17546 88%
20V/1,5A 66.796 18053 90%

 

Dies sieht sehr gut aus! Im Test erreichte die Powerbank zwischen 17426 mAh und 18674 mAh bzw. 64,478 Wh und 69,095 Wh.

Dies entspricht einer Spanne von 87% bis 93% der Herstellerangabe, was ein Spitzenwert ist! Normal ist ein Bereich 80-90%, über 90% “echte nutzbare” Kapazität ist sehr selten.

 

Ladegeschwindigkeit

Zu erwartendes Ladetempo
Apple iPads +
Apple iPhones +++
Apple MacBooks 0
Google Pixel +++
Huawei Smartphones ++
OnePlus Smartphones +
Realme Smartphones +
Samsung Galaxy Smartphones („S“ Serie) ++
Windows Notebooks (Dell XPS, ASUS usw.)

 

+++ = „perfekt“ maximal mögliches Ladetempo zu erwarten
++ = sehr hohes Ladetempo zu erwarten
+ = flottes Ladetempo zu erwarten
0 = „Standard“ Ladetempo zu erwarten
– = Langsames Ladetempo zu erwarten
— = nicht kompatibel oder nur sehr eingeschränkt geeignet

Mit einer Ausgangsleistung von 30W und der bis 3A PPS Stufe ist die AMEGAT PBQ2010 ausreichend leistungsstark für die meisten westlichen Smartphones. So kannst du beispielsweise die Apple iPhones, wie auch die Google Pixel und kleineren Samsung Smartphones an dieser mit dem vollen Tempo laden.

Auch für Tablets wie dem iPad oder die Nintendo Switch ist die Powerbank gut nutzbar.

Für ganz große Geräte wie Notebooks oder große Tablets ist diese allerdings nicht optimal bzw. nicht geeignet.

 

Ladedauer

Prinzipiell kann die AMEGAT PBQ2010 mit bis zu 30W geladen werden. Allerdings gibt es hier ein paar Auffälligkeiten.

AMEGAT PBQ2010 Ladedauer

So kannst du sehen, dass das Ladetempo der Powerbank oft einbricht bzw. im Test 2 sogar nach dem Einbrechen wieder ansteigt. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Powerbank beim Laden Probleme mit der Hitzeentwicklung hat. Sie also das Ladetempo drosselt, um ein Überhitzen zu verhindern.

Eine vollständige Ladung dauert so ca. 4:30 – 4:45h. Dies ist akzeptabel, aber auch nicht beeindruckend.

 

Fazit zur AMEGAT PBQ2010 20000 mAh Omnia II

Die AMEGAT 20000 mAh Omnia II mit 30W Ausgangsleistung ist eine grundsolide Powerbank.

Suchst du eine einfache Powerbank mit guter Kapazität für dein iPhone, Google Pixel oder Samsung “A” Smartphone, dann ist die AMEGAT PBQ2010 eine gute Wahl.

Diese macht einen wertigen Eindruck, konnte im Test eine hohe echte Kapazität von bis zu 18674 mAh erreichen.

Der 30W USB-C Ausgang ist leistungsstark genug für die meisten Smartphones und auch die diversen Samsung Modelle, dank der Unterstützung von PPS.

Das Laden der Powerbank könnte einen Hauch schneller gehen, aber mit 4:30h ist dies auch nicht zu langsam für ein Modell dieser Klasse.

AMEGAT Powerbank 20000mAh, 30W Fast Charging Power Bank USB C...
  • 30W Schnelles Aufladen: Mit bidirektionalem PD 30W USB C IN & OUT...
  • Massive 20000mAh Kapazität: Mit einer beachtlichen...
  • 30W High-Speed Aufladen: Die 30W Schnellladefunktion ermöglicht...
  • Umfassender Schutz: Seien Sie beruhigt, während Sie Ihre Geräte...
  • Überlegenes Design: Bei AMEGAT kombinieren wir Funktionalität...

Kurzum, die AMEGAT 20000 mAh Omnia II mit 30W Ausgangsleistung ist eine gute und moderne Powerbank und absolut empfehlenswert, wenn du diese zu einem fairen Preis bekommst (+- 30€).

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Sind Solar Powerbanks empfehlenswert? (meist nein!) Zahlen und Messwerte!

Das Konzept Solar-Powerbanks, also Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel, klingt im ersten Moment toll! Du hast einen Akku, welcher sich von alleine auflädt. Allerdings sind...

Neuste Beiträge

Arzopa Z1FC im Test, portabler Monitor mit 144 Hz und einer hohen Helligkeit

Mit dem Z1FC bietet Arzopa einen portablen 16 Zoll “Gaming” Monitor an. Dieser externe Monitor für dein Notebook, Spielekonsole usw. bietet eine Bildwiederholungsrate von...

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.